Bereit, das Outdoor-Abenteuer von „COUCHFLUCHT“ anzuschauen?

Schau, was deine Freunde erleben.

COUCHFLUCHT

Best of Solingens Abenteuerpfade

Best of Solingens Abenteuerpfade

05:32
24,3 km
4,4 km/h
750 m
740 m

Tourenverlauf

Start
207 m
859 m
1,54 km
2,87 km
4,42 km
5,12 km
6,99 km
22,9 km
24,3 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

COUCHFLUCHT und Ninaphiline waren wandern.

11. August 2019

Kommentare

  • Naturliebhabär 🐻🚶🚴🏼‍♂️🏃

    Auch diese Runde sieht wieder sehr verlockend und nicht gerade unanstrengend aus 👍🏻

    • 11. August 2019

  • COUCHFLUCHT

    Auf jeden Fall, die Ecke ist einfach zu schön! Wie ein Tag Urlaub! 😍
    Ich hoffe, ich schaffe morgen noch eine Beschreibung der Tour zu ergänzen. War jedenfalls echt eine Hammer Runde, und anstrengend muss sein, in drei Wochen gehts ja auf den Alpe Adria Trail 🤗

    • 11. August 2019

  • COUCHFLUCHT

    Schon wieder war ich am Wochenende im Bergischen Land unterwegs, weil es für mich wirklich einer der schönsten Wanderregionen in der Umgebung ist. 😊

    Und natürlich weil ich hier so wunderbar Höhenmeter sammeln kann, um für den bald anstehenden Alpe-Adria-Trail zu trainieren.

    Bergauf, bergab lautete also die Devise bei dieser recht anspruchsvollen Rundwanderung .

    Am Müngstener Brückenpark mit der beeindruckenden Eisenbahnbrücke und ein wenig Erlebnisgastronomie ging es los, zunächst immer an der Wupper entlang, bis
    wir nach ca. einer Stunde das schnuckelige Solingen-Unterburg mit seinen feinen Fachwerkhäusern erreichten.
    Hier unbedingt den ersten Stop einlegen und am Cafe Meyer einen der megaleckeren Kuchen probieren. Mhm…..
    Weiter geht’s ziemlich steil bergauf bis zu Schloss Burg, wo es immer etwas wuselig ist, aber deswegen nicht weniger schön.
    Sowohl die Aussicht von der Seilbahn-Bergstation als auch eine Besichtigung der Ritterburg sind wirklich empfehlenswert.
    Oh, und wo wir gerade beim Essen waren 😉 Außer den berühmten bergischen Waffeln oder einer bergischen Kaffeetafel empfehle ich Euch hier ein Eis in der Bergischen
    Zwiebackmanufaktur, wo es – wie es der Name verspricht – natürlich nicht nur leckere Eissorten, sondern auch Zwieback in sämtlichen exotischen Geschmacksvarianten gibt
    (ich sag nur Orange-Rosmarin, Creme Brulee oder Kirsch-Streusel…)

    Aber nun zurück zur Wanderung. 😊 Die nächsten Highlights auf dem Weg sind das Kriegerdenkmal und der aussichtsreiche Diederichtempel mit Blick auf Unterburg und die Wupper.

    An der Sengbachtalsperre herrscht fast schon Kanada-Flair. Über die Wupperbrücke geht es am Campingplatz Glüder, und dann über den tollen Erzgebirgspfad zu den Balkhauser Kotten.
    Hier gibt s kostenfrei ein kleines Museum zur Schleiferei zu bestaunen und dazu draußen einen unheimlich idyllischen Biergarten an der Wupper.

    Ab hier beginnt nun mein Lieblingsabschnitt der Wanderung. Ich liebe die Weitsicht am bald erreichten Pfaffenberg (übrigens schon wieder ein tolles Lokal).
    An einer zutraulichen Herde schottischer Hochlandviecher vorbei geht es wieder bergauf zu einer atemberaubenden Aussicht über die Wupper, die Balkhauser Kotten und die umgebenden
    Waldgebiete. Einfach herrlich! Wir folgen dann weiter kleine Pfaden durch Wälder und über ein paar Felder, bis wir wieder den Müngstener Brückenpark erreichen und uns hier noch die beste
    Herzwaffel am Stiel der Welt gönnen.

    Da der ganze Tag so schön war, beschließen wir sogar noch eine Extrarunde anzuschließen, sozusagen der „Bonustrack“, der uns zum Abschluss noch eine fantastische Aussicht auf die Müngstener Brücke beschert.

    Eine herrliche Runde mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten (wie ihr sicher schon gemerkt habt.. 😉

    • 12. August 2019

  • Naturliebhabär 🐻🚶🚴🏼‍♂️🏃

    Wieder was Neues gelernt, die Zwiebackmanufaktur kannte ich bisher noch gar nicht.
    Auf deinen Touren sehe ich immer viele Möglichkeiten zur Einkehr 😁😉.
    Alpe-Adria-Trail werde ich mit Spannung (natürlich auch auf deinem Blog) verfolgen und wünsche Dir schon mal alles Gute dafür.
    Wer ihn noch nicht kennt, sollte mal in den Reiseblog von COUCHFLUCHT rein schauen, sehr informativ und in einer herrlich erfrischenden Weise geschrieben.

    • 18. August 2019

  • COUCHFLUCHT

    @TheLintorfer Das ist so nett!! Ganz lieben Dank für die Empfehlung meines Blogs!!!
    Und ja, je mehr Einkehrmöglichkeiten auf der Wanderung, umso besser, oder.... 😂🤩😂

    • 18. August 2019

Dir gefällt vielleicht auch

Weitwanderweg mit Tradition – der Bergische Weg
Wander-Collection von
Naturarena Bergisches Land
Der Bergische Weg
Wander-Collection von
komoot
Auf dem Wupperweg durchs Bergische Land
Wander-Collection von
komoot
Top-Wanderungen im Herbst – Ruhrgebiet
Wander-Collection von
komoot
11 Etappen auf dem Kölnpfad
Wander-Collection von
komoot
Die sieben besten Graveltouren: Ruhrgebiet und Bergisches Land
Mountainbike-Collection von
Giant Deutschland
Cols de Cologne
Rennrad-Collection von
ROAAR
Radeln für Genießer – Auf Bahntrassen durchs Bergische Land
Fahrrad-Collection von
einfach bergisch radeln
COUCHFLUCHT

Best of Solingens Abenteuerpfade