Didi Meier hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Rabland: Von Freiberg nach MARZONER ALM MIT LUPO TRAIL

Schwer
02:22
23,5 km
9,9 km/h
480 m
1 160 m
Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

Tourenverlauf

Start
15,8 km
© OSM

Techniktrainingsplatz Naturns

Mountainbike-Highlight

23,5 km
© OSM

Design Hotel Tyrol

Mountainbike-Highlight

Tourenprofil

Wegtypen

Singletrail: 4,25 km
Weg: 11,5 km
Nebenstraße: 2,44 km
Straße: 5,15 km
Bundesstraße: 111 m

Wegbeschaffenheit

Alpines Gelände: 2,64 km
Naturbelassen: 1,78 km
Loser Untergrund: 10,5 km
Kies: 1,03 km
Befestigter Weg: 5,09 km
Asphalt: 1,80 km
Unbekannt: 583 m

Wetter

Didi Meier hat eine Mountainbiketour geplant.

23. September 2019

Kommentare

  • Didi Meier

    Ötzibike: 048 MARZONER ALM MIT LUPO TRAILoetzi-bike-academy.com/de/vinschgau-meran/gps-touren/mtb-touren/048-marzoner-alm-mit-lupo-trail-62Verlauf: Shuttle bis zum Weiler Freiberg – Uphill Marzoner Alm – Bike Highline Meran – Lupo Trail NaturnsVom Bike-Shuttle lassen wir uns zum Weiler Freiberg kutschieren. Die ersten Meter radeln wir zum Parkplatz-Säge, einer alten Brettersäge auf 1.480 Höhenmetern. Von hier fahren wir das kurze Stück zur Marzoner Alm, eine der am tiefsten gelegenen Almen Südtirols. Gestärkt folgen wir der Bike Highline Meran bis zum Einstieg in den Lupo-Trail. Große Teile der Höhenlinie sind einfache Forststraßen, auf uns wartet ein technisch anspruchsvoller Abschnitt – der Weg führt auf Schotter über einige ausgesetzten Stellen. Unterhalb vom Parkplatz Schartegg haben wir den Einstieg von Lupo- und Fontana-Trail erreicht. Beide sind bestens beschildert. Technisch versierte Fahrer zweigen nach dem ersten gemeinsamen Teilstück auf den Fontana-Trail (S3) ab, weniger anspruchsvoll geht’s auf dem Lupo-Trail (S1) weiter. „In bocca al lupo“, so wünscht man sich auf Italienisch Hals- und Beinbruch. Der Trail ist mit losen Steinen übersät, trotzdem aber flüssig zu fahren und auch für Anfänger machbar. Vorsicht an den Kreuzungen mit der Straße! Auf breiten 4,5 Kilometern geht’s nun durch den Wald und im unteren Bereich sind noch einmal die Bremsen gefordert – schließlich sind es 730 Höhenmeter bis zur Ziellinie bei Tabland. Ausrollen lassen wir es auf der Rückfahrt nach Naturns, vorbei an den Apfelwiesen – ein landschaftlich würdiger Abschluss!

    • 23. September 2019

Dir gefällt vielleicht auch

Vom Hotel auf den Trail – Bikeurlaub in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Auf dem Etschtalradweg durch Südtirol
Fahrrad-Collection von
komoot
Einfach gut – Rennradtouren für den Frühling in Südtirol
Rennrad-Collection von
Bikehotels Südtirol
Inspiration für deinen Bikeurlaub in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Mountainbike Sommer in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Mit dem Rennrad durch Südtirol
Rennrad-Collection von
Südtirol
Bike Frühling in Südtirol
Mountainbike-Collection von
Bikehotels Südtirol
Hütten mit fantastischen Ausblicken
Wander-Collection von
komoot
Rauf & Runter – Pässe und Trails für Könner
Mountainbike-Collection von
komoot