44

Hannah
 

692

Follower

Über Hannah

Hi! Fahrradreisen sind meine Leidenschaft – ich liebe die Geschwindigkeit, versteckte Orte zu entdecken, mitten in der Natur zu sein und den Fahrtwind auf meiner Haut zu spüren. So bin ich bereits mehrere 1.000 Kilometer durch Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal und Schweden gereist. Lass dich inspirieren für deinen nächsten Trip. In meinen Collections und Routen findest du neue Abenteuer, die ich als Redakteurin für komoot plane und mit der Community teile. Sofern ich die genaue Strecke noch nicht selbst abgefahren bin, habe ich zumindest die Region schon auf eigene Faust erkundet. Lass mir gern einen Kommentar da, wenn du die Touren gefahren bist.

Viel Spaß beim Entdecken!

Distanz

2 575 km

Zeit in Bewegung

196:26 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Hannah war Fahrrad fahren.

    19. Juli 2021

    01:44
    9,52 km
    5,5 km/h
    230 m
    210 m
    Jürgen aus Hannover, Christoph und 12 anderen gefällt das.
  2. Hannah war Fahrrad fahren.

    19. Juli 2021

    00:31
    9,68 km
    18,9 km/h
    70 m
    80 m
    Jürgen aus Hannover, RadlerJan und 10 anderen gefällt das.
  3. Hannah war wandern.

    11. Juli 2021

    01:58
    7,02 km
    3,6 km/h
    250 m
    290 m
    Radler, Uwe und 20 anderen gefällt das.
    1. Hannah

      Das Anaga ist einfach der allerschönste Teil von Teneriffa. Nachdem wir bei Borja im La Ola Restaurant unsere Bäuche ein bisschen zu voll schlagen, laufen wir statt der kompletten Rundroute nur ein Stück auf dem Küstenpfad. Am Wegesrand stehen Infotafeln zum lokalen Weinanbau. Die Agaven blühen. Esta divino.

      • 12. Juli 2021

  4. Hannah hat eine Wanderung geplant.

    6. Juli 2021

  5. Hannah war wandern.

    27. Juni 2021

    01:56
    8,41 km
    4,4 km/h
    280 m
    250 m
    Yosjan, Jürgen aus Hannover und 16 anderen gefällt das.
    1. Hannah

      Der Himmel ist glasklar und wir blicken von oben auf die Wolken – einfach nur episch. Nach dem walk durch heißen Vulkanstaub gibt es kaltes Bier und kanarische Leckereien mit Livemusik.

      • 28. Juni 2021

  6. Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

    25. Juni 2021

    1. Hannah

      Auf deiner letzten Etappe bis Porto darfst du dich auf eine paradiesische Strecke durch das landschaftlich besonders reizvolle Naturschutzgebiet des Ria de Aveiro freuen. Du fährst erstmal wieder ein Stück zurück zum Hafengebiet Aveiros, wo dich die Fähre nach São Jacinto bringt.

      Nun radelst du entlang der Lagune auf der schmalen Halbinsel, die zahlreichen Vogelarten einen Lebensraum bietet. Die Lagune gilt als eine der letzten naturbelassenen Küstenmoore Europas.

      Nach 25 Kilometern hast du den letzten Zipfel der Lagune erreicht. Danach geht es weiter durch schattige Kiefernwälder, wo unter anderem Kiefernharz gewonnen wird. Schon bald siehst du wieder den Ozean und radelst entlang zahlreicher einladender Strände.

      Ehe du dich versiehst, biegt der Küstenradweg um die Kurve und dein finales Ziel Porto taucht vor dir auf. Die Stadt hat ihren ganz eigenen Charme, mit dem breiten Fluss, den unglaublich hohen Brücken und verwinkelten Straßen. Wenn du in den höher gelegenen Teilen der Stadt unterkommst, so bietet sich die Seilbahn „Funicular dos Guindais“ an, denn die Steigungen sind nicht zu unterschätzen. Ich kann dir nur empfehlen, hier ein paar Tage zu verbringen und deine Reise ausklingen zu lassen.

      • 8. Juli 2021

  7. Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

    22. Juni 2021

    1. Hannah

      Auf der fünften Etappe erwarten dich gut 93 Kilometer Radelglück. Ich empfehle dir daher, früh loszuradeln, um genug Zeit für ausgedehnte Pausen zu haben. Wenn du weniger Kilometer fahren möchtest, gibt es auf der Strecke die Möglichkeit, ein Stück mit der Bahn zu fahren, zum Beispiel zwischen Louriçal und Alfarelos.

      Hinter Marinha Grande geht es schnurgeradeaus durch den Wald; du überquerst den Rio Lis und kommst am kleinen Lagoa da Ervedeira vorbei. Der Radweg ist stets wunderbar ausgebaut und du fährst von der Autospur getrennt und sicher.

      Vorbei am Bahnhof Louriçal geht es weiter durch das ländliche Portugal. Typisch für diese Region ist der Reisanbau. Über idyllische Feldwege gelangst du an den Rio Mondego. Auf der anderen Seite des Flusses verbleiben noch etwa 20 Kilometer durch das landschaftlich reizvolle Hinterland bis zu deinem Etappenziel Cadima.

      Die Tour endet vor Aires‘ Bäckerei. Der Besitzer Aires und seine Frau Jacinta sind große Fahrradfreunde, die beiden sind gemeinsam auf einem Tandem den Jakobsweg bis Rom gefahren und beherbergen Radreisende und Pilger über Warmshowers. Cadima ist sehr klein und das öffentliche Übernachtungsangebot begrenzt, alternativ kannst du in den umliegenden Dörfern nach Unterkünften Ausschau halten.

      • 7. Juli 2021

  8. Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

    17. Juni 2021

    1. Hannah

      Auf der dritten Etappe fährst du moderate 65 Kilometer mit einem Extra-Schlenker über die spannende Halbinsel Peniche. Die krassen Steigungen halten sich in Grenzen, so bleibt mehr Energie zum Erkunden der sehenswerten Orte, die auf deiner Strecke liegen.

      Nach dem ersten Hügel erreichst du schon Peniche, ein Stück authentisches Portugal und Surfermekka mit gewaltiger Felsenküste. Hier legen auch die Fähren auf die Berlenga Inseln ab.

      Danach geht es weiter an der Küste entlang und du erreichst die Lagune von Óbidos, um die herum ein wunderschöner Kiesweg führt. Von hier sind es nur noch knappe zehn Kilometer bis zu deinem Etappenziel Caldas da Rainha.

      Die Stadt ist für ihre Thermalbäder und ihre besondere Keramik bekannt. Die Tour führt dich direkt ins Zentrum, wo täglich vormittags ein farbenfroher Obst- und Gemüsemarkt stattfindet.

      • 6. Juli 2021

  9. Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

    16. Juni 2021

    1. Hannah

      Die zweite Etappe ist nur knappe 50 Kilometer lang – so kannst du dich noch ausgiebig am Strand räkeln, beliebig viele Pastel-de-Nata-Stopps einlegen oder einen Besuch im Dino-Museum einplanen. Die Strecke hat einen besonderen Fun-Faktor, denn es geht die ganze Zeit auf und ab. Langweilig geradeaus gurken ist heute nicht dran.

      Nach nur zwei Kilometern erreichst du schon den ersten malerisch schönen Strand, der in einer wildromantischen Bucht liegt. In stetigem Auf und Ab über kleine Ortschaften gelangst du nach etwa 20 Kilometern an eine kleine Brücke über den Rio Sizandro. Hier kannst du am Strand entlang einen Kilometer durch den Sand schieben und abkürzen – oder du nimmst die EuroVelo außenrum. Eine kleine Beach Bar lädt zum Rasten ein.

      Vorbei an Santa Cruz gelangst du bis Porto Novo, wo dich die Strecke in einer Schleife weg vom Strand durch das Landesinnere führt. Zurück an der Küste ist es noch ein letzter Hügel bis zu deinem Etappenziel Lourinhã, der Dino-Hauptstadt Portugals.

      • 5. Juli 2021

  10. Hannah hat eine Fahrradtour geplant.

    15. Juni 2021

    1. Hannah

      Ein aufregendes Abenteuer liegt vor dir! Ich kann dir nur empfehlen, ein paar Tage in Lissabon zu bleiben und die Stadt zu erkunden. Wusstest du, dass Lissabon und Porto viele Inspirationen für die Harry Potter Bücher geliefert haben? Und dass es eine eigens entwickelte App namens Horizontal Cities gibt, um die flachste Strecke mit dem Rad durch Lissabon zu finden?

      Deine erste Etappe auf dem Weg nach Porto führt auf gut 85 Kilometern bis in das traditionelle Fischerstädtchen Ericeira. Du fährst zwar durchgehend an der Küste entlang, doch lass dich davon nicht beirren, denn flach bleibt es nicht: Insgesamt bezwingst du fast 900 Höhenmeter. Mit einer gewissen Grundfitness ist das aber absolut machbar.

      Du fährst auf der EuroVelo 1, die inzwischen laut offizieller Website sogar ausgeschildert ist. Falls nicht, hast du am besten noch dein Navi dabei. Aus Lissabon heraus fährst du auf flachen, super ausgebauten Wegen und mit genialem Wasserpanorama. So vergehen die ersten 30 Kilometer bis Cascais wie im Flug.

      Der Ciclocascais-Radweg bringt dich um die Kurve und an der Westküste des Landes weiter in Richtung Norden. Bist du bereit für den ersten Anstieg? Natürlich lässt die Abfahrt nicht lange auf sich warten, und die Strecke ist so schön, dass sie alle Mühen entschädigt. Die Auffahrt nach Bolembre ist ziemlich steil; hier ist es keine Schande, das Rad ein Stück zu schieben.

      Du hast nun das Gröbste geschafft und darfst dich auf eine saftige Abfahrt freuen, bevor du dein Etappenziel Ericeira erreichst. Nicht umsonst ist das bezaubernde Städtchen besonders bei Surfern beliebt. Du findest hier verschiedene Unterkünfte ganz nach Gusto.

      • 5. Juli 2021

  11. loading