Letzte Aktivitäten

  1. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 5 anderen gefällt das.
  2. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 4 anderen gefällt das.
  3. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 4 anderen gefällt das.
  4. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 3 anderen gefällt das.
  5. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 4 anderen gefällt das.
  6. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Sabrina, Uwe wandert gerne und 3 anderen gefällt das.
  7. Happy Cheese hat eine Wanderung geplant.

    12. Januar 2020

    Uwe wandert gerne, piwi_exe und 2 anderen gefällt das.
  8. Happy Cheese war wandern.

    1. August 2019

    17,6 km
    -- km/h
    1 030 m
    850 m
    Carola K. gefällt das.
    1. Happy Cheese

      Die wohl schönste Etappe auf dem Peaks of the Balkans. Bei so vielen tollen Aussichten bin ich aus dem Staunen und Schwärmen fast nicht mehr rausgekommen ;) Doch nun von Anfang an. Thethi ist ein lag gezogenes Dorf, mit vielen kleinen Häuschen und Gästehäuser. Direkt am Wegesrand befindet sich ein kleines Restaurant, in dem es sehr leckeres selbstgemachtes Essen gibt. Von dort führt uns der Peaks of the Balkans hoch hinauf, bis in den Wald. Kurze Zeit später kommt auch schon unser Ziel für diese Nacht in Sicht. Eine kleine Bar, die frisch aufgebrühten Kafe turka, Limonade, Tee, gemolkene Milch von der Hauskuh und Zeltplätze für Wandernde bereit hält. Am nächsten Morgen brechen wir früh auf und werden wenig später mit einer wunderschönen Aussicht auf das dinarische Gebirge belohnt. Sobald wir über den Pass gekraxelt sind folgen wir dem Weg im Zick-Zack den Berg hinunter.
      Unten erwartet uns ein traumhafter Pausenplatz, mit vielen wilden Himbeeren. Das lädt uns förmlich zum Schlemmen und Sonnen ein.
      Weiterwandern? Ist erst eine Stunde später der Fall. Dafür steigen wir zügig ab bis zu einem kleinen Café und einer Wasserquelle. Das Café ist bereits gut gefüllt und einige Wandernde machen hier ihre Pause. Wir entscheiden uns weiterzuwandern und kehren ca. 30min später in einem kleinen Restaurant ein. Hier ist alles deutlich familiärer und es ist viel weniger Betrieb. Bei Omlette, Kartoffeln, Joghurt, Brot und Honig von den eigenen Bienen lassen wir es uns gut gehen. Das ist auch gut so, denn anschließend geht es durch ein sonniges, breites, ausgetrocknetes Flusstal. Ein großes Hotel markiert das Ende dieses heißes Abschnittes. Von dort gehen Shuttles und Taxis nach Valbona. Und ich kann nur empfehlen so eins zu nehmen. Denn die letzten Kilometer bis nach Valbona, führen direkt an bzw. auf der Asphaltstraße. Valbona ist einer der größten Orte an dem Peaks of the Balkans. Einige Hotels bieten vielen Urlaubsgästen Platz, um ihren Sommer in den Bergen zu verbringen. Wir kehren bei dem Campingplatz ein, gönnen uns eine Dusche und bekommen Abends riesige Portionen an Essen für unfassbar wenig Geld.
      Ach ja und in Valbona gibt es wunderbaren Handyempfang, was eine wahre Seltenheit auf dem Peaks of the Balkans ist.

      • vor 4 Tagen

  9. Happy Cheese war wandern.

    31. Juli 2019

    21,1 km
    -- km/h
    830 m
    1 060 m
    1. Happy Cheese

      Von Vusanje aus führt der Trail zunächst eine lange Zeit durch ein schmales Tal, bevor es langsam den Berg hinauf geht. Wer möchte kann ca. zwei Kilometer nach der Stadt einen Abstecher zum "Blauen Auge", einer schönen aber auch sehr touristischen Wasserquelle machen. Nach einigen Kilometern auf breiten Fahrwegen erreichen wir einen Abzweig Richtung den Jezerca. Der Aufsteig auf den ca. 2700m hohen Berg, der der höchste des Prokletije Gebirge ist dauert laut dem Rother Wanderführer zwei extra Tage. Auch wir nehmen den Abzweig, allerdings nur um bis zu den Seen aufzusteigen. Auf dem Weg zu den Seen passieren wir eine Hirtenhütte, an der es leckeren Käse und Brot zu kaufen gibt. Die Betreiber sprechen sogar ein wenig Englisch und laden uns auf einen Kaffee ein. Gut gestärkt geht's hoch hinaus, bis zu den atemberaubenden Bergseen. Am Liqenat e Jezerces, von uns Schnittlauchsee genannt, ist Schluss für heute. Erst am nächsten Morgen steigen wir weiter hinauf und machen uns auf die Suche zum Wegweiser nach Thethi. Ein kleines Stück geht es über Schnee und wir haben riesigen Spaß.Der ebbt auch nicht ab als wir an tollen Ausblicken vorbei zum Peaks of the Balkans zurückkehren. Alte Bunkeranlagen erinnern am Wegesrand an den Kosovokrieg von 1998/99. Die 1000m Abstieg bis nach Thethi führen zunächst über einen steilen und felsigen Weg und anschließend über breite Straßen. Auch in Thethi laden mehrere Gästehäuser und kleine Lokale zum verweilen ein.

      • 25. März 2020

  10. Happy Cheese war wandern.

    30. Juli 2019

    21,3 km
    -- km/h
    1 160 m
    1 040 m
    1. Happy Cheese

      Von Podgorica fahren täglich mehrere Busse in die kleine Stadt Plav. Die Tickets kannst Du einfach am Busbahnhof kaufen. Dort solltest Du dich nochmal mit Lebensmittel und Stechgaskartuschen eindecken, da es auf dem restlichen Trail keine Supermärkte gibt. Dafür gibt es auf jeder Etappe Brot, Käse, Gemüse und Eier bei den Bauern zu kaufen.Von Plav aus führt der Weg, vorbei an dem See, den Berg hinauf. Einzelne Bäume ragen am Wegesrand hinauf und schon wenig später beginnt ein dichter Wald. Nach ca. drei Stunden wandern kreuzen wir mehrere Bäche und füllen die Wasservorräte wieder auf. Kurz danach lichtet sich der Wald und gibt ein auf ca. 1800m hochgelegenes Plateau frei. Ein wunderbarer Platz, um das Zelt aufzuschlagen.Tipp: In dem Wald findest Du viele Pfifferlinge aber Vorsicht, nur pflücken wenn du Dich auch wirklich auskennst. Nach einer ruhigen Nacht werden wir morgens von Vogelgezwitscher geweckt und steigen weiter hinauf, bis zu einer traumhaften Aussicht auf die Berge. Von hier aus schlängelt sich der Peaks of the Balkans ins Tal bis nach Vusanje hinab.Ca. eine Stunde vor Vusanje wartet eine kleine Bar mit Kaffee, Tee, selbstgemachtem Käse und frisch gebackenes Brot auf ankommende Wandernde. Nach einer leckeren Stärkung queren wir Blumenwiesen und grüne Felder, bis Vusanje vor uns auftaucht. In dem Dorf findest Du einen kleinen Kiosk, ein Restaurant und ein Hotel.

      • 25. März 2020

Über Happy Cheese

Wandern - Das ist meine große Leidenschaft. Deine auch? Dann bist du hier genau richtig. Von großen Touren, wie dem Pacific Crest Trail in Amerika, als auch Wanderungen wie der Peaks of the Balkans, eine Alpenüberquerung oder eine Inselumrundung von La Gomera ist hier alles dabei.Und meine Liste ist immer noch sehr voll. Da draußen warten also noch viele Touren und Abenteuer die ich entdecken und hier mit dir teilen möchte. 🥾🏕

carohatwanderlust.com/

Happy Cheeses Touren Statistik

Distanz60,0 km
Zeit00:00 Std