Letzte Aktivitäten

  1. Rostvogel war Fahrrad fahren.

    vor 7 Stunden

    04:43
    83,9 km
    17,8 km/h
    590 m
    600 m
    Rosefahrer, Andreas und 23 anderen gefällt das.
  2. Rostvogel war Fahrrad fahren.

    vor einem Tag

    01:36
    30,5 km
    19,1 km/h
    220 m
    200 m
    David, Frank Meyer und 28 anderen gefällt das.
  3. Rostvogel war Rennrad fahren.

    vor 7 Tagen

    01:38
    39,9 km
    24,6 km/h
    330 m
    340 m
    Nils, Xray2307 und 43 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Wegen des dräuenden verlängerten Wochenendes war enorm viel essentieller Autoverkehr. Deswegen habe ich am Anfang einige kleine Wege und Schotterstrecken mit einbezogen. Ein kleines Stück bin ich auch auf einem sandigen Waldweg gefahren, da es ein Automobilist leider an mir vorbei geschafft hatte ( nicht, dass ich ihn behindert hätte ), dessen 225er Bereifung auf der Piste selbst bei langsamer Fahrt soviel Staub aufwirbelte, dass es bei mir spontan zum Lidschlussversagen kam ...
      Zurück ging es auf der 96A an zum Teil ansehnlichen Staus vorbei. Dank des kräftigen (Rück-)Windes war die Luft dennoch genießbar.

      • vor 7 Tagen

  4. Rostvogel war Fahrrad fahren.

    16. Mai 2020

    03:26
    58,1 km
    16,9 km/h
    960 m
    1 060 m
    Alexander, Simone und 37 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Schließlich stand meine Heimreise an. Von Engelskirchen aus ist Wuppertal ungefähr so weit entfernt wie Köln, und man spart etwa eine halbe Stunde Zugfahrt. An Stelle der bewährten Strecke auf der Balkanroute, entschied ich mich für eine neue Variante via Dhünntalsperre. Die Strecke erwies sich wieder mal mit besonders starken Steigungen und Gefällen gespickt, war aber landschaftlich und verkehrstechnisch top. Die Dhünntalsperre empfehle ich hier besonders, da sie im Gegensatz zu den anderen Talsperren, die ich bereits auf vergangenen Touren besuchte, Rastmöglichkeiten mit Wasserblick bietet. Auch ein paar Bänke auf dem Damm selbst sind vorhanden. 5km vor Lennep bin ich wieder auf die ehemalige Bahntrasse gelangt, um nach kleiner Variation zuletzt wieder durch das Marscheider Bach Tal zur Wupper hin abzufahren. Die Zeit war knapp kalkuliert, zumal man sich auf Steigungen jenseits der 10% nicht wirklich beeilen kann, aber ich habe die Bahn in Oberbarmen ohne Wartezeit besteigen können.

      • 18. Mai 2020

  5. Rostvogel war Fahrrad fahren.

    14. Mai 2020

    05:31
    94,6 km
    17,1 km/h
    1 270 m
    1 270 m
    manulie, Xray2307 und 45 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Dank der Aufzeichnungen von iCycle hatte ich schon vor einer Weile den Wunsch verspürt, die Gegend rund um Bad Neuenahr zu erkunden. Jetzt hatte sich die Gelegenheit ergeben und so bin ich von Bonn-Mehlem aus gestartet und zunächst ein Stück am Rhein entlang bis zur Ahrmündung. Dort bin ich auf den Ahrradweg gewechselt, den ich sehr empfehlen kann. Die Weinberge habe ich fürs Erste ausgelassen. Ich werde sie aber bestimmt bei einer weiteren Tour erkunden ( -> Rotweinwanderweg ). Dafür habe ich mir den Krausberg gegönnt, welcher eine ziemliche Anstrengung darstellte aber mit einem herrlichen Ausblick belohnte. Bei Kreuzberg habe ich mich aus dem Ahrtal begeben und die Höhen der östlichen Eifel erklommen, die ebenfalls tolle Strecken und Panoramen boten. Dann gemütlich und überwiegend abwärts über Land und zum Kottenforst zurück zum HBf Bonn. Eine erschöpfende aber vollständig lohnenswerte Tour.

      • 17. Mai 2020

  6. Rostvogel war mountainbiken.

    12. Mai 2020

    04:38
    72,8 km
    15,7 km/h
    1 140 m
    930 m
    Matthias😎, DonDeddy und 63 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Eine gelungene Tour von Köln Hbf nach Engelskirchen im Aggertal.
      Als MTB Tour konzipiert hat es mir alle Kräfte abverlangt.
      Entschädigt wurde ich durch viel Abwechslung und tolle Ausblicke.
      Vom Kölner Hauptbahnhof startete ich über die Hohenzollernbrücke auf die andere Seite des Rheins. Dort folgte ich diesen ein Stück, um mich dan auf grünen Schleichwegen durch Gewerbe und Industrie zu schleichen. Dann blieb ich zwischen den Orten in den viel genutzten Freizeit- und Grünflächen. Ein kurzer brachialer Anstieg von über 20% brachte mich vor das Schloß Behnsberg.
      Von dort ging es weiter auf steilen Trails und geschotterten, teils auch asphaltierten Feldwegen. An den meisten Ortschaften vorbei mit teils herrlichem Panorama und auch herrlichen Abfahrten.
      Sehr schön ist auch der Radweg auf der ehemaligen Sülzbachbahnstrecke.

      • 13. Mai 2020

  7. Rostvogel war wandern.

    10. Mai 2020

    02:00
    7,87 km
    3,9 km/h
    10 m
    10 m
    Nils, Niels Lauenroth 🎗 und 25 anderen gefällt das.
  8. Rostvogel war Fahrrad fahren.

    9. Mai 2020

    01:27
    25,8 km
    17,7 km/h
    140 m
    130 m
    Christoph, DonDeddy und 53 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Jemand postete kürzlich einen link zur Liste von Berlins Erhebungen. Eine davon liegt auf dieser Strecke: Der Mörder- oder auch Marderberg. Mit seinen 56,5 m ü NN gerade noch zu bewältigen.😉

      • 10. Mai 2020

  9. Rostvogel war Rennrad fahren.

    8. Mai 2020

    02:20
    63,3 km
    27,1 km/h
    460 m
    460 m
    manulie, Bine und 33 anderen gefällt das.
  10. Rostvogel war mountainbiken.

    3. Mai 2020

    Frank Meyer, Xray2307 und 50 anderen gefällt das.
    1. Rostvogel

      Überwiegend schöne Runde mit viel Wasser.
      Alte Havelarme in Sachsenhausen bis nach Malz. Der Oder-Havelkanal und die Schnelle Havel Richtung Liebenwalde. Die Seenkette bei Hammer. Die Pinnowseen, Werbellinsee, Buckowsee und schließlich die Tonstiche Eberswalde sowie schlussendlich der Finowkanal.
      Etwas frustrierend sind die Fahrten durch die Holzplantagen, in denen man auf grob geschotterten Wegen hoppelt, immer den Himmel im Blick. Auch der Hubertusstock wurde nun gefleddert ...
      Die Pause zwischen den Pinnowseen und die ( Wieder-)Entdeckung des Buckowsees haben es wieder rausgerissen.
      Da der größere Teil auf unbefestigten Wegen verlief, von denen einige auch noch recht tiefsandig waren, war ich am Ende ordentlich ausgepowert.

      • 4. Mai 2020

incubus-succubus.de

Rostvogels Touren Statistik

Distanz19 414 km
Zeit1147:50 Std