Über TH🌞MAS

Bewegung ist LEBEN!Wir leben in einer Welt in der es für die meisten von uns das Normalste der Welt ist 8, 10 oder 12 Stunden ruhig auf einem Stuhl zu sitzen und höchstens die Augen, Finger oder Lippen zu bewegen.Wir SITZEN am Frühstücks-Tisch, fahren SITZEND zur Arbeit, SITZEN 8 bis 12 Stunden am Schreibtisch, SITZEN am Abend vor dem Fernseher.......dabei nehmen wir unserem Körper einen wichtigen Teil dessen, wofür er vor tausenden Jahren gemacht wurde: Die BEWEGUNG!Ich kann mich eigentlich für alle Arten von Bewegung begeistern, seit ein paar Jahren habe ich aber meine Leidenschaft für das Wandern und Bergwandern entdeckt.Ich habe das absolute Privileg in einem Teil Europas zu leben, an dem man praktisch direkt vor der Haustüre die schönsten Bergwelten hat, die man sich wünschen kann - und trotzdem auf keine Annehmlichkeiten des modernen Lebens verzichten muss.Am Wandern interessiert mich deshalb neben der tollen Wirkung auf Körper und Seele vor Allem immer wieder dieser "WOW"-Effekt, wenn ich direkt vor der Haustüre Neues entdecke.Ganz nach dem komoot-Motto "Entdecke Neuland" ;-)

TH🌞MASs Touren Statistik

Distanz2 811 km
Zeit521:50 Std
Höhenmeter139 610 m

Letzte Aktivität

  • vor einem Tag

    TH🌞MAS war klettern

    00:29
    2,56 km
    5,2 km/h
    320 m
    120 m
    © OSM
    Hagi31, Swiss Dani und 7 anderen gefällt das
  • TH🌞MAS folgt jetzt Simone 

  • vor 6 Tagen

    TH🌞MAS war wandern

    02:08
    10,4 km
    4,8 km/h
    910 m
    850 m
    © OSM
    Jens Bude, gdincu und 12 anderen gefällt das
  • 08.07.2017

    TH🌞MAS war bergsteigen

    03:35
    15,8 km
    4,4 km/h
    1 150 m
    1 000 m
    © OSM
    Gabi, Reinhard und 9 anderen gefällt das
    1. Biene

      Phantastische Fotos. Die Hütte macht Laune. Und bei den Rindern vor der Hütte ist das Foto so schräg maximal verwirrend. Sehr gut!

      • 08.07.2017

    2. TH🌞MAS

      Das liegt vermutlich daran, dass es Schafe waren 😉 "Schwarze Schafe" 😅

      • 09.07.2017

  • 29.06.2017

    Glückwunsch, TH🌞MAS!

    TH🌞MAS darf sich jetzt voller Stolz nennen

    Pioneer für Wandern in

    Lindau Bodensee
    Reinhard gefällt das
  • TH🌞MAS folgt jetzt Benjamin 

  • 17.06.2017

    Dmytro, Tanja und 14 anderen gefällt das
  • 14.06.2017

    Hagi31, Gabi und 9 anderen gefällt das
  • 12.06.2017

    TH🌞MAS war bergsteigen

    02:39
    9,47 km
    3,6 km/h
    1 290 m
    150 m
    © OSM
    Dmytro, Gabi und 16 anderen gefällt das
    1. TH🌞MAS

      Also zuerst mal zum Positiven: Boah, was für eine unpackbar tolle Bergtour - und bei dem Kaiserwetter!Die lange und anstrengende Tagestour sprichtwörtlich im "Herzen" des Alpstein ist wirklich jede Minute sehenswert.
      Vielleicht mal abgesehen vom Anstieg zur Bogartenlücke wo an schönen Tagen anscheinend hunderte von Tagestouristen hochtouren.
      Alleine die völlig konkurrenzlose Aussicht auf das Säntis-Massiv von Marwees & Hundstein ist wirklich hammerstark.
      Schon jetzt eine meiner TOP-5 Bergtouren - love it ❤In PART II mehr zu den Bedingungen der Tour.....

      • 12.06.2017

  • 12.06.2017

    TH🌞MAS war bergsteigen

    00:57
    3,24 km
    3,4 km/h
    40 m
    790 m
    © OSM
    1. TH🌞MAS

      .....Großteils normale Bergwanderwege, Gratwanderweg Marwees kein Problem.
      Immer wieder mal leichte Kletterei im I bis II Schwierigkeitsgrad - für trittsichere Wanderer aber kein Problem.
      Die einzige wirkliche Herausforderung war für mich die Hundsteinscharte:
      1.) Lag zum Tourenzeitpunkt noch Einiges an Schnee in der schmalen, aber steilen Scharte.
      2.) Gibt es gleich am Anfang einige leichte und eine mittelschwere Kletterstelle (knapp III SG ?)
      Beim Hochklettern kein Problem, beim runter Klettern vielleicht ein wenig unangenehm.
      3.) Auch durch den Restschnee war die Abzweigung in der Scharte zum Gipfel schlecht zu finden.
      An der Stelle wo komoot links abbiegen will, ist ein niedriger Felsspalt zu sehen.
      Dort NICHT durchkriechen, sondern nochmals ca. 10 Meter die Scharte hoch.
      Dann sieht man links wieder Markierungen und den echten Bergweg raus aus der Mini-Schlucht.
      Der Pfad auf der anderen Seite vom Gipfel Richtung Fälensee runter ist wieder kein Problem und im Abstieg deutlich einfacher als zurück durch die Scharte.
      So, unter PART III muss noch kurz ein wenig Meckerei sein...

      • 12.06.2017