2
42

solotalent

262

Follower

Über solotalent
Distanz

16 389 km

Zeit in Bewegung

1033:39 Std

Letzte Aktivitäten
  1. solotalent war wandern.

    vor 14 Stunden

    01:31
    7,60 km
    5,0 km/h
    40 m
    40 m
    Adrian, Annette und 10 anderen gefällt das.
    1. solotalent

      Zu den Ausgrabungen am prähistorischen Bohlenweg im Aschener Moor, also querdurch, bin ich heute gelaufen - barfuss! Eine tolle Fußmassage, und ein ganz neues "Gehgefühl", den weichen Torfboden unter den Füßen zu spüren, das hat was.
      Es hat sich was verändert im Südlohner Moor, so wie sich das Moor ja ständig verändert. Ich war schon länger nicht mehr dort und bin einigermaßen erstaunt über den merklich gestiegenen Wasserpegel. Wo ich im letzten Jahr noch mit einigermaßen trockenen Füßen gehen konnte, ist das jetzt nicht mehr möglich weil das Wasser von einer vernässten Fläche zur nächsten überschwappt, wie gut ist das für die vielen Wasservögel, die dort ihr Refugium haben. Diese wiedervernässten Flächen wirken wie kleine Meere, das Wasser schwappt an den Rändern und die begehbaren Flächen werden zu schmalen Stegen.
      Nun im Landkreis Diepholz, im "Aschener Moor", wird noch großflächig Torf abgebaut, und hier wird der alte Bohlenweg mit der Bezeichnung Pr6, der vor über zweitausend Jahren hier durch`s Moor bis Kroge gelegt wurde, ausgegraben. Habe mal wieder den Fortschritt der Grabungen in Augenschein genommen, die sind ja nun schon am Rande des Moores, an der Lindloge, und werden in nächster Zeit das Projekt beendet haben.komoot.de/tour/92316269 komoot.de/tour/92316269. Beendet ist hingegen der neu angelegte, über 900 Meter lange Bohlensteg, der als touristisches Highlight den Menschen das Moor in seinen vielfältigen Perspektiven näher bringen soll. Am Ende führt der Steg auf eine Plattform, von der aus ein weiter Rundumblick über diese einzigartige Naturlandschaft möglich ist. Es ist nicht so lange her, daß ich stunden- und tagelang durch diese Landschaft stromern konnte, ohne einer Menschenseele zu begegnen, das hat sich geändert. Seit Corona uns die Einsamkeit vorschreibt, entdecken immer mehr Mitmenschen diese moorige Gegend für sich und ihre vierbeinigen Freunde. Für mich ein bisschen schade.

      • vor 9 Stunden

  2. solotalent war wandern.

    30. Mai 2021

    01:00
    4,91 km
    4,9 km/h
    90 m
    100 m
    Ludger, Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS und 38 anderen gefällt das.
    1. Andreas

      🎈👏🏻👏🏻 👏🏻👏🏻🎈
      Herzlichen Glückwunsch
      zum neuen Pionierstatus Solo!
      🍾🎈🎉 🎊 🎉🎈🍾

      • 5. Juni 2021

  3. 🚲Dietrich🚲 (spechtX) und 4 andere waren Fahrrad fahren.

    29. Mai 2021

    05:48
    100 km
    17,2 km/h
    580 m
    580 m
  4. solotalent war Fahrrad fahren.

    15. Mai 2021

    02:40
    41,5 km
    15,5 km/h
    140 m
    150 m
    Daniel, Roadster cycle und 36 anderen gefällt das.
    1. Burkhard

      Wenn ich das letzte Bild richtig deute, musstest Du ja eine Menge Proviant mitschleppen…😂😂😂… toll, die Frösche, ich hab erst einen (!) gesehen…👏🤩🔝

      • 15. Mai 2021

  5. solotalent war Fahrrad fahren.

    13. Mai 2021

    05:12
    93,6 km
    18,0 km/h
    410 m
    410 m
    🅰️gavia, Daniel und 32 anderen gefällt das.
    1. solotalent

      "Das sind alles nette Leute", sagte der Rentner, aber daß die alle über sein Grundstück liefen, gefiel ihm wohl nicht so gut. Die Fans der Gruppe "Trio" pilgerten in Scharen in die Regenter Straße in Großenkneten. Das Stephan Remmler, Kalle Krawinkel und Peter Behrens ausgerechnet mit "Da Da Da" die Hitparaden stürmten, damit hatten sie nicht gerechnet. Und nachher fanden sie es auch nicht so gut, daß sie ihre volle Adresse auf der ersten LP veröffentlicht hatten.
      Die Band "Trio" wurde mit diesem Hit berühmt und somit auch der Ort Großenkneten.
      Eine seltene Begegnung hatte ich auf meiner Fahrt heute kurz vor Großenkneten: im Ortsteil Hagel begegneten mir drei Wandergesellen in roter Kluft, traditionell die Kluft der Schuhmacher . Ein interessantes Gespräch hatte ich mit den dreien, zwei Gesellinen und ein männlicher Begleiter, und ich hatte natürlich viele Fragen an die jungen Leute.
      Eine große Runde wurde es heute wieder, bei bestem Wetter, und so hab ich wieder einige Kilometer gesammelt auf meinem Stadtradeln-Konto, und etwas zum guten Klima beigetragen.

      • 13. Mai 2021

  6. solotalent war Fahrrad fahren.

    12. Mai 2021

    00:14
    3,52 km
    15,6 km/h
    10 m
    10 m
    Up de Fietse, Daniel und 30 anderen gefällt das.
    1. solotalent

      Der Klünpott in Brockdorf ist für Naturfreunde ein wahrer Schatz. Uralte Bäume, Tümpel und Streuobstwiesen bilden im Klünpott einen artenreichen Lebensraum für Flora und Fauna. Die Heidschnucken mit ihren Lämmern, ein großes Insektenhotel und ein Meer an heimischen Wildblumen machen das Biotop abseits der bekannten Wege zu einem idyllischen Kleinod. Neben der Naturwelt hat der Ort auch für die Lohner Historie eine große Bedeutung: die Geschichte des Industriestandortes Lohne begann hier mit der traditionellen Gänsehaltung für die Produktion von Schreibfedern.

      • 12. Mai 2021

  7. solotalent war Fahrrad fahren.

    9. Mai 2021

    05:44
    101 km
    17,7 km/h
    1 560 m
    3 270 m
    Andreas, Patrick O. und 22 anderen gefällt das.
    1. solotalent

      Endlich zeigte sich der Mai heute nicht nur im Kalender, die Temperaturen waren so angenehm wie lange nicht. Da kam die kurze Radhose raus, na klar, die kalkweißen Beine wurden der Sonne ausgesetzt . Es sprießt und blüht und brütet allerorten, so ist es eine wahre Wonne, über Land zu radeln. Nordwestlich war die Richtung, durch eine Landschaft, in der überwiegend Gemüseanbau betrieben wird. Der "Urwald Baumweg", gelegen zwischen Ahlhorn und Cloppenburg, war ein Highlight für die Sinne. Als ehemaliger Hutewald, seit 120Jahren nicht mehr genutzt, ist heute ein Naturwald. Erholsam, dort zu radeln. An der Teichwirtschaft Ahlhorn wurde ein Stop eingelegt , um für die Weiterfahrt gestärkt zu sein. Idyllisch hier, inmitten des Waldes, umgeben von den Fischteichen, ein faszinierendes Stück Erde, das von Menschenhand geschaffen, ein Ort der Ruhe und Erholung.

      • 9. Mai 2021

  8. Andreas und 3 andere haben eine Fahrradtour geplant.

    3. Mai 2021

    05:26
    104 km
    19,2 km/h
    350 m
    350 m
    Hermann Bauer, Ultrastefan und 30 anderen gefällt das.
    1. Andreas

      Die Planung der Hümmling Tour folgt 3 Kriterien:
      1. ERREICHBARKEIT:
      Startpunkt soll für jedermann per Auto oder Zug gut erreichbar sein.
      2. REPRÄSENTATIVITÄT:
      Sie soll ein möglichst umfassenden Einblick in den Hümmling ermöglichen.
      3. BARRIEREFREIHEIT:
      Die 100 km sollten zugunsten der Allgemeintauglichkeit nicht zu brutal überschritten werden.
      Folglich arbeite ich noch an der perfekten Route, die die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Steingräber, Hüvener Mühle, Clemenswerth, Windberg etc. einschliesst.
      Für Tipps und Wünsche bin ich offen und dankbar. Ihr wisst ja: 4 Blinde sehen mehr als zwei. (Oder so ähnlich 🤡)

      • 6. Mai 2021

  9. solotalent war wandern.

    2. Mai 2021

    01:20
    7,65 km
    5,7 km/h
    40 m
    30 m
    Patrick O., Hermann Bauer und 35 anderen gefällt das.
    1. Hermann Bauer

      Schön gewandert Solo🙋‍♂️

      • 2. Mai 2021

  10. solotalent war wandern.

    27. April 2021

    00:13
    1,09 km
    4,9 km/h
    0 m
    0 m
    Thomas 🌻| ADFC SAAR/SLS, Sachsen Onkel und 31 anderen gefällt das.
    1. solotalent

      Ich staunte nicht schlecht, als ich auf meiner "Moorrunde" heute einen Blick über die abgetorfte Fläche warf, sah ich doch von weitem das da einige "Graber" aktiv waren. Das Fahrrad in die Büsche geworfen und nix wie hin. Nun wurde wieder gegraben im Aschener Moor, um das letzte Stück des prähistorischen Bohlenweges Pr6 freizulegen. Und ich durfte einen kurzen Blick unter die Plane werfen, ganz kurz, um die feucht gehaltenen Bohlen nicht zu gefährden. Sobald die nämlich an die Luft kommen zersetzt sich das über 2000jährige Holz. Darum wird es pausenlos feucht gehalten und mit einer Plane abgedeckt, bevor die besterhaltenen Stücke in einer Zuckerlösung konserviert werden. Eine Ausstellung und detaillierte Darstellung ist im Lohner Industriemuseum zu sehen( wenn es wieder geöffnet hat). komoot.de/tour/267064412 komoot.de/tour/92316269

      • 27. April 2021

  11. loading