2

Natalie

28

Follower

Über Natalie
Distanz

478 km

Zeit in Bewegung

123:47 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Natalie war wandern.

    vor einem Tag

    01:07
    3,16 km
    2,8 km/h
    110 m
    100 m
    Dirk Hartstirn, christian und 14 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Der Bannwald Bärlochkar ist der Urwald von morgen, seit 1993 unberührt und sich selbst überlassen. Der Wald war früher von Buchen dominiert, wurde im späten Mittelalter wegen der immensen Volkswirtschaft stark dezimiert und später zur schnellen Aufforstung hauptsächlich mit Fichten bepflanzt. Heute ist es ein ganz zauberhaftes kleines Waldstück, das auf jeden Fall einen Spaziergang lohnt, wenn man in der Gegend ist.
      Auf der einen Seite befindet sich Enzklösterle, das sehr schön zum Wandern ist. Auf der anderen Seite ist das Poppeltal mit der längsten sommerrodelbahn Süddeutschlands. Dort wollten wir heute zum Abschluss noch hin (und ich hab mich sooo gefreut). Aufgrund der Corona Situation in Baden-Würtemberg wurde das Fahrgeschäft allerdings früher eingestellt. Etwas zum Freuen für nächstes Jahr, denn dafür ist man nie zu alt 😃. Außerdem hat’s der Frau Mama im Wald gefallen, und das ist ja auch viel wert 👍😉.

      • vor einem Tag

  2. Natalie war wandern.

    vor 2 Tagen

    Tanja, Dirk Hartstirn und 26 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Heute waren wir im wilden Monbachtal im Schwarzwald unterwegs. Das Tal ist ein landschaftliches Kleinod ersten Ranges etwa 2km außerhalb von Bad Liebenzell. Eine herrliche, Urwald ähnliche Landschaft, erwartete uns, teilweise stiegen wir über Steinbrocken, umgestürzte Bäume und durch den herrlichen Monbach. Die von Moos bewachsenen Steine und Baumstämme geben der Schlucht ein wildes Aussehen, das uns bei der Wanderung das Herz aufgehen ließ. Es muss auch im Sommer zauberhaft sein, denn das Klima bleibt bestimmt genau so feucht und kühl.
      Die Mohnbachschlucht wurde übrigens 1901 erschlossen und ist Teil des Schwarzwald Ostweges.

      • vor 2 Tagen

  3. Natalie war wandern.

    vor 4 Tagen

    Tanja, Philipp und 38 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Eigentlich eine ganz andere Tour geplant, die war aber wegen der vielen Regenfälle nicht möglich war, also hatten wir uns kurzerhand entschlossen mehr oder weniger vor der Haustüre zu laufen. Was man in Stuttgart so alles für grüne Flächen findet. In einem Augenblick noch mitten in der Stadt, im nächsten schon mitten im grünen, selbst kleine Wasserfälle gibt es hier. Family Time is always a Good time ❤️.

      • vor 4 Tagen

  4. Natalie war wandern.

    vor 7 Tagen

    1. Natalie

      Nachdem ich ja vor kurzem erst mit Tini und Wodi auf der Schlossbergtour gewandelt bin, war ich heute mit guten Freunden dort unterwegs. Was ein paar wenige Wochen doch ausmachen. Alles voll mit Pilzen, so viel tolle Pilze 😍. Und dank Werners gutem Pilzkennerblick haben wir zwei riesige Krause Glucken gefunden, Die ich mit nach Hause nehmen konnte. Plus ein Steinpilz. Heute wurde ich wirklich reich beschenkt, denn zwei Kisten Rotwein vom Winzer kamen auch noch dazu 😂. Und Simone, ich musste schon fast lachen, nachdem Winston schon wieder eine Blindschleiche entdeckt hatte 🤩.Die Reihenfolge der Bilder stimmt übrigens mal wieder nicht, hab jetzt aber keine Lust mehr, mich damit zu beschäftigen. Morgen....

      • vor 7 Tagen

  5. Natalie war draußen aktiv.

    13. Oktober 2020

    00:37
    3,13 km
    5,1 km/h
    10 m
    10 m
    Schlofwandler, Patrick und 5 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Auch in Lautern gibt’s grün und bunt.
      Stolperstein gibt es hier auch sehr viele. Dieser hier ist fast vor meiner Haustür. Immerzu laufe ich daran vorbei, heute endlich photographiert.

      • 13. Oktober 2020

  6. Natalie war wandern.

    12. Oktober 2020

    Tanja, Angie Und Peter und 18 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Heute nutzte ich die Gunst der Stunde und machte mich auf den Weg zum Felsen. Dank Rita‘s Tipp hab ich ihre Tour ein bisschen abgekürzt, und was soll ich sagen.
      Es war eine tolle Tour! Die Wege waren zum Teil schmal, die Felsen wunderschön und das bisschen Nieselregen war gut zu ertragen. In der Mitte der Tour kam tatsächlich auch mal die Sonne raus. Mein Herz erfreute sich dieser wunderbaren Natur. Bis mich dann die Realität des Herbstes einholte. Die letzten 2,5km hat Petrus die Himmelspforten arg weit geöffnet 😂. Da ich aber ja im Besitz einer regenfesten Jacke und wasserdichten Schuhe bin, kam ich einigermaßen trocken beim Auto an.
      Alles in allem eine gelungene Wanderung ❤️.

      • 12. Oktober 2020

  7. Natalie war wandern.

    10. Oktober 2020

    Dirk Hartstirn, Patrick und 20 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Wie hatten heute nach all dem Regen eine wunderschöne Runde mit Blick auf den wunderschönen blauen Himmel. Die reifen Äpfel, dem Himmel so nah, was will man da noch mehr ❤️.

      • 10. Oktober 2020

  8. Natalie und Katja waren wandern.

    3. Oktober 2020

    Supermanu, Tanja und 34 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Heute haben wir die Gunst der Stunde und des Trockenseins genutzt, und sind den Premiumwanderweg Altschlosspfad bei Eppenbrunn gelaufen. Der Weg führt lange an der deutsch-französischen Grenze entlang und gipfelt am Natur- und Kulturdenkmal Altschlossfelsen. Die Felsformationen aus Buntsandstein erstrecken sich bis zu 35m hoch und über 1,5km und lassen einen aus dem Staunen gar nicht rauskommen.
      Bevor wir zum Altschlossfelsen kamen, haben wir auf der französischen Seite noch einen Abstecher zum Dianafelsen gemacht. Dies war kein grosser Umweg und dem schmalen Pfad wären wir gerne auch noch länger gefolgt. Aufgrund vom späten Start der Tour haben wir das aber auf ein anderes mal verschoben.
      Die Felsen sind wirklich beeindruckend. Ich hab dieses Jahr schon viele Buntsandsteinfelsen in der Pfalz gesehen, aber nichts von diesem Ausmass. Der Weg hat wenig Höhenmeter und ist einfach zu gehen. Er hat definitiv Charme.

      • 3. Oktober 2020

  9. Natalie war wandern.

    30. September 2020

    Tanja, Dirk Hartstirn und 24 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Meine Tour heute ist etwas kürzer ausgefallen als geplant. Das „auf die Gosch fliegen“ hat den längeren Weg schwierig gemacht. Nichtsdestotrotz war die Runde schön, das Karlstal traumhaft leer und zu meiner Freude sprießten die Pilze nur so aus dem Boden. Es war herrlich ❤️.

      • 30. September 2020

  10. Natalie war wandern.

    27. September 2020

    Supermanu, christian und 27 anderen gefällt das.
    1. Natalie

      Heute sind wir fast die identische Runde wie diese Woche schon einmal gelaufen. Der Startpunkt war heute der Bremerhof. Die schmalen Wege haben auch unseren Freunden sehr gut gefallen. Das nächste Mal würde ich die Runde allerdings umdrehen, da die Treppen zum Weiherfelderhof hoch zu gehen angenehmer sind als runter. Ansonsten haben wir auch gleich noch unser Abendessen gefunden, mit einem Pilzkundigen an unserer Seite kann da ja gar nichts schief gehen 😍.

      • 27. September 2020

  11. loading