39

Oliver

77

Follower

Über Oliver

„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ (John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, 1917 – 1963)
„Fahrradfahren ist für mich wie ein kleiner Urlaub.“ (Wigald Boning, deutscher Komiker und Moderator, *1967)
Beide Zitate beschreiben den Grund warum ich Fahrrad fahre.Bin mit einem Gravelbike (Bio) unterwegs und versuche viele neue Regionen für mich zu entdecken, entweder über verlängerte Wochenenden oder im Urlaub. Freue mich daher immer auf Touren-Inspirationen und Vorschläge! Ich schaue gerne mal nach, wer meine Touren „liked“ bzw. kommentiert um dort Inspiration zu erhalten oder diese Personen zu folgen - daher wäre es schön wenn Profile nicht gänzlich Privat geschaltet sind!

Distanz

9 428 km

Zeit in Bewegung

437:23 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    11. Juni 2021

    04:06
    84,8 km
    20,7 km/h
    710 m
    1 590 m
    Pekka S., JR56 und 41 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Nachdem wir die Paderborner Landroute beendet hatten, fehlte mir aber noch irgendwie der Nordosten von Paderborn der zum größten Teil zwar ein Truppenübungsplatz ist aber Highlights wie das Hermannsdenkmal und die Externsteine bereit hält.
      Wir haben die Tour bei Schlangen auf einem schönen Bio Bauernhof (mit Verkaufsstand) gestartet und sind erstmal die nächsten 20 km "bergab" Richtung Paderborn gerollt um uns dann wieder Richtung Norden vorbei an der Emsquelle Richtung Detmold. Die Tour hätte nicht so nah an Paderborn führen müssen da die Radwege und die Gegend nicht so toll waren - hier würde ich das nächste mal versuchen von Paderborn fern zu bleiben (in wie fern das geht mit dem Truppenübungsplatz müsste ich mal schauen) - nach Detmold ging es auf Radwegen, Bahnwegen und Nebenstraßen zu einem Mittagseis. Auf dem Weg stürzte dann meine Garmin Navigation ab und wollte mich dann nach Taiwan lotsen! Geplant war es von dort zu den Externsteinen zu fahren, ein netter Radfahrer empfohl uns jedoch noch den Abstecher zum Hermannsdenkmal. Der Aufstieg dort hin ist sehr knackig aber dafür auch sehr lohnenswert. Nach einer rasanten Abfahrt ging es mit kleineren Steigungen zu den Externsteinen und danach zurück nach Schlangen.
      Im Großen und Ganzen einen schöne Tour (mal vom Stadtverkehr nahe Paderborn abgesehen), die in die Paderborner Landroute nicht fehlen sollte.

      • 11. Juni 2021

  2. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    10. Juni 2021

    04:23
    98,1 km
    22,4 km/h
    260 m
    300 m
    Ulli on Tour 🚲, Marcel und 34 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Inspiriert von dieser Collection:"250 Kilometer durch die Mitte von Westfalen – die Paderborner Land Route" komoot.de/collection/897708/250-kilometer-durch-die-mitte-von-westfalen-die-paderborner-land-routeIch wollte jedoch Tagestouren zurück zum Startpunkt sowie mit größeren Distanzen. Ich habe somit die o.g. Tour in 3 runtouren die im größten Teil auf der 250km Tour verlaufen. Die dritte Tour ist die Flachlandetappe und verläuft oft auf Nebenstraßen, einige davon recht frequentiert durch PKWs. Ansonsten sind es Radwege, Wirtschaftswege und sehr ruhige Nebenstraßen.Bei dieser Tour kann man die Landschaft während der Fahrt auf sich wirken lassen (ohne sich um große Steigungen kümmern zu müssen) und sich von wechselnden Landschaften und Sehenswürdigkeiten überraschen lassen.

      • 10. Juni 2021

  3. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    9. Juni 2021

    1. Oliver

      Inspiriert von dieser Collection:"250 Kilometer durch die Mitte von Westfalen – die Paderborner Land Route" komoot.de/collection/897708/250-kilometer-durch-die-mitte-von-westfalen-die-paderborner-land-routeIch wollte jedoch Tagestouren zurück zum Startpunkt sowie mit größeren Distanzen. Ich habe somit die o.g. Tour in 3 runtouren die im größten Teil auf der 250km Tour verlaufen. Die zweite Tour verläuft meist auf Radwegen und ruhigen Nebenstraßen, jedoch auch auf Landstraßen die jedoch recht ruhig bzgl. PKW-Verkehr waren. Die Möglichkeiten für einen Kaffee/Kuchen oder zu einer Mahlzeit einzukehren waren erst zum Ende der Runde wirklich möglich. Wir haben daher eine kurze Riegel-Pause gemacht und ein Eis in Paderborn entgegen gefiebert.
      Die Fahrt durch Paderborn fanden wir nicht so toll - „Großstadt“-Einfahrtsstrassen halt mit intensiven Verkehr und schlechten Radwegen, möglicherweise gibt es bessere Wege in die Stadt als die Wege die wir benutzt haben.

      • 9. Juni 2021

  4. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    8. Juni 2021

    04:07
    87,9 km
    21,3 km/h
    820 m
    840 m
    Luke, Pekka S. und 31 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Inspiriert von dieser Collection:"250 Kilometer durch die Mitte von Westfalen – die Paderborner Land Route" komoot.de/collection/897708/250-kilometer-durch-die-mitte-von-westfalen-die-paderborner-land-routeIch wollte jedoch Tagestouren zurück zum Startpunkt sowie mit größeren Distanzen. Ich habe somit die o.g. Tour in 3 runtouren die im größten Teil auf der 250km Tour verlaufen. Die Tour verläuft meist auf Radwegen und ruhigen Nebenstraßen, ein paar wenige km sind jedoch auf Landstraßen. Büren bot sich für eine Pause an - dort findet man definitiv eine Stärkung - unsere war ein sehr leckeres Eis!

      • 8. Juni 2021

  5. JR56, Yvonn❤ und 27 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Start war die Ölmühle Solling in der Nähe von Höxter, es sollte zum einen ein wenig den Weserradweg entlang gehen wie auch die weitere Umgebung westlich von Höxter besichtigt werden. Zuerst ging es entlang der Weser um dann entlang der Nethe bis Brakel. Danach Richtung Norden nach Vörden (immer Berg auf) bis Eilversen um dann bergab bis Höxter abzufahren. Hier zurück auf den Weserradweg nach Holzminden um nach 70km das verdiente Eis zu essen. Zurück nach Höxter ging es dann auf der „anderen“ Weser-Seite.
      Bei der Ölmühle wurden dann noch leckerste Öle eingekauft für den Stärkungssalat am Abend. Eine schöne abwechslungsreiche Tour auf schönen Radwegen und ruhigen Straßen.

      • 7. Juni 2021

  6. Oliver und Thomas waren Fahrrad fahren.

    4. Juni 2021

    01:48
    43,9 km
    24,4 km/h
    60 m
    60 m
    1. Kerstin

      Schöne Runde fahre ich auch gerne 😺

      • 6. Juni 2021

  7. Oliver und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    4. Juni 2021

    01:45
    34,1 km
    19,5 km/h
    40 m
    50 m
    Luke, Pekka S. und 5 anderen gefällt das.
    1. Kerstin

      Schon für das leckere 🍨lohnt sich die Tour.

      • 6. Juni 2021

  8. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    30. Mai 2021

    02:35
    58,3 km
    22,6 km/h
    310 m
    350 m
    Luke, Pekka S. und 12 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Die Probstei war auch schon länger auf dem Plan und nun endlich mal in die Tat umgesetzt. Schon im letzten Jahr wollte ich zu den "Korntage" (probstei.de/probsteier-korntage.html), nur leider auch ein Opfer von Covid-19. Leider fallen die Korntage auch 2021 aus - Ich hoffe das sie nächstes Jahr stattfinden.
      Somit haben wir einen Tourenvorschlag von einem anderen Radler (schade habe nicht gespeichert von wem - vielen Dank lieber Unbekannte!) durch die Probstei gewählt und etwas abgeändert die auch als Teststecke für Kettins neues Rad herhalten musste.
      Leider war das Wetter an der Ostseeküste etwas launisch und hielt die Sonne bis nach Mittag fern. Die Region und die Wege sind einfach toll und abwechslungsreich zum Radfahren. Die Strecke ab "Schönberg Strand" entlang des Strandes fand ich persönlich nicht so toll - es sind halt viele Touristen per Fuß, Rad, Roller, etc. auf dem Weg und man muss schon sehr aufpassen.
      Wir werden zu den "Korntage" definitiv wiederkommen!

      • 31. Mai 2021

  9. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    24. Mai 2021

    01:39
    40,5 km
    24,4 km/h
    180 m
    180 m
    AndiT, Mel M und 11 anderen gefällt das.
  10. Oliver und Kettin waren Fahrrad fahren.

    13. Mai 2021

    03:40
    79,8 km
    21,8 km/h
    100 m
    120 m
    Ulla 🌻, AndiT und 28 anderen gefällt das.
    1. Oliver

      Startpunkt war das Moormuseum in Groß Hesepe und es sollten möglichst viele Moore bzw. lange in den Mooren geradelt werden. Im „Rühler Moor“ ging es auf Schotterwegen zwischen Moor und Erdölpumpen entlang. Im „Provinzialmoor“ dann erst auf einer festen „Moor-Spur“, später auf einem zugewachsenen Track und durch tiefe Fahrspuren - Abenteuer pur. Das „Südliches Versener Moor“ haben wir nur gestreift. Dann ging es in die Niederlande und durch das „Bargenveen“ mit hervorragenden Radwegen und natürlich fantastischen Ausblicken. Zurück in Deutschland ging es dann kurz ins „Geestmoor“ und dann gleich durch das „Dalum Wietmarscher Moor“. Es gibt viele Infotafeln entlang der Route die die Entstehung der Moore, die Natur sowie die Nutzung der Moore erklären. Bei einem Besuch des Moormuseums kann man dann noch viele Hintergründe erfahren.
      Es ist beeindruckend wie fahrradfreundlich die Region (in D und in NL sowieso) ist und wie einfach „Verkehrswende“ gehen könnte. Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour!

      • 13. Mai 2021

  11. loading