10

Niklas

Über Niklas

Local Adventurer

Distanz

1 327 km

Zeit in Bewegung

137:14 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Niklas war wandern.

    vor 6 Tagen

    02:44
    17,6 km
    6,5 km/h
    210 m
    140 m
    Alex, Aussie-Sherpa und 8 anderen gefällt das.
    1. Niklas

      Die nächste schöne Wanderung in der Münchener Umgebung. Und wie immer gibt es den Ausführlichen Text auf meiner Website: adventtour.net/post/wandern-von-deisenhofen-nach-sch%C3%A4ftlarn

      • vor 5 Tagen

  2. Niklas war wandern.

    9. Januar 2021

    04:25
    22,4 km
    5,1 km/h
    400 m
    270 m
    Flo, Lucody und 10 anderen gefällt das.
    1. Niklas

      Eine Ausführliche Beschreibung der Wanderung gibt es auf meiner Website zu lesen: adventtour.net/post/wandern-von-thalkirchen-nach-sch%C3%A4ftlarn

      • 10. Januar 2021

  3. Niklas war draußen aktiv.

    3. Januar 2021

    02:55
    11,2 km
    3,9 km/h
    560 m
    560 m
    1. Niklas

      Heute habe ich mal meine Eltern zu einer schönen, einfachen Winterwanderung hoch zum Grindelalmschneid mitgenommen. Die Tour ist wirklich entspannt gewesen, auf schön griffigem Schnee, wo nicht einmal Grödeln notwendig waren. Erst der Abstieg von der Grindelalm war dann ganz schön vereist, und rutschig. Eventuell würde ich empfehlen sich hier einen anderen Abstieg zu suchen, oder einfach Grödeln mitzunehmen.

      • 3. Januar 2021

  4. Niklas war draußen aktiv.

    31. Dezember 2020

    1. Niklas

      Kurz vor dem Jahreswechsel habe wir uns noch mal sportlich betätigt und sind zum Sonnenaufgang auf die Obere Firstalm gelaufen. Da haben wir dann auch die Winterrodelbahn unischer gemacht. Mehr zu der Tour gibt es auf meiner Website zu lesen: adventtour.net/post/a-hike-a-sleigh-and-a-new-year

      • 2. Januar 2021

  5. Niklas war Rennrad fahren.

    27. Dezember 2020

    01:50
    44,7 km
    24,4 km/h
    340 m
    340 m
    1. Niklas

      Heute war ich zum ersten mal seit längerem wieder mit dem Rennrad unterwegs. Nachdem ich die letzten Monate zum Arbeiten auf den Kanaren war, gab es nach zehn Tagen Selbst-Isolation Zuhause heute für mich nur die Option mich auf mein Bike zu schwingen und loszulegen. Trotz -7° ging es auf einer entspannten Runde aus der Stadt raus bis zur Ludwigshöhe um dort einmal den Bergblick genießen zu können. Dann über kleinere Straßen zurück bis nach Sauerlach, wo ich übers Eisenbahnstraßel nach München zurück wollte. Da war leider schon eine Menge Eis auf der Fahrbahn, weswegen ich nicht ganz die Höchstgeschwindigkeiten auspacken konnte. Allgemein heute deutlich kürzer und langsamer unterwegs als sonst, aber für den Anfang reichts.

      • 27. Dezember 2020

  6. Niklas war Rennrad fahren.

    1. Oktober 2020

    09:06
    204 km
    22,4 km/h
    1 970 m
    1 990 m
    Nils, Sigo und 8 anderen gefällt das.
    1. Niklas

      Gestern zum ersten mal die 200 geknackt und das gleich auf einer echten Traumstecke.Von München ging es auf den flachest möglichen Straßen durch Perlacher & Hofoldinger Forst in Richtung Süden. Erst um die Warnguer Gegend haben die Hügel angefangen, auch wenn die Tendenz zunächst sogar Bergab war. Eine Rasante Abfahrt ins Mangfall & Leizachtal später, sowie nach zwei kleinen Anstiegen haben wir uns dann schon oberhalb vom Tergernsee wiedergefunden. Bis zum Ort Tegernsee ging es dann auf der Seestraße, leider mit recht viel Verkehr. In Tegernsee musste ich dann auch meinen Begleiter abgeben. Er hatte mit Knieproblemen zu kämpfen und hat sich entschieden die Tour an diesem Ort abzubrechen. Damit war ich für die restlichen 150 km alleine.Nach einem kurzem Kaffestopp in Rotach-Egern ging es den Archenpass hinauf. Das ist eine absolute Traumstrecke. Die Straße wird nie wirklich steil und ich konnte sogar Bergauf einen Schnitt von 24 km/h halten. Wer fitter ist, wird hier noch deutlich schneller unterwegs sein.Die Abfahrt vom Archenpass zum Sylvenstein war ebenso sehr schön, auch wenn ich jetzt schon die Beine spüren konnte. Ab Sylvenstein, immer entlang der Isar ist gleich die nächste Traumstrecke, besonders hinter Voderriss, wenn nur noch wenig Verkehr ist.Von Walgau dann an den Walchensee, und bis kurz vor den Kesselberg, wo ich noch mal was für den Kessel getan hab, sprich in einem Cafe am Seeufer eingekehrt und eine kleine Brotzeit gegessen. Die Abfahrt vom Kesselberg war schön, auch wenn leider direkt vor mir ein sehr vorsichtiger Autofahrer war, den ich aufgrund der Fahrbanteiler auch nicht überhohlen konnte. Ab Kochel zurück bis München war dann eigentlich nur noch eine enizige Leidensgeschichte, zumal auch mein Handy irgenwann keine Akku hatte und ich damit keine Musik mehr. Zu guter letzt hat noch ein Anstieg gewartet, der Beigarten Climb, für den ich fast doppelt so lange gebraucht habe wie zu meinen Besten Zeiten, aber immerhin noch hoch geschafft. Mit einsetzender dunkelheit ging es dann zurück durch den Perlacher Forst.Moving Average war 25.1 km/h mit allen Pausen habe ich dann aber nur 22.4 km/h geschafft, aber ohne diese Pausen wären die 200 auch nicht drinnen gewesen.

      • 2. Oktober 2020

  7. Niklas war Rennrad fahren.

    19. September 2020

    05:04
    105 km
    20,7 km/h
    1 110 m
    1 140 m
    Nils und Lucody gefällt das.
    1. Niklas

      Heute haben wir es etwas entspannter angehen lassen. An den Bergen waren zwar tatsächlich auch ein par PR drinnen, insbesondere für den Schäftlarnanstieg, den ich jetzt auf unter 6 minuten gedrückt habe. Weiter gings bis zum Ammersee mit sehr welligem Profil.Immer schöne zu fahren, kurze Bergsprints haben sich mit tw. sehr langen Abfahrten abgewechselt. Am Ammersee dann eine kleine Pause am Seeufer, um die Sonne und eine Fischsemmel zu genießen und danach zurück mit einem wahnsins Schlusssprint auf der OlympiastraßeGanz am Ende hatten wir dann noch einen Platten, als kleinen Ausgleich zu der schönen Tour.

      • 19. September 2020

  8. Niklas war Rennrad fahren.

    16. September 2020

    04:25
    115 km
    26,1 km/h
    1 000 m
    1 010 m
    Nils gefällt das.
  9. Niklas war Rennrad fahren.

    14. September 2020

    04:00
    105 km
    26,4 km/h
    780 m
    780 m
    Nils, Niklas and Mustafa gefällt das.
    1. Niklas

      Sehr entspannte Tour, mit gerade einmal 780 hm auf die 100 km, sehr viel flacher geht es im Münchner Süden kaum noch.Gerade die erste Hälfte besteht eigentlich nur aus flachen, geraden Straßen, mit sehr wenig Verkehr unter der Woche. Ab dem Flugplatz Warngau wird es zwar etwas hügeliger, jedoch ist die Gesamttendenz der Tour hier schon nach Bergab. Womit alle Anstiege wieder mit einem schönen Bergabstück belohnt werden.Tour startet und endet an der Perlacher-Forst-Geraden, die meiner Meinung nach beste TT - Strecke in ganz München. Zumindest unter der Woche, am Wochenende leider überfüllt.

      • 15. September 2020

  10. Niklas war bergwandern.

    12. September 2020

    05:52
    10,0 km
    1,7 km/h
    1 030 m
    1 020 m
    1. Niklas

      Recht kurze Tour, mit einem steilen Anstieg und Kletterstelle UIAA II. Mehr zu der Tour auf meiner Website: adventtour.net/post/arnplattenspitze-wei%C3%9Flehenkopf

      • 27. September 2020

  11. loading