3
81

Stephan

Über Stephan
Distanz

7 863 km

Zeit

584:38 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Stephan war Fahrrad fahren.

    vor 6 Tagen

    10:24
    125 km
    12,0 km/h
    1 410 m
    1 330 m
    1. Stephan

      Höhepunkte im wahrsten Sinne des Wortes sind die Aufstiege zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal, dann am Bickplecken und am Wiembecker Berg, und weiter zum Hermannsdenkmal und zu den Externsteinen. Darüber hinaus hat mir besonders die gut erhaltene Altstadt von Lemgo super gefallen.Dies ist meine (bisher, und wahrscheinlich bleibt das so) anstrengendste Tour der Saison 2020. Ihr habt mehrere Möglichkeiten für kürzere Varianten: Passende Einstiegs-/Ausstiegspunkte mit Bahnverbindung sind Vlotho, Lemgo, Detmold und Hövelhof. Vor allem der Abschnitt nach der Emsquelle führt viel über Straßen, durch Garnisons- und Gewerbegebiete. Wenn Ihr hier oder auch sonst gute Ideen für Tourvarianten habt, ich bin gespannt!Noch ein Hinweis: Beachtet die Sperrzeiten des Truppenübungsplatzes Senne auf gemeinde-schlangen.de/gemeinde/aktuelles/senne-sperrzeiten.php

      • vor 5 Tagen

  2. Stephan und sonne waren wandern.

    25. Juli 2020

    01:36
    8,16 km
    5,1 km/h
    110 m
    90 m
    1. Stephan

      Das Moorland liegt südlich von Jever an der Grenze nach Schortens und ist ein herrliches Gebiet zum Spazierengehen.Auf den letzten Metern hat die Aufzeichnung ausgesetzt, weil der Akku zur Neige ging. Wir sind natürlich nicht über das Schloss Jever geflogen sondern brav an der Schlossmauer entlang gelaufen...

      • 26. Juli 2020

  3. Stephan war Fahrrad fahren.

    17. Juli 2020

    02:40
    39,7 km
    15,0 km/h
    150 m
    140 m
    1. Stephan

      Die Zeche Lohberg war von 1914 bis 2005 in Betrieb, zuletzt im Verbundbergwerk Lohberg-Osterfeld. Von den historischen Gebäuden stehen nur noch wenige. Auf dem Gelände wächst das Kreativ.Quartier Lohberg mit Kulturprojekten, Gewerbe und Wohnbebauung. Der Bergpark Lohberg verbindet zukünftig das Zechengelände mit der angrenzenden Haldenlandschaft.Sehenswert ist auch die Siedlung Lohberg, die ab 1907 errichtet wurde. Seit 2005 wird der Stadtteil renoviert.

      • 17. Juli 2020

  4. Stephan war Fahrrad fahren.

    12. Juli 2020

    03:51
    49,1 km
    12,8 km/h
    390 m
    380 m
    Guido H., Ina und 69 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Ich bin in Herne-Wanne gestartet und zunächst durch einige Herner Stadtteile geradelt. Anschließend fuhr ich in großem Bogen durch den Bochumer Osten bis zur Ruhr bei Hattingen. Ende der Tour war dann in Bochum-Dahlhausen. Entlang der Route findet Ihr viel Grün und viel Architektur aus mehreren Jahrhunderten, großteils abseits stark befahrener Straßen.Mein besonderer Dank gilt Julia (komoot.de/user/179170311648), die hier in der Region viele Highlights entdeckt und beschrieben hat. Das hat mir bei der Planung der Strecke sehr geholfen!

      • 12. Juli 2020

  5. Stephan war Fahrrad fahren.

    4. Juli 2020

    09:27
    129 km
    13,7 km/h
    390 m
    340 m
    1. Stephan

      Höhepunkt der Tour ist Hameln mit seiner historischen Altstadt, aber auch in den anderen Orten und entlang der Strecke findet Ihr viele schöne und interessante Flecken. Der Weserradweg ist prima ausgebaut, weit gehend autofrei und führt abwechslungsreich am Fluss entlang, durch Grün oder in die Städte.Mein Schmankerl ist der Abstecher zum östlichsten Punkt Nordrhein-Westfalens - damit habe ich nun alle kartographischen Extreme des Landes besucht:
      Östlichster Punkt: diese Tour
      Nördlichster Punkt: komoot.de/tour/205059482
      Westlichster Punkt: komoot.de/tour/64002734
      Südlichster Punkt: komoot.de/tour/188744735
      Noch ein Tipp: Während der NRW-Sommerferien könnt Ihr mit einem VRR-Aboticket an den Wochenenden in ganz NRW fahren. Für das Fahrrad benötigt Ihr ein zusätzliches Ticket, wie z.B. das FahrradTagesTicket NRW. Genaue Info findet Ihr hier: vrr.de/de/urlaubzuhause

      • 5. Juli 2020

  6. Stephan war Fahrrad fahren.

    19. Juni 2020

    04:30
    52,1 km
    11,6 km/h
    120 m
    110 m
    Thomas Temme, Guido H. und 41 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Vom Nordpunkt, dem nördlichsten Punkt Nordrhein-Westfalens, bin ich durch den "Mühlenkreis" Minden-Lübbecke zum Mittellandkanal und weiter nach Minden gefahren. Das dortige Wasserstraßenkreuz - die Verbindung von Mittellandkanal und Weser - ist nicht nur für Technikfans beeindruckend. Sehr schön fand ich auch als Abschluss der Tour den Kurzbesuch in der Mindener Altstadt.

      • 20. Juni 2020

  7. Stephan war Fahrrad fahren.

    19. Juni 2020

    02:02
    32,9 km
    16,2 km/h
    30 m
    30 m
    Claudia, Ra und 30 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Am Ufer des Dümmer Sees und weiter in Lembruch stehen zahlreiche sehenswerte Reet- und Fachwerkhäuser. Anschließend geht's durch Felder, Wiesen und Moor bis zum Nordpunkt, dem nördlichsten Punkt Nordrhein-Westfalens.

      • 20. Juni 2020

  8. Stephan war Fahrrad fahren.

    19. Juni 2020

    03:46
    52,2 km
    13,9 km/h
    230 m
    260 m
    Claudia, Guido H. und 42 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Sehr abwechslungsreich bin ich von Osnabrück zum Dümmer See geradelt - Stadt, Land, Fluss und mehr...In Osnabrück war auffällig, wie viele Radler*innen unterwegs sind. Die Stadt hat viel in Radwege investiert (und tut noch mehr), das zahlt sich aus.Bei der Fahrt über Land haben mir die zahlreichen alten Fachwerkhäuser sehr gefallen. Eine besondere Erfahrung ist der Torfabbau im Campemoor an mehreren Stellen direkt neben der Straße.Endpunkt der Tour ist der Olgahafen am Dümmer See. Zumindest an einem Freitag ist hier eine sehr schöne, ruhige Rastmöglichkeit direkt am Ufer.

      • 20. Juni 2020

  9. Stephan war Fahrrad fahren.

    7. Juni 2020

    04:26
    50,4 km
    11,4 km/h
    660 m
    560 m
    Chris So, Guido H. und 75 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Die Tour führt ab der Düsselteilung mal mehr, mal weniger nah am Fluss entlang über das Dorf Düssel bis ins Quellgebiet. Von der Düsselquelle beim Gut Blumtrath bin ich dann weiter gefahren nach Wuppertal-Barmen. Eine "Ergänzungstour" entlang der Nördlichen und Südlichen Düssel in Düsseldorf findet Ihr hier: komoot.de/tour/98030262Bei den Wegen war von Trails bis Straßen alles dabei. Im letzten Stück an der Düssel, nach der Autobahnunterführung unter der A 535, ging es durch Wald und Gestrüpp und leider auch über umgestürzte Bäume. Wenn Ihr einen weniger abenteuerlichen Weg sucht, könnt Ihr nach der Autobahnunterführung etwas südlicher fahren (siehe Grafik bei den Fotos). Der Weg sollte besser sein...Ich war früh unterwegs und der Himmel meist bedeckt - so hatte ich die Strecke fast für mich alleine. Ich denke, an einem sonnigen Sommernachmittag ist hier deutlich mehr los :-)

      • 7. Juni 2020

  10. Stephan und 2 andere waren wandern.

    31. Mai 2020

    05:33
    8,31 km
    1,5 km/h
    40 m
    40 m
    Jochen #mtbbikerruhrgebiet, Sonnenschein71 und 32 anderen gefällt das.
    1. Stephan

      Hauptziel dieses Rundgangs durch Halle war die Moritzburg, wo aktuell eine Retrospektive "Karl Lagerfeld. Fotografie" gezeigt wird. Mehr noch als die Fotografien von Karl Lagerfeld haben mir aber die Moritzburg selbst gefallen sowie ihre ständige Ausstellung "Wege der Moderne". Mehr Info findet Ihr hier: kunstmuseum-moritzburg.deZweites Kunstziel - nach einem Gang durch Halles Zentrum - war die "Freiraumgalerie". Street Art seht Ihr in Halle überall. In der Landsberger Straße, der Freiimfelder Straße und ihren Querstraßen findet Ihr besonders viele Objekte an den Fassaden. Das Konzept dahinter wird hier vorgestellt: freiraumgalerie.com

      • 1. Juni 2020