Über Grabenwaerter de

Grabenwaerter.de ist eine Initiative um die Wunderwelt des UNESCO-Welterbes "Oberharzer Wasserwirtschaft" bekannter zu machen.
Neben Wanderungen werden auf der Internetseite grabenwaerter.de
viele Informationen rund um die Wasserwirtschaft angeboten.
Grabenwaerter.de wünscht Euch viel Spaß bei spannenden Exkursionen rund um dieses einmalige Denkmal.

www.grabenwaerter.de

Grabenwaerter des Touren Statistik

Distanz22,4 km
Zeit04:12 Std
Höhenmeter420 m

Letzte Aktivität

    1. Grabenwaerter de

      Diese Wanderung führt durch das romantische Spiegel und Grumbachtal, dass an seinen Hängen von vielen Gräben des UNESCO Welterbes "Oberharzer Wasserwirtschaft" geprägt wird.
      Entlang des Weges findet man viele Spuren des Harzer Altbergbaues.
      Eine vollständige Exkursionsbeschreibung als pdf kann man sich unter dem Link:
      grabenwaerter.de/downloads/eine-exkursion-zu-den-graeben-und-teichen-des-.pdf
      herunterladen.
      Auf der Webseite grabenwaerter.de finden sich auch weitere Erläuterungen zum Spiegeltaler und dem übergeordneten Lautenthaler Gefälle.

      • 12.02.2016

    1. Grabenwaerter de

      Spannende Exkursion zum Einersberg.
      Im ersten Teil der Wanderung trifft man auf viele Hinterlassenschaften des Zellerfelder Altbergbaus am Bleifelder Zug.
      Über den Creativ-Art-Pfad geht es dann auf einem beschilderten WasserWanderWeg der Harzwasserwerke in eine der Kernzonen der "Oberharzer Wasserwirtschaft", dem Einersberger Gefälle auf dem Zellerfelder Zug, ebenfalls einer durch den Oberharzer Altbergbau geprägten Region.
      Weitere Informationen zur Oberharzer Wasserwirtschaft und zu diesem Gebiet findet Ihr auf der Internetseite grabenwaerter.de
      Grabenwaerter.de wünscht Euch eine tolle Wanderung.

      • 12.02.2016

    1. Grabenwaerter de

      Große Rundwanderung durch die Oberharzer Wasserwirtschaft.
      Über den Märchenweg zum einzig erreichbaren Punkt des Flörichshaier Grabens, führt uns die Wanderung weiter in das Wassereinzugsgebiet der bis zum Jahr 1892 größten Talsperre Deutschlands, dem Oderteich.
      Dieser Speicherteich diente zur Versorgung des St. Andreasberger Bergbaurevieres.
      Entlang des Hühnerbrühe Grabens, der die Hühnerbrühe fasst und dem Oderteich zuführt, geht es weiter zu den Silberfichten am Rothenbeeker Graben.
      Dieser führt das Wasser aus dem Einzugsbereich der Sieber auf der Ostflanke des Bruchberges dem Dammgraben zu.
      Für diesen Weg wird man belohnt mit einem herrlichem Blick über die Wildnis des Nationalparks Harz hinweg zum Brocken.
      Eine Wanderung der Extraklasse.
      Weitere Informationen rund um das UNESCO-Welterbe "Oberharzer Wasserwirtschaft" findet Ihr auf der Webseite grabenwaerter.de.

      • 12.02.2016

    1. Grabenwaerter de

      Wanderung durch das Grundner Gefälleim Bereich des Innerstetals.
      Der Weg führt über die Welterbeanlagen "Haus Braunschweiger Graben", den "Kreutzbacher Teich", Oberen u. Unteren "Hahnebalzer Teich" zurück nach Silbernaal.
      Highlight diese Wanderung sind die Ruinen der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage des Medingschachtes die im ertsen Teil der Wanderung im Wald verborgen liegen.
      Nährer Informationen zu Silbenaal findet man unter:
      facebook.com/Revier.Silbernaal

      • 26.09.2015

    1. Grabenwaerter de

      Besonders schöne Wiesenwanderung über die Bergwiesen um Buntenbock.
      Der Weg führt vorbei an den Wasserversorgungsanlagen des ehemaligen Rosenhöfer Zuges in Clausthal.
      Bis 1980 war dieses Wasserwirtschaftsystem noch in Betrieb und führte das Wasser aus den Teichen, über die Gräben und Wasserläufe, den Turbinen im Ottiliae-Schacht zu.
      Heute sind die Anlagen zu großen Teilen Bestandteil der bewirtschafteten Denkmäler des Weltkulturerbes "Oberharzer Wasserwirtschaft.

      • 26.09.2015

    1. Grabenwaerter de

      Beschilderte Themenwanderung am Zellerfelder Kunstgraben, der Hauptwasserversorgung des Zellerfelder Hauptzuges (Ottiliaeschacht-Gefälle).
      Die Themen der Wanderung sind der Winterbetrieb der Gräben der "Oberharzer Wasserwirtschaft" sowie die frühere Flößerei im Spiegeltal.
      Der abwechslungsreiche Weg führt über die schöne "Winterwiese", das idyllische Spiegeltal und den Hochwald im ersten Teil des Zellerfelder Kunstgrabens.
      Das im Zellerfelder Kunstgraben befindliche Wasser wird heute, wie in der Nachnutzungsphase des erloschenen Oberharzer Bergbaus, einer Verstromung in einer Turbinenanlage im Zellerfelder Tal zugeführt.
      Der Einstieg zu dieser Rundwanderung kann gut am Wegpunkt 12 (Großer Kellerhalsteich) und am Wegpunkt 3 (Spiegeltaler Zechenhaus) erfolgen.
      Am Startpunkt A stehen wenig Parkplätze zur Verfügung, aus technischen Gründen konnte der Startpunkt aber nicht an den Wegpunkt 12 (Großer Kellerhalsteich) verlegt werden.

      • 26.09.2015

    1. Grabenwaerter de

      Beschilderter Themenweg zum Schulenberger Bergbau.
      Dieser Themenweg führt durch die Geschichte des Schulenberger Bergbaus von den Anfängen bis zum Ende der Nachnutzungsphase mit dem Bau der Okertalsperre.
      Auf dieser Wanderung begegnet einem der frühe Bergbau in Form des Schulenberger Ausbisses, ein beeindruckender Tagebau aus den Anfängen des Bergbaus, dem "Großkraftwerk" der Grube Juliane-Sophie das bis 1904 förderte und den Spuren der Nachnutzung des Wassers in einer Turbinenanlage die im Stau der Okertalsperre "ertrank". Eine ausführliche Beschreibung der Beschilderung dieser Wanderung findet sich in dem Buch
      >>WasserWanderWege, von Martin Schmidt, Herausgegeben von den Harzwasserwerken GmbH<< erhältlich im Museumshop des Oberharzer Bergwerksmuseums und in der Buchhandlung Grosse in Clausthal-Zellerfeld.

      • 26.09.2015

    1. Grabenwaerter de

      Beschilderter Themenrundweg am Welterbe.
      Das Thema am letzten Grabens des Welterbes "Oberharzer Wasserwirtschaft, der seinem Ursprungszweck, der Energiegewinnung, noch dient, ist der schwierige Bau des Grabens.
      An keinem Graben im Harz war der Bau schwieriger.
      Dies wird deutlich an den Umfahrungen der Klippen und der Steilheit des Geländes die dieser Graben berührt.
      Die Wanderung führt entlang des Oderteiches sowie drei betriebenen Gräben des Welterbes "Oberharzer Wasserwirtschaft", dem Hühnerbrühegraben, dem Sonnenberger- sowie dem Rehberger- Graben.
      Eine ausführliche Beschreibung der Beschilderung des Weges entlang des Rehberger Grabens findet sich in dem Buch
      >>WasserWanderWege, von Martin Schmidt, Herausgegeben von den Harzwasserwerken GmbH<< erhältlich im Museumshop des Oberharzer Bergwerksmuseums und in der Buchhandlung Grosse in Clausthal-Zellerfeld.

      • 26.09.2015

    1. Grabenwaerter de

      Beschilderter Themenwanderweg im Welterbe "Oberharzer Wasserwirtschaft".
      Das Thema dieser Wanderung sind die Fernwasserleitungen zum Rosenhöfer Zug (Ottiliaeschacht-Gefälle), den Pochwerken im Innerste Tal sowie der Umbau der Teichdämme während der Nutzungszeit. Eine ausführliche Beschreibung der Beschilderung dieser Wanderung findet sich in dem Buch
      >>WasserWanderWege, von Martin Schmidt, Herausgegeben von den Harzwasserwerken GmbH<< erhältlich im Museumshop des Oberharzer Bergwerksmuseums und in der Buchhandlung Grosse in Clausthal-Zellerfeld.

      • 26.09.2015