Letzte Aktivitäten

  1. joetobn hat eine Wanderung geplant.

    vor 20 Stunden

    02:15
    8,28 km
    3,7 km/h
    120 m
    120 m
  2. joetobn war wandern.

    22. September 2019

    02:40
    17,4 km
    6,5 km/h
    490 m
    480 m
    Lilo FD, Hunsbuckel und 3 anderen gefällt das.
    1. joetobn

      Alles wissenswerte rund um den Traumpfad "Förstersteig" gibt es unter: traumpfade.info/traumpfade-rhein-mosel-eifel/eifel/foerstersteig.Kleine Zusatzinformation: Die Strecke verläuft - wie der Name schon vermuten lässt - überwiegend durch Wald...
      Dafür gibt es aber auch immer wieder schöne Hütten mit teilweise sehenswerten Aussichten auf die Landschaft der Orteifel...
      Rund um Kürrenberg gibt es verschiedene Parkplätze mit Zuwegen zum Traumpfad.

      • 29. September 2019

  3. joetobn war wandern.

    6. August 2019

    01:16
    6,24 km
    4,9 km/h
    160 m
    140 m
    1. joetobn

      Kleine Überraschung in einem etwas abseits gelegenen Seitental - um es vorweg zu sagen: Ein Besuch der Donnersbachklamm lohnt sich...Die Donnersbachklamm kostet keinen Eintritt und ist auch nicht überlaufen. Für Klammbesucher gibt es in Donnersbach an einem Gasthof einen Parkplatz. Dann kommen aber zunächst leichte Zweifel auf, ob es eine gute Idee war den Abstecher nach Donnersbach zu machen: Es geht zunächst ca. 1km mehr oder weniger auf asphaltierten Wegen oder an einer Straße entlang.Sobald man aber dem Verlauf des Donnersbaches folgt ändert sich das Bild. Auf einem schmalen Pfad geht es immer in Ufernähe bis zu einem Nachbau einer Holzarbeiterhütte und einem Modell eines historischen Triftrechens.Danach wird die Donnersbachklamm zu einem echten Naturerlebnis mit einigen Wasserfällen und der Brücke "Klein Luzern", über die man den Donnersbach überquert.Die letzten Meter geht es dann wieder über breite Forstwege oder asphaltierte Wege (mit einigen schönen Aussichten).Im Dorf lohnt sich dann ein Abstecher zum Schloss und der Besuch der Schlosskirche...Weitere Infos gibt es unter: steiermark.com/de/urlaub/natur-und-bewegung/wandern/wege-zum-wasser/rundweg-durch-die-donnersbacher-klamm_p8578

      • 7. August 2019

  4. Hunsbuckel, Alex S. und 9 anderen gefällt das.
    1. joetobn

      Die Überschreitung des Wilden Kaisers oder eine echt anstrengende Tour, die aber auch ein tolles Erlebnis war...Zunächst wollte ich mal wieder schlauer sein, als die die aus der Region kommen und sich auskennen. Ich habe mich dazu entschieden den Aufstieg zum Scheffauer (2111m) über die Südseite zu machen und dann über die Nordseite abzusteigen...Ich habe mich auch durch das Höhenprofil bei komoot beeinflussen lassen. Das sieht nämlich so aus, dass man die "roten" Streckenabschnitte nach Erreichen des Scheffauer-Gipfels fast alle hinter sich hat.
      Offensichtlich ist es aber so, dass Abstiege bei komoot immer "grün" sind - egal wie steil und anstrengend sie ausfallen...
      Der Widauersteig hat es nämlich echt in sich... Man kann ihn schon als Klettersteig bezeichen und ohne Trittsicherheit, alpine Erfahrungen und vor allem Schwindelfreit wird es echt schwierig...
      Es gibt zahlreiche Passagen, die mit Stahlseilen versichert sind. Ich würde beim nächsten mal auf jeden Fall auch Kletter-Handschuhe einpacken...
      Die Steilseile sind an manchen Stellen etwas ausgefranst und scharf...
      Und beim nächsten mal würde ich auch den Aufstieg über die Nordseite wählen - so wie es die Ortskundigen empfehlen: wilderkaiser.info/de/routen/details/ueberschreitung-scheffauer-ueber-widauersteig.html

      • 5. August 2019

    1. joetobn

      Nach längerer Zeit mal wieder etwas Selbstgebasteltes - zumindest hab ich das bei der Planung gedacht... Und ja, es sind viel Fotos geworden...Von Cochem ging es zunächst über den Apolloweg bis Valwigerberg. Danach auf dem BREVA Wein & Weg nach Bruttig. Auf schmalen Pfaden durchquert man die Weinlage Valwiger Herrenberg - alle, die enge und raue Wege abseits der üblichen Routen mögen, werden sich auf diesem Streckenabschnitt wohl fühlen. Tolle Panoramablicke ins Mosetal runden das Erlebnis ab (brevaweinundweg.de). Von Bruttig geht es dem Moselsteig folgend zunächst über breiten Feldwege Richtung Beilstein bis man den Bergpfad "Moselkrampen" erreicht.
      Dem schmalen Wanderweg folgt man bis zur Fachwerkstadt Beilstein mit den Sehenswürdigkeiten Karmeliterkloster und Burgruine Metternich.
      In Beilstein angekommen musste ich dann erkennen, dass die Wegführung von Cochem bis Valwigerberg und von Bruttig bis Beilstein identisch mit dem Verlauf der 18. Etappe des Moselsteigs ist. Lediglich der Abschnitt auf dem BREVA Wein & Weg hat noch was Selbstgebasteltes. Der schroffe Pfad war den Machern des Moselsteigs dann wohl doch zu eng und rustikal...
      Aber egal - schön war es aber allemal...
      Vielleicht sollte man sich doch mal intensiver mit dem Moselsteig beschäftigen...
      In Beilstein hab ich mit der Fähre übergesetzt und es sollte über den Altarberg wieder zurück nach Cochem zurück. Bis zur Schutzhütte „Dicke Buche“ würde ich den Weg wieder so wählen. Dann allerdings wurde es etwas unattraktiv - der Aussichtspunkt „Sängerblick“ ist nett, aber nicht wirklich einen Umweg wert. Ähnliches gilt für Schutzhütte Ernst. Und kurz vor Kloster Ebernach bin ich dann in einem Off-Grid-Abschnitt gelandet...
      Von Ebernach bis Cochem war dann alles wieder im grünen Bereich.
      Alternativ könnte man beim nächsten Mal auch überlegen von Beilstein mit dem Schiff zurück nach Cochem zu fahren - das wäre zwar ein bisschen touristisch, hätte aber was von einem Urlaubstag vor der Haustür (moselrundfahrten.de)...

      • 20. Juli 2019

  5. joetobn war wandern.

    30. Juni 2019

    04:29
    20,7 km
    4,6 km/h
    590 m
    580 m
    1. joetobn

      Zu einem Traumpfad muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren. Alles relevante gibt es unter traumpfade.info.Aber ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass es die beiden letzten Anstiege (vom Brodenbach Richtung Ehrenburg & vom Campingplatz Vogelsang Richtung Schutzhütte "Tempelchen") durchaus in sich haben...
      Die Aufzeichnung von Komoot weist für die Runde knapp 600 Höhenmeter aus, laut traumpfade.info sollen es knapp 900 sein...
      Gefühlt waren es heute allerdings mehr als 1.000... 🌞🌞🌞

      • 30. Juni 2019

  6. joetobn war wandern.

    20. Juni 2019

    Maria, Gerd und 14 anderen gefällt das.
    1. Hunsbuckel

      Irre, dieses Baum-"Auge"!
      Da kriegt man ja Albträume.
      Hast Du wirklich gut gesehen!
      Danke für das tolle Bild. Die anderen übrigens auch...

      • 22. Juni 2019

  7. joetobn war draußen aktiv.

    31. Mai 2019

    Jolanta, Angela🎗 und 4 anderen gefällt das.
    1. joetobn

      Alle Informationen rund um den HARIBO-Fabrikverkauf in Bonn-Bad Godesberg gibt es unter: haribo.com/deDE/shops/fabrikverkauf/bonn-bad-godesberg.html.

      • 31. Mai 2019

  8. joetobn war wandern.

    30. Mai 2019

    02:08
    8,17 km
    3,8 km/h
    250 m
    230 m
    Jolanta, Dom und 8 anderen gefällt das.
    1. joetobn

      Das Naturschutzgebiet Dortebachtal ist ein wildromantisches Seitental der Mosel mit teilweise alpinem Charackter. Direkt am Eingang zum Dortebachtal gibt es einen sehr kleinen Wanderparkplatz für 2 bis 3 Autos.
      Weitere Parkplätze sind in Klotten an der Moselstraße verfügbar. Allerdings muss man dann ein ziemlich langes Stück entlang der Bundesstraße laufen, was nicht wirklich schön ist...
      .
      Weitere Infos gibt es unter: klotten.de/urlaub-freizeit/dortebachtal.

      • 31. Mai 2019

  9. joetobn und Luna haben eine Wanderung geplant.

    30. Mai 2019

    03:55
    12,6 km
    3,2 km/h
    460 m
    460 m
    Willigipfel und Melanie gefällt das.
    1. Willigipfel

      Sehr schöne Tour. 👍👍👍

      • 30. Mai 2019

joetobns Touren Statistik

Distanz1 455 km
Zeit299:22 Std