3
52

Siegfried LG

Über Siegfried LG

Wohnort die Hansestadt Lüneburg im alten Handwerkerviertel, deshalb viele Touren in der Lüneburger Region. Bei meinen Touren in der Region versuche ich die Besonderheiten zu finden und hoffentlich auch ansprechend zu präsentieren.Meistens will ich auch nur auf's Land fahren, neue Wege entdecken. Spaß auf Wegen haben, die man mit dem Auto nicht fährt. Übersehendes neu entdecken.Vieles kann man besser zu Fuß erkunden, wie zum Beispiel Lüneburg. Manches hab ich herausgefunden und versucht die Erkenntnisse weiter zu geben.

Distanz

14 971 km

Zeit in Bewegung

1103:05 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Siegfried LG war wandern.

    1. März 2021

    00:38
    2,16 km
    3,4 km/h
    0 m
    0 m
    Chelsea on Tour, Ida Bogø und 38 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Diese kleine Tour fand an der Elbe bei Radegast statt, gestern nur Fotos ohne Aufzeichnung, heute mit Aufzeichnung der Tour.Radegast ist ein kleines Dorf hinterm Deich und der historische Kern liegt um die Kirche herum. Es lohnt sich schon sich dort ein bißchen zu bewegen. Es ist ziemlich frisch geworden und die Sonne schafft es zum Nachmittag den Hochnebel zu vertreiben. Die
      Fotos sind an beiden Tagen in der Übergangsphase entstanden.
      Die beiden sind Störche sind ein Paar, dies stellte sich Heute heraus. Beide befanden sich auf dem Horst und beim bearbeiten der Fotos stellte sich heraus, dass ich zwei Störche fotografiert hatte, nicht nur einen. Das war mit bloßem aug nicht zu erkennen. Ein gutes Fernglas wäre da schon von Nutzen. Die Geräuschkulisse bildeten hunderte von Gänse. Eine absolute Rarität in diesem Gebiet ist es ein Binnenschiff zu sichten. Die fahren nicht mehr in diesem Abschnitt, sondern über den Mittelland- und dem Elbe-Seiten-Kanal.

      • 1. März 2021

  2. Siegfried LG war wandern.

    14. Februar 2021

    00:22
    1,35 km
    3,7 km/h
    0 m
    0 m
    JR56, M🅾nika und 47 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Nach Artlenburg bin ich nach Hohnstorf weitergefahren um auch dort die Stimmung aufzunehmen.

      • 14. Februar 2021

  3. Siegfried LG war wandern.

    14. Februar 2021

    00:10
    964 m
    5,5 km/h
    0 m
    0 m
    JR56, M🅾nika und 38 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Morgens in Artlenburg um einen Blick auf die Elbe zu werfen und um natürlich Fotos zu machen bei -13°C. Die Laufstrecke ist kurz. Die Aufzeichnung wurde nur gemacht, um die Fotos hinein zustellen.Wunderbar waren die Dunstschwaden. Das Wasser war deutlich wärmer als die Luft.

      • 14. Februar 2021

  4. Siegfried LG war wandern.

    23. Oktober 2020

    Ronald Hofmann, Matthias und 49 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Die Herbstfarben zur Zeit sind natürlich gerade jetzt sehr fotogen. Das ist überall so, ganz egal wo man ist.Natürlich kann nur der zu Hause bleiben, der überhaupt eins hat. Froh kann der sein, der eins hat, viele haben es nicht.

      • 23. Oktober 2020

  5. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    18. September 2020

    03:03
    53,2 km
    17,5 km/h
    330 m
    330 m
    Carsten (📍FFB), Wildrocker🌍 und 48 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Diese Tour führte zum Lopausee bei Amelinghausen und zurück ging es über Betzendorf, Barnstedt, Kolkhagen, Melbeck und Deutsch-Evern.Fotos habe ich keine gemacht, da ich diese Tour schon oft gefahren bin und mit meiner Frau unterwegs war. Fotos mache ich lieber wenn ich alleine unterwegs bin. Viele meiner Fotos stecken in den Highlights drin. 😊😉

      • 18. September 2020

  6. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    16. September 2020

    02:58
    43,4 km
    14,6 km/h
    100 m
    90 m
    Ida Bogø, Uwe und 46 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Die Tour begann am Parkplatz Löschplatz in Lauenburg und ging über Lanzen nach Dalldorf. Dort sind wir auf der Westseite des Kanals bis nach Mölln gefahren und die Fahrradtour endet am Getreidespeicher im Hafen Mölln. Zurück sind wir mit dem Schiff gefahren. Diesen Teil habe ich nicht mehr aufgezeichnet, aber bis auf 4 Bilder bei der Seilfähre Siebeneichen, entstanden alle anderen Bilder vom Schiff auf der Rückfahrt.Der Elbe-Lübeck-Kanal besticht durch seine Naturnähe und wirkt größtenteils eher wie ein Fluss als ein Kanal.

      • 17. September 2020

  7. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    18. Juli 2020

    00:27
    6,42 km
    14,1 km/h
    30 m
    30 m
    JR56, Oliver und 35 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Das Gelände der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL) mit seinen Parkanlagen und den Kliniken im Pavillonsystem aus der Gründerzeit ist eine sehenswerte Anlage. Auch ein Ort der Entspannung. Die Anlage ist offen, eine Ausnahme ist die "Forensik", dort sollte man auch nicht fotografieren.Ziel war die Gedenkstätte "Euthanasie" im PKL und das aufwendig renovierte Wohnhaus der ehemaligen Gärtnerei.1901 eröffnet die Klinik auf einem freiem Feld, Ausschlag für den Standort war die Wasserversorgung. Dafür mussten sie den Wasserturm bauen, der über zwei Pumpstationen nahe Vögelsen versorgt wurde. Der Grundplan der Anlage mit seinem Park besteht noch heute. Werkstätten bildeten ein wichtiges Konzept der Therapie und der finanziellen Versorgung, so dass zum Teil wenig Zuschüsse notwendig waren.Grundsätzlich änderte sich dies 1933 und die dunkle Seite der deutschen Psychiatrie begann. Sogenannte "Rassenhygiene" war nicht die Ansicht einzelner, sondern vieler. Es begann mit Zwangssterilisation und mit Kriegsbeginn 1939 mit der Operation T4 von 1939 bis 1941. Ihr vielen ca. 70.000 Menschen zum Opfer. Diese wurde auf Grund öffentlicher Proteste eingestellt, aber als "geheime Reichssache" in Form der "Wilden Euthanasie" weitergeführt und ihr fielen ca. 200.000 - 300.000 zum Opfer. Ihr fielen nicht nur körperlich und geistig Behinderte zum Opfer, sondern auch psychisch Kranke, die als eine Belastung des Systems angesehen wurden und legal entsorgt wurden. Dies war nur möglich durch Mitarbeit und Ignoranz von Behörden, Justiz und Mitarbeitern.

      • 19. Juli 2020

  8. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    27. Mai 2020

    01:21
    24,8 km
    18,4 km/h
    140 m
    140 m
    Jodelpaule, 🅰️gavia und 58 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Bei dieser Tour war das Ziel die alte Zementfabrik in Häcklingen, das Gewerbegebiet am Alten Werk bei Embsen und der renaturierte Bach Billerbeck zwischen Embsen und Melbeck.Planbar war dies nur als Mountainbiketour, im Detail war es auch ein Trial und Error Versuch. Das alte Kieswerk in Häcklingen ist eigentlich eingezäunt, aber es gibt Durchgänge, die von irgendwen geschaffen wurden. Betreten auf eigene Gefahr! In der ehemaligen Abbaukuhle befindet sich auch ein Mountainbike Trainingsgebiet, welches sich die Jugendlichen selbst gestaltet haben. Durch eine Lücke konnte ich dieses Gebiet wieder verlassen und war dann in Richtung Embsen unterwegs.In Embsen liegt das ADAC-Trainingsgelände, das war für mich uninteressant. Ich wollte mir das Gewerbegebiet mit dem altem Werk anschauen. Was das mal war, offenbart sich mir noch nicht, aber es wird wohl jetzt von "Raiffeisen" genutzt. Das endgültige Ziel war das renaturierte Billerbeck Bachtal zwischen Embsen und Melbeck. Hier liegt ein kleines Kleinod, das nur die Insider kennen. Normaler weise fährt man dran vorbei.

      • 27. Mai 2020

  9. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    24. April 2020

    02:29
    50,8 km
    20,4 km/h
    370 m
    370 m
    Wandervogel62, Vasi und 51 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Diese Tour ging Richtung Amelinghausen, Umkehrpunkt war der Lopausee. Da diese Tour nicht zum ersten mal gefahren bin, kaum Bilder von der strecke. Die Trockenheit ist spürbar, der Löwenzahn kam auf den blassen Wiesen gar nicht richtig zur Geltung und die Bauern waren fleißig dabei ihre Wasserkanonen auf die Felder zu bringen. Die Trockenheit ist für Wald und Bauern eine Katastrophe. Zum Rumradeln bei blauem natürlich nicht.Ein wichtiger Punkt war für mich nach der Herde bei der Schäferei in der Kronsbergheide zu schauen. Ja sie war noch da, mit schwarzen Lämmern und kleinen Ziegen. Draußen in der Heide hätten sie im Augenblick eh nichts zu fressen.Auch bei der Gutskapelle in Barnstedt, dieses wunderschöne Kleinod, konnte ich nicht widerstehen.Der Streckenverlauf ist etwas hügelig, mit dem ersten Anstieg nach Südergellersen, mit den zwoten nach Oldendorf und den dritten vom Lopausee nach Betzendorf. Dafür wird man dann mit einer schönen Abfahrt belohnt, entweder nach Heinsen oder Barnstedt. Die sind beide gut, darauf freue ich mich immer wenn ich diese Tour mache.

      • 25. April 2020

  10. Siegfried LG war Fahrrad fahren.

    16. April 2020

    02:02
    38,8 km
    19,2 km/h
    180 m
    180 m
    Söhni 🏃, Ronald Hofmann und 50 anderen gefällt das.
    1. Siegfried LG

      Was geb es zu sehen? Eine Herde Rehe bei der Schnellenberger Allee, hab ich zum ersten Mal gesehen und Und zwei Kranichpaare auf den Feldern zwischen Westergellersen und Kirchgellersen. Die waren nur mit 600 mm Brennweite halbwegs zu erfassen. Sieht man sonst nicht in dieser Gegend. Da wir im Norden wieder eine Trockenperiode durchmachen, sind die Farben der Wiesen sehr blass und der Löwenzahn kommt gar nicht so richtig zur Geltung. Der Raps fängt auch hier langsam an zu blühen.

      • 16. April 2020

  11. loading