28

Baerbel L 🍁

249

Follower

Über Baerbel L 🍁

Wandern in OWL / Lippe und dort wo es schön ist 🚶‍♀️🚶‍♂️🚶‍♀️🚶‍♂️

Distanz

4 418 km

Zeit in Bewegung

988:03 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Baerbel L 🍁 war wandern.

    18. September 2021

    02:08
    7,23 km
    3,4 km/h
    490 m
    480 m
    Michael T. aus Q., Matthias Greenstick und 25 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Die letzte Wanderung am Lago Maggiore 2021: Schon die Anfahrt mit dem PKW ab Cannobio zum Nationalpark VAL GRANDE dauerte gut eine Stunde. Das Wetter war regnerisch, die Wolken hingen tief, Nebel.
      Eigentlich war die Tour andersrum geplant. Da nicht sicher war, ob wir die ganze Runde wetterbedingt laufen können, sollte wenigstens das Rifugio erreicht werden.
      Nach der Einkehr im "Rif. pian cavallone" haben wir uns für die gesamte Strecke entschieden. Wir waren gut gestärkt, denn das Essen im RIFUGIO war ausgezeichnet.
      Es folgte der Anstieg zu den 2 Gipfel, zuerst zum "Monte Todano", anschließend zum Monte Pizzo.
      Die Sicht war den ganzen Tag nicht gut. Ein Grund für mich, im nächsten Jahr wieder zu kommen um die Wanderung zu wiederholen!
      PS. zufällig fand am 18.09. der "ultra trail Lago Maggiore 2021" statt. Das Rifugio "pian cavallone" war ein check point, siehe Fotos.

      • 19. September 2021

  2. Baerbel L 🍁 war wandern.

    17. September 2021

    Biggi, RF1950 und 27 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Wanderung auf der Ostseite des Lagos. Von Cannobio aus ging es mit der Fähre auf die andere Seite des Lago Maggiore nach Maccagno.
      Die Wanderung führte kurz durch den Ort, dann ging's steil bergauf. Etwas gemäßigter war der Abstieg nach Colmegna. Dort unten an der Ufer Promenade kann man gut eine Rast einlegen. Einige Banken unter schattenspendenen Bäumen laden zum Verweilen ein.
      Anschließend führt der Wanderweg wieder nach oben. Fast wieder so steil wie am Anfang. Es geht an verlassenen Häusern vorbei, fast immer unter bzw. zwischen Bäumen hindurch. Ausblicke auf das Bergpanorama gegenüber und auf den See gibt es immer wieder.
      Der Abstieg nach Luino ist dann moderater.
      Am Fähranleger gibt es eine Bar, dahinter an der Strasse ein Eiscafe. Dort habe ich einen "Café Affogato" gegessen/ getrunken! Sehr gut 👍

      • 17. September 2021

  3. Baerbel L 🍁 war wandern.

    15. September 2021

    Stefanie, RF1950 und 61 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Heute noch mal im Tal Cannobina gewandert, wie schon in der letzten Woche. Dieses mal war die Kirche SANT ANNA geöffnet. Ich konnte den ältesten Teil, die Kapelle mit Fresken Malerei besichtigen.
      Anschließend bin ich hinauf nach SANT AGARTA gewandert, über einen sehr steilen steinigen Treppenweg. Die Sicht von oben auf den Lago war nicht gut. Es war regnerisch und diesig.
      Der Rückweg nach Cannobio war nochmal steinig, aber etwas weniger steil.

      • 15. September 2021

  4. Baerbel L 🍁 war wandern.

    14. September 2021

    02:01
    8,83 km
    4,4 km/h
    780 m
    740 m
    MARIO, Michael T. aus Q. und 66 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Wanderung zum so gen. Hausberg von Cannobio, dem MONTE GIOVE. Gestartet in Sant Agarta, der Anstieg war anfangs sehr steil, dann gemäßigter. Wanderwege sind sehr steinig, mal größere Steine, dann wieder Geröll.
      Ca. 100 Meter unter dem Gipfel bei ROMBIAGO war ein schöner Picknickplatz. Gut, dass wir dort eine längere Pause gemacht haben. Denn auf dem Gipfel war zwar die Aussicht grandios, sonst aber ungemütlich....sehr viele Fliegen und alles voll Ziegenkot. Kein Platz für Picknick 🤭....Natur eben!
      Auf dem Rückweg noch eine Rast beim "Agriturismo Da Attilia" eingelegt. Die Aussicht dort auf dem Lago ist super.
      Für mich war es eine anspruchsvolle Tour, insbesondere wegen der steilen Passagen.

      • 14. September 2021

  5. Baerbel L 🍁 war wandern.

    13. September 2021

    Michael T. aus Q., Uwe 12 und 66 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Von Cannobio aus ging es per Fähre nach Cannero Riviera, dem Ausgangspunkt dieser Wanderung am Lago Maggiore.
      Der Weg führte steil, später etwas gemäßigter den Berg hinauf. Der Wald spendete Schatten....
      Immer wieder wunderschöne Aussichten auf den See. Zwischenziel war CARMINE SUPERIORE, ein mittelalterliches Dorf, dass bis heute nicht mit dem Auto erreichbar ist. Die Kirche "San Gottardo" ist Teil einer Burg.
      Der darauf folgende Treppenweg wurde immer steiler. Erst kurz vor der kleinen ehemaligen Ansiedlung MOLINEGGI (mit Bach) geht's wieder bergab bis nach Cannobio.

      • 13. September 2021

  6. Baerbel L 🍁 war wandern.

    10. September 2021

    FraumitHund, Michael T. aus Q. und 10 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Eine schöne Wanderung ab Cannobio den Berg hinauf in Richtung Viggiona, ein kleines Dorf in den Bergen mit sehr großer Kirche. Die dem "Heiligen San Martino" geweihte Pfarrkirche stammt aus dem 17. Jahrhundert.
      Immer wieder wunderschöne Aussichten bis hinunter zum Lago Maggiore.
      Das nächste Dorf war Cheglio ebenfalls mit einer Kirche.
      Danach führte der Wanderweg abwärts Richtung Cannero Riviera.
      Von dort kann man per Bus oder Fähre weiter fahren. Ich nahm den Bus zurück nach Cannobio.

      • 12. September 2021

  7. Baerbel L 🍁 war wandern.

    9. September 2021

    Lila, Wander_Woman81 und 43 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Von Cannobio am Lago Maggiore aus bin ich in das Tal Cannobina gewandert. Der Weg führte über die Hängebrücke BALLERINO und dann ständig am Ufer des Baches Cannobina entlang. Ziel war der "Orrido di Sant' Anna".
      Im Laufe der Jahrhunderte hat das Wasser die Felsen soweit abgetragen, das eine schmale Schlucht entstanden ist. Die tiefste Stelle von ca. 25 Meter ist bei Tauchern sehr beliebt. Das konnte ich dort beobachten!
      Viele schöne Badestellen findet man entlang des Cannobinas.
      Das Kirchlein St. Anna ist aus dem 17. Jh., war aber geschlossen.

      • 12. September 2021

  8. Baerbel L 🍁 war wandern.

    5. September 2021

    Michael, Michael und 102 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Jetzt ist die richtige Zeit für den Emsquellen Wanderweg. Die Heide steht ist voller lila Blütenpracht!
      Eine Überraschung fand ich unter einer A33 Brücke vor, als ich die eigentliche Wander- Route verlassen hatte. Ein Künstler, VOLKER MERSCH, nutzt das Brückengewölbe als Ausstellung.
      Vorsicht! Der Pfad dahin führt z.T. über Steinplatten, glitschig je nach Wasserstand der Ems.

      • 5. September 2021

  9. Baerbel L 🍁 war wandern.

    2. September 2021

    RF1950, Michael und 92 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Rundgang durch den Mecklenbruch, ein ca. 63 Hektar grosses Hochmoor im Niedersächsischen Bergland bei Holzminden.
      Der Abstecher ins HELLENTAL und hinunter bis zum Bach HELLE war eine schöne Ergänzung. Die Weiden dort mit ihren steilen Hängen, den kuriosen Toren und dem Rindvieh haben mich tatsächlich an Almen im Allgäu erinnert.

      • 3. September 2021

  10. Baerbel L 🍁 war wandern.

    21. August 2021

    02:24
    8,32 km
    3,5 km/h
    20 m
    700 m
    haraldh3p🧭, RF1950 und 57 anderen gefällt das.
    1. Baerbel L 🍁

      Der prämierte Flimser Wasserweg, der auf romanisch "Trutg dil Flem" heißt, ist besonders an heißen Tagen ein Vergnügen, denn er verläuft vorwiegend am FLEM entlang.
      Die Route folgt weitgehend dem Flusslauf und führt dabei durch eine einmalige Flusslandschaft. Bizarre Felsformationen und tiefe Schluchten warten am Weg nach Flims. Besondere Highlights sind die sieben Brücken des berühmten Bündner Brückenbauers Jürg Conzett. Jede einzelne ist ein kleines Kunstwerk für sich.
      Ich habe die abgespeckte Route gewählt. Gestartet bin ich an der Bergstation Nauraus auf einer Höhe von 1.840 m. Mein erstes Ziel war Punt Desch, dem eigentlichen Startpunkt des Wasserwegs.
      Auf die Verlängerung zum Segnesboden habe ich verzichtet. Unterwegs noch eingekehrt in der STARTGELS Hütte (exklusive Berghütte!). Sehr zu empfehlen!

      • 23. August 2021

  11. loading