Letzte Aktivitäten

  1. Norb und LilaESC waren wandern.

    22. Mai 2020

    01:45
    4,22 km
    2,4 km/h
    80 m
    80 m
    daha, Renate und 18 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Leider mussten wir diese Wanderung schon nach zwei Kilometern abbrechen. Wir hatten extra Wanderstöcke ausgepackt, um ein steileres Wegstück bequemer (und sicherer) hinunterzugehen. Meine Frau rutschte aus, just als wir es fast geschafft hatten und fiel dabei so unglücklich auf ihren Knöchel, dass wir nicht weitergehen konnten.
      Zwei nette Wanderer, die den Vorfall gesehen hatten, machten uns darauf aufmerksam, dass der Biergarten der Badeanstalt Gemünder Maar geöffnet sei und halfen uns dabei, die Rucksäcke dahin zu bringen, während ich meine Frau stützte. Vielen Dank, unbekannte Wanderer!
      Nach vier Stunden in der Notaufnahme des Dauner Krankenhauses stand das Resultat leider fest: Fraktur des Sprunggelenkes! Damit ist meine Frau für die nächsten Wochen erst einmal außer Gefecht gesetzt.
      Ich werde in der nächsten Zeit wohl keine neuen Exkursionen unternehmen und eher Strecken in der Nähe besuchen. Wenn ich nette Motive finde, werde ich sie posten. Daher wird es von meiner Seite etwas ruhiger bei Komoot zugehen. Allerdings werde ich natürlich weiterhin Eure Aktivitäten ansehen und Inspirationen sammeln. Also – passt gut auf Euch auf.

      • 24. Mai 2020

  2. Norb und LilaESC waren wandern.

    19. Mai 2020

    02:42
    12,4 km
    4,6 km/h
    140 m
    130 m
    Peter, RobertO und 31 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Die Vermessung der Listertalsperre ergab 12.41 km – zumindest ist die heutige Wanderung so lang. Warum ich diesen seltsamen Titel gewählt habe? In den Tippeltouren beschreibt Peter Squentz: „Mit Hilfe einer Landkarte und eines alten Schnürsenkels haben wir ermittelt, daß der Listersee-Rundweg etwa 16 km mißt, …“ Die alte Rechtschreibung, die ich original übernommen habe, zeigt schon, dass diese Methode der Vermessung nicht mehr taufrisch ist, als Wanderer von heute können wir unsere Schnürsenkel in den Schuhen lassen – es geht viel einfacher. Allein Komoot bietet aktuell mit „Die 11 schönsten Wanderungen rund um die Listertalsperre“ ein Bündel an Touren mit exakter Länge und Höhenprofilen an.
      Wie ich zu den Tippeltouren als Ideenspender gekommen bin, steht hier: komoot.de/tour/182599936.
      Von der archaischen Messmethode inspiriert zu dieser Wanderung war es gedanklich nicht weit bis zum Film „Die Vermessung der Welt“ nach dem gleichnamigen Buch von Daniel Kehlmann. Leider habe ich den Film leider (noch immer) nicht gesehen; das wird auch noch etwas dauern, denn aktuell ist das Wetter einfach zu verführerisch.
      Wenn ich diese Wanderung noch einmal machte, würde ich auf der südöstlichen Seite der Talsperre nicht den Weg direkt am See nehmen, sondern stattdessen in den Wald ausweichen. Auf Dauer ist der asphaltierte Weg etwas eintönig. Sehr schön ist der Weg auf der Nordseite durch den schattigen Wald.

      • 20. Mai 2020

  3. Norb und LilaESC waren wandern.

    14. Mai 2020

    02:19
    10,7 km
    4,6 km/h
    40 m
    30 m
    Frank, wobi und 27 anderen gefällt das.
    1. wobi

      👍 schöne Tour mit tollen Fotos 📸❗️

      • 15. Mai 2020

  4. Norb war wandern.

    11. Mai 2020

    01:26
    6,53 km
    4,6 km/h
    140 m
    140 m
    Angela🎗, Komooto-Waran Gunther und 33 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Wahrscheinlich kennt jeder Rheinländer die Fortsetzungsfolge „Tippeltouren“ aus dem Kölner-Stadtanzeiger. Michael Bengel, besser bekannt unter seinem Pseudonym Peter Squentz, hat über viele Jahre Wanderrouten beschrieben, die später in Buchform veröffentlicht wurden.
      Ich als Beuterheinländer, der hier nicht aufgewachsen ist, bin durch Zufall auf die Bücher aufmerksam geworden. Mir gefällt die Mischung aus Tourenvorschlägen und Heimatkunde, gewürzt mit einigen Anekdoten und Sagen aus der Wandergegend. Nach und nach habe ich aus dem Antiquariat auch die uralten Bände gekauft.
      Da es keine GPS-Tracks gibt, muss man die Tour anhand der Karten mit Komoot zusammenstellen. Das zieht manchmal kuriose Wegstrecken nach sich, die sicherlich vom Autor so nicht gedacht waren. Zugewucherte Pfade, die seit Jahren niemand mehr benutzt hat oder Steilstücke, die von anständigen Wanderern gemieden werden. Doch das macht das Salz in der Suppe aus …
      Die vorliegende Wanderung ist von der ersten Tour aus dem ersten Buch der Tippeltouren-Reihe inspiriert (daher der Titel für diesen Trip). Das Buch wurde 1980 veröffentlicht und – jetzt kommt’s – Peter Squentz konnte in Gebieten wandern, die heute von der Dhünntalsperre überflutet sind. Trotz der vor 40 Jahren erstellten Beschreibung war sie noch hilfreich. Das einzige aufgetretene Problem hat mit der aktuellen Situation zu tun (siehe 12. Bild): Leider ist der Uferrandweg gesperrt und wir mussten die Tour einkürzen.
      Das Gebiet um die Dhünntalsperre eine herrliche Wandergegend, die wir auf jeden Fall wieder besuchen werden.

      • 11. Mai 2020

  5. Norb war wandern.

    8. Mai 2020

    02:33
    10,2 km
    4,0 km/h
    290 m
    270 m
    MoRi, Alex.spielt.Cello und 26 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Ich hoffe, die Virneburger verzeihen mir den läpschen Titel für diese Wanderung oder noch besser: Sie laden mich zu einem Glas guten Gins ein … 😅
      Der Titel kam mir bei einer Pause auf dem Gipfel des Schafsbergs in den Sinn, als ich die schöne Wacholderheide bewunderte. Zur Zeit der Prohibition in den USA kam der Begriff des „Badewannen-Gins“ auf und fasste alle Gin-Spirituosen schlechter Qualität zusammen, die unter Amateurbedingungen hergestellt wurden. Durch Mischen von selbstgebranntem Alkohol (der pur garantiert scheußlich schmeckte) mit Wacholderbeersaft und Glycerin konnte man das beliebte Getränk nachstellen.
      Damit der Betrieb nicht von der Polizei entdeckt werden konnte, musste das Abmischen in Gefäßen erfolgen, die groß genug waren, um gewerbliche Benutzer zu versorgen; die damals übliche Metallbadewanne eignete sich ideal – daher der Name.
      Diese schöne Gegend bietet alles, was man dafür braucht: Es ist abgelegen und die Rohstoffe wachsen nebenan auf den Büschen. Doch da es in Deutschland keine Alkoholprohibition gibt, verzichten wir auf die Wacholderbeerenernte und genießen dafür die herrliche Heide. 🤩

      • 9. Mai 2020

  6. Norb war wandern.

    5. Mai 2020

    02:11
    9,24 km
    4,2 km/h
    240 m
    250 m
    Angela🎗, daha und 28 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Tja, und wieder bin ich zu spät dran: Die Kanalarbeiten wurden schon von den alten Römern abgeschlossen.
      Spaß beiseite - die vorletzte Wanderung, die an die Hardtburg führte (komoot.de/tour/173651207), berührte auch den Römerkanal-Wanderweg. Allerdings waren auf der damaligen Tour keine interessanten Hinterlassenschaften zu sehen. Bei dieser Wanderung ist es anders; gleich drei Ausgrabungen zeigen, wie der Kanal die Wasserversorgung sichergestellt hat.
      Wer etwas Schräges mag ist in Eiserfey gut aufgehoben. Der ortsansässige Künstler Peter Ratz-Ley hat Skulpturen und skurrile Installationen ausgestellt, siehe Fotos bei 8,3 km (in der Fotogalerie hinter dem Highlight "Römisches Sammelbecken").

      • 6. Mai 2020

  7. Norb war wandern.

    27. April 2020

    02:01
    8,74 km
    4,3 km/h
    120 m
    140 m
    Angela🎗, Frank und 25 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Leider war auf dieser Wanderung das Waldsterben unübersehbar. Durch die extreme Trockenheit in den beiden letzten Jahren haben wohl besonders die Fichten sehr gelitten.
      Übrigens wurde der Titel für diese Wanderung inspiriert von Bild #5: Die Ausläufer der Talsperre erinnern mich an eine zugreifende Klaue! 😁

      • 28. April 2020

  8. Norb war wandern.

    20. April 2020

    01:58
    8,84 km
    4,5 km/h
    120 m
    130 m
    daha, Sandra und 15 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Die Kanalarbeiten sind schon vor längerer Zeit abgeschlossen worden - so vor knapp zweitausend Jahren. 😜
      Die Wanderung führt zum Teil über den Römerkanal-Wanderweg.
      Die Laurentiuskapelle wurde aus Steinen des aufgegebenen Römerkanals gebaut.

      • 20. April 2020

  9. Norb war wandern.

    15. April 2020

    02:24
    10,9 km
    4,5 km/h
    370 m
    360 m
    MoRi, Thomas und 18 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Okay - der Liedertext heißt "Über sieben Brücken musst du gehn ... ", aber gefühlt waren es siebzehn Brücken, plus/minus drei bis vier Brücken, denn ich habe sie nicht alle gezählt. Und wer sich jetzt auch noch wundert, wo es denn so viele Brücken über die Ahr gibt, die man in kurzer Zeit erwandern kann: Es ist in Bad Neuenahr-Ahrweiler, unweit des Klosters Kalvarienberg; allerdings sind es keine Ahr-Überquerungen. 😁
      Etliche Brücken führen über den winzigen Wingsbach, der sich aber - wie ein großer Strom - mäandernd seinen Weg bahnt und den schmalen Wanderpfad immer wieder kreuzt. Da kommen schon mal drei Brücken auf wenigen Metern zusammen, wie man auf dem viert letzten Bild dieser Wanderung sieht. 😨
      Insgesamt war es eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung. Das erste Steilstück mit einer 18 %igen Steigung kann man sicherlich umgehen, wie uns die entgegenkommenden Mountainbike-Fahrer suggeriert haben, doch wer eine kleine Herausforderung braucht, ist mit dieser Routenführung sehr gut bedient!

      • 16. April 2020

  10. Norb war wandern.

    9. April 2020

    02:26
    10,3 km
    4,2 km/h
    150 m
    150 m
    Angela🎗, Andreas und 16 anderen gefällt das.
    1. Norb

      Natürlich ist der Hanfbach unschuldig – er hat nun wirklich nichts mit der Hanfpflanze zu tun. Nicht Cannabis ist der Namensgeber für dieses Gewässer, der Bach verdankt seinem Namen dem germanischen Namensursprung „hanan“, was singen, tönen bedeutet. 🤓

      • 10. April 2020

Norbs Touren Statistik

Distanz711 km
Zeit180:35 Std