3
81

BAMA

Über BAMA

Das Leben ist schön. Noch schöner in und mit der Natur!

Distanz

5 428 km

Zeit in Bewegung

1040:02 Std

Letzte Aktivitäten
  1. BAMA war wandern.

    vor 2 Tagen

    02:46
    11,5 km
    4,1 km/h
    200 m
    200 m
    BAMA, Alex 🌳🏞️🌲 und 30 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Nicht nur eine Wiesen, Feld und Flurwanderung im Wonnemonat Mai. Eine Tour mit vielen schönen Fernblicken! Alexanderturm, Inselsberg und Gr. Hörselberg scheinen am Horizont ganz nah. Dem Flieder- und Schlehenweg in Wutha folgend geht es um den Rehberg herum und weiter Richtung Schönau - dem Himmel so nah. Ganz naturnah gibt sich das Terrain rund um die Hörselmühle/ Schönau. Weiter ging’s links an der Hörsel entlang. Ziemlich nass aber landschaftlich sehr schön geht es leicht ansteigend nach Burbach, bevor wir auf der alten Trasse der BAB 4 wieder Richtung Kl. Hörselberg wandern. 😎☝️🤩🤩

      • vor 2 Tagen

  2. BAMA war wandern.

    vor 4 Tagen

    BAMA, GaMaMü und 37 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Nur ein Wonnemonat im Jahr? – Mir reicht das nicht! © Raymond Walden…mir auch nicht 😉
      Ein lieblich süßer Duft weht ständig vorüber, es ist der goldgelbe Raps auf vielen Feldern der so herrlich duftet. Alles blüht, vor allem die Apfelblüten sind fantastisch zart und so schön bunt. Die Vögel singen und die Frösche 🐸 quaken um die Wette.
      Der Mai ist eine wahre Wonne,
      zeigt uns immer mehr die Sonne.
      Angenehm die Temperaturen,
      Lieblingssport sind Wander- und Fahrradtouren. (…N. van Tiggelen)

      • vor 4 Tagen

  3. BAMA war wandern.

    vor 5 Tagen

    BAMA, Michael und 35 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Einer schöner erlebnisreicher Tag mit „Alten Kumpels“ wie jedes Jahr. 😎

      • vor 5 Tagen

  4. BAMA war wandern.

    1. Mai 2021

    BAMA, GaMaMü und 45 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Unsere Tour starten wir heute i.d.Nähe von Steinbach, dort wo „LUTHERS
      GEFANGENNAHME“ 200 Meter vom
      heutigen Denkmal entfernt, am 4. Mai 1521 zu seinem Schutz stattfand.
      „Auf dem Rückweg aus Worms fuhr er mit seinem Freund Nikolaus von Amsdorf und dem Ordensbruder Johann Pezensteiner über Möhra in die
      Steinbacher Flur, hinauf zum Eselskopf.
      Hier wurde er auf Befehl des Kurfürsten
      Friedrichs des Weisen durch den
      Burghauptmann der Wartburg, Kaspar Hans von Berlepsch, und den
      Altensteiner Schlossherrn Burkhardt Hund von Wenckheim gefangen-genommen. Amsdorf kehrte nach Möhra zurück und hat dort alles berichtet. Am Ort der Gefangennahme erhob sich eine alte Buche. 5 Stühle gibt es noch aus ihrem Holz, die in der Kirche in Steinbach zu sehen sind.“ (...von Infotafel)
      Wir wandern gemütlich Richtig Steinbach hinunter bevor wir den wildromantischen „Steinbacher Schleifkotengrund“ hinauf zur Kallenbacher Quelle und zum Rennsteig gehen. An der Quelle kann man sehr gut pausieren bevor wir über den Rennsteig zum Gerberstein weiter-wandern. Der Gerberstein ist ein Highlight das man mal besucht haben sollte! Weiter gehts zur Schillerbuche auf der Glasbachwiese und von dort sind es zum Lutherdenkmal - unserem Ausgangspunkt noch 1,8 km.
      Viel Spaß beim nachwandern. 🤩🌳🙋‍♂️

      • 1. Mai 2021

  5. BAMA war wandern.

    27. April 2021

    01:30
    4,73 km
    3,2 km/h
    80 m
    70 m
    BAMA, Alex 🌳🏞️🌲 und 49 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Dass es dort sehr schön ist und man sich in einem der schönsten Landschaftsparks in Deutschland befindet wissen wir längst. Viele andere Mitmenschen wissen es immer noch nicht! 😉 Also, wer noch nicht dort war, sollte es 2021 unbedingt nachholen.
      Die große Runde ist ca. 6km lang. Und bitte nix auslassen, alles ist sehenswert! Viel Spaß. 😊🤩😍🙋‍♂️

      • 27. April 2021

  6. BAMA war wandern.

    27. April 2021

    BAMA, Alex 🌳🏞️🌲 und 58 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Genußrunde durch herrliche Landschaft in absoluter Einsamkeit und bei schönem Wetter und besten Lichtverhältnissen fürs Fotografieren. Über den Herrenstieg gehts zunächst sehr steil bergauf, bevor der Weg gemächlich auf oder knapp unterhalb vom Kamm verläuft. Kurz vor der B84 hat man nochmals einen grandiosen Blick zur Wartburg weil der Wald weg ist 🙈, bevor es das Brauertal hinauf zum Tunnelskopf geht.
      Das letzte Stück vorm Rennsteig hat’s in sich und ist sehr steil. Rastmöglichkeit gibts viele, ich war auf der „Wilden Sau“ ganz allein, bevor es wieder bergab vorbei an der Elfengrotte Richtung Sängerwiese/ Wartburg weiterging. Das Licht war heute wieder 1a um zu fotografieren, da macht es richtig Spass einmal mehr abzudrücken. 😉🤩🤩👀🌳🌳👀

      • 27. April 2021

  7. BAMA war wandern.

    25. April 2021

    BAMA, Peter und 50 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Interessante abwechslungsreiche Tour mit 1a-Fernsichten nicht nur auf den Thüringer Wald. Wenn man den Weinberg einmal erklommen hat, gehts mäßig weiter nach oben und auf dem Kammweg durch lichten Fichtenwald weiter zur „Wagnershöhe“. Auf dem weiteren Weg zum Frankenstein liegt uns der Thüringer Wald linker Hand praktisch zu Füßen. 👀🤩 Durch die Werraauen zurück zur Stadt empfehlen wir noch eine kl. Runde um den Burgsee.
      Viel Spass beim nachwandern. 🤩🤩🌳✌️

      • 25. April 2021

  8. BAMA war wandern.

    23. April 2021

    BAMA, Jens und 54 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Gibts was schöneres als 🥾? Bestimmt ...aber 🥾 geht immer✌️
      Eins vornweg, den Weg bis zum Falkhaus muss man anders wählen, unterhalb vom Falkhof ist alles verbarrikadiert, da hatte ich echt Mühe durchzukommen. 🤷‍♂️
      Aus meiner Sicht eine der schönsten Touren die man gehen kann, wenn man die Sonne im Frühjahr genießen möchte. Grandiose Ausblicke gibt es viele, aber der auf die Wartburg von der Paulinenhöhe/ Breitengescheid (367 m ü NN) ist einzigartig!
      Mäßig bergauf geht man den Carolinenweg Richtung Herzogseiche weiter und ab da einen der schönsten Sampfade der Weinstraße entgegen. Am Drachenstein kann man nicht vorbeigehen ohne einen Blick auf den Inselsberg zu werfen. Viele Highlights liegen noch auf dieser Route. Hirschstein, Hochwaldgrotte, Hohe Sonne, Knöpfelsteiche, Elfengrotte und das „Waldhaus Sängerwiese“ bevor die Wandertour im „Verfluchten Jungfernloch“ oberhalb vom Liliengrund angekommen, einige Hundertmeter weiter am Prinzenteich zu Ende geht. Am Waldhaus Sängerwiese kann man gut eine Pause einlegen und bekommt nahezu immer eine Wurst und ein frisches Helles - am Prinzenteich zur Zeit am WE auch. Fünf Stunden Gehzeit + Rast sollte man einplanen. 🤩🤩🤩👀 🌳🌳 🪨 🪨

      • 23. April 2021

  9. BAMA war wandern.

    18. April 2021

    BAMA, rolf dann und 44 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Die Werraauen sind an vielen Stellen geradezu paradiesisch und vermitteln die Ruhe und Besinnlichkeit die man an einem Sonntag Vormittag vielleicht sucht. Eine sehr naturnahe Tour und absolute Ruhe sind garantiert. ☺️👋

      • 18. April 2021

  10. BAMA war wandern.

    17. April 2021

    02:28
    10,8 km
    4,4 km/h
    210 m
    210 m
    BAMA, Alex 🌳🏞️🌲 und 58 anderen gefällt das.
    1. BAMA

      Die Heimat ist immer was besonderes, immer anders aber immer schön 🤩.

      • 17. April 2021

  11. loading