11

Wolfgang

Über Wolfgang
Distanz

7 442 km

Zeit in Bewegung

459:00 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Wolfgang war wandern.

    15. November 2020

    02:38
    12,0 km
    4,6 km/h
    280 m
    270 m
    Brigitte und Kurt gefällt das.
    1. Wolfgang

      Der Aufstieg von Regen nach Weißenstein führt über die Heilig-Geist-Gasse. Wir haben zwar die Weißensteiner Straße benutzt (einer alten Gewohnheit folgend), mussten aber durch den (privaten) Peschlhof und hatten Glück, dass das Tor offen war.
      Die Burg Weißenstein, bzw. was noch übrig ist steht auf dem "Pfahl". Sie wurde um 1100 erbaut, im Dreißigjährigen Krieg 1633 von den Schweden verwüstet und 1742 durch Franz von der Trenck mit seinen Panduren endgültig zerstört.
      1918 kaufte der Schriftsteller Siegfried von Vegesack das Haus und machte es zu seiner Wohnung. Wegen der hohen Kosten, die ihm dabei entstanden, nannte er es „Das fressende Haus“. So betitelte er auch seinen 1932 erschienenen Roman.
      Unsere Wanderroute führte weiter auf dem "Böhmweg" (auch schöne MTB-Tour), einer alten Handelsstraße nach Böhmen, hinunter ins Tal der Rinchnach und entlang des Schwarzen Regen zurück nach Regen.

      • 16. November 2020

  2. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    14. November 2020

    01:53
    36,7 km
    19,4 km/h
    370 m
    360 m
    KlausR gefällt das.
  3. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    25. Oktober 2020

    02:15
    41,8 km
    18,5 km/h
    460 m
    450 m
    1. Wolfgang

      In Scheuring gibt es die Fa. ATA Blechbearbeitung; macht interessante Sachen.

      • 25. Oktober 2020

  4. Wolfgang war mountainbiken.

    22. Oktober 2020

    02:21
    24,2 km
    10,3 km/h
    1 030 m
    1 030 m
    1. Wolfgang

      Der Bayerwaldkönig lässt uns nicht los. Wer ihn Ende Oktober besucht, muss wissen, worauf er sich einlässt. Spätestens nach der ersten Kehre packt dich der "Böhmische". Und am Gipfel spürst du einen Hauch von Winter.

      • 23. Oktober 2020

  5. Wolfgang war mountainbiken.

    21. Oktober 2020

    02:08
    14,9 km
    7,0 km/h
    820 m
    790 m
    Robert RB gefällt das.
    1. Wolfgang

      Nach 2km warmup gehts ab Unterammergau sofort zur Sache. Bin vor vielen Jahren die Strecke gewandert, hatte sie aber nicht so heftig in Erinnerung. Zwar führt bis oben hin ein Fahrweg, der aber im letzten Drittel extrem steil ist. Wieder anfahren nach rutschen ist nicht, also schieben. Was die AV-Hütte an „Service“ bietet, ist -bei allem Verständnis für die Umbaumaßnahmen- lieblos, nach dem Motto „warum anstrengen, die Leute kommen ja sowieso“. Wir haben die Abfahrt über die Kolbensattelhütte gewählt. Einkehr dort ist zu empfehlen. Auf der gesamten Strecke viele Wanderer.
      Alles in allem eine Tour mit durchwachsenem Spaßfaktor.

      • 22. Oktober 2020

  6. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    9. Oktober 2020

    01:52
    35,0 km
    18,8 km/h
    440 m
    430 m
    Guiseppe gefällt das.
    1. KlausR

      Was ist das nur für eine schöne Ecke Bayerns, die einem ein solch interessantes Profil ermöglicht! 👍

      • 9. Oktober 2020

  7. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    1. Oktober 2020

    02:11
    40,1 km
    18,4 km/h
    460 m
    460 m
    KlausR, Guiseppe and Peter Brunner gefällt das.
    1. KlausR

      Als ich die Durchschnittsgeschwindigkeit sah, wusste ich schon, dies war eine beneidenswerte Tour. Freut mich für dich Wolfgang, dass du sie erfahren durftest.

      • 1. Oktober 2020

  8. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    21. September 2020

    01:55
    40,4 km
    21,0 km/h
    470 m
    450 m
    KlausR und Peter Brunner gefällt das.
    1. KlausR

      Da wart ihr ja wieder flott auf einer anspruchsvollen Strecke unterwegs 👍

      • 22. September 2020

  9. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    20. September 2020

    03:00
    57,6 km
    19,1 km/h
    680 m
    670 m
    KlausR gefällt das.
    1. Wolfgang

      Genusstour ins benachbarte Rottal. Wunderbare Landschaft, auf dieser Route kaum Verkehr, und in der Eisdiele am Stadtplatz EG gibts Augustiner vom Fass🍺. So gut wie auf der Wiesn - nur billiger.

      • 20. September 2020

  10. Wolfgang war Fahrrad fahren.

    15. September 2020

    03:05
    64,7 km
    21,0 km/h
    450 m
    440 m
    KlausR und Traunsburger gefällt das.
    1. Wolfgang

      Erbaut wurde die jetzige Kirche zwischen 1710 und 1720 an Stelle einer Wallfahrtskapelle im einheitlich-barocken Stil vom damaligen Dingolfinger Stadtbaumeister Georg Weigenthaler. Bemerkenswert sind die barocken Altare mit Akanthusschnitzwerk, insbesondere der Hochaltar, dessen Bild die Krönung Mariens im Himmel durch die Heilige Dreifaltigkeit zeigt.
      Quelle: Wikipedia

      • 15. September 2020

  11. loading