1

Sascha
 

9

Follower

Über Sascha

Mein Name wäre Sascha :-) und ich komme aus dem schönen Saarland. Falls ihr etwas mehr sehen wollt, gerne auf folgenden beiden Seiten. Gruß
Sascha
Mein Instagram:
instagram.com/saschaz83
Meine Webseite:

Distanz

274 km

Zeit in Bewegung

60:31 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Sascha war wandern.

    vor 7 Tagen

    02:02
    11,4 km
    5,6 km/h
    240 m
    250 m
    1. Sascha

      Heute mal nur eine kleine Runde, dafür direkt vor der Tür, der Mauritis Rundweg in Tholey!Meine alte Beschreibung hierzu:Der Mauritius - Rundweg ist fast genau 8 km lang, die Gehzeit beträgt ca. 2,5 Stunden. Der Weg selbst besteht aus befestigten Waldwegen und auch teilweise aus einer Teerstraße. Der Weg führt von der Benediktinerabtei Tholey zur Blasiuskapelle in Sotzweiler. Schöne Aussicht sind auf dem Weg garantiert, Sehenswürdigkeiten wie z.B. Kreuze und meist auch Textafeln verteilen sich über den gesamten Weg.Der Weg selbst ist sehr gut gepflegt, teile des Weges laufen Parallel oder zusammen mit der Schaumberg Tafelrunde.

      • vor 7 Tagen

  2. Sascha war wandern.

    28. September 2021

    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Der 6,4km lange Weg „Seitensprung Bernkasteler Bärensteig“ ist Rundweg ist eine kurze, aber durchaus knackige Tour: erst auf schmalen Pfaden durch ein steiles Bachtal, dann auch auf breiten, lichten Feldwegen, zurück geht's dann wieder bergab durch den Wald. Dem Wanderer bietet dieser Seitensprung tolle Aussichten auf die Moselstadt und ihre Burg Landshut.Der Weg ist gut ausgeschildert, dennoch sollte man die Augen aufhalten oder es lag heute einfach an mir :-) Es sind viele tolle Aussichten über den Weg verteilt. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Bernkastel direkt wo auch die Tour startet. Der Weg lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn er nur 6,4km hat. Ich habe den Weg als zweite Tour an einem Tag absolviert.

      • 28. September 2021

  3. Sascha war wandern.

    28. September 2021

    02:03
    9,09 km
    4,5 km/h
    350 m
    340 m
    Maik, Tanja Recktenwald und Jochen gefällt das.
    1. Sascha

      Der 7,1km lange Weg „Burg-Olymp-Tour“ ist Rundweg durch schattige Wälder, historische Denkmäler und schmale Pfade hoch über der Moselstadt Bernkastel-Kues. Vorbei an der St. Anna-Kapelle geht es durch den Wald in Richtung des Goldgräberortes Andel. Bergab geht es zur Burgruine Landshut, deren älteste Mauern aus dem 4. Jahrhundert stammen.Ein weiterer schöner Weg in Bernkastel-Kues. Wer hier wandern gehen möchte, kann diesen Weg bedenkenlos gehen. Der Weg ist gut ausgeschildert und auch gepflegt. Sehr viele Sehenswürdigkeiten sind an der Strecke zu finden, auch ein paar Einkehrmöglichkeiten an der Strecke laden zum verweilen ein. Von der Kondition muss man sich nicht zu viele Gedanken machen, fordert, aber machbar.

      • 28. September 2021

  4. Sascha war wandern.

    27. September 2021

    03:24
    17,5 km
    5,1 km/h
    310 m
    310 m
    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Der 16,7km lange Weg „Vom Urstrom zum Strom“ ist Rundweg durch Steillagen und Wälder und ein Naturschutzgebiet an der Mittelmosel in Bernkastel Kues. Vorbei an der Paulskirche zu dem "Obstartweg" in Wehlen. Dieser informiert anschaulich über Flora und Fauna der Region mit diversen Kunstwerken. Zum Ende der Tour warten in der Nähe der Hambuchhütte ein tolle Aussicht aufs Moseltal.Der Weg ist ein Wanderweg der in großen Teilen durch die Weinberge verläuft, daher besteht er auch aus sehr vielen Teerstraßen und breiten Schotterwegen, dies sollte man beachten. Aber, der Weg bietet wirklich sehr tolle Aussichten (selbst zum Teil bei Nebel, wie bei meiner Wanderung). Über die Kondition muss man sich nur etwas vielleicht wegen der Länge Gedanken machen, die Steigungen sind nur mäßig.Der Weg ist sehr gut ausgeschildert ein Verlaufen ist fast nicht möglich, es sind viele Bänke vorhanden, welche auch gut gepflegt sind.

      • 27. September 2021

  5. Sascha war wandern.

    26. September 2021

    02:05
    10,9 km
    5,2 km/h
    370 m
    360 m
    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Der ca. 9,7km lange Weg „Goldbachtal-Höhenweg“ ist Rundweg mit starker Steigung am Goldbach und sehr schönen Aussichten. Zum größten Teil führt er auf breiten Wegen durch den Wald des Moselortes Andel. Unterwegs gibt es ein paar Bänke und auch eine überdachte Schutzhütte zum Ausruhen mit einer großen Grillstelle!Der Weg ist gut gepflegt und auch sehr gut ausgeschildert. In der ersten Stunde erfordert der Weg eine gute Kondition, es geht fast nur Bergauf ohne viel Sitzmöglichkeiten. Der Rest des Weges besteht fast nur aus breiten Wegen, dennoch lohnt es sich. Leider sind nur 2-3 gute Aussichtspunkte vorhanden, es waren einmal mehr, diese sind aber schon über Jahre zugewachsen. Wer in der Nähe ist kann diesen Weg nutzen, für eine extra größere Anreise lohnt es sicher aber nicht.

      • 26. September 2021

  6. Sascha war wandern.

    12. September 2021

    03:36
    18,8 km
    5,2 km/h
    480 m
    480 m
    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Der 15,3km lange Weg Herzog-Karl-II-August-Pfad oder vielleicht auch im Saarland „Urpils – Weg“ genannte Weg führt am Bechhofer Weiher vorbei zum idyllischen Lambsbachtal. Am alten Käshofer Wasserhaus zweigt der Weg nach rechts ab zum WaldPark Schloss Karlsberg. Die weitere Strecke verläuft leicht ansteigend über den Karlsberg zur Kehrberghütte.Der Weg ist leider etwas seltsam ausgeschildert, es scheint hier eine alte und teilweise auch eine neue Wegführung zu geben, Schilder gibt es teils in diversen Richtungen, schlussendlich kommt man aber dennoch am Ziel an. Der Weg ist am Anfang etwas zu leicht, aber nach ca. 5km kommt dieser locker in die Kategorie „mittel“. An Aussicht sollte man nicht zu viel erwarten, der Weg lohnt sich aber auf jeden Fall und im Sommer kann dieser auch sehr gut gegangen werden, da große Teile im Wald verlaufen. Eine Einkehr in die PWV Homburg Kehrberghütte / Gustav-Köhler-Hütte lohnt sich auf jeden Fall! Hier kann man auch endlich ein bestimmtes Getränk konsumieren an welches zumindest der Saarland den ganzen Weg drüber nachdenkt ;-)

      • 13. September 2021

  7. Sascha war wandern.

    5. September 2021

    01:07
    5,92 km
    5,3 km/h
    120 m
    110 m
    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Auf dem 5,3km lange Wanderweg „Bech-Kleinmacher“ In der Nähe der Mosel führt durch Bech-Kleinmacher, bevor er Sie hoch in die Weinberge und an den Hängen des Scheierbierg entlang wandern.Der Weg ist gut ausgeschildert, allerdings gibt es keine direkte Kennzeichnung für den Weg, diese sind im Luxemburg wohl alle gleich „benannt“ der ist gut gepflegt. Leider gibt es auf dem Weg nur selten ein Bank, wer also gerne mal etwas Rast zwischendurch macht, sollte dies beachten. Der Weg verläuft großenteils durch die Weinberge, hier ist entsprechend kein Schatten! Der gesamte Weg besteht aus Waldautobahnen bzw. Teer - Wege, die Aussicht macht dies aber wieder gut! Man sollte unbedingt einen Abstecher an die Grabkammer von Bech machen, diese ist nur ca. 50m vom Weg entfernt.

      • 6. September 2021

  8. Sascha war wandern.

    5. September 2021

    01:56
    9,99 km
    5,1 km/h
    170 m
    170 m
    Maik und Tanja Recktenwald gefällt das.
    1. Sascha

      Auf dem 9,7km lange Wanderweg „Circuit Viticulturel“ werden auf mehr als 20 Schautafeln Wissenswertes über Weinbau und regionale Kultur vermittelt. Er führt durch Bech-Kleinmacher, Wellenstein, Schwebsange und das Naturschutzgebiet Haff Réimech.Der Weg ist gut ausgeschildert, allerdings gibt es keine direkte Kennzeichnung für den Weg, diese sind im Luxemburg wohl alle gleich „benannt“ der ist gut gepflegt. Leider gibt es auf dem Weg nur selten ein Bank, wer also gerne mal etwas Rast zwischendurch macht, sollte dies beachten. Der Weg verläuft fast nur durch die Weinberge, hier ist entsprechend kein Schatten! Der gesamte Weg besteht aus Waldautobahnen bzw. Teer - Wege, die Aussicht macht dies aber wieder gut!

      • 6. September 2021

  9. Sascha war wandern.

    4. September 2021

    02:41
    13,6 km
    5,1 km/h
    290 m
    300 m
    Edgar und Alice und Maik gefällt das.
    1. Sascha

      Der 12,1km lange Wanderweg „Stadtbredimus“ kreuzt zum Teil den nationalen Wanderweges "Sentier de la Moselle". Der Weg verläuft direkt an der Mosel vorbei zusätzlich in die Weinberge. Wunderschöne Aussichten sind garantiert.Der Weg ist gut ausgeschildert, allerdings gibt es keine direkte Kennzeichnung für den Weg, diese sind im Luxemburg wohl alle gleich „benannt“ der ist gut gepflegt. Leider gibt es auf dem Weg nur selten ein Bank, wer also gerne mal etwas Rast zwischendurch macht, sollte dies beachten. Der Weg verläuft großenteils durch die Weinberge, hier ist entsprechend kein Schatten, nur die ersten 2-3km sind in einem Wald! Der gesamte Weg besteht aus Waldautobahnen bzw. Teer - Wege, die Aussicht macht dies aber wieder gut!

      • 6. September 2021

  10. Sascha war wandern.

    22. August 2021

    Jochen und Maik gefällt das.
    1. Sascha

      Der 16,5km lange Weg „3x3 Salinental: Vitaltour Rheingrafenstein“ ist Rundweg im Stadtwald von Bad Kreuznach, große landschaftliche Vielfalt mit mal lichten mal dichten Wäldern, Wiesen, Felspfaden, Burgen (Rheingrafenstein und Altenbamberg) und vielen Panoramablicken. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert und auch gut gepflegt. Der Weg ist als schwer eingestuft. Wenn man den Weg im Uhrzeigersinn läuft sind die ersten ca. 10km leicht zu gehen und auch gerade im Sommer sehr zu empfehlen. Allerdings sind die letzten ca. 6 km „schwer“ hier wird Trittsicherheit und Schwindelfreiheit benötigt, diese Teilstrecke ist auch ohne jeglichen Sonnenschutz bei heißem Wetter nicht zum empfehlen. Die Ausblicke sind es aber auf jeden Fall wert!

      • 23. August 2021

  11. loading