39

Max

380

Follower

Über Max

Ich bin im Rentenstand und versuche meine freie Zeit zu genießen. Dazu gehört seit einigen Jahren auch das Radfahren. Bedingt durch Probleme mit dem Rücken, kann ich leider keine Wanderungen mehr unternehmen. Daher sehe ich mir ganz gern die Touren der Komoot-Wanderfreunde an. Soweit es meine Zeit zulässt, versuche ich mit dem Rad unterwegs zu sein. Das bekommt mir, macht Spaß und ist gesund. Höchstleistungen sind nicht mein Ziel, vielmehr möchte ich die Schönheit der Natur, schöne Städte und Dörfer erleben. Ich bin verheiratet und wohne in Mannheim.
In der kalten Jahreszeit mache ich mich rar, denn ich mag es nicht bei Regen und Kälte unterwegs zu sein.

Distanz

6 944 km

Zeit in Bewegung

524:26 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Max hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 4 Tagen

    01:53
    25,2 km
    13,4 km/h
    320 m
    320 m
    Peter Layer, Felix und 3 anderen gefällt das.
  2. Max war Fahrrad fahren.

    vor 7 Tagen

    01:29
    22,6 km
    15,2 km/h
    80 m
    80 m
    gisi, Steffen K. und 37 anderen gefällt das.
    1. Max

      Eine etwas reißerische Überschrift, angelehnt an die "Jagd nach dem grünen Diamanten". So schlimm wurde es dann doch nicht. Aber irgendeine Überschrift musste her.
      Kürzlich waren wir von Sandhofen aus auf einem kleinen Weg in Richtung Theodor-Heuss-Brücke unterwegs. Dort stehen unter anderem zwei große Bäume die bei mir sofort den Notbremseffekt auslösten. Der erste Baum mit gelben und der zweite Baum mit rot/gelben Mirabellen. Große Früchte, wunderbar anzusehen. Eine Kostprobe begeisterte. Süß mit einer leichten Säure und noch nicht zu weich. So müssen sie sein. Genau richtig für den Mirabellenkuchen, den ich jedes um diese Zeit gerne backe. Allerdings war ich neulich nicht darauf vorbereitet Mirabellen mit nach Hause zu nehmen. Also heute die zweite Tour an besagte Stelle. Eine unglaubliche Menge an Früchten hängt an den Bäumen. Und das Schönste, kein Mensch hat sie bisher entdeckt. Also los ging es. Innerhalb von Minuten hatte ich meine Tüte voll. Wunderbar. Ich war zufrieden. Am Himmel zogen plötzlich schwarze Wolken auf. Regen war doch für heute nicht gemeldet. Sicherheitshalber machte ich mich doch auf den Rückweg. Also geregnet hat es dann

      • vor 7 Tagen

  3. Max war Fahrrad fahren.

    26. Juli 2021

    01:22
    27,2 km
    19,8 km/h
    60 m
    60 m
    1. Max

      Bei Google hatte ich etwas über ein "Wirtshaus" etwas außerhalb von Heddesheim gefunden. Gute Kritiken und ansprechende Fotos machten mich richtig neugierig. Also los nach Heddesheim. Die übliche Strecke. Auf einem Acker sah ich schon aus der Ferne eine ziemlich große Beregnungsanlage. Das zerstäubte Wasser in der Sonne sah ganz toll aus. Aus der Nähe wollte ich das Schauspiel fotografieren. Es schien mir auch, als ob sich die Sprenkler nicht bewegten. Das allerdings war ein Trugschluss. Das Ende war klar. Ich war so beschäftigt damit ein schönes Foto zu machen, dass ich gar nicht bemerkte wie der Strahl sich auf mich zu bewegte. Ein kurzes Zischen und ich war ganz schön nass. Handy und Fahrrad natürlich auch. Das Handy funktionierte nach der Trocknung noch. Da war ich dann schon mal beruhigt und konnte weiter fahren. Heddesheim ist schnell erreicht. Am Ortsanfang konnte ich abbiegen und fuhr in Richtung Muckensturm. Schön durch nette Sträßchen und geradewegs auf ein Neubaugebiet zu.

      • 26. Juli 2021

  4. Max war Fahrrad fahren.

    25. Juli 2021

    Ralf, Cata65 und 57 anderen gefällt das.
    1. Max

      Heute gibt es nicht so viel zu berichten. Habe die Platte Mannheim wieder aufgelegt. Eigentlich wusste ich wieder nicht wohin. Aber dann kam mir eine Baustelle hier in unserer Nähe in den Sinn. Es wird eine Brücke für Radfahrer und Fußgänger über die Riedbahn gebaut. Genauer gesagt, werden nur die Rampen erstellt. Die Brücke über die Gleise gibt es schon lange. Die bleibt wie sie ist. Es geht also nur um die beiden Auffahrrampen. Wer jetzt denkt, aha. Das ist doch schön und geht ruck zuck, der hat geirrt. Es ist ein Monstrum im Entstehen. Eine Seite ist seit 1-2 Jahren schon fertig. Und die zweite Seite zeigt sich jetzt auch schon in ihrer ganzen Schönheit. Beton in seiner mächtigsten Ausführung. Wahrscheinlich für die Zukunft gebaut. Es werden ja immer mehr Fahrräder in den nächsten Jahren unterwegs sein. Wahrscheinlich rechnet man mit mehreren tausend Radlern in der Stunde die nur über diese Brücke rollen möchten. Die Räder der Zukunft werden wahrscheinlich auch wesentlich schwerer sein als die heutigen. Deshalb muss die

      • 25. Juli 2021

  5. Max war Fahrrad fahren.

    22. Juli 2021

    01:37
    32,6 km
    20,2 km/h
    120 m
    120 m
    gisi, Werner und 52 anderen gefällt das.
    1. Max

      Ich hatte mein Fahrrad in der Werkstatt. Inspektion, neue Kette, neues Antriebsritzel. Und vor allen Dingen neues Update für den Motor. Damit sollte wohl nun ein elastischeres Fahren zwischen den Gängen möglich sein. Zudem soll der Stromverbrauch gesenkt werden. Das wollte ich heute testen. Habe mir die Rundtour Walldorf ausgesucht. Sie ist aus der Radtourenbroschüre des Rhein-Neckar-Kreises. Bin mit dem Auto nach Sandhausen gefahren und von dort gestartet. Gleich zu Beginn kam ich an einer großen Sanddüne vorbei. Gut war die Abbruchkante zu erkennen. In Sandhausen gibt es zwei LSG, die Sandhäuser Binnendünen. Sie bildeten sich in der Eiszeit aus Flugsand des Rheingrabens der sich ablagerte. Die Dünen waren damals riesig. Sie reichten von Karlsruhe bis Mainz. Meine Route führte mich auf überwiegend guten Radwegen Richtung Walldorf. Quer durch Wiesen und Felder. Das Getreide größtenteils schon abgeerntet. Die großen Strohballen liegen über die Felder verstreut als wäre hier ein Riese am

      • 22. Juli 2021

  6. Max war draußen aktiv.

    17. Juli 2021

    01:20
    10,8 km
    8,1 km/h
    130 m
    130 m
    Dieter, Willigipfel und 33 anderen gefällt das.
    1. Max

      Heute ist Sonntag. In einer Stunde reisen wir ab. Ab heute ist eine Schönwetterperiode vorhergesagt. Da kann man nichts machen. Trotzdem des teilweise schlechten Wetters hat es uns am Bodensee sehr gut gefallen. Wir werden sicher bald wieder in der Gegend aufkreuzen. Gestern nochmal kurz nach Überlingen zum Wochenmarkt. Ganz viele Käsestände habe ich gesehen. Käse mitgenommen. Alles vom Bauernhof. Natur pur. Wunderbar. So nun verabschiede ich mich. Und freue mich auf Mannheim 🤔🙄

      • 18. Juli 2021

  7. Max war Fahrrad fahren.

    16. Juli 2021

    02:33
    39,5 km
    15,5 km/h
    430 m
    420 m
    A. Winterlich, Edepetete 🙋‍♂️🌈 und 55 anderen gefällt das.
    1. Max

      Das war heute ein Tag zum Fahrrad fahren. Er begann recht vielversprechend ohne Regen. Die Route stand fest und wir waren fertig. Da, mit einem Mal wurde es dunkel und das ewig währende Schauspiel begann. Es regnete in Strömen. Rein ins Auto und erst mal zum Einkaufen gefahren. Und siehe da, nach einer Stunde lachte die Sonne wieder vom Himmel. Jetzt könnte es also klappen mit unserem Ausflug. Nichts wie weg in Richtung Überlingen. In der Stadt war ganz schön Betrieb. Der Weg führte uns mitten durch die Fußgängerzone. Ordentlich wie wir sind, haben wir die Räder geschoben. Kein Problem. Schnell waren wir durch das Gewusel durch und hatten freien Raum vor uns. Der Radweg verläuft zwischen Bahnlinie und Bundesstraße. Zwei Züge kamen vorbei und der Verkehr auf der Straße hielt sich in Grenzen. Der Radweg wieder ausgezeichnet. Breit und schön eben. Ohne Steigung ging es gut vorwärts. Immer wieder schöne Blicke auf den See gab es dazu. Mitten über das Wasser schob sich ein grauer Schleier. Die Szenerie hatte etwas mystisches, so als ob jeden Moment ein Geist aus der Wolke steigen würde.

      • 16. Juli 2021

  8. Max war draußen aktiv.

    15. Juli 2021

    1. Max

      Heute war er wieder da. So ein Morgen an dem man völlig ratlos im Bett liegt. Man musste einen Entschluss fassen und ist nicht dazu in der Lage. Fahrrad fahren, laufen, liegen bleiben. Der Blick aus dem Fenster verheißt nichts Gutes. Grau in grau ist angesagt. Das Gras sieht nass aus. Also, im Bett bleiben und Augen zu. Zum Glück habe ich meine Frau dabei. Die hat mir die Bettdecke weggenommen und ich musste ins Bad. Dort war es nicht feuchter als draußen. Aber viel wärmer. Frühstück war gut. Ich war auf gutem Weg munter zu werden. Bloß nicht aus dem Fenster sehen, sonst droht ein Rückfall. Die Lustlosigkeit war im Begriff mich zu packen. Eigentlich sollte es heute mit dem Rad nach Ludwigshafen und von da aus weiter nach Konstanz gehen. Dort fährt die Fähre wieder retour nach Überlingen. Das mussten wir uns leider abschminken. Also kleine Wanderung in die Stadt. Wir fallen quasi aus dem Haus eine Treppe hinunter und stehen schon am See. Eine frische Brise wehte. Meine Jacke war zu dünn

      • 15. Juli 2021

  9. Max war wandern.

    14. Juli 2021

    00:40
    2,62 km
    3,9 km/h
    10 m
    10 m
    Willigipfel, Birutz und 42 anderen gefällt das.
    1. Max

      Heute Morgen sah der Himmel äußerst traurig aus. Eigentlich hatten wir uns eine Fahrradtour mit Freunden in Wasserburg vorgenommen. Aus Sicherheitsgründen wurde das aber verworfen. Wir hatten keine Lust nass zu werden. Also sind wir am Vormittag zu Fuß durch unser Wohnviertel gelaufen. Ohne Komoot. Man muss doch wissen, wie es in der Umgebung aussieht. Dabei ein Weingut entdeckt und vorgemerkt. Am Nachmittag rein ins Auto und nach Wasserburg gefahren. Das Wetter wurde immer schöner. Der vorhergesagte Starkregen fiel aus. Im Gegenteil, die Sonne schien und der Himmel war blau. Die Räder standen gut in Überlingen. Also unsere Freunde getroffen und einen kleinen Spaziergang zum Hafen gemacht. Dort stehen auf einer Halbinsel im See eine Kirche und ein Schloß. Wunderschön anzusehen. Gleich daneben der Yachthafen. Viele Bänke verleiten zum Ausruhen und Beobachten. Die dort festgemachten Segler tanzen wild auf dem Wasser. Der See war etwas unruhig. Über der Kirche färbte sich der Himmel

      • 14. Juli 2021

  10. Max war draußen aktiv.

    12. Juli 2021

    Peter62, Michael und 45 anderen gefällt das.
    1. Max

      Der Tag begann mit Sonne. Ein gutes Omen für den Tag. Frisch war es allerdings noch am Morgen als ich zum Bäcker fuhr. Nicht weit von hier. Schöne Strecke. Berg runter und schon ist man da. Das Frühstück war gerettet. Heute wollen wir Richtung Meersburg fahren. Auf dem Weg dorthin, fahren wir ein Stück auf dem Bodensee Radweg entlang. Der Radweg ist top in Ordnung und flach wie ein Tisch. Es geht immer schön am See entlang. Oft geben Bäume und Büsche die Sicht auf das Wasser, auf Segler und auf das gegenüberliegende Ufer frei. Eine wohltuende Ruhe liegt über dem See. Einzig ein paar kleine Wellen klatschen ans Ufer. Enten genießen es in Ufernähe zu tauchen. Während wir den Enten zusehen rauscht es plötzlich hinter uns eine Bahn vorbei. Die Schienen hatten wir gar nicht bemerkt. Hinter dem Gleis beginnen die Weinberge. In Reih und Glied ziehen sie sich an den Hängen empor. Die Sonne kommt von vorn und blendet. Trotzdem erkennen wir die Umrisse einer großen Kirche oben auf

      • 12. Juli 2021

  11. loading