10

Tobias

Über Tobias
Distanz

997 km

Zeit in Bewegung

114:59 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Tobias war wandern.

    5. September 2020

    01:32
    6,72 km
    4,4 km/h
    180 m
    180 m
  2. Tobias war wandern.

    4. September 2020

    Andrea, Hi ~🌸🏔☀️ und 3 anderen gefällt das.
  3. Tobias war wandern.

    3. September 2020

    Jürgen.S 🥾, Bernhard Neumayer und 3 anderen gefällt das.
    1. Tobias

      Hallo zusammen,nach dem ich tags zuvor von Balgheim nach Mühlheim größtenteils entlang der zweiten Etappe des Donauberglandwegs gewandert bin, ging es von Mühlheim nun über die dritte Etappe in Richtung Fridingen (näheres zur zweiten Etappe findet Ihr unter: komoot.de/tour/250391109?ref=wtd).Nach einem gutem Frühstück im Gästehaus Theresia in der Oberstadt von Mühlheim an der Donau startete ich den Tag in dichtem Nebel, der sich aber noch vor dem ersten Aufstieg gelegt hatte (näheres zur Unterkunft: gaestehaus-theresia.de). Idealer Weise befindet sich auf der Strecke und noch am Ortsausgang von Mühlheim ein Edeka, in welchem man sich mit neuer Verpflegung für den Tag eindecken kann.Vom Edeka geht es weiter zur Altstadt sowie am Friedhof mit malerischem Teich vorbei in Richtung Aufstieg. Gefühlt auf halben Weg nach oben befindet sich die Felsenhöhle Mühlheim, wovon man nochmals einen schönen Blick zurück über das Tal erhält. Oben angekommen wandert man zunächst durch den Wald in Richtung Frauenfelsen und Kolbinger Höhle (zweiteres war leider geschlossen).Am Frauenfelsen erwartet einem ein grandioser Blick über das Donautal in Richtung Fridingen. Hier empfehle ich eine kurze Rast einzulegen und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Gut geeignet ist der Platz auch um mit dem ein oder anderen Wanderer ins Gespräch zu kommen.Die Route führt im Anschluss durch den Wald und oberhalb der Donau bis zum Abstieg kurz vor Fridingen (Bahnhof). Vorsicht Rutschgefahr! Vor der letzten Serpentine war der Weg leicht zugewachsen, aber nach konzentrierter Suche auch zu finden.Am Bahnhof ging es weiter in Richtung zweiten Aufstieg und Knopfmacherfelsen, von welchem man einen super Blick in Richtung Beuron, Schloss Bronnen sowie das Donautal erhält. Nach einer kleinen Stärkung (bei mir im dortigen Restaurant) ging es über einen sehr schönen Weg weiter in Richtung Stiegelesfelsen. Highlight des Tages waren definitv mehrere Falken mit waghalsigen Manövern im Bereich des Felsens.Der Abstieg nach Fridingen war sehr angenehm. Eingekehrt bin ich im Hotel & Gasthaus Sonne. Das Zimmer war sehr sauber und modern eingerichtet. Auch das Frühstücksbüffet bietet für jeden etwas (näheres zur Unterkunft: sonne-fridingen.de). Leider hatte ich wieder den Ruhetag erwischt, weshalb ich nicht im angeschlossenen Restaurant, sondern im naheliegenden Restaurant „Scharfeck“ essen war (scharfeck.de).Teil drei meiner Tour bzw. Etappe vier des Donauberglandwegs findet ihr unter: komoot.de/tour/251423905?ref=wtd

      • 9. September 2020

  4. Tobias war wandern.

    2. September 2020

    1. Tobias

      Hallo zusammen,da Gosheim keinen Bahnanschluss besitzt, entschloss ich mich nur die Etappen 2 bis 4 des Donauberglandwegs zu wandern. Damit ausreichend Zeit für den langen Weg bis nach Mühlheim bleibt, bin ich bereits am Tag zuvor angereist und habe in einem Appartment im Prim Loge in Balgheim genächtigt. Hier wurde ich recht herzlich vom Inhaber Ehepaar empfangen. Der Kühlschrank war gefüllt mit diversen Getränken (Apfelschorle, Sprudel, Bier, Sekt) sowie Wurst, Käse, Marmelade etc. für ein gutes Frühstück. Die Weckle wurden am Morgen in einer Tasche an die Türe gehangen (näheres zur Unterkunft unter: prim-loge.de).Den Weg nach Spaichingen habe ich mir gespart und bin anfangs von der original Donauberglandroute abgewichen. Von Balgheim aus ging es zunächst auf den Panoramaweg und den Aussichtspunkt oberhalb des Weißen mit tollem Blick über Balgheim und das Umland. Die Bank am Weißen ist super für eine kurze Pause vor dem restlichen Aufstieg auf den Dreifaltigkeitsberg.Oben angekommen, befindet man sich auf einem Hochplateau mit Kunst, Kloster und tollem Ausblick über die Baar, zum Schwarzwald und nach Rottweil. Am Kloster stehen nochmals Bänke für eine kurze Rast zur Verfügung.Über das Albhochland geht es dann weiter über Böttingen und den Alten Berg in Richtung Lippach sowie bergab in Richtung Lippachmühle. Die Wege sind abwechslungsreich (Wald, Wiesen, Felskanten, Albtrauf, etc.) und meist gut zu wandern, was den Weg bis zur Lippachmühle sehr kurzweilig erscheinen lässt (immerhin knapp die Hälfte des Weges). Beim Abstieg besteht allerdings durch den steinig feuchten Untergrund erhöhte Rutschgefahr. Wanderstöcke sind hier sicherlich empfehlenswert, man kommt aber auch ohne unten an.Leider war ich an einem Mittwoch unterwegs und die Lippachmühle hatte Ruhetag (wie auch dienstags). Sitzgelegenheiten und Pausenplätze sind auf den nächsten 5 km rar gesät oder nicht besonders ansprechend, daher empfehle ich hier eine (kurze) Rast einzulegen (ggf. auch vor der Lippachmühle am Wegesrand). Wer den etwas mühseligen Abschnitt zwischen Lippachmühle und Biotop aber hinter sich gebracht hat, wird mit einem tollen Lehrpfad über Brut- und Nistenkästen für Tiere aller Art belohnt.Meine Etappe hat im Gästehaus Theresia in der Oberstadt von Mühlheim an der Donau geendet. Auch hier wurde ich wieder freundlich empfangen und hatte ein leckeres Frühstück am nächsten Tag (näheres zur Unterkunft: gaestehaus-theresia.de). Ebenfalls zu empfehlen sind die Burger im Restaurant „Altes Stadttor“ (de-de.facebook.com/altesstadttor) sowie eine kurze Begehung der Oberstadt.Teil zwei meiner Tour bzw. Etappe drei des Donauberglandwegs findet ihr unter: komoot.de/tour/250913581?ref=wtd

      • 9. September 2020

  5. Tobias war wandern.

    9. August 2020

    02:21
    11,3 km
    4,8 km/h
    380 m
    370 m
  6. Tobias hat eine Wanderung geplant.

    3. August 2020

  7. Tobias hat eine Wanderung geplant.

    3. August 2020

    03:44
    13,9 km
    3,7 km/h
    170 m
    170 m
  8. Tobias hat eine Wanderung geplant.

    3. August 2020

  9. Tobias war wandern.

    1. August 2020

    02:26
    10,4 km
    4,3 km/h
    250 m
    250 m
  10. Tobias war wandern.

    19. Juli 2020

    01:43
    8,80 km
    5,1 km/h
    100 m
    100 m
  11. loading