Biolectra 24h Trophy
 

174

Follower

Über Biolectra 24h Trophy

Die Biolectra 24h Trophy steht für unvergessliche Langzeit-Wanderungen über 6, 12 und 24 Stunden für Hobby-Wanderer und Gipfelstürmer. Im Vordergrund stehen dabei das Gemeinschaftserlebnis rund um die Uhr und das Kennenlernen der eigenen Grenzen in den schönsten Wanderregionen Europas, ganz ohne Wettkampfcharakter.

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    23. September 2020

    04:51
    14,9 km
    3,1 km/h
    680 m
    680 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Tourist-Information Lohberg - Huberkreuz - Kriegerdenkmal - Sommerau - Scheibensattel - Zwercheck - Oberhaiderberg - Kriegerdenkmal - Tourist-Information Lohberg (Einkehrmöglichkeit)

      • 23. September 2020

  2. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    23. September 2020

    03:10
    10,3 km
    3,2 km/h
    360 m
    360 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Ab der Tourist Info folgt man der Beschilderung über die Kinogasse zum Panoramapark / Kurpark Lam. Hier geht es auf einem landwirtschaftlichen Weg neben dem Panoramapark abwärts zum Bauernhof an der Ginglmühle, dort mündet der Wanderweg in eine Straße. Rechts abbiegen und gerade über den Kreisverkehr nach Frahelsbruck. Der La7 verläuft hier neben der Straße auf dem Gehweg. Bevor die Straße in Frahelsbruck steil ansteigt, biegt man links ab auf eine schmälere Straße, die nach ca. 300m endet und als Forstweg weiterführt. Auf einer Brücke überquert man den Weißen Regen und folgt weiter der Forststraße durch eine Unterführung. Gleich dahinter trifft der Weg auf den Lamer Winkel-Arber-Radweg, hier rechts abbiegen. Nach dem kurzen Anstieg von ca. 100m überquert man an einem unbeschrankten Übergang das Bahngleis und folgt weiterhin der Beschilderung La7. Jetzt folgt ein steiler Anstieg auf einem Waldpfad hinauf zum Einödhof Trailling. Der Weg führt allerdings nicht direkt zur Hofanlage, sondern mündet ca. 300m vom Einödhof entfernt in die Straße ein, die die einzelnen Höfe verbindet. Nachdem man hier links abbiegt, bleibt man auf der leicht ansteigenden Straße und schon bald kann man rechts den nächsten Einödhof Vorderöd sehen, zu dem ein geschotterter Weg führt. Beim Hof angekommen, verläuft der Weg links als schöner Wiesenweg weiter zum Einödhof Hinteröd. An dieser Hofstelle vorbei führt der schmale Steig kurz bergab in ein Waldstück, wo auf einer Brücke mit Votivtafel ein kleiner Bach überquert wird. Der wurzelige Pfad schlängelt sich durch den Wald bis er in die Straße mündet, die zum Einödhof Hinterwaldeck führt. Unterhalb der Hofanlage verläuft die Straße bzw. der Wanderweg La7 und La6 in Richtung Einödhof Vorderwaldeck. Kurz vor Vorderöd biegt man links auf einen Forstweg ab, dieser führt ins Tal über den Ortsteil Lissen und über die Gemeindeverbindungsstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt. Sehenswert sind bei allen Waldbauernhöfen die Hauskapellen. Einkehrmöglichkeit und regionale Schmankerl gibt es bei den Höfen Vorderöd, Hinteröd und Hinterwaldeck

      • 23. September 2020

  3. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    23. September 2020

    04:53
    14,9 km
    3,1 km/h
    620 m
    620 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Tagestour für Naturfreunde und Wanderer mit vielen schönen Aussichtspunkten; Arrach - Simmereinöd - Hollereben - Kötztinger Hütte (Einkehrmöglichkeit) - Kammweg: Rauchröhren - Riedlstein (Waldschmidtdenkmal) - Eck (Einkehrmöglichkeit) - Eschlsaign - Kuhheide - Arrach

      • 23. September 2020

  4. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    23. September 2020

    03:41
    9,36 km
    2,5 km/h
    570 m
    580 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Osserparkplatz/Oberlohberg – Osserhochstraße – Großer Osser stetig steigend, mittelschwerer bis schwerer Weg. Letztes Stück zum Osser jedoch schwierig und steinig. Einkehr im Osserschutzhaus, Rückweg durch den Osserwald bis Ökologie-Erlebnisweg "Alten Stierweg” – über Eggersberg – Fuchshöhle – Oberlohberg. Einkehrmöglichkeiten: Osserschutzhaus (Osser), Eggersberg, Oberlohberg

      • 23. September 2020

  5. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    23. September 2020

    04:19
    12,2 km
    2,8 km/h
    690 m
    690 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Von der Tourist Info rechts die Arberstraße rund 300m abwärts bis nach links die Straße „Im Moos“ abzweigt. Nach rund 100m am Schilderbaum im „Moos“ angelangt, folgt man der Markierung bergauf, vorbei am Golfplatz bis man auf den Panoramaweg (La2) trifft. Dort zweigt eine Straße nach rechts ab und den Schildern folgend, vorbei an Marterln und Feldkreuz erreicht man über einen aussichtsreichen Feldweg den Waldrand. Hier trifft man auf eine Forststraße, auf dieser bleiben bis sie endet. Anschließend folgt der anspruchsvolle Aufstieg auf einem steinigen Waldweg. Wenn sich der Wald lichtet (Wegweiser / Schilder-baum), ist der Große Osser schon in Sicht. Nun folgt der Anstieg vorbei an der Hütte der Bergwachtbereitschaft Lam über den felsigen Gipfelgrat zum Großen Osser (1293m). Nach einer Einkehr im Osserschutzhaus (direkt an der Landesgrenze) gelingt der Abstieg viel leichter. Wieder unten an der Waldlichtung angelangt (Wegweiser / Schilderbaum), sieht man schon die Künische Kapelle, in den Jahren 1985/86 von der Waldvereinssektion Lam zum Zeichen der Verbundenheit zwischen Bayern und Böhmen erbaut. Vom Schilderbaum der Markierung La1 folgend geht es auf der Forststraße immer bergab, vorbei am Teufelstritt (Felsen mit eingemeißelten Zeichen), zum Wanderparkplatz Sattel. Durch den Hochwald talwärts erreicht man das Bergkircherl Maria Hilf. Auf einem alten, gut begehbaren Steig geht es hinunter Richtung Lam, vorbei an einer Totenbrettergruppe am Waldrand. Schließlich erreicht man über die Lambacher Straße wieder den Ausgangspunkt. Diese Tour kann auch in umgekehrter Richtung gegangen werden.

      • 23. September 2020

  6. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    19. August 2020

    02:59
    10,7 km
    3,6 km/h
    200 m
    200 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Der Permanente Wanderweg startet beim Tourismusverband St. Michael (gegenüber der Kirche) und führt durch den unteren Marktbereich, gerade über den Kreisverkehr bis in den Ortsteil Au, wo der Wanderweg der Sinne (Weg Nr. 96) vor der Murbrücke abzweigt.Dieser zieht sich entlang der wunderschönen Mur, vorbei an der Jausenstation „Neuhauserstadl“ und führt bis nach Oberweißburg. Entlang des Weges gibt es 10 Stationen, die Sinne zu erproben und zu testen.In Oberweißburg geht man rechts vorbei an der Pension Oberweißburg. Danach geht es ein Stück durch die Siedlung Oberweißburg, rechts der Autobahn Richtung St. Michael einen Feldweg entlang, vorbei an einer Kapelle bis zur Autobahnunterführung und danach gelangt man auf einen Feldweg.Dieser Feldweg führt zurück nach St. Michael durch den Ortsteil Dasl, gerade aus vorbei am St. Egidi Kirchlein und anschließend auf den neu errichteten Vogelwanderweg. Am Ende des Vogelwanderweges biegt man rechts ab. Entlang der „Leitnergasse“ geht es zurück zum Ausgangspunkt, dem Tourismusverband.

      • 19. August 2020

  7. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    19. August 2020

    01:18
    4,96 km
    3,8 km/h
    50 m
    40 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Der Permanente Wanderweg startet beim Tourismusverband St. Michael (gegenüber der Kirche) , die Marktstraße talwärts, vorbei am Hotel Wastlwirt und links in die Scheidergasse. Entlang dieser erreichen und überqueren wir die Bundesstraße zu einem Feldweg und zur Murbrücke/Murinsel. Flußabwärts bis zur nächsten Brücke, wo es dann Richtung St. Martin zur Sonnenbahn weitergeht.

      • 19. August 2020

  8. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    19. August 2020

    01:56
    6,57 km
    3,4 km/h
    220 m
    200 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Mit der Sonnenbahn (Kosten für Berg- & Talfahrt EURO 17,—) geht es auf unseren Hausberg „Speiereck“ bis zur Bergstation (1910m). Wer noch Lust und Laune hat kann auch gerne von der Bergstation direkt auf das Speiereck (2411m) zusätzlich wandern. Direkt an der Bergstation geht nun der permanente Wanderweg ein kleines Stückchen unter der Sonnenbahn abwärts , den Forstweg entlang bis zur Trogalm. Von der Trogalm wird es wieder ein wenig anspruchsvoller bis zur Panoramaalm (Bergstation der Gondel von Mauterndorf). Über den SonnenhangWeg, vorbei an den 2 Trogalmseen führt uns der Weg wieder retour bis zur Bergstation Sonnenbahn. Nach einer kleinen Einkehr in der Peterbaueralm geht es mit der Sonnenbahn wieder in das Tal nach St. Martin retour. Von der Talstation , entlang der St. Martiner Straße geht es zurück zum Ausgangspunkt, dem Tourismusverband.
      Permanenter

      • 19. August 2020

  9. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    19. August 2020

    04:49
    16,6 km
    3,5 km/h
    420 m
    410 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Der Permanente Wanderweg startet beim Tourismusverband St. Michael (gegenüber der Kirche) und führt uns durch den unteren Marktbereich bis zum Hotel Wastlwirt. Dort zweigt nach dem Hotel links der Wanderweg in die nächste Gasse (Scheidergasse) links ab. (Weg Nr. 99)Anschließend überquert man die Katschberg Bundesstraße B99 und biegt rechts zur Murinsel am Murradweg ab. Man geht entlang des Radweges bis zur Murbrücke, wo man anschließend nach rechts in den Feldweg abbiegt und der Ausschilderung der Augustinkapelle (Weg Nr. 90) folgt. Nach der Kapelle wandert man Richtung Saumoos, vorbei am Ferienparadies Wiesenbauer. Entlang des Weges folgt man der Markierung bis nach St. Margarethen, vorbei am Löckerwirt.Nach der Raiffeisenbank folgt eine Kreuzung in der man links abbiegt. Anschließend orientiert man sich an der Beschilderung des „Lungauer Kulturwanderweges“ (Weg Nr. 91) Auf diesem Wanderweg folgt man für 30 m der Murtal Bundesstraße B96 und biegt anschließend nach links und folgt dem Weg hoch bis zum Ortsteil „Staig“.Links durch die Unterführung, geht man gerade aus und folgt anschließend der Beschilderung des Hollerbergrundweges Nr. 91. Dieser Weg führt uns steil bergauf bis zu einer Abzweigung, welche uns über eine Wiese zum Bauernhof „Stickler“ in St. Martin führt. Ab dort leitet uns die Beschilderung des „Rundwanderweges Martiniberg“ Nr. 56 in die Ortschaft St. Martin, vorbei am Gasthof Metzgerstubn, gefolgt von der Überquerung des Liftparkplatzes der Sonnenbahn.

      • 19. August 2020

  10. Biolectra 24h Trophy hat eine Wanderung geplant.

    19. August 2020

    05:25
    15,7 km
    2,9 km/h
    590 m
    590 m
    1. Biolectra 24h Trophy

      Der Permanente Wanderweg startet in der Nationalparkgemeinde Muhr beim Parkplatz Arsenhaus auf 1341 m (nicht bewirtschaftet). Von St. Michael bis zum Parkplatz Arsenhaus sind es ca. 20 km.Von dort geht man rechts den Forstweg entlang, ca. 1,5 h, 4 km, 211 hm bis zum Parkplatz Muritzen. Für alle, die sich diese 4 km Fußmarsch sparen möchten, können mit dem Auto (für eine Mautgebühr von 5 Euro, Münzen erforderlich) bis zum Parkplatz Muritzen fahren. In den Ferienzeiten Juli und August kann auch der Tälerbus für einige Euro in Anspruch genommen werden.Ab dem Parkplatz Muritzen geht eine breite Forststraße bis zur Kapelle, links davon folgt man dem Weg durch das Muritzenalmdorf. Nach Überquerung der Brücke geht es weiter rechts an der östlichen Talseite auf dem markierten Weg am Muritzenbach entlang bis zum Karwassersee. Gemütliche Wanderung auf sehr abwechslungsreichem Weg im Gebiet der Ankogelgruppe im Bundesland Salzburg. Durch einen Hochwald und einen urigen LärchenZirben-Wald gelangt man zum wundervoll gelegenen See auf 1.918 m, dessen Feuchtbiotope die einzigartige Landschaft ergänzen. Der Rückweg erfolgt bitte auf dem gleichen Wanderweg. Aus der Freude an dem einen entdeckten Bergsee entspringt sicherlich die Neugier auf den nächsten.

      • 19. August 2020

  11. loading