7

Patric

97

Follower

Über Patric

Ich geh gern spontan spazieren oder wandern. Meist stell ich davon eine Bilderauswahl auf Instagram. Die Wanderung wird außerdem zum Nachwandern auf meinen Blog gestellt.
insta: patriclife

Distanz

981 km

Zeit in Bewegung

182:26 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Patric war wandern.

    4. Oktober 2021

    03:13
    17,7 km
    5,5 km/h
    490 m
    510 m
    AilenRoc70, Fienchen93 und 41 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Die Anregung von dieser Wanderung ist aus dem Wanderführer Dresden Band 1 von Rölke. Bevor es richtig losging, holte ich mir noch beim örtlichen Bäcker Verpflegung. Auf einem angenehmen Weg ging es raus aus Kreischa in Richtung Wilisch. Es lohnt sich immermal zurückzublicken um in Richtung Possendorf/Kreischa zu blicken. Im Wald steigt der Weg dann kontinuierlich an bevor man an einem Rastplatz eine wunderbare Sicht vom Osterzgebirge bis ins Elbland hat. Hinter der Baude besuchte ich erst die untere Sohle des ehemaligen Basaltsteinbruches und dann die obere. Dann ging es hinauf zum Gipfel. Die Sicht hier ist auch ganz ok. Hinab ging es am Wilischbach entlang zur Teufelsmühle. Danach die Teufelsstiege hinauf und auf der anderen Straßenseite an der Wiese entlang. Die Kroatenschlucht war auch nochmal ein angenehmer Aufstieg. Die Aussicht von oben ins Osterzgebirge, Sächsische Schweiz und nach Dresden lohnt sich. Von Maxen ging es über die Lungkwitzer Terrassen zurück nach Kreischa.

      • 4. Oktober 2021

  2. Patric war wandern.

    27. September 2021

    03:27
    17,2 km
    5,0 km/h
    400 m
    400 m
    Coriander, Anne und 37 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute ging es mit Begleitung in die Hintere Sächsische Schweiz die noch etwas unbekannt ist. Zu erst ging es von der Waldhusche auf den Weifbergturm . Dort hat man einen schönen Weitblick. Nun ging es über breite Wege ins Kirnitzschtal. Die Kahnfahrt auf der Oberen Schleuse musste wegen eines ungestürzten Baum ausfallen. Also ging es auf dem Weg entlang zum Herrmannseck und dann zu den Rabensteinen. Die Aussicht nach Böhmen war schön. Wieder hinab ins Kirnitzschtal und über die Lindigtschlucht erreichten wir den Parkplatz an der Waldhusche.

      • 27. September 2021

  3. Patric war wandern.

    9. September 2021

    01:31
    9,58 km
    6,3 km/h
    230 m
    220 m
    Anne, Jens und 45 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute ging es nach Maxen. Vorweg , die Durchschnittsgeschwindigkeit ist zu hoch. Die Aufzeichnung beim Kalkofen und der Naturbühne ist auch etwas mysteriös. Gestartet bin ich auf dem Parkplatz der Naturbühne. Erst ging es hinab zum Kalkofen. Ein schönes Fleckchen zum Verweilen. Dann auf ihn drauf und zur Naturbühne. Weiter ging es durch Maxen und das Schloss mit toller Aussicht in Richtung Elbsandsteingebirge zum Blauen Häusel. Dahinter ging es wirklich heftig bergab ins Müglitztal nach Mühlbach. Das Vergnügen währte nur kurz. Gleich ging es in einem langen und steilen Aufstieg wieder hinauf zur Hausdorfer Linde. Das hat sich gezogen. Kurz vor der Linde lohnt sich nochmal ein Blick ins Umland. An der Straße entlang und über einen Feldweg erreichte ich wieder Maxen. Ein Abstecher zum Finckenfang kann man machen. Durch den Ort erreichte ich wieder den Parkplatz.
      Die Anregung zur Wanderung entnahm ich wieder dem Wander- & Naturführer Dresden und Umgebung Band 1 von Rölke.

      • 9. September 2021

  4. Patric war wandern.

    3. September 2021

    02:44
    14,0 km
    5,1 km/h
    250 m
    230 m
    Coriander, Tino und 44 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute nutzte ich als Vorlage den Wanderführer " Dresden und Umgebung Band 1 " von Rölke. Daraus nahm ich auch gleich die Wanderung 1 die mich rund um Weesenstein führte. Am Anfang ging es entspannt entlang der Müglitz und des Planetenweges. Anschließend ging es mit schönen Weitsichten hinauf nach Ploschwitz. Über Falkenhain ging es hinab nach Weesenstein mit einem fantastischen Blick auf das Schloss. Eine kleine Runde durch den Schlosspark muss sein , bevor es die Serpentinen hoch in Richtung Meusegast geht. Auf dem Ziegenrücken hat man eine schöne Sicht auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz. Über Felder und Burkhardswalde ging es zur Aussicht Prinzenbank. Hier sieht man die ehemaligen Hallen des Margonwasser, welches hier die Ursprünge hat. Hinab zur Müglitz und an dem Fluß entlang erreiche ich wieder den Ausgangspunkt. Auf der Wanderung beschäftigt man sich auch immerwieder mit der Flut 2002 die hier verheerend gewütet hatte .

      • 3. September 2021

  5. Patric war wandern.

    20. August 2021

    05:48
    31,5 km
    5,4 km/h
    590 m
    390 m
    Jens, Katrin und Harry und 68 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Meine nächste Mehretappenstrecke beginnt dort , wo der Malerweg aufgehört hat. Über ruhige Straßen und einige Pfade führte mich der Weg bis Rabenau. Auf dem Weg gibt es viele schöne Aussichten auf die Sächsische Schweiz, das Osterzgebirge und Dresden. Mir hat die Tour trotz hohem Asphaltanteil sehr gefallen.

      • 20. August 2021

  6. Patric war wandern.

    9. August 2021

    Coriander, Jens und 33 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Der 7. Streifzug führt größtenteils durch schöne Siedlungen hat aber auch schöne Wege an Bächen zu bieten. Durch den Flyer erfährt man noch viel wissenswertes

      • 9. August 2021

  7. Patric war wandern.

    2. August 2021

    Anne, Tino und 45 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute führte mich der Weg mal wieder nach Freital , da es hier noch einige Wege zu erkunden gibt. Anlässlich des Tages wurde es die Tour 9 , welche entsprechend auch mit einer grünen 9 auf weißem Grund markiert ist. Obwohl der Asphaltanteil auf dieser Tour überwiegt, hat mir die Tour gefallen . Stellenweise fühlte ich mich wie auf einem Bauernhof im Voralpenland. Ab dem Marktsteig begannen die tollen Aussichten ins Osterzgebirge bis Altenberg und nach Freital. Ein letztes Highlight war die Aussicht vom Galgenberg.

      • 2. August 2021

  8. Patric war wandern.

    30. Juli 2021

    04:33
    22,9 km
    5,0 km/h
    580 m
    550 m
    horome, Sven FG ⚒ und 48 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute ging es auf meine letzte Etappe des Malerweges. Als erstes Highlight begleitete mich die Festung Königstein. Viele schöne Blicke auf die Festung hatte man bis zu dem Rauenstein. Dort hat man einen tollen Blick Richtung Lilienstein / Königstein. Der Gratweg ist auch schön. Das Stück danach hat sich etwas gezogen vorallem auf dem Elbradweg, der auch eine Straße ist. In Pirna geht es erstmal wieder hoch am Sonnenstein entlang eh man die tolle Altstadt betritt. Hier endet nun mein Malerwegabenteuer.

      • 30. Juli 2021

  9. Patric war wandern.

    23. Juli 2021

    02:24
    12,6 km
    5,3 km/h
    120 m
    110 m
    1. Patric

      Eine an Highlights arme Tour. Der Ausblick auf der Höhe des Wachberges und der kleine Wasserfall in Ottendorf waren für mich die Highlights.

      • 23. Juli 2021

  10. Patric war wandern.

    15. Juli 2021

    02:00
    10,1 km
    5,0 km/h
    90 m
    260 m
    neongelb_outdoor, Jens und 42 anderen gefällt das.
    1. Patric

      Heute ging es in Begleitung durch den Zschonergrund. Ein Klassiker und idyllischer Tipp in Dresden.

      • 15. Juli 2021

  11. loading