8

Silke

Über Silke
Distanz

4 258 km

Zeit

388:54 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    01:21
    19,7 km
    14,6 km/h
    430 m
    410 m
    Silke , Tim⭕ G.🚴🚵👣 und 38 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Abwechslungsreiche Tour. Mit allen Rädern mit bergtauglicher Schaltung zu fahren. Mit Ebike eine Genusstour mit schönen Aussichten. Der Imbiss hat täglich von 11:00 bis 18:00 geöffnet.

      • vor 2 Tagen

  2. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    Artur Cityman, Maxi M.🌟🌟🌟 und 39 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Neulich bin ich aus "Versehen" mit dem Fahrrad auf den Wanderweg auf dem Ith geraten. Ich fand den Weg reizvoll und bin deshalb mit Silke bis zum Kamm hochgefahren, um dann den kurzen Weg nach Hammerslust zu wandern. Gut, dass der Aufstieg und der Kammweg schön schattig waren, dadurch war die Tour trotz der hohen Temperaturen angenehm. Am Ende wartete wieder der Humboldtsee mit kühlen Temperaturen. Die Tour eignet sich für alle Arten von Fahrrädern, eine gute Schaltung mit Berggängen vorausgesetzt.

      • vor 3 Tagen

  3. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    vor 6 Tagen

    Stefan, Silke und 48 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Es waren hohe Temperaturen angesagt, also wählten wir eine bequeme Waldtour mit etwas Berg.😁
      Pünktlich zum preiswerten und ausgezeichneten Mittagsbuffet fanden wir uns in Salzhemmendorf beim Ratskeller ein. Auf dem Rückweg bot sich noch eine Einkehr beim Hofcafe in Ockensen an.
      Es wurde wirklich sehr heiß, trotz Ebike waren wir froh, nur eine kurze Runde gedreht zu haben. Der kühle See war fast überfüllt mit Badenden.

      • vor 6 Tagen

  4. Stefan und Silke waren wandern.

    5. August 2020

    Tim⭕ G.🚴🚵👣, 🅰️gavia und 47 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Heute stand eine Wanderung durch den Weenzer Bruch auf dem Programm. Das Gebiet war ein Braunkohle- Tagebergbau. In den 1960ern erwarb ein gewisser Herr Geweke dort ein großes Grundstück, um dort einen Campingpark anzulegen. Auch die übrigen Bereich drumherum wurden renaturiert. Die Seen liegen im Durchflussgebiet der Saale, die an verschiedenen Stellen am Hils ihre Quellen hat. Der Humboldt und Bruchsee haben eine ausgezeichnete BadewasserQualität.Der Rundgang führt über das Gelände des Humboldtseeparks, um in einer Schleife entlang der Seen wieder zum Eingang des Parks zurückzuführen.

      • 5. August 2020

  5. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    4. August 2020

    02:04
    32,9 km
    15,9 km/h
    210 m
    200 m
    Silke , Stefan und 45 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Eine Genusstour. Mit Rückenwind oder elektrischer Unterstützung für Jedermann geeignet. In der Hochsaison ist der Weserradweg allerdings gut besucht. Also immer aufmerksam sein. Vor einer uneinsehbaren Biegung bitte rechts halten und hintereinander fahren. Manche glaubten heute, dass Klingeln verantwortungsvolles Handeln ersetzen könne.Rinteln und Hameln waren heute am Dienstag in der Urlaubszeit sehr belebt. Wir waren in Rinteln früh dran und konnten problemlos einen Platz zum Essen finden. In Hameln waren alle Plätze bei Diego belegt, also wählten wir Eis to go.....

      • 4. August 2020

  6. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    3. August 2020

    Stefan, Silke und 44 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Die Strecke bietet einiges: Den alten Duinger Forst mit hohen Laubbäumen und Hutewald, weite Täler mit schönen Aussichten, hübsche Ortschaften, Felsformationen mit der Lippoldshöhle im Glenetal und Alfeld mit heimeliger Altstad mit vielen Lokalen.Ob Ebike oder normales Tourenrad, für geübte Fahrer gut zu schaffen.

      • 3. August 2020

  7. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    26. Juli 2020

    Silke , Guido Grünewald und 58 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Es ist fast die gleiche Tour wie die, die wir gestern gefahren sind. An der Allee von Mittelrode nach Eldagsen sahen wir gestern große Pilze, die wir nicht bestimmen konnten. Heute hatten wir eine Packtasche dabei, um einige Exemplare einzusammeln. Vor der Pilzsuche ließen wir es uns in der Café-Scheune in Mittelrode gutgehen. Anschließend nutzte Silke die Zeit zum Pilze suchen. Ich vergnügte mich derweil mit dem Fotoapparat und knipste, was vors Tele kam.
      Zu Hause kam die Ernüchterung: Die Pilze weisen einen scharfen und bitteren Geschmack auf und sind ungenießbar. Leider wissen wir immer noch nicht, welche Sorte das war. Einige Merkmale deuteten auf Steinpilz, vom Geschmack war es eher der Gallenröhrling. Sonderbar ist nur die abnorme Größe dieser Pilze.....Die Tour war wie gestern schön, aber wegen der Pilze hätten wir nicht nochmal dort hinfahren müssen.
      Der Westwind war heute ekelig scharf, in Böen bis 40km/h. Dafür ging es zurück einigermaßen flott voran. Der Weg ab Hallerburg bis zur L422 war durch den Regen aufgeweicht und fuhr sich nicht mehr so komfortabel wie gestern.

      • 26. Juli 2020

  8. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    25. Juli 2020

    Silke , Stefan und 64 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Das Ziel ist altbekannt und wir suchen es immer wieder gerne auf, wenn der Wind eine Tour Richtung Westen sinnvoll erscheinen lässt. Angeregt durch eine Tour vom Komootler Frank-Michael sollte es diesmal über Hallerburg und Gut Bockerode gehen. Dabei nahmen wir auch gleich das tolle Cafe in Mittelrode in Augenschein. Einkehren stand erst beim Waldkater auf dem Plan. Dieses Lokal punktet mit herrlicher Aussicht, gutem Kaffee und Kuchen. Man hätte auch einen herzhaften Imbiss bekommen....Alle Strecken ausnahmslos gut mit Rädern aller Art zu fahren. Wenn kein stärkerer Wind aus dem Westen kommt, kann man auf elektrische Unterstützung gut verzichten. Selbst der alte Akku Baujahr 2012 meiner Frau hielt locker durch. Zur Sicherheit hatten wir natürlich einen neueren Akku dabei. Es war ein erfolgreicher Test, ob man den Akku wieder mit auf Urlaubsfahrt nehmen kann.

      • 25. Juli 2020

  9. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    19. Juli 2020

    Silke , Frank-Michael und 54 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Nach der Harztour gestern stand mir heute eher der Sinn nach Ausruhen. Ich habe nicht mehr als nötig getan, um das Ebike am Rollen zu halten. Das Licht war heute dank stark diesigem und teils bewölktem Himmel gut zum Knipsen. Als Motive liefen mir die üblichen Verdächtigen und auffallend viele Schmetterlinge über den Weg. Gerne hätte ich einen knallgelben Schmetterling eingefangen, aber der war zu nervös und blieb nirgendwo sitzen.
      Alle Makros mit einer uralten Lumix TZ 7 in Telebrennweite gemacht. Eine Spaziergängerin konnte oder wollte nicht mit Tele knipsen, folglich flüchteten die Tiere, als sie mit dem Weitwinkel auf die Pelle rücken wollte. Es fällt mir dann immer schwer, den Mund zu halten, wenn ich solche Fehler sehe. Vielleicht taugt auch ihre Knipse nicht und die hat gar kein Supertele. 😆
      Alle Wege uneingeschränkt für alle Arten von Rädern geeignet. Die Abfahrt am Escherberg runter zu Ahlborns Waldheim ist teils steil und geschottert, Erfahrung und vorsichtiger Umgang mit der Bremse ist nötig.

      • 19. Juli 2020

  10. Stefan und Silke waren Fahrrad fahren.

    11. Juli 2020

    Silke , Michael und 57 anderen gefällt das.
    1. Stefan

      Nach längerer Unterbrechung endlich wieder eine Tour in Kombination mit Bahn. Der Wind wehte von Westen, also bot sich Hameln an, um durchgehend Rückenwind zu haben. Selbst wenn man mit Ebike fährt, weiß man letztlich nie, ob der Saft bis nach Hause reicht. Am schwierigsten ist da der Wind zu kalkulieren, geringfügig höhere Geschwindigkeit und/oder Gegenwind treibt den Energieverbrauch in die Höhe. Wir erinnern uns vielleicht noch dunkel: Der Windwiderstand steigt im Quadrat mit der Geschwindigkeit, egal ob nun selbst gefahren oder als Gegenwind.....
      Lange Rede kurzer Sinn: Der Wind war als Störer ausgeschaltet, also gönnten wir uns einen Abstecher über den Osterwald zum Waldkater. Da kann ich die Eierlikör- Torte warm empfehlen: Dunkler Boden mit Nuss, darüber herbsüße Preiselbeeren, eine dünne Lage Teig, als Abschluss ein Belag mit Verzierungen und einigen Spritzern Eierlikör. Edel in der Optik, sehr lecker. Leider nicht ordentlich fotografiert....
      Alle Strecken mit Trekkingrad zu schaffen. Die Abfahrt von der Sennhütte ist sehr steil und geschottert. Silke wollte fast absteigen, meisterte die Abfahrt dann doch noch. Sie ist seit dem Sturz auf Glatteis im letzten Winter vorsichtiger geworden. Alternativ hätten wir die Pionierstraße fahren können.

      • 11. Juli 2020

  11. loading