2
42

Radabenteurer
 

54

Follower

Über Radabenteurer

Das Leben ist viel zu kurz für Online-Spiele - Mountainbiken und Wandern sind mein Ding.
Im "hohen" Norden zu hause zieht es mich immer wieder in die Berge und andere, interessante Teile der Welt. Mein Interesse gilt der Landschaft, Natur und den Menschen, die mir unterwegs begegnen.
Highlights 2021: Bergwandern und Mountainbiken in Südtirol, die 8-tägige Radtour de Ruhr und der Harz.

Distanz

5 156 km

Zeit in Bewegung

370:55 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Radabenteurer und Julian haben eine Wanderung geplant.

    vor 2 Stunden

    03:41
    15,0 km
    4,1 km/h
    520 m
    530 m
  2. Radabenteurer hat eine Wanderung geplant.

    vor 5 Stunden

  3. Radabenteurer hat eine Wanderung geplant.

    vor einem Tag

    03:34
    15,8 km
    4,4 km/h
    340 m
    340 m
  4. Radabenteurer hat eine Wanderung geplant.

    vor einem Tag

    03:30
    15,7 km
    4,5 km/h
    290 m
    300 m
  5. Radabenteurer hat eine Wanderung geplant.

    vor einem Tag

    05:08
    22,0 km
    4,3 km/h
    570 m
    580 m
  6. Radabenteurer war Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    02:01
    17,3 km
    8,6 km/h
    110 m
    110 m
    Frank-Michael, Joschy 🚵 und 10 anderen gefällt das.
    1. Radabenteurer

      Mit dem Fahrrad zum Strand und dann laufen bis der Hunger kommt. So lässt sich diese Tour in St. Peter-Ording in einem Satz zusammenfassen.
      Und es gibt immer ne Menge zu gucken. Schaut selbst.
      P.s. Der Weg durch die Dünen ist Rollercoaster im wahrsten Sinne des Wortes 🎢 😎

      • vor 5 Tagen

  7. Radabenteurer war Fahrrad fahren.

    2. Oktober 2021

    01:50
    29,8 km
    16,2 km/h
    400 m
    370 m
    Frank-Michael, Bullenreiter aus Wallenhorst und 12 anderen gefällt das.
    1. Radabenteurer

      Leichte Radtour entlang der idyllischen Werse, mit vielen Einkehroptionen.
      Bei gutem Wetter bestimmt viel Verkehr 🚴🏽‍♂️🥾🚸🐕🐎

      • 5. Oktober 2021

  8. Radabenteurer war Fahrrad fahren.

    28. September 2021

    05:32
    113 km
    20,5 km/h
    790 m
    780 m
    Frank-Michael, Birte und 32 anderen gefällt das.
  9. Radabenteurer und 3 andere waren Fahrrad fahren.

    19. September 2021

    02:08
    38,3 km
    17,9 km/h
    460 m
    660 m
    André Menge, popidei und 25 anderen gefällt das.
    1. Radabenteurer

      Heute ist der letzte Tag unserer Tour de Ruhr. Gut das es fast nur bergab geht, zunächst an der Röhr entlang. In Hüsten beginnt der Anstieg zum Möhnesee. Dort sind wir über die vielen Wanderer und Radler überrascht, es ist nämlich ziemlich frisch.
      Wir überqueren die Staumauer (schiebend) und haben nach einer kleinen weiteren Steigung fast 15 km Downhill bis in die Soester Innenstadt. Dort erkunden wir die Altstadt, mit Dom und Rathaus, stärken uns im (fast) ältesten Gasthof Christ und schauen uns noch das "westfälische Abendmahl" in der ev. Kirche "Maria zur Wiese" an.
      Auf Grund des kalten Wetters und den von gestern noch müden Muskeln beenden wir spontan in Soest unsere Tour de Ruhr und suchen jeweiligen unsere Züge nach Hause.
      Für den restlichen Heimweg per Rad kommen dann noch mal 20-40 km on top.

      • 20. September 2021

  10. Radabenteurer und 3 andere waren Fahrrad fahren.

    18. September 2021

    04:11
    69,0 km
    16,5 km/h
    1 270 m
    1 270 m
    Elke, Lina und 41 anderen gefällt das.
    1. Radabenteurer

      Bei frischen Temperaturen geht es von der Jugendherberge Wipperfürth hinab und zur Schevelinger Talsperre wieder hoch. Dort führt uns komoot an der Nase herum, denn ein "Weg" entpuppt sich als Singletrail und wird zum steilen Wildpfad, also Schieben 🤨 Mit Kreuzberg durchqueren wir das höchste Dorf des Bergischen Landes. Wir radeln weiter bis zum (Dorf) Anschlag und erreichen das Sauerland.
      In Lüdenscheid geht es zunächst steil hinauf, mit Schiebestrecke. Dannach stärken wir uns am Dom mit Kuchen und leckerem Kaffee, um weiter nach Altena zu fahren. Der Anstieg zur Burg ist wieder heftig und bei einer Pause dort lassen wir uns die Herstellung von Langbogen zeigen. Im Nettetal geht es erneut hinauf auf 500m N.N. Richtung Hohe Sondern. Die Harvester haben in den Wäldern viel zu tun und ruinieren dabei die Wege, was zu einigen fahrtechnischen Herausforderungen führt. 😤 das macht uns nur härter 👊
      In Schloss Wocklum werden wir Trauzeugen (aus der Ferne) und an der Mescheder Mühle haben wir die 1.000 hm-Marke heute geknackt. Endlich am Sorpesee rollen wir die letzten Meter zur dortigen Jugenherberge und freuen uns auf ein ordentliches Abendmahl und 1-2 🍺

      • 20. September 2021

  11. loading