46

Nadine
 

131

Follower

Über Nadine

"Das ist nicht erdacht, das habe ich erwandert." Schöner als Goethe kann man es nicht formulieren. Das Wandern, in meinem Fall Bergsteigen, Trekking und Hochtouren, ist für mich die angenehmste Art, meine Gedanken zu ordnen, mich neu zu verorten und Erkenntnisse zu erlangen. Um so besser also, dass ich bei Komoot meine Leidenschaft auch beruflich ausleben kann. Ich erstelle Wander-Collections für die Mittelgebirge und den gesamten Alpenraum – in der Hoffnung, euch zu einer der Touren zu inspirieren. Zum Bergsteigen bin ich durch mein Studium in München gekommen. Nun wohne ich schon 14 Jahre in Bayern und fahre jede Woche mindestens einmal raus in die Berge. Ein Leben ohne Fels, Schnee und Eis? Kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ich schreibe übrigens auch für die Süddeutsche Zeitung über Expeditionsbergsteigen, Klettern als Wettkampfsport und Abenteuer. (Nadine Regel)

Distanz

367 km

Zeit in Bewegung

27:07 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Nadine war wandern.

    27. Juli 2021

    02:19
    6,68 km
    2,9 km/h
    1 210 m
    Gunther, Sissipaula und 6 anderen gefällt das.
  2. Nadine war Fahrrad fahren.

    27. Juni 2021

    02:59
    46,1 km
    15,5 km/h
    830 m
    840 m
    Basti86, Gunther und 19 anderen gefällt das.
    1. Gunther

      Super.👍😃

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 27. Juni 2021

  3. Nadine war Fahrrad fahren.

    11. April 2021

    03:25
    49,7 km
    14,6 km/h
    760 m
    750 m
    Steph, Teilzeitbayerin und 18 anderen gefällt das.
  4. Nadine und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    2. April 2021

    02:37
    49,1 km
    18,8 km/h
    260 m
    250 m
    Tobias, Basti86 und 16 anderen gefällt das.
  5. Nadine war Fahrrad fahren.

    18. März 2021

    02:53
    34,2 km
    11,9 km/h
    620 m
    620 m
  6. Nadine war Fahrrad fahren.

    14. März 2021

    Teilzeitbayerin, Gunther und 14 anderen gefällt das.
  7. Nadine war Fahrrad fahren.

    10. März 2021

    04:41
    67,4 km
    14,4 km/h
    1 630 m
    1 630 m
    Scotty 🦊, MARIO und 8 anderen gefällt das.
    1. Gunther

      Super.👍

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 10. März 2021

  8. Nadine war Fahrrad fahren.

    7. März 2021

    02:52
    46,2 km
    16,1 km/h
    900 m
    910 m
    Basti86, Teilzeitbayerin und 12 anderen gefällt das.
  9. Nadine war Fahrrad fahren.

    22. Februar 2021

    01:24
    21,5 km
    15,3 km/h
    400 m
    410 m
    Teilzeitbayerin, Tobias und 17 anderen gefällt das.
    1. Scotty 🦊

      Mega 😊

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 23. Februar 2021

  10. Nadine hat eine Wanderung geplant.

    14. Februar 2021

    Fran, Raphael und 12 anderen gefällt das.
    1. Nadine

      Bist du am Vortag schon angereist, hast du wahrscheinlich auf dem Campingplatz Costa do Vizir übernachtet – oder in einer der Unterkünfte im Ort. Nach einem guten Frühstück geht es los. Ein kleiner Abstecher in die historische Altstadt lohnt sich auf jeden Fall noch. Hier kannst du dir auch einen Wegproviant kaufen. Zu empfehlen: Pasteis de Nata, sehr schmackhafte Puddingtörtchen. Die erste Etappe auf dem Fischerweg führt dich durch eine wüstenähnliche Dünenlandschaft. Unterwegs kannst du Abstecher zu den ausgedehnten Sandstränden Ilha do Pessegueiro, Queimado und Malhao unternehmen.

      Du wirst merken, dass es ganz schön mühsam ist, durch Sand zu stapfen. Hier kannst du dich schon einmal daran gewöhnen, weil es dir auch auf den Folgeetappen streckenweise so gehen wird. Ein kleiner Tipp: Auf den Strandabschnitten wird es etwas einfacher, wenn du auf nassem Sand gehst. Aber pass gut auf, dass du nicht mal von einer Welle überspült wirst. Die Dünen musst du dir aber leider mit purer Muskelkraft erarbeiten; nur nach Regen wird es auch hier einfacher.

      Für die 20 Kilometer kannst du unter diesen erschwerten Bedingungen gut und gerne auch sieben Stunden brauchen. Dafür genießt du spektakuläre Ausblicke auf den weiter unten tobenden Atlantik. Wirklich tiefenentspannt ist dieses Gewässer selten. Doch so begleitet dich stets der Sound des Meeres. Nach deiner langen Tour mitten durch den Naturpark und die Wildnis ist der kleine Fischerhafen vor Vila Nova de Milfontes, deinem Tagesziel, der erste Vorbote der Zivilisation. Im Ort gibt es verschiedene Campingplätze und Unterbringungsmöglichkeiten. Wie wäre es heute Abend mit einem Glas portugiesischem Wein und frischem Fisch?

      • 7. März 2021

  11. loading