Snowflake

Über Snowflake
Distanz

3 461 km

Zeit in Bewegung

299:22 Std

Letzte Aktivitäten
  1. B@ und Snowflake waren Fahrrad fahren.

    8. Mai 2021

    03:08
    47,0 km
    15,0 km/h
    280 m
    280 m
    Beat Bachmann🇨🇭, Urs Keiser und 45 anderen gefällt das.
    1. B@

      Einfache Graveltour der Aare entlang nach Solothurn und am anderen Flussufer zurück.

      • 8. Mai 2021

  2. B@ und Snowflake waren Fahrrad fahren.

    26. April 2021

    02:46
    47,1 km
    17,0 km/h
    300 m
    300 m
    Edith, Karl und 58 anderen gefällt das.
    1. B@

      Solothurn ist für uns immer eine Reise wert. Der Weg der Aare entlang ist gut zu fahren und ist abseits der Strasse. Dennoch haben wir uns entschieden, heute die Aare etwas links liegen zu lassen und sind der Juraflanke entlang geradelt. So hatten wir auch mal etwas Abwechslung in der Rundtour. In Solothurn haben wir uns dann im „Fass“ wieder mit leckerem Essig eingedeckt. Unsere Küche dankt es uns schon jetzt. Zur Stärkung sind wir dann zum „Blumen Wyss“ welcher nicht nur leckeres für den Magen, sondern auch schönes für die Seele zu bieten hat.
      Den Rückweg haben wir obligat den Aareweg gewählt.

      • 29. April 2021

  3. B@ und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    25. April 2021

    03:28
    65,5 km
    18,9 km/h
    820 m
    820 m
    Karl, bjoernski 🍀 und 68 anderen gefällt das.
    1. B@

      Von den Herzrouten gibt es in der CH ja einige. Wir haben da einige Abschnitte zusammen kombiniert und so haben uns diese „Schnippsel“ bis nach Willisau geführt. Den Rückweg haben wir über Ebersecken und St. Urban gewählt. Alles in allem eine schöne Rundfahrt welche technisch keine Herausforderung darstellen sollte.

      • 29. April 2021

  4. B@ und Snowflake waren Fahrrad fahren.

    24. April 2021

    Obi, Eric 🖖 und 81 anderen gefällt das.
    1. B@

      Ab Rothrist haben wir den Radweg der Wigger entlang Richtung Sursee gewählt. Das geht recht zügig und schon bist du in einem wunderbaren Städtchen. Ein Kaffee sei dir gegönnt, bevor es zur Umrundung des See geht. Wir haben den Gegenuhrzeigersinn gewählt. Was leider nicht positiv war. Der Start und die erste Hälft hat uns sehr gefallen. Kleine feine Wege und der See ständig zu deiner Seit. Da hast du auch viele Möglichkeiten die Füsse oder dein Ganzes im See zu erfrischen. Auf der anderen Seeseite ist dann leider das pure Gegenteil. Eine enge Schnellstrasse und der See ist hinter Hecken und Häuser versteckt. Dieser Teil verdient es leider nicht, als Radweg deklariert zu sein. Da würde ich beim nächsten mal klar den Weg über die Anhöhe wählen.
      Aber in der Summe, eine tolle und sehr schöne Rundfahrt.

      • 24. April 2021

  5. B@ und 2 andere waren Rennrad fahren.

    23. April 2021

    04:22
    83,0 km
    19,0 km/h
    740 m
    720 m
    IceBlazeMp, Obi und 49 anderen gefällt das.
    1. B@

      Wenn sich ein Rennrad, ein Gravelbike und ein eMTB zusammen tun und den weiten Weg nach Zürich als Ziel haben, dann kommt das sicher gut.
      Mehrfach hat unsere Tochter diesen Weg schon gefahren und Mami und Bapa haben immer wieder gestaunt, dass das geht und auch noch eine schöne Fahrt sein soll.
      Also haben wir uns aufgemacht und unsere Tochter auf dem weiten Weg für einmal begleitet. Ihre Topzeit von 2:50 wollten wir aber nicht schlagen, sonder einfach den Moment mit ihr geniessen und das haben wir.
      Wir wurden einwandfrei durch die verschiedenen Kantone bis kurz vor Zürich gelotst, wo wir dann auch noch von Eru erwartet wurden. Ab da wurden wir gar in VeloBlitzKurrier durch die grosse Weltstadt gelotst und das ganz nach StVO 😄.
      Es war ein wunderbarer Familientag auf zwei Rädern und irgendwie sind wir ja erstaunt, dass wir mal mit dem Velo nach Zürich gefahren sind.
      Danke euch beiden für‘s guiden ☺️🙏

      • 24. April 2021

  6. B@ und 3 andere waren mountainbiken.

    11. April 2021

    02:24
    39,2 km
    16,4 km/h
    760 m
    770 m
    Andy Surf, Harry ♊️ und 96 anderen gefällt das.
    1. B@

      Kleine Rundtour durch den südlichen Oberaargau. Die Wege sind bewusst einfach gewählt und mehr für die Seele, als für die SuspensionElemente.
      Wir hatten auf jedenfall eine richtig schöne Ausfahrt und konnten uns bei Picknick und auf dem Sattel immer noch gut austauschen.

      • 11. April 2021

  7. B@ und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    2. April 2021

    02:23
    40,1 km
    16,8 km/h
    700 m
    700 m
    Harry ♊️, Alain und 78 anderen gefällt das.
    1. B@

      Was bleibt einem als Enduro Biker, wenn du gegen 4 eBikes antreten darfst? Den Joker ziehen und das Gravel Bike nehmen. So haben wir uns auf eine wunderbare Tour durch das Luzerner Hinterland auf gemacht und viele schöne Wege fahren können. Ist also mit dem Gravel gut zu fahren (mit dem eBike natürlich auch).

      • 2. April 2021

  8. B@ und Snowflake waren wandern.

    7. März 2021

    01:24
    6,31 km
    4,5 km/h
    90 m
    100 m
  9. B@ und Snowflake waren wandern.

    6. März 2021

    01:45
    8,33 km
    4,7 km/h
    30 m
    250 m
    Ewa und Christof, Nitrox4 und 67 anderen gefällt das.
    1. B@

      Ab Montfaucon haben wir uns Richtung Bahnhof zum „kleinen Peter“ auf den Wanderweg auf gemacht. Ab hier folgt der Weg längere Zeit einer Strasse, welche aber nicht viel befahren ist. Schon bald kommst du zum Etang de Plain de Saigne. Ein kleiner See, welchen mit Tisch und Bänke angereichert ist. Ausgangs See auf der rechten Seite hat es sogar eine Feuerstelle. Und wenn es auf dem Tisch ein Schild hat mit „Reserve Naturel“ bedeutet das nicht etwa, dass der Tisch reserviert ist...🤣.
      Der Weg zweigt dann endlich ab in einen Wanderweg und schon kommst du an ein Moor mit Namen Pré des Combes. Die Pflanzenwelt zeigt dir eindrücklich, was alles passieren kann, wenn man die Natur machen lässt. Nun folgt ein schöner, aber auch schattiger Abschnitt dem Bach entlang. Je schöner der Weg wird, je näher kommst du zum Etang de Bollement. Gerade die letzten paar hunder Meter sind unbeschreiblich schöööön. Lass dich von meinen Fotos inspirieren...
      Der See bietet dann erneut ein Farbenspiel. Er ist nicht tief und so ziehen Unterwasserpflanzen im klaren Wasser besondere Kurven auf den Boden. Dazu haben sich bei uns auch die Frösche 🐸 ihrem Liebesspiel unterzogen und frischen Froschleich gelegt (geräuschlos).
      Gleich unterhalb des See führt dich der Wanderweg zum Bahnhof. Hier fährt dich dann stündlich xx:59 ein Zug zurück zum „kleinen Peter“.

      • 6. März 2021

  10. B@ und Snowflake waren mountainbiken.

    4. März 2021

    02:02
    28,6 km
    14,1 km/h
    790 m
    800 m
    Nitrox4, GTA und 40 anderen gefällt das.
    1. B@

      relive.cc/view/vRO7n8yAeKvDie Höhen im Jura sind einfach unbeschreiblich. Wir haben uns auf dem 3er MTB-Weg eingeschossen und uns Richtung der grossen Windtourbinen gemacht. Da mussten wir den ausgeschilderten Weg kurz verlassen, aber es hat sich gelohnt. Die Windräder sind ja so was von eindrücklich. Friedlich summen sie und beeindrucken mit ihrer Grösse.
      Danach haben wir uns wieder auf den Pfad Richtung 3er Weg gemacht. Dieser ist übrigens sehr gut ausgeschildert und führt dich direkt nach St. Ursane. Ein schmuckes Städtchen, welches wir aber schon kannten. Daher haben wir uns nach eine steilen Abfahrt zum Fluss Doubs für die andere Richtung entschieden. Auf dem 731er Weg geht es hoch und runter. Also hast du immer wieder die Möglichkeit zum verschnaufen. Dies bietet dann auch immer wieder Situation, den Fluss in seiner Pracht zu bestaunen. Der Doubs hat ganz ein besonderes Farbenspiel und bietet hier eine Fülle von schönen Erinnerungen.
      Kurz vor Soubey haben wir dann die Hauptstrasse gewählt und haben den langen Aufstieg Richtung Montfoucon in Angriff genommen. Zum Glück ist die Strasse sehr wenig befahren und wir konnten „gemütlich“ den Aufstieg angehen und nebst vielen Verschnaufern auch etwas quatschen.
      Summasumarum, eine ganz schöne Tour, welche ich aber nicht mit dem Gravel machen möchte. Hier passt ein MTB ganz gut rein.

      • 4. März 2021

  11. loading