18

Fräulein Draußen
 

Über Fräulein Draußen

🥾🌵🦉⛺️🌲🐑Ich bin Kathrin, Chef-Abenteurerin des Outdoor-Reiseblogs Fräulein Draußen. In der Natur sein, frei sein, glücklich sein ist das, was mir wirklich wichtig ist. Und das suche und finde ich auf einer 1.000 km langen Fernwanderung in Australien genauso wie auf einem kurzen Ausflug in die Wildnis Brandenburgs. Nach einigen Jahren in Wanderschuhen haben sich mittlerweile auch Trailrunning- und Radschuhe einen festen Platz an meinen Füßen gesichert.

Distanz

10 515 km

Zeit in Bewegung

1311:58 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Fräulein Draußen war wandern.

    18. April 2021

    02:32
    8,93 km
    3,5 km/h
    100 m
    100 m
    Andreas W, NBai und 230 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Nachdem ich die Veluwe am Samstag (mal wieder) mit dem Rad erkundet habe, wurden am Sonntag die Wanderschuhe geschnürt und in den Nationalpark Veluwezoom ausgeführt. 🥰 Das ist nicht nur älteste Nationalpark der Niederlande, sondern auch ein besonders hügeliger. Ansonsten findet man hier ebenfalls die für das Gebiet der Veluwe typische Mischung aus Heide-, Wald- und Sandlandschaften, und diese kleine Wanderrunde ist perfekt, um all das auf schönen Pfaden und Wegen zu erleben.

      • 19. April 2021

  2. Fräulein Draußen war Fahrrad fahren.

    17. April 2021

    04:41
    87,2 km
    18,6 km/h
    410 m
    410 m
    Alwin, tanjaxme und 286 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Ich hab mittlerweile schon so einige Radtouren auf der Veluwe unternommen, aber kann einfach immer noch nicht ganz glauben, wie toll das Radfahren dort ist. Und die Strecke heute war für mein Gravelbike wie gemacht: Ganz viel Schotter, ein paar einfache Mountainbike-Trails und hier und da etwas Asphalt (meist in Form von an Perfektion kaum zu überbietenden Radwegen, die sich durch den Wald schlängeln). Nur das Stück durch den tiefen Sand hab ich dann doch lieber geschoben! 😏Auf meinem Blog habe ich letztes Jahr schon mal ein bisschen ausführlicher übers Radfahren auf der Velwue, dem größten Waldgebiet der Niederlande, berichtet: fraeulein-draussen.de/radtour-veluwe-niederlandeUnd eine Komoot-Collection gibt's auch (die ich wohl bald mal erweitern muss (😇): komoot.de/collection/929179/-radfahrtipp-fuer-die-niederlande-die-veluwe

      • 17. April 2021

  3. Fräulein Draußen war laufen.

    4. April 2021

    Martin Li, Maddie (Maddieunterwegs.de) und 267 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      ... hab natürlich verloren. 🤷‍♀️ (Aber ist schon ok.) Super schöne Runde auf meiner geliebten Veluwe über sandige Wege und schmale Waldpfade. 💛 Und der längste Lauf seit meiner Verletzung im Dezember. 🥳

      • 4. April 2021

  4. Fräulein Draußen war Fahrrad fahren.

    3. April 2021

    02:57
    58,0 km
    19,6 km/h
    380 m
    390 m
    Jens, Jochen und 267 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Bin das mit den Höhenmetern nicht mehr gewohnt, daher heute nur ein Foto! 😄 Dafür eins vom perfektesten Radweg aller Zeiten. Habt ein schönes Osterwochenende!

      • 3. April 2021

  5. Frank Meyer, Nicole und 256 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Am Vortag noch auf meiner Radtour vorbeigefahren und 24 Stunden später schon mittendrin: Mit Fernglas und Teleobjektiv ausgerüstet hab ich mich zum Oostvaardersplassen aufgemacht, einem in vielerlei Hinsicht ganz besonderen Eck der Niederlande: So ist es das größte Tiefland-Riedmoorgebiet Mitteleuropas und somit ein absolutes Paradies für unzählige Vögel (und andere Tiere). Zudem war dieses Land bis vor gar nicht allzu langer Zeit aber auch noch gar kein Land, sondern Meer, bevor die gesamte Provinz Flevoland nach und nach eingedeicht / künstlich trockengelegt wurde. Verrückt. 🤯 Heute erinnert Oostvaardersplassen jedenfalls eher an die Serengeti als an ein Meer. So zumindest hat es sich angefühlt, als ich durch die mit Wasser und trockenem Gras und Schilf durchzogenen Landschaften gestreift bin. Und meine "Safari" wurde sogar mit einer besonderen Sichtung belohnt: Blaukehlchen! Die Vögel mit der blauen Kehle (wie der Name ja schon ganz treffend sagt 😁) fühlen sich besonders in feuchten, halboffenen Lebensräumen zu Hause und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht insgeheim die Hoffnung gehabt hatte, auf eines zu treffen. 🥰 Und ja: Auch ohne allzu ausgeprägte Vogelliebe lohnt sich ein Besuch in Oostvaardersplassen mit Wanderschuhen oder Fahrrad. 🙃 Zumal es dort auch andere Tiere zu sehen gibt, wie zum Beispiel wild lebende Konik-Pferde, Heck-Rinder und Hirsche. Die Landschaft allein ist es aber auch schon wert. Es gibt übrigens eine richtig tolle Naturdoku über die Gegend dort: Die heißt "Die neue Wildnis" und ist aktuell in der 3sat-Mediathek verfügbar: 3sat.de/dokumentation/tiere/die-neue-wildnis-fruehling-1-3-100.html

      • 1. April 2021

  6. Fräulein Draußen war Rennrad fahren.

    30. März 2021

    07:56
    164 km
    20,7 km/h
    210 m
    200 m
    @Weltenbummler, Monika 🚲🐾🥾 und 315 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Die erste längere Radtour des Jahres! 😍 ...Abkürzen wäre allerdings auch eher schwierig gewesen. 😂 "Meer" heißt auf Niederländisch See, und in diesem Fall handelt es sich um einen ziemlich großen: Rund 700 km² groß um genau zu sein. Entstanden ist er durch das Anlegen des 26 km langen Deichs, über den meine Radtour ebenfalls geführt hat. (Also nein, ich bin da nicht geschwommen oder habe das Boot genommen. 😁)

      • 31. März 2021

  7. Fräulein Draußen war laufen.

    25. März 2021

    01:18
    10,8 km
    8,3 km/h
    70 m
    80 m
    Anna Gredick, Anette und 216 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Gestern Abend bin ich schon wieder durch Dünen gedüst, aber dieses Mal in Laufschuhen (wie angekündigt 😁) und etwas weiter südlich im Nationalpark Zuid-Kennemerland in der Nähe von Haarlem. Perfekteste Trails, wunderschönste Landschaften mit Abendlicht und blauem Himmel und sogar der ein oder andere Höhenmeter war dabei (da freuen sich die immer noch an die Schweiz gewöhnten Laufbeine). Doof nur, dass man in einer solchen Landschaft vor lauter Bewundern und Fotografieren kaum zum Laufen kommt. 😏

      • 26. März 2021

  8. Fräulein Draußen war Fahrrad fahren.

    24. März 2021

    Fabian, Alexander Mey und 296 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Nachdem ich bei meiner Wanderung in den Schoorlser Dünen neulich (komoot.de/tour/323656125) ein bisschen sehnsüchtig auf die perfekten Radwege geschielt habe, die sich durch die Dünenlandschaft schlängeln, bin ich heute endlich mit meinem Rad in diese ziemlich tolle Ecke der Niederlande zurückgekehrt. 🤩 Und habe prompt ein bisschen sehnsüchtig auf all die schönen, kleinen Wanderpfade geschielt... 😂 ...ich glaub das nächste Mal komm ich in meinen Trailrunning-Schuhen und gucke, wie das so ist. 😏 Oder doch nochmal mit dem Rad, heute konnte ich nämlich nicht auf dem Strand fahren, weil Flut war. Oder doch wieder in Wanderschuhen??? 🤔 Ach, ist ja auch egal. Hauptsache Dünen und Meer und Draußensein. 💛

      • 24. März 2021

  9. Fräulein Draußen war wandern.

    6. März 2021

    02:25
    11,5 km
    4,8 km/h
    20 m
    20 m
    NBai, Aref und 14 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      Texel ist die größte niederländische Watterninsel und ein Paradies für Naturliebhaber und Wanderer, mit tollen Naturschutzgebieten, Heide- und Waldlandschaften, Salzwiesen, Dünen und einem breiten Sandstrand, der sich rund 30 km die gesamte Westküste entlangzieht. Auf diesem Strand kann man zum Beispiel eine ausgedehnte Wanderung hin zum roten Leuchtturm an der Nordspitze der Insel unternehmen. Der ist nicht nur schön anzuschauen, sondern bietet auch eine ziemlich gute Aussicht (wenn die Plattform nicht gerade wegen Corona geschlossen hat). Über den gesamten Strand verteilt finden man übrigens jeden Kilometer einen Pfahl (Paal), der jeweils eine eigene Nummer trägt: von Paal 6 im Süden der Insel bis Paal 33 an der Nordspitze. So kann man die Länge der Strandwanderung gut bestimmen. Aber wer Komoot hat, braucht das ja eigentlich gar nicht. 😉

      • 21. April 2021

  10. Fräulein Draußen war wandern.

    4. März 2021

    Jarno Verhoef, Thomas und 353 anderen gefällt das.
    1. Fräulein Draußen

      ... leider erfolglos*! 😉 Zumindest wenn man von den zahlreichen Biberspuren in Form von angeknabberten Stämmen mal absieht. Dafür hab ich jede Menge Sonne getankt und Vögel beobachtet (und mehr braucht man ja eigentlich gar nicht zu seinem Glück). 🙏 Der Nationalpark De Biesbosch ist eines der wenigen Süßwasser-Gezeitengebiete der Welt. In der weitläufigen, von Wasser durchzogenen Landschaft mit sumpfigen Wäldern, von Schilf, Binsen und Weiden bewachsenen Inseln und Rietflächen tummelt sich jede Menge besondere Flora und Fauna. Unter anderem brüten hier rund 20 Eisvogel-Paare und auch Fischadler sowie Seeadler kann sehen. Letzteren konnte ich immerhin aus der Ferne erspähen. 😏🦅Die Gegend eignet sich übrigens nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Radfahren und natürlich vor allem auch zum Paddeln. Kanus und Kajaks kann man sich vor Ort ausleihen. Ich glaub das probier ich bald mal aus... 🛶✨Mehr Infos zum Park gibt es hier: np-debiesbosch.nl/english-information/discover-the-park und in den drei Besucherzentren in Drimmelen, Dordrecht und Werkendam. In Werkendam gibt es auch ein Museum (welches aktuell aber wegen Corona geschlossen hat).*P.S. - der Vollständigkeit halber: Biber sind vor allem dämmerungs-/nachtaktiv und meine Chancen standen daher von Anfang an nicht besonders gut. 🙄

      • 4. März 2021

  11. loading