12

Werner

96

Follower

Über Werner

Eine gewisse Lust auf längere Spaziergänge, Wandern war eigentlich immer vorhanden, aber der "Wandervirus" hat mich 2019 richtig erwischt. Und ich bereue es nicht :-).

Distanz

1 437 km

Zeit in Bewegung

302:42 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Werner war wandern.

    vor 16 Stunden

    02:08
    9,08 km
    4,3 km/h
    240 m
    220 m
    Toschi 👀, ChriLiJo 🐾👣🐾❤️ und 19 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Meine Motivation hielt sich heute zwar in Grenzen, aber für einen Spaziergang entlang der Elbe zum Lohse Park und zurück reichte sie aus 😉. Der Luft war zwar kühl, aber angenehm rein. Beklemmend ist das Gefühl bei der Gedenkstätte "Hannoverscher Bahnhof" im Lohse Park. Nähere Infos zu diesem Gedenkort findet man unter hannoverscher-bahnhof.hamburg.de .

      • vor 12 Stunden

  2. Werner war wandern.

    vor 6 Tagen

    01:49
    9,31 km
    5,1 km/h
    320 m
    340 m
    CTomm, Ralf und 29 anderen gefällt das.
    1. Werner

      In den Wallanlagen - Planten un Blomen sowie im Schanzenpark und Wohlers Park war ich heute nach längerer Zeit wiederum mal unterwegs. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums "200 Jahre grüner WIallring" findet man in den Wallanlagen und Planten un Blomen entsprechende Hinweistafeln auf die Geschichte dieses Areals. Also war es mal wiederum Zeit für mich, dass ich in der Hood unterwegs war 😉.

      • vor 6 Tagen

  3. Niels-Uwe 🚴‍♂️, Marlies und 32 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Am heutigen Nachmittag war ich am Elbhöhenweg bzw. an der Elbe ausgehend vom Antoni Park nach Teufelsbrück und durch den Jenisch Park nach Klein Flottbek unterwegs. Erwartungsgemäß waren zwar viele Leuds unterwegs aber dies tat meiner positiven Stimmung keinen Abbruch. Gerade zu dieser Jahreszeit sieht man an der Elbe mEn sehr stimmungsvolle und abwechslungsreiche "Bilder".

      • 22. November 2020

  4. Werner war wandern.

    20. November 2020

    Toschi 👀, Huebenbaecker und 36 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Die Wittenbergener Heide sowie die Wälder am Elbhang zwischen Rissen und Blankenese waren das Ziel meiner heutigen Wanderung. Bei herrlichem Herbstwetter, teils blauen Himmel und reiner, klarer Luft konnte ich mit Blick auf die Elbe Sauerstoff, aber auch Sonne tanken. Erholung pur - und das innerhalb Hamburgs. Grenzen.

      • 20. November 2020

  5. Werner war wandern.

    18. November 2020

    1. Werner

      Bei trockenem Herbstwetter und klarer Luft war ich heute im Hamburger Norden unterwegs.Auf großteils bekannten, aber auch unbekannten Wegen war ich heute mit Start in Ohlstedt im Wohldorfer Wald, der Ammersbecker Niederung sowie im Hansdorfer und Duvenstedter Brook unterwegs. Zeitweise war ich streckenweise alleine unterwegs und der Sonnenuntergang war auch sehenswert.

      • 18. November 2020

  6. Werner war wandern.

    15. November 2020

    Bartels, Neele und 39 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Bei einem solch herrlichem Herbstwetter konnte ich nicht zu Hause bleiben ;-). Von Fischbek aus wollte ich ja bereits im August den "ollen Schweden" Karlstein einen Besuch abstatten, bekanntlich hat damals eine Wurzel ein Veto eingelegt. Heute ein neuer und unfallfreier Versuch mit Start in Fischbek. Das Fischbektal , sowie der gewundene Heideweg, aber auch die Wege rund ums Segelfluggelände bzw. weiter Richtung Karlstein waren heute gut besucht. War heute etwa ein Volkswandertag? Vom Karlstein aus wollte ich ursprünglich weiter zum Wildpark Schwarze Berge wandern, aber mein GPS wollte bei einsetzender Dämmerung mit mir auf Pilzsuche gehen, sodass ich meinen Plan änderte und entlang der Rosengartenstraße zum Endpunkt Sieversen wanderte. Kurzum: Eine 21 km lange Wanderung zum Kraft tanken, um einen etwaigen November Blues keine Chance zu geben.

      • 15. November 2020

  7. Werner war wandern.

    14. November 2020

    Dolle, Ralf und 37 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Auch bei eher trüben Herbstwetter kann man bestens das Herbstfeeling genießen. Ich versuchte es jedenfalls zwischen Volksdorf und Hoisbüttel. Zum Großteil ging meine rund 13,5 km Wanderung durch Wälder und lernte dabei neue grünen Ecken von Hamburg kennen. Auf dem Weg lag auch die sich praktisch mitten im Wald befindliche U-Bahnstation Buckhorn (geringstes Fahrgastaufkommen Hamburgs).Ach ja, bitte sich nicht über den teilweise komischen Streckverlauf wundern, mein GPS hatte heute Freitag den 13. ;-).

      • 14. November 2020

  8. Werner war wandern.

    8. November 2020

    Bartels, Toschi 👀 und 33 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Bei herrlichem Herbstwetter zog es mich - wiederum mal 🙂 - in den Hamburger Süden. Von Neuwiedenthal aus ging es über Stock und Stein durch die Neugrabener Heide und Wälder nach Heimfeld. Ich finde es auch schön, dass das Freiluft-Sommeratelier des Holztierschnitzers Erich Gerer am Ehestorfer Heuweg wieder besichtigt werden kann. Unterwegs sah man durchwegs nur entspannte Gesichter und durch frische Luft trug sicherlich zum Kraft tanken bei.

      • 8. November 2020

  9. Werner war wandern.

    5. November 2020

    MARIO, Bartels und 28 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Arbeitsfrei und trockenes Herbstwetter - also raus in die Natur 🙂. Geplant hatte ich nur eine kleine Wanderung Alster aufwärts ab Poppenbüttel, beendet habe ich sie aber in Kayhude. Großteils ging es entlang der Alster durch die Wälder. Im ersten Abschnitt waren noch vermehrt Leuds und Radfahrer unterwegs, im letzten Abschnitt hatte ich das Gefühl alleine im Wald unterwegs zu sein - also ideal zum "Waldbaden".

      • 5. November 2020

  10. Werner war wandern.

    1. November 2020

    Dolle, Toschi 👀 und 32 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Auch für heute habe ich mir eine kleine Wanderung vorgenommen. Ausgangspunkt war Wilhelmsburg. Durch den heute sehr gute besuchen Inselpark ging es über Kirchdorf ins Naturschutzgebiet Heuckenlock. Zum Großteil war ich auf dieser Strecke zwar bereits im Mai unterwegs - aber im Herbst ist dieses NSG besonderes besuchenswert.

      • 1. November 2020

  11. loading