14

Tanja

61

Follower

Über Tanja

Bin am Liebsten zu Fuß unterwegs. Ab und zu auch mit dem Rad.
Meistens wandere ich im Pfälzerwald, Nordpfälzer-Bergland oder Rheinhessen. Natürlich stehen auch noch schöne Wanderungen in anderen Regionen auf meiner ToDo-Liste....Traumschleifen....RheinSteig....Malerweg....Bergwanderungen....und und und😍🚶‍♀️🚶‍♀️🚴‍♂️👣🌲🌳🍁

Distanz

1 180 km

Zeit in Bewegung

249:49 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Tanja war wandern.

    vor 2 Tagen

    01:28
    7,18 km
    4,9 km/h
    140 m
    140 m
    Dirk Hartstirn, Angelika &🐅 und 30 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Kleinere Runde bei Winnweiler.
      Geparkt haben wir in der Falkensteiner Str.
      Man kann die Tour aber auch gut vom Bahnhof Winnweiler starten.
      Unser erstes Etappenziel war der Frühzeitliche Industriepark Hochstein der Firma Gienanth. Hier wurde früher Eisen geschmolzen und verarbeitet. Jetzt entsteht hier Wohnraum....sehr schön gemacht!
      Von da geht es weiter zum Hochsteiner Kreuz, welches schonmal vom Blitz getroffen wurde...jetzt aber wieder restauriert ist. Von hier hat man einen schönen Ausblick. Dann besuchen wir noch die Kreuzkapelle über Winnweiler.
      Der Weg verläuft meist auf breiteren Wald und Gehwegen, wenige Bergpfade rund ums Hochsteiner Kreuz. War für mich eine interessante Runde...die alten eingewachsenen Wegweiser und diese alte Fabrik.....schön nostalgisch!

      • vor 2 Tagen

  2. Tanja hat eine Wanderung geplant.

    vor 3 Tagen

    05:11
    17,4 km
    3,4 km/h
    530 m
    530 m
    Dieter 🦉 gefällt das.
  3. Uwe Dreilich, Dirk Hartstirn und 40 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Montag-Mädelsday!
      Heute waren Supermanu und ich wieder zusammen auf Tour. Los gings in Hofstätten. Dort gibts einen Wanderparkplatz in der Ortsmitte. Nach ca 2 km Berg und Tal ging es durchs wunderschöne Eiderbachtal wo es für Pfälzerwaldverhältnisse momentan echt schön plätschert. Der Weg neben dem Bach ist richtig toll aber auch etwas glitschig und matschig. Dann gings auf der anderen Seite den Berg ordentlich hoch in Richtung Kirschfels und immer weiter und weiter hoch.....aber jeder Meter lohnt sich. Man wird dort oben mit einer gigantischen Aussicht belohnt, wirklich, wirklich schööön!
      Nach einer Stärkung gings dann über das Forsthaus Schwarzer Fuchs..Annweiler...wieder Richtung Hofstätten. Ganz tolle Eindrücke und wundervolle Aussichten.

      • vor 4 Tagen

  4. Susanne, Tanja und 30 anderen gefällt das.
    1. Supermanu

      Jiiipiiieeee Mädelsmontag und heute eine Tour, die ich schon so lange abgespeichert hatte....das Wetter spielt mit.
      In Hofstätten ging es schon früh los, nach ein paar Schritten waren wir im Wald und wanderten auf schönen Pfaden in Richtung Eiderbachtal. Nachdem man das traumhaft schöne Eiderbachtal, über viele kleine Brücken durchquert hat, beginnt der Anstieg hoch zum Kirschfels. Genau mit unserer Ankunft dort......Sonnenschein...perfekt😍
      Belohnt wird man mit einer sensationellen Aussicht, auch ohne Tribüne. Unsere Pause haben wir dann auf den Felsen in der Sonne gemacht um die Aussicht noch ein bisschen länger zu genießen.
      Glücklich und gut gestärkt machten wir uns wieder auf den Weg, der bis zum Ende schön zu laufen ist. Mit einem Steinpilz und einem Holzkopf hatten wir noch 2 kleine highlights😁
      Heutiges Fazit:
      Super Tour, schweißtreibend, aber traumhaft schön

      • vor 4 Tagen

  5. Tanja war wandern.

    vor 5 Tagen

    Bekir Kocak, Bernhard Neumayer und 31 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Unser heutiges Ziel war der alte Steinbruch in Rockenhausen. Gestartet sind wir hinter dem Falkensteiner Hof in der Siedlung am Waldrand.
      Weite Teile der Strecke verlaufen auf dem Pfälzer Höhenweg. Ein Stück muss man auf dieser Route an einer Kreisstraße lang, aber mir ist kein Auto begegnet. Der alte Steinbruch ist ein Naturschutzgebiet. Das Betreten des eigentlichen Steinbruchs ist natürlich verboten, aber auch von den erlaubten Wegen hat man eine schöne Einsicht.

      • vor 5 Tagen

  6. Tanja war wandern.

    vor 6 Tagen

    Bernhard Neumayer, Wolle und 29 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Vom Wanderparkplatz Langental bei Höningen wo auch direkt der erste Ritterstein (Zwingweiler 288) zu finden ist, ging es zum Kamelkopf auf den Kupferberg. Von dort, vorbei an schönen Steinkunstwerken und einem Brunnen mit spooky Dekoration zum zweiten Ritterstein der die Rote Hohl markiert(282). Dann rauf auf den Toten Mann💀☠ und zurück zum Parkplatz. Die letzten 200 m waren mal wieder ein eher fragwürdiger Weg🤣.

      • vor 6 Tagen

  7. Dirk Hartstirn, Supermanu und 52 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Wieder Montag...wieder Mädelswandern.
      Heute waren Supermanu und ich auf den Spuren von Angelika und Mischka unterwegs👍🚶‍♀️👣🐅. Die Lieblingstour von Angelika hat auch uns Beide total begeistert. Absolut zauberhafter Weg und auf diesen ca. 11 km ständig ein neues Highlight...wobei der Weg an sich eigentlich selbst ein Highlight ist. Ganz tolle Route und momentan gibts sogar noch Keschde🤗.

      • 12. Oktober 2020

  8. Wogan99, Tanja und 29 anderen gefällt das.
    1. Supermanu

      Lieblingsrunde von Angelika nachgelaufen🙋🏼‍♀️...danke dafür.
      Gestartet in Neustadt am Kloster und auf immer schönen kleinen Wegen erstmal ca.5 km nur bergan.
      Tolle Aussicht am Zigeuerfels und Sühnekreuz und das hohe Loog Haus hat sogar montags geöffnet.
      Besonders gefallen hat mir der Weg zum Zigeunerfels mit ganz vielen moosbewachsenen Felsen und kleinen Höhlen.
      Die zweite Hälfte der Wanderung geht's dann eigentlich immer nur noch bergab, aber die Wege bleiben immer schön.
      Wirklich sehr schöne Runde und die Kastanien sind in Neustadt doppelt so groß als bei uns😊
      Hat Spaß gemacht

      • 12. Oktober 2020

  9. Wogan99, Dirk Hartstirn und 40 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Bei diesem super Wetter sollte es ein Weg sein, der nicht auf Dauer durch den Wald führt. Darum haben wir uns für diese Wanderung entschieden. Der Hinweg führt auf einem Höhenweg am Steinbruch entlang. Kirche ist hübsch. Die Michelsburg momentan leider wg. Renovierung geschlossen. Zurück gehts recht unspektakulär im Tal lang. Schöne Wanderung bombastisches Wetter😊

      • 10. Oktober 2020

  10. Tanja war wandern.

    9. Oktober 2020

    Supermanu, Dirk Hartstirn und 26 anderen gefällt das.
    1. Tanja

      Auf dieser selbst gebastelten Route geht es teilweise auf vernachlässigten Wanderwegen entlang. Wie man auf den Fotos sieht mussten wir auch die A6 einmal unter und einmal überqueren. Waldweiher gab es jede Menge. Und bei Wattenheim einen mystischen Steinkreis und einen Menhir mit Hügelgrab. Für mich war es interessant, da ich die Gegend kenne und trotzdem einiges Neues entdeckt habe🤗

      • 9. Oktober 2020

  11. loading