11

JW

31

Follower

Über JW
Distanz

632 km

Zeit in Bewegung

144:52 Std

Letzte Aktivitäten
  1. JW war wandern.

    vor 3 Tagen

    05:03
    17,9 km
    3,5 km/h
    470 m
    440 m
    Silvia, Birgit und 23 anderen gefällt das.
    1. JW

      Gestern haben wir die 2. Etappe des Bergischen Panoramaweges in Angriff genommen, und - ich nehme es vorweg - diese Etappe wird dem Namen des Weges mehr als gerecht.
      Wundervolle, mit herbstlichen Blättern geschmückte, gut begehbare Wege im Wald wechselten sich ab mit großartigen Blicken in Täler und auf die hinter diesen aufragenden Höhen, die bereits in allen Herbstfarben schillerten, obwohl sich die Sonne nur selten blicken ließ.
      Start war der Wanderparkplatz südlich des Freilichtmuseums Lindlar, Ziel Biesfeld, wo uns dann überraschender Weise der Schulbus aufnahm und zurück nach Lindlar brachte.
      Und an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Busfahrer: Eigentlich hätte er uns zum Busbahnhof Lindlar bringen sollen, wo wir dann umgestiegen wären, aber er fuhr einen für ihn kurzen Umweg über unseren Parkplatz, wo er uns dann direkt am Auto absetzte. Das ist mir im ganzen Leben noch nicht passiert, danke an den Mann mit dem großen Herzen. 😍
      Ich will mich hier nicht in Einzelheiten über die Tour verlieren, die muss man selber gehen und unmittelbar erleben. Nur ein Hinweis: In Ebbinghausen sind wir von der übrigens exzellent ausgeschilderten Tour abgewichen, weil uns diese direkt über eine Kuhweide geführt hätte, auf der eine große Anzahl Kühe friedlich graste. Dennoch war meiner Begleiterin dieser Weg nicht geheuer, sodass wir die Landstraße hinunter gingen, um dann in Hommerich wieder auf unseren Wanderweg zu treffen.

      • vor 2 Tagen

  2. JW war wandern.

    vor 5 Tagen

    01:58
    9,23 km
    4,7 km/h
    200 m
    190 m
    Silvia, Birgit und 20 anderen gefällt das.
    1. JW

      Gestern ging es nun bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf den Obstweg nach Leichlingen, um nach den Blüten im Frühjahr nunmehr die Früchte zu bestaunen. Herrlich frische Luft in den zunehmend bunter werdenden Wäldern, laubbedeckte Waldwege, fünf Puter, eine Pute sowie zahlreiche Gänse, ein Pfau, schönes Fachwerk, Skulpturen des Künstlers Berthold Welter in Dierath und weite Ausblicke bis nach Düsseldorf und Köln: eine wunderschöne Tour!

      • vor 4 Tagen

  3. JW war wandern.

    18. Oktober 2020

    01:59
    9,10 km
    4,6 km/h
    230 m
    240 m
    Birgit, RobertO und 15 anderen gefällt das.
    1. JW

      Heute ging es bei herbstlichem Wetter durch das Homburger Ländchen. Startpunkt war Marienberghausen an einem Wanderparkplatz an der Humperdinckstraße vorbei an der evangelischen Kirche, eine der fünf wegen ihrer Fresken so genannten "bunten Kirchen", und einem kleinen Platz mit einem Gedenkstein für Engelbert Humperdinck, dem Komponisten der Oper Hänsel und Gretel, der hier vor Ort wohl gelegentlich seinen Urlaub verbrachte.
      Der Weg folgte zunächst der Golddörfer-Route hinab ins Tal der Homburgischen Bröl, dann hinauf nach Heddinghausen, einem Ort mit hübschen Fachwerkhäusern und Bauerngärtchen, und wieder in das Tal der Homburgischen Bröhl, die wir zum zweiten Mal überqueren. Vorbei an dem Hofladen in Hochstraßen, aus dem wir einen leckeren Käse vom Thomashof mitnahmen, waren es dann nur noch wenige Meter bis zu unserem Start- und Zielort.

      • 18. Oktober 2020

  4. JW war wandern.

    13. Oktober 2020

    05:20
    19,8 km
    3,7 km/h
    600 m
    570 m
    Silvia, Bea und 30 anderen gefällt das.
    1. JW

      Diese Wanderung führte mich auf einen der Erlebniswege Sieg, den Wälderweg. Start- und Zielpunkt waren der Bahnhof Herchen, die Weg verläuft durch eine abwechslungsreiche Landschaft durch Laubwälder, ehemalige, inzwischen abgeholzte Nadelwälder, durch die die Auen der Sieg und einiger Bachläufe und bietet dazu auch den ein oder anderen Panoramablick. Wer den Anblick tausender am Rande der Wanderwege platzierter gefällter Nadelbäume sowie den zahlreicher entwaldeter Flächen erträgt, kann sich an wunderbaren weich federnen Wald- und Wiesenwegen erfreuen, die auch im Sommer dank des dichten Laubdaches gut zu begehen sind. Hinzu kommt der Blick über die bedächtig fließende Sieg und einige munter sprudelnde Bäche. Sehr zu empfehlen!

      • 14. Oktober 2020

  5. JW war wandern.

    11. Oktober 2020

    02:32
    9,57 km
    3,8 km/h
    80 m
    80 m
    Gabriele Krüger, Silvia und 6 anderen gefällt das.
    1. JW

      Heute mal eine Tour, die ich nicht aufgezeichnet habe, auf der ich keine Fotos geschossen habe, die ich einfach gegangen bin, um die frische Morgenluft in der zu dieser Uhrzeit noch wenig bewanderten Wahner Heide zu genießen. Insofern kann ich auch nur die bereits existierenden Highlights hinzufügen. Einige Wochen früher wäre die Wanderung wegen der da noch blühenden Heide sicherlich noch sehr viel schöner gewesen, aber auch so ist sie sehr zu empfehlen.Ich kenne alle Wege dieser Tour von meinen vielen Wanderungen in diesem Gebiet, bin sie aber in dieser Kombination noch nicht gegangen. Das GPS-File stammt aus einem Buch, dem ich diese und andere Wanderungen, einige davon habe ich hier online gestellt, entnommen habe und das ich wirklich allen, die an leichten bis mittelschweren, wirklich schönen Wanderungen zwischen 7,5 und 15 km Länge interessiert sind, ans Herz legen kann: Wandertag von Guido Wagner, EAN 4026 7312 4236 2, nach einer Serie im Kölner Stadtanzeiger und der Kölnischen Rundschau.
      Und nein, ich kassiere keine Provision, finde das Buch einfach sehr ansprechend und die Wanderungen - meistens - so gut beschrieben, dass man sie ohne technische Hilfsmittel wie ein GPS-Gerät durchführen kann. Zudem erhält man einige interessante Informationen über die durchwanderte Gegend.

      • 12. Oktober 2020

  6. JW war wandern.

    24. September 2020

    05:59
    26,8 km
    4,5 km/h
    720 m
    690 m
    Silvia, Kathrin und 60 anderen gefällt das.
    1. JW

      Ziel dieser Tour war eigentlich die Fortsetzung der Wanderung auf dem Wanderweg Nr. 4 des Kölner Eifelvereins von Spitze, dem Ziel der Teilstrecke 1, bis Lindlar, dem Endpunkt der Wanderstrecke. Wir blieben dabei auf dem Weg Nr 4 und folgten nicht dem Abzweig 4a nach Kürten. Die Wanderung führt durch schöne Landschaften mit herrlichen Ausblicken, durch kleine Ansiedlungen - mit seltsamen Tieren, siehe Highlight 1 -, vorbei an Bauernhöfen mit regionaler Produktvermarktung über Breibach - Achtung: auf dem Weg nach Breibach ist der Weg über privates Gelände gesperrt worden, es empfiehlt sich daher, dem Weg gemäß GPS-File zu folgen -, Kettenberg, Hachenberg, Waldmühle und schließlich auch vorbei an Gut Hungenbach, das einen wunderschönen, klassischen Rahmen für Trauungen durch das Kürtener Standesamt mit allem notwendigen romantischen Beiwerk wie Fachwerk in Hülle und Fülle, einem Weiher, einem Bach und einer Treppe bietet.
      In Eichhof habe ich dann leider den Wanderweg aus den Augen verloren, wurde aber entschädigt durch einen mit Fichtennadeln weich gepolsterten bergan, an dessen Ende einige Baumstümpfe an einem sonnigen Platz zur Rast einluden.
      Weiter ging es dann durch u.a. durch einen Birkenhain, rechts an der Kürtener Sülz entlang, die wir dann überquerten, um nach Hommerich zu wandern. Genau hier fanden wir auch die Markierung des Wanderwegs Nr. 4 wieder.
      Dieser folgend gelangten wir an einem schönen natürlich belassenen Gehege mit Bäumen und Bachlauf, in dem sich eine Ziegenherde sichtlich wohl fühlte, über Linde und den Radweg, zu dem die alte Bahntrasse der Sülztalbahn ausgebaut worden ist, nach Lindlar zum Busbahnhof.
      Ich kann diese Wanderung uneingeschränkt empfehlen, obwohl der letzte Abschnitt durch einen relativ hohen Anteil an asphaltierten Wegen verfügt: Abwechslungsreicher kann eine Wanderung nicht sein!

      • 25. September 2020

  7. JW war wandern.

    17. September 2020

    Ela, RobertO und 13 anderen gefällt das.
    1. JW

      Sehr schöner Weg durch das Else - und das Lollenbachtal, besonders als Sommertour geeignet, da die meisten Wege im Wald verlaufen.

      • 18. September 2020

  8. JW war wandern.

    10. September 2020

    01:50
    4,36 km
    2,4 km/h
    20 m
    20 m
    Marianne L.👣, Silvia und 12 anderen gefällt das.
    1. JW

      Habe heute den Süden Sylts bereist und einen kurzen Rundgang gemacht. Schöne Bilder, die sich dem Auge öffnen, eine kräftige Brise, rustikale Lokale mit Fischspezialitäten: alles, was das Herz begehrt!😊

      • 10. September 2020

  9. JW war wandern.

    8. September 2020

    RobertO, Kölner Wanderverliebt 🔴⚪🐐 und 10 anderen gefällt das.
    1. JW

      Tolle Tour, die ich aus Komoot übernommen und nur ganz leicht abgewandelt habe. Wunderschöne Heidelandschaft, leider bereits fast vollständig verblüht, Meer- und Wattseite der Insel, weite Blicke über Sylt von der Uwedüne, Bohlenwege am roten Kliff, einfach großartig: unbedingt zu empfehlen! Vor der Kupferkanne leider lange Warteschlangen, daher war ein persönlicher Eindruck nicht möglich!

      • 9. September 2020

  10. JW war wandern.

    7. September 2020

    01:55
    7,47 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Birgit, RobertO und 9 anderen gefällt das.
    1. JW

      Der gemütliche Rundgang, beginnend am Parkplatz am Ortseingang, führt durch und um Keitum herum. Er hinterlässt tiefe Eindrücke der prähistorischen und historischen Vergangenheit der Gegend. Weite Blicke hinaus aufs Meer, schöne Häuser, gepflegte Gärten tun darüber hinaus einfach gut, sehr zu empfehlen!

      • 9. September 2020

  11. loading