Hotte-Komoot
 

14

Follower

Über Hotte-Komoot
Distanz

1 115 km

Zeit in Bewegung

179389:34 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Hotte-Komoot war wandern.

    vor 17 Jahren

    178839:09
    1,71 km
    0,0 km/h
    0 m
    0 m
    IrmgiWa, Richardt und 12 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Fototour durch das sehenswerte Areal der Aumühle Fürstenfeldbruck (erstmals erwähnt: 1331; ehemals eine Getreidemühle; heute Standort der Stadtwerke FFB und der Stadtbibliothek). In der unter Denkmalschutz stehenden heutigen Form ein Industriedenkmal des 19. Jahrhunderts.Diese gpx-Datei wurde mit der digitalen topografischen Karte TOP10 erstellt. Deshalb stimmen die Zeiten und Geschwindigkeiten nicht.

      • 27. August 2017

  2. Hotte-Komoot war wandern.

    vor 6 Tagen

    01:33
    4,09 km
    2,6 km/h
    50 m
    30 m
    Kati, Karl Thelen 🚴🏼🚶 und 5 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Durch diesen Park mit seinen wunderbaren, uralten Bäumen - meist Buchen - sind wir schon mehrfach gewandert. Besonders jetzt im Herbst begeistert mich, dass man die Struktur der Bäume besonders gut sehen kann, weil sie nicht durch das Blattwerk verborgen ist."Der ca. 80 ha große, von Wanderwegen durchzogene Park am Südwestufer des Starnberger Sees gehörte ab dem 11. Jahrhundert bis zur Säkularisation zum Bernrieder Kloster der Augustiner-Chorherren. Verschiedene Besitzerwechsel folgten. 1852 kaufte August von Wendland, bayerischer Gesandter am französischen Hof, den gesamten ehemaligen Klosterbesitz. Er ließ von 1853 bis 1863 durch den Münchner Oberhofgärtner Carl Effner, vor allem aber durch dessen Sohn Carl-Josef von Effner, den Park im Stil eines Englischen Landschaftsparks mit einem reizvollen Wechsel von Wiesen, Buschwerk und Solitärbäumen planen und gestalten. Viele alte Eichen, Buchen und andere seltene Baumarten sind noch Zeugen dieser Zeit. Diese uralten Baumriesen bilden einzigartige Biotope. Durch „Sichtfenster“ in der Gehölzkulisse werden Blicke auf den See und die Alpgenkette freigegeben.1914 erwarb Wilhelmina Busch, 1884 als 14. Kind geborene jüngste Tochter des deutschstämmigen Mitbegründers der heute weltberühmten Anheuser-Busch-Brauerei in St. Louis/USA, von der Familie von Wendland neben anderen Ländereien das Hofgut, 1941 auch den Park.1949, drei Jahre vor ihrem Tod, brachte Mrs. Wilhelmina Busch-Woods, nach zweimaliger Witwenschaft nun Gattin von Sam Woods, dem damaligen Generalkonsuls in München, den Park in eine „öffentliche Stiftung des privaten Rechts“ ein, um ihn als „einzigartiges Naturdenkmal den kommenden Generationen in seiner Eigenart und Schönheit zu erhalten“. Die Stiftung erhielt den Namen ihrer Stifterin.Nach ihrem Tod wurde der Park1952 für die Allgemeinheit zur Erholung geöffnet.Die Grünflächen des Parks werden teilweise landwirtschaftlich genutzt. Die Grasnutzung für die Stammzucht des Graubraunen Höhenviehs, heute Deutsches Braunvieh, war von der Stifterin als Eigentümerin des Hofguts Bernried ausdrücklich gewollt und ist so in der Stiftungssatzung festgeschrieben."(Quelle: bernried.de/de/buerger-und-gaeste/kunst-kultur-sehenswertes/parkanlagen)

      • vor 5 Tagen

  3. Hotte-Komoot war bergwandern.

    15. November 2020

    03:47
    7,43 km
    2,0 km/h
    340 m
    360 m
    Kati, Karl Thelen 🚴🏼🚶 und 5 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Ehe nun wohl das Wetter herbstlicher wird, habe ich heute den Sonnentag noch schnell genututzt, um auf den Sonntratn zu wandern. Leider hat scheinbar halb München die gleiche Idee. Also: Der "normale" Parkplatz in Grundern war morgens schon bis auf den letzten Platz besetzt. Glücklicherweise fand ich noch einen in Untermberg; wie passend, wenn man doch auf den Berg will.Der Sonntratn liegt am östlichen Rand des Isartals zwischen Bad Tölz und Lenggries. Es ist kein Berggipfel, sondern der oberste Punkt eines nach Südwesten zum Isartal geneigten Grashangs mit faszinierender Ausblick in und über das Isartal. Gegenüber präsentieren sich Blomberg, Zwiesel und das Brauneck. Im Süden, in der Ferne, sieht man die Bergkette des Karwendels mit teils schneebedeckten Berggipfeln.Entgegen landläufiger Meinung geht der Name "Karwendel" nicht auf seine Schuttkare an den Hängen zurück sondern auf einen Bauern namens "Garwendelaur", der im 13. Jahrhundert im heutigen Karwendeltal eine Alm besaß.
      (Quelle: Fürstenfeldbrucker Tagblatt 31.10.2020 - "Unsere Berge und Ihre Namen")

      • 16. November 2020

  4. Hotte-Komoot war wandern.

    10. November 2020

    02:44
    2,53 km
    0,9 km/h
    60 m
    60 m
    Kati, Karl Thelen 🚴🏼🚶 und 3 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Das schöne Wetter verlockte, wieder einmal einen Spaziergang am herrlich gelegenen Kochelsee zu machen. Der nahe auf einem Hügel gelegene Geocache "TB-Hotel Seeblick" bot sich als interessantes "Mitnahmeobjekt", zumal es direkt dabei ein paar ruhige Bänke gibt mit Blick auf den See und die umliegenden Berge (Herzogstand und Jochberg, um die prominentesten zu nennen).Zur Lage des Kochelsees und seiner Umgebung siehe das Foto der Übersichtskarte.Neben Baden, Spazieren und Bootsausflügen bietet sich die Region zum Wandern an. Auch für Windsurfer und Kitesurfer ist der Kochelsee ein Revier, das für häufigen Starkwind bekannt ist. Wenn in den Alpen Föhnlage herrscht, weht der Wind den Kesselberg herunter. In kalten Nächten können am Nordhang von Herzogstand und Heimgarten Fallwinde entstehen, die bis in den Vormittag hinein andauern. Es wurden Windstärken bis 8 Bft gemessen.Ein Highlight ist mit ihrem herrlichem über den Kochelsee die an einem Hang gelegene "Kristalltherme trimini Kochel" mit Sauna mit Fensterfront und Blick aufs Alpenpanorama und dem Vital- und Freizeitbad mit 2 Rutschen für Familien auf rund 1800 m2.Der Kochelsee liegt 70 km südlich von München am Rand der Bayerischen Alpen. Während der südliche Bereich des Sees von Bergen umgeben ist, liegt der nördliche Teil schon im flachen Voralpenland.Bei Schlehdorf, nördlich unterhalb von Herzogstand und Heimgarten, fließt die Loisach in den Westteil des Kochelsees. Sie verlässt den See an seinem Nordrand, westlich von Kochel am See. Gleichzeitig fließt im Durchschnitt dieselbe Wassermenge vom höher gelegenen Walchensee – und damit von der Isar – durch die Fallrohre des Wasserkraftwerks "Walchensee" dem See zu. Der See entstand in der Würmeiszeit durch die Ausschürfung des Isar-Loisach-Gletschers. Der See verlandete nach und nach, so dass sich nördlich von ihm die Loisach-Kochelsee-Moore mit Nieder- und Hochmooren bildeten.(Quellen: kristall-trimini.de - und - de.wikipedia.org/wiki/Kochelsee)

      • 11. November 2020

  5. Hotte-Komoot war wandern.

    31. Oktober 2020

    01:17
    2,79 km
    2,2 km/h
    30 m
    30 m
    Karl Thelen 🚴🏼🚶, Kati und 6 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Am Samstag machten wir bei strahlendem Sonnenschein wieder mal einen Spaziergang im wunderschön herbstlich gefärbten Park des Schlosses Höhenried, das im Sommer 1939 fertiggestellt wurde.Das Schloss wurde 1943 von den Nazis beschlagnahmt. Für zwei Jahre wurde hier nun zum ersten Mal eine orthopädische Klinik einquartiert.Nach dem Kriege wurde es für kurze Zeit von den Amerikanern beschlagnahmt. In den darauffolgenden Jahren ließ das Besitzer Ehepaar Busch-Woods den circa 600.000 Quadratmeter großen Park nach seinen Plänen umgestalten, und es wurden u. a. die Mississippi-Weiher und ein Gehege mit weißen Damhirschen errichtet, die bis heute Bestand haben.Nach dem Tod des Ehepaars erwarb die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd) das Schloss inkl. Park.Zunächst wurden in den Jahren 1958 bis 1966 im Schloss Höhenried Vorsorgekuren durchgeführt. Nach umfangreichen Bauarbeiten konnte im Jahr 1967 die neue Klinik Höhenried eröffnet werden; seit dieser Zeit ist Höhenried ein Rehabilitations-Zentrum für den Bereich Kardiologie. Ab 2003 kam der Indikationsbereich Orthopädie und ab 2005 die Psychosomatik hinzu. Im Zuge von Umbaumaßnahmen wurde die Klinik in den Jahren 2003 bis 2005 umfassend saniert.Die Patienten haben so ein wunderbares Gelände für Spaziergänge oder einfach zum Relaxen zur Verfügung. Zum "Covid-19-Lockdown-light" ab Montag, den 02.11.20 werden die seitlichen Parkzugänge für die Öffentlichkeit offenbar gesperrt (Absperrgatter stehen schon bereit), um die Patienten vor Ansteckungen zu schützen.Zum Gelände vom Schloss Höhenried gehört auch das unmittelbar benachbarte "Buchheim Museum der Phantasie".(Quellenangaben zur Geschichte: de.wikipedia.org/wiki/Schloss_H%C3%B6henried#Verwendung_als_Klinik)

      • 1. November 2020

  6. Hotte-Komoot war wandern.

    27. Oktober 2020

    Karl Thelen 🚴🏼🚶, Doris und 5 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Heute ging es auf der Südseite von Puchheim-Bahnhof "Volles Rohr" und "Immer an der Wand" auf eine erfolgreiche Jagd nach zwei Geocaches.Auf dem Hin- und Rückweg kam ich dabei auch an dem "architektonisch anspruchsvollen" Puchheimer Kulturcentrum PUC vorbei, dass im April 1999 der Öffentlichkeit übergeben und 2001 von der Jury des Balthasar Neumann-Preises zu einem der sechs interessantesten Neubauten in Deutschland gekürt wurde. ( puc-puchheim.de/haus.html ) Es liegt - nur durch eine Wiese getrennt - neben dem " Gutshof Harbeck".Einer der beiden Geocaches liegt hier in dieser Gegend, an der Außenwand des alten Puchheimer Gewerbegebietes, die hier zugleich die eine Seite einer schönen Allee bildet. Die Hässlichkeit der Wand wird allerdings auch durch einige verblichene Graffitis nicht nachhaltig gemildert.

      • 28. Oktober 2020

  7. Hotte-Komoot war wandern.

    25. Oktober 2020

    01:14
    2,81 km
    2,3 km/h
    10 m
    20 m
    Karl Thelen 🚴🏼🚶, Doris und 6 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Heute sind wir bei strahlendem Sonnenschein um den Karlsfelder See gelaufen, um uns an der wunderschönen Färbung des Herbstlaubs zu erfreuen.Der Karlsfelder See ist ein Baggersee und im Sommer ein beliebter Badesee ca. 13 km nördlich von München und 3 km südlich von Dachau.Er entstand ab 1939, als für den Baugüterbahnhof München-Ludwigsfeld der Deutschen Reichsbahn große Mengen an Kies benötigt wurden. Im Laufe des Jahres 1942 kamen diese Bautätigkeiten kriegsbedingt zum Erliegen und die bis dahin nur halb ausgebaggerte Grube füllte sich allmählich mit Grundwasser und Niederschlägen.Die Abbaugrube und die angrenzenden Abraumhalden wurden zunächst sich selbst überlassen, später teilweise als Müllgrube und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges durch die US-Armee als Truppenübungsgelände für Schwimmpanzer genutzt. 1968 wurde das Gelände an die Bundesrepublik Deutschland zurückgegeben und lag zunächst bis in die 1980er Jahre brach.In den Jahren von 1971 bis 1977 wurde es vom Verein zur Sicherstellung überörtlicher Erholungsgebiete allmählich zu einem Badesee umgestaltet, und in der Umgegend wurden weitere Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten geschaffen.Kleine Anekdote am Rande: Im Jahre 1967 hatte sich ein Dachauer in München ein Krokodil gekauft und es auf dem Rücksitz seines Autos mit an den Karlsfelder See genommen. Als er ausstieg, um seine Badehose anzuziehen, ergriff das Krokodil die Flucht in den See und tauchte unter. Das Tier wurde seitdem nie mehr gesehen.(Quelle auszugsweise: de.wikipedia.org/wiki/Karlsfelder_See )

      • 26. Oktober 2020

  8. Hotte-Komoot war wandern.

    23. Oktober 2020

    01:13
    2,87 km
    2,4 km/h
    10 m
    20 m
    Stephanie, Doris und 4 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Wind Nordost, Startbahn 07, und bis heute hör' ich die Motoren Wie ein Pfeil zieht sie vorbei Und es dröhnt in meinen Ohren Und der nasse Asphalt bebt Wie ein Schleier staubt der Regen Bis sie abhebt und sie schwebt Der Sonne entgegen.
      (Originaltext: Reinhard May)
      Heute habe ich einen Spaziergang auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens München-Riem gemacht."Der Flughafen München-Riem war von 1939 bis zu seiner Schließung am 16. Mai 1992 der internationale Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt München." Heute ist das u.a. der Riemerpark und der neugeschaffene See heißt Riemersee, beide sind entstanden im Rahmen der Bundesgartenschau 2005.(Quelle und interessante Infos zum Flughafen München-Riem findet Ihr bei: de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_M%C3%BCnchen-Riem)

      • 23. Oktober 2020

  9. Doris und 3 andere waren wandern.

    13. Oktober 2020

    02:24
    6,35 km
    2,6 km/h
    10 m
    10 m
    Doris, Love Pudel und 14 anderen gefällt das.
    1. Frank

      Sehr schöne Runde

      • 13. Oktober 2020

  10. Hotte-Komoot war wandern.

    9. Oktober 2020

    01:16
    3,81 km
    3,0 km/h
    50 m
    50 m
    Doris, Karl Thelen 🚴🏼🚶 und 3 anderen gefällt das.
    1. Hotte-Komoot

      Gebet in Zeiten der Corona-KriseAllmächtiger, ewiger Gott,
      von dir erhalten alle Geschöpfe Kraft, Sein und Leben.
      Zu dir kommen wir, um deine Barmherzigkeit anzurufen,
      da wir durch die Erfahrung der Corona-Pandemie,
      die uns herausfordert und ängstigt, mehr denn je
      die Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz erfahren.
      Dir vertrauen wir die kranken und alten Menschen an.
      Sei du bei ihnen und ihren Familien, wenn sie sich einsam
      und verlassen fühlen.
      Hilf allen Gliedern der Gesellschaft, Verantwortung
      zu übernehmen und untereinander solidarisch zu sein.
      Stärke alle, die im Dienst an den Kranken bis an
      ihre Grenzen gehen.
      Auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria,
      die mit uns auch in schweren Zeiten auf dem Weg ist,
      bitten wir dich:
      Segne mit der Fülle deiner Gaben die Menschheitsfamilie
      halte fern von uns allen Unfrieden
      und schenke uns festen Glauben an deine liebende Nähe
      Befreie uns von der Krankheit,
      die unser Leben so stark beeinträchtigt und bedroht.
      Auf dich vertrauen wir und dich loben wir,
      der du mit deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus,
      in Einheit mit dem Heiligen Geist lebst
      und Herr bist in Zeit und Ewigkeit. Amen.
      Maria, Heil der Kranken, bitte für uns!Herausgegeben von der Erzdiözese München und Freising
      Kapellenstraße 4, 80333 München

      • 10. Oktober 2020

  11. loading