Letzte Aktivitäten

  1. M. B. war wandern.

    vor 17 Stunden

    01:55
    8,96 km
    4,7 km/h
    340 m
    350 m
  2. M. B. war wandern.

    vor 4 Tagen

    00:29
    2,34 km
    4,8 km/h
    20 m
    20 m
  3. M. B. war wandern.

    vor 5 Tagen

    01:40
    5,47 km
    3,3 km/h
    130 m
    150 m
    BergpiXeline und Di Rienzo S. gefällt das.
  4. M. B. war wandern.

    26. November 2019

    00:28
    1,58 km
    3,4 km/h
    30 m
    30 m
  5. M. B. war wandern.

    4. November 2019

    00:14
    1,11 km
    4,8 km/h
    20 m
    30 m
  6. M. B. war Fahrrad fahren.

    11. Oktober 2019

    00:51
    18,6 km
    22,0 km/h
    240 m
    230 m
    Thomas ADFC Saar gefällt das.
  7. M. B. war Fahrrad fahren.

    5. Oktober 2019

    01:51
    32,5 km
    17,5 km/h
    300 m
    300 m
    1. Thunderbird55

      Das sind die schönen Touren auf Korsika. Fernab der Raserei auf der N198 (T10).

      • 5. Oktober 2019

  8. M. B. war Fahrrad fahren.

    4. Oktober 2019

  9. M. B. war Fahrrad fahren.

    3. Oktober 2019

    02:07
    43,2 km
    20,5 km/h
    290 m
    280 m
    Thomas ADFC Saar gefällt das.
  10. M. B. war wandern.

    2. Oktober 2019

    00:53
    3,01 km
    3,4 km/h
    80 m
    70 m
    M. B., Thunderbird55 und 2 anderen gefällt das.
    1. M. B.

      Ich habe schon viele Orte auf der Welt gesehen und Bonifacio ist einer der schönsten.Der Weg führt stetig bergan, hoch zur Oberstadt von Bonifacio. Erreicht man die auf einer schmalen Landzunge gelegene Altstadt, so beeindruckt vor allem ein schier unüberschaubares malerisches Gassengewirr, durch das man zu der touristischen Hauptattraktion Bonifacios gelangt, der mittelalterlichen Zitadelle. Sie macht nach Westen hin den größten Teil der Oberstadt aus und ist eine der imposantesten und mächtigsten Festungsanlagen der Mittelmeerregion.Vom westlichen Mauerring aus erschließt sich dem Besucher ein besonders beeindruckender Überblick über die Größe der Anlage. Das wuchtige, riesige Bauwerk mit seinen wehrhaften Mauern und Türmen ist nahezu vollständig erhalten und thront seit Jahrhunderten auf dem Felsplateau hoch über dem Meer. Große Teile der Zitadelle sind Besuchern zugänglich und erlauben, vor allem von der obersten Befestigungsmauer aus, atemberaubende Blicke über den Hafen und die steil abfallenden Kalksteinfelsen. Hier beginnt auch die spektakuläre Treppe des Königs von Aragon, die über 187 Stufen im abenteuerlichern 45-Grad-Winkel, an der steilen Felswand hinunter zum Meer führt. Auch heute noch kann die Zitadelle von Bonifacio über den bis zum 19. Jahrhundert einzigen Zugang, das Genueser Tor, betreten werden.

      • 2. Oktober 2019

M. B.s Touren Statistik

Distanz3 083 km
Zeit162:30 Std