10

­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

├ťber ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

spechtx4@gmx.de

Distanz

9 464 km

Zeit

444:13 Std

Letzte Aktivit├Ąten
  1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ und 3 andere waren Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    09:11
    200 km
    21,8 km/h
    670 m
    670 m
    FINNMCCOOL, David Keogh und 152 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

      Sch├Âne Herrentour s├╝dlich von Bremen bei sommerlicher Hitze und ein wenig Wind (und Eis ) zur K├╝hlung. Abends noch ein bisschen durch die W├╝mmewiesen um die 200 voll zu machen.(und den Sonnenuntergang f├╝r den Film einzufangen)
      Die erste lange Tour nach der Umr├╝stung auf tubeless. F├Ąhrt sich gut, alles dicht. Langzeittest steht noch aus, da bin ich aber ganz zuversichtlich.

      • vor einem Tag

  2. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    4. Juli 2020

    12:37
    305 km
    24,2 km/h
    950 m
    940 m
    Pedalix, Andreas K. und 236 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓


      Eintagesbegleitung f├╝r Volker und Herrmann auf deren Deitagestour. Kein Regen, daf├╝r ordentlich Wind. Ab Bassen mit Volker und dann ab Ganderkesee noch mit Herrmann bis Westerstede. Abends dann allein zur├╝ck nach Bremen. Bei flotten Tempo und netter Unterhaltung die K├╝ste Region abgefahren.

      • 5. Juli 2020

  3. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    21. Juni 2020

    24:26
    510 km
    20,9 km/h
    2 260 m
    2 280 m
    Dennie, Maik und 283 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

      Der Film: Kurztext:
      510 km Strecke, 36 Std. unterwegs, davon 24 Std im Sattel. 12000 Kilokalorien verbraucht. Film 9 Minuten. Erlebnis: unbeschreiblich (im Kurztext)
      Langtext:
      So, die 500 sind gemacht. Die ersten 300 km locker durchgeradelt. Nach einer Schlafpause rapider Leistungsabfall. Viele kleine Pausen waren n├Âtig um durchzukommen.
      Es ist ja immer wieder ein besonderes Erlebnis die Nacht durchzufahren. Diesmal war auch noch Mittsommer und es war tats├Ąchlich die ganze Nacht ein heller Streifen am Horizont.Die Sonnen Auf- und Unterg├Ąnge waren irgendwie magisch. Die Fahrt ging durch mehrere (Klein-) St├Ądte. So war f├╝r Abwechslung und Nachschub gesorgt. Diese Art zu fahren und zu filmen (so eine Art high-speed-sight-seeing) verschafft einem einen schnellen ├ťberblick und gibt Anregung f├╝r nachfolgende Touren mit etwas mehr Zeit.
      L├╝neburg mit seiner Altstadt ist wirklich sehenswert. Abseits vom Trubel kann man beim Eispavilion Am Werder sch├Ân sitzen.
      Die Gegend um Zarrentin am Schalsee ist toll zum Radfahren. Teilweise ganz neue Fahrradwege und sehr sch├Âne Landschaften. In Schwerin w├Ąre ich am liebsten l├Ąnger geblieben. Aber in der sommerlichen Abendstimmung am Schloss vorbeizufahren hatte auch was.
      L├╝beck war bei Nacht auch sehr beeindruckend.
      Eine n├Ąchtliche Reifenpanne in Bad Segeberg hat mich in die beleuchtete Altstadt gef├╝hrt. Bei Tag hat man auf dem Kalkberg wohl eine sch├Âne Aussicht.
      Als Geheimtipp kann ich ja Hemmor an der Oste empfehlen wo ich nur wegen Wassermangel hingefunden habe. Nette Kleinstadt mit einer der wenigen Schwebef├Ąhren. Die f├Ąhrt wirklich seeeeehr langsam. (lieber beim n├Ąchsten Mal).
      Der letzte Abschnitt f├╝hrte mich am Oste-Hamme-Kanal entlang. Sehr sch├Âne schnurgerade Strecke (wenn man auf der richtigen Seite f├Ąhrt.)
      Die letzten 100 km waren schon sehr z├Ąh und ich dachte warum tue ich mir das an. Nie wieder ├╝ber 300 km.
      Aber der ausreichende Nachholschlaf und die wohlige Zufriedenheit ├╝ber das Erlebte lassen die Welt schon wieder anders aussehen.

      • 22. Juni 2020

  4. Volkerson der Nordische und ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ haben eine Rennradtour geplant.

    8. Juni 2020

    12:20
    299 km
    24,3 km/h
    680 m
    680 m
    ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓, JJ & Cookie und 28 anderen gef├Ąllt das.
    1. Volkerson der Nordische

      Die Tour starte ich am 3.7. gegen ca.: 5:00Uhr2 ├ťbernachtungen auf Zeltpl├Ątzen im Biwak sind geplant.
      In Westerstede nach der ersten Etappe und in Paderborn nach der zweiten Etappe.
      Die erste Etappe f├╝hrt mich ├╝ber Bremerv├Ârde, Tarmstedt zur Weser. Die Weser quere ich zwischen Achim und Verden. Von dort geht es ├╝ber Ganderkesee und Berne ├╝ber die Hunte zum Jadebusen. Weiter durch Varel, Schortens, Friedeburg nach Westerstede. ca.: 300KMDie zweite Etappe geht vorbei an Oldenburg durch Ahlhorn und Vechta zum D├╝mmersee. Weiter durch Bad Essen, Spenge und Bielefeld zum Tagesziel der Campingplatz am Waldsee kurz vor Paderborn. ca.: 220KMDie dritte Etappe wird mich zur├╝ck zur Elbe f├╝hren. Es geht vorbei an der Leopoldsh├Âhe durch Bad Salzuflen und Bad Oeynhausen zur Porta Westfalica. Von hier fahre ich bis Verden auf dem Weserradweg. Von Verden weiter ├╝ber Zewen in meine Heimat. ca.: 260KMWenn jemand Lust versp├╝rt mitzuradeln ist er gerne eingeladen und kann sich mit mir in Verbindung setzen.
      Alle drei Etappen findet Ihr hier auf diesen Kanal.
      Ich werde die Tour mit meinen Rennrad in einem Tempo von ca.: 25-30 Km/h radeln

      • 21. Juni 2020

  5. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    7. Juni 2020

    05:14
    112 km
    21,4 km/h
    450 m
    430 m
    Thomas | ADFC/PWV/DAV, Lars M. und 236 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓


      Graveltour durchs Teufelsmoor

      • 8. Juni 2020

  6. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    31. Mai 2020

    13:55
    329 km
    23,6 km/h
    1 360 m
    1 370 m
    Daniel, Daniel und 217 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓


      Entspannte alte Herren Pfingsten Rennradtour.
      Hamburg Stade Cuxhaven Bremerhaven Bederkesa Bremerv├Ârde Hamburg

      • 3. Juni 2020

  7. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    30. Mai 2020

    10:45
    228 km
    21,2 km/h
    920 m
    920 m
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓


      Neuauflage der Komoot-Karfreitagstour vom letzten Jahr. Diesmal etwas nach hinten verschoben. Superwetter, sehr nette Mitfahrende und gut Laune waren am Start. Dank an die Organisatoren. Immer wieder gerne.

      • 1. Juni 2020

  8. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    24. Mai 2020

    09:25
    206 km
    21,9 km/h
    980 m
    980 m
    Arno, Horst und 260 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

      Sch├Âne Gravel Tour durch die norddeutsche Tiefebene. Der Titel ist mir heute mehrfach begegnet. Passt.

      • 25. Mai 2020

  9. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    9. Mai 2020

    19:21
    400 km
    20,7 km/h
    1 940 m
    1 950 m
    Lothar Cieborra, Steinh├Ąger und 361 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

      Mein erster 400er.
      Abends um 9 Uhr gestartet, die Nacht durchgefahren und tags├╝ber 2 Std. in der Sonne geschlafen. Kein Tankstellenessen (nur Wasser und Kaffee), sonst alles dabeigehabt.
      2 Sonnenunterg├Ąnge, einen Sonnenaufgang , supertolles Radfahrwetter und sehr sch├Âne Landschaften (soweit man was sehen konnte). Wichtig ist Pause machen wenn Pause sein muss und nicht nur bei einer runden Zahl blo├č weil man sich das so vorgenommen hat.­čśĆ
      Es lief wesentlich besser als der letzte 300er.
      Richtig schwer waren km 200 bis 300. Die letzten 80 km ging nochmal richtig die Post ab. Mitternacht zu Hause.

      • 10. Mai 2020

  10. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓ war Rennrad fahren.

    3. Mai 2020

    09:29
    200 km
    21,1 km/h
    750 m
    750 m
    Jona David Seibert, Horst und 267 anderen gef├Ąllt das.
    1. ­čÜ▓Dietrich­čÜ▓

      Diesmal bei bedecktem Wetter losgefahren. Die Gegend s├╝dlich von Bremen war mal wieder dran. An der Weser bis Hoya, dann r├╝ber nach Bruchhausen-Vilsen und dann noch das Corona-Kontingent ausgenutzt und mit einem Freund die Wildeshauser-Geest durchradelt. Punktlandung bei 200 km. Was will man mehr.

      • 4. Mai 2020