blackcharly
 

72

Follower

Über blackcharly

Ein Leben ohne Rad fahren 🚴 ist möglich, aber sinnlos.....
Wie konnte ich das 50 Jahre nicht merken? 😯 Es bleibt noch Zeit zum Nachholen
Seit September 2020 bin ich mit meinem neuen E Bike dem Stevens E-Cross X6 Tourer unterwegs - meiner Lady 💃⚡. Die ist immer für zusätzlichen Schub bereit, wenn ich sie brauche.

Ines 5.3 hat noch viel vor....👍

Distanz

14 532 km

Zeit in Bewegung

1064:25 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. blackcharly war Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    04:22
    74,2 km
    17,0 km/h
    100 m
    80 m
    Sabine, Lausitzsonne und 15 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Natürlich hatte ich heute, nee eingentlich gestern schon, was ganz anderes vor 🙄 Hatte ich mir doch eine schöne Wochendtour, rauf zur Müritz geplant. Aber die ewig wechselnden Wetterberichte haben mich verunsichert und so hatte ich das kurzum abgesagt. Zwei Tage kalter Seiten- Gegenwind...🤔 Züge auf der Stadtbahn über Hauptbahnhof verkehren irgendwie auch nicht 🤨 und obendrein habe ich mir auch noch Rücken 🥴 zugezogen. Da Sitzen aber besser als Stehen ist, also doch ab aufs Rad 🚴‍♀️, im Rücken einen Wärme- Gürtel 🆘️
      Heute heißt es also, den Sonnentag 🌞 zu genießen. Es geht vom Spreewald über die Groß Schauener Seekette bei Storkow nach Königs Wusterausen.
      Ich starte im Spreewald, in Lübben. Durch die Spreewälder Teichlandschaft geht es nach Schlepzig und weiter nach Neu Lübbenau. Kranichrufe 🦩 hallen bei den Teichen durch die Luft, weit hinten kreist ein großer Verband. Die Schlafschnäbel verlassen wohl gerade ihre Schlafplätze.
      Von Schlepzig über Neu Lübbenau bis Neuendorf fährt man nun ruhige kleinere Straßen, ein Stück an der B179 auf Radweg.
      Am Neuendorfer See vorbei, verlasse ich dann die Radroute und fahre nach Kehrigk. Hier steht ein Aussichtsturm, der leider geschlossen hat. Die 99 Stufen bleiben mir also erspart 😚 Eine Akku🔋Ladestation ist auch da, die ich natürlich nicht brauche 🙂🙃Kurze Pause für einen Tee.
      Weiter komme ich dann zur Groß Schauener Seenkette. In dem Naturschutzgebiet gibt es schützenswerte Flora und Fauna, wie zum Beispiel den Fischlader. Das Gebiet umfasst 6 Flachwasserseen und ist Rast- und Überwinterungsgebiet für Zugvögel. seenland-oderspree.de/Media/Attraktionen/Gross-Schauener-Seenkette-Angelsee
      Ich erreiche als erstes den Bugker See, wo sich ein Picknick 🍫🥪☕ Platz, sonnig und windgeschützt findet. Der Weg hierher war zunächst ein Verbundpflasterweg, nicht mehr ganz frisch. Hier nicht so viel Tempo aufnehmen‼️ der hat einige Beulen, die als Abschussrampe durchgehen 😱
      Zwischen Storkow und Groß Schauen findet sich auf den Salzwiesen auch ein kleiner Aussichtstum mit Blick auf die Wiesen. Zuvor mache ich aber einen Abstecher nach Philadelphia 🇺🇲....
      Geschnatter herumfliegenden Geflügels 🦆🐥erfüllt die sonnige Luft.
      Hier könnte man die Tour beenden und zum Bahnhof nach Storkow fahren, hat dann aber Umsteigezeit in KW. Die Weiterfahrt nach Königs Wusterhausen ist über diese Strecke aber auch keine schlechte Wahl. Die Tour führt über Wolzig, wo auch die Wolziger Wurzelkiefer am Wegesrand zu finden ist. Die an sich schöne Asphalt Waldstrecke hat mittlerweile auch so einige Schadstellen. natur-brandenburg.de/themen/sehenswertes/wurzelkiefer
      Hinter Wolzig wird es teils verkehrsreicher, dann aber straßenbegleitend. Der Rest der Strecke bis zum Ziel ist dann nicht mehr sonderlich beschreibenswert, nicht erst einmal gefahren. Ich bin pünktlich am Bahnhof, der Zug 🚆 ist es nicht.
      Eine recht ruhige schöne Tour heute, abwechslungsreich. Landschaftlich schön und gut zu fahren. Überwiegend ruhige Straßen, Fahrradstraße, feste Waldwege mit und ohne Asphalt oder Pflaster. Kann nachgefahren werden. Hier in anderer Variantion gefahren 👉komoot.de/tour/375158407Die Starttemperatur lag bei 1 Grad 🥶 und kletterte bei Sonnenschein auf freundliche 13 Grad😊 Der Wärme-Gürtel (also so ein Teil, wo man zwei Wärme Pads reinsteckt) hat mein Rückwärtiges Stück prima warm gehalten. Eigentlich könnte das Winter Grundausstattung werden🤔 das sollte man in Erwägung ziehen.

      • vor 4 Tagen

  2. blackcharly war Fahrrad fahren.

    17. Oktober 2021

    Havelbiker, Kernholz und 19 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Heute nun Teil zwei unserer Kranich🦩 Tour. Ein kurzes Stück den Deich entlang dann setzen wir mit der Fähre🛳 nach Pevestorf auf die andere Elbseite über. Wir fahren dicht an der Elbe entlang, aber unterhalb des Deichs, nach Schnackenburg. Hier fällt mir der Aussichtsturm ein, den wir ansteuern. Und hier ist der Haken ✔ zu setzen, neben fröhlich schnatternden Gänsen🦆 sind auch Kraniche🦩 auf dem Feld 🙂🙃Seltsame Pfeifgeräusche erregen meine Aufmerksamkeit, zu denen ich keinen passenden Vogel erkennen kann. Außer Enten 🦆 die braune Köpfe haben. Später erfahren wir dann, dass es sich um Pfeifenten handelt de.m.wikipedia.org/wiki/PfeifenteWir wechseln dann die Richtung, weg von der Elbe, nach Aulosen. Unterwegs passieren wir den Naturbeobachtungsturm mit Blick in die Garbe-Aland Niederung. Da ist nichts groß zu erblicken. Bevor wir die Straße erreichen, nehmen wir hinter dem Schaugraben einen Deichweg, der uns bis zur Bockwindmühle Wanzer bringt. Das ist eine prima Alternative zum Radweg entlang der Straße. Die Bockwindmühle gammelt nun nach einem erfolgreich abgeschlossen Wiederaufbau 2007 erneut vor sich hin. Schade 😔 Wir konnten von den schönen Sachsen hier im Artikel nichts erkennen ah-land.de/portfolio/muehlenverein-walzer

      Wir gehen wieder auf Elbekurs und durchfahren die Aland-Elbe Niederung, ein Naturschutzgebiet in Sachsen-Anhalt an der Grenze zu Niedersachsen. Wiesen mit Wasserreichtum sind ideale Bedingungen für Wasser und Watvögel, sowie Zugvögel. Ein Naturparadies, nicht nur für Vögel
      seehausen-altmark.de/content-pages/tourismus-freizeit/naturundstreifzuege/auen-erlebnis-wrechow
      Hier schon mal gefahren 👉komoot.de/tour/101811331?ref=aso
      In Wahlenberg gibt's Pause bei "Anne-Elbe" Das Fluss-Café hat nun nach 14 Jahren geschlossen. Die Sitzgelegenheiten können aber genutzt werden. Wir tafeln alles auf, was noch so da ist. Kernholz packt den Bunsenbrenner 🔥 aus und heizt ein. Natürlich Alkoholfreier Punsch kommt heiß auf den Tisch. Tolle 💡 Idee 😁Man könnte nun wunderbar weiter durch die Aland-Elbe-Niederung fahren, muss dann aber bis Räbel und dort mit der Fähre rüber. Für uns geht's nach Wittenberge, wo wir die noch in Bau befindliche Eisenbahn Brücke überqueeren müssen. Ein Stück geht's noch am Elbe Deich entlang, bevor wir über Rühstädt und Legde in einem Bogen über schöne Wege nach Bad Wilsnack rollen. Wir drücken etwas auf die Tube, um den Zug 🚆 zu bekommen.Tag 2 der Kranich Jagd kann als erfolgreiche Mission gelten. Wenn auch weit weg, aber sie waren da🦩 In Schnackenburg. Auf jeden Fall war es eine wunderbare Tour, an beiden Tagen👍 Auch heute kann ich die Tour uneingeschränkt zum Nachfahren empfehlen. Kernholz war wieder ein super Begleiter👍Freue mich schon aufs nächste Mal. Als Überraschung winkt am Schluss für mich noch Likörchen, Dankeschön 😊

      • 17. Oktober 2021

  3. blackcharly war Fahrrad fahren.

    16. Oktober 2021

    Sybille, Uwe und 17 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Der Titel der Tour sollte eigentlich "Kranichjagd mit Kernholz" heißen. Aber so richtig glaubte ich nicht an Kraniche, wohl aber an eine schöne Tour. Und weil's so schön ist, gleich mal doppelt. Als Wetter haben wir uns für gemischt Wetterlage entschieden, was halt dieses Jahr so im Angebot ist. Mit etwas Sonne ⛅ hatte ich aber doch gerechnet 😶 Dit war aber nüscht ☁️ Deswegen heißt die Tour "Jagd auf den blauen Streif am Himmel" 😊
      Als Tourlänge haben wir 90 km angepeilt. Soll sich ja lohnen.
      Wir starten in Glöwen. Kernholz war hier noch nicht unterwegs, ich kann ihm also ein paar Strecken vorstellen. Als erstes kommen wir zur Plattenburg, die der Gegend ihren Namen gab. Es ist die größte erhaltene Wasserburg Norddeutschlands. burgkeller-plattenburg.deWeiter durch das Gebiet der Karthane, welches, Teil des Biosphärenreservats Elbe ist und bei Hochwasser der Abführung sog. Qualmwassers, welches vom Grundwasser an die Oberfläche gedrückt wird, dient. Die Karthane mündet nach 48 km in der Elbe. elbe-brandenburg-biosphaerenreservat.de/erleben-lernenHier schon mal gefahren 👉 komoot.de/tour/244807047?ref=asoAb Groß Lüben war ein Teil kleine und größere Straßen zu fahren, auf denen heute recht viel Verkehr unterwegs war.
      Hinter Wittenberge geht's über den Elbe Deich. Zuvor legen wir aber eine Kuchen 🍰 Pause ein. Bei Jagel machen wir einen Umweg Richtung Rambower Moor. Hierzu geht's über eine ruhige gute Straße nach Lanz und nochmal so ruhig nach Birkholz, toll zu fahren 👍 In Mankmuß ist ein schöner Rastplatz, den wir für einen weiteren Imbiss nutzen🥖🫒🍌🥨
      Nun zum Rambower Moor, welches eines der schönsten Durchströmungsmoore Brandenburgs ist. Drum herum führt ein 12 km langer Wanderweg. Hier soll im Schilf die Rohrdommel rufen und im Herbst/Winter abendlich Gänse 🦆Kraniche🦩 ihre Schlafplätze aufsuchen. Dafür sind wir aber zu früh. burg-lenzen.de/burg_lenzen/unterwegs-in-der-natur/wandern/das-rambower-moor.html?Hier schon mal besucht 👉
      komoot.de/tour/59472718?ref=aso
      Wir fahren weiter nach Lenzen. Wir lassen den Radweg außen vor und fahren direkt durch den Ort. Leider viel Verfall der schönen Fachwerkhäuser zu sehen. Lenzen besteht eben nicht nur aus der bekannten Burg.
      Nun noch ein paar Kilometer bis zum Ziel, dem Hotel Alte Fischerkate in Mödlich. Für das Doppelzimmer als EZ werden hier stolze 98 € aufgerufen. Dafür gibt's ein modernes Zimmer mit Terrasse im Gästehaus. Leider etwas hellhörig. Im Hotel drüben ist es ruhiger. Zum Abschluss gibt's noch ein schönes Abendessen. Wir lassen den Abend unterhaltsam bei einem 🍺 noch ausklingen.
      Wir hatten unterwegs nicht mehr als 12 Grad und einen teils recht frischen Gegenwind. Das Blaue vom Himmel haben wir tapfer verfolgt. Sonne erblickten wir nur zum Abgang 🌄
      Die Lady 💃⚡ durfte heute zu 30 % für Schub sorgen.
      Trotz des dick bewölkten Himmels war das eine schöne unterhaltsame Tour. Die kann auch so nachgefahren werden. Ersatzweise zu einer Zweitagestour könnte man von Karstädt auch mit dem Zug zurück fahren.

      • 16. Oktober 2021

  4. blackcharly war Fahrrad fahren.

    10. Oktober 2021

    03:59
    70,8 km
    17,8 km/h
    60 m
    30 m
    Marchocia, Sabine und 19 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Nach einigen Fehlanläufen habe ich Ducky für diesen Sonntag fest machen können. Und Uwe nehmen wir auch gleich mit. Es soll am heutigen sonnigen Sonntag also ein flotter Dreier 🚵‍♂️+🚵‍♂️+🚵‍♀️ werden. Ich schaue mal, ob die Jungs zu bremsen sind. Meine Lady 💃⚡ wird sich heute jedenfalls nicht wieder langweilen.Wir starten unsere Tour in Bad Wilsnack, gegen den Wind. Warum❓🤔 Weil ich den Jungs die Gelegenheit lassen will die Tour nach belieben zu verlängern. Durch den Wald geht's über Roddan nach Quitzöbel. Weiter über den Gnevsdorder Vorfluter, wo ein Teil der Havel in die Elbe mündet. Die Strecke fährt sich prima, sicher allseits bekannt. Wir umkurven Havelberg und steuern die Havelniederung im NSG Stremel an. Dort mündet die Dosse in die Havel. Hier ist Sammel und Rastplatz für Zugvögel im Herbst und im Frühjahr Brutgebiet für Wasservögel. Das Stück dort über den Wiesen-Deich ist eigentlich nicht zur Benutzung gestattet 🚳😚 und lässt sich auch umfahren. Viel los ist nicht, ein paar Gänse 🦆und über uns ein paar Kraniche🦩Der Platz ist aber gerade richtig für ein Wiesen Picknick 🍇🫐🥖🍫🥨🥪
      de.m.wikipedia.org/wiki/Stremel_(Naturschutzgebiet)
      Weiter geht unsere Tour parallel zur Dosse, die wir dann südlich gerichtet überqueeren. Wir erreichen Strohdehne. Wir sind nun oberhalb des Gülper Sees, aber nicht in Sichtweite. Hier eine ähnliche Tourvariante komoot.de/tour/358960360
      Wir nehmen dann wieder nördlichen Kurs. Die Wege sind überwiegend richtig toll. Ab und an mal etwas schlechtere Beton- oder Lochplatte. Richtung Rübehorst geht's weiter, wir queren die Alte Jäglitz hinter Schwarzwasser. Hier wurde nun doch noch die Brücke erneuert. Lang hat's gedauert.
      Wir steuern Neustadt an. Hier ist für mich planmäßig Ende der Tour. Die Jungs knobeln noch, ob sie weiter fahren oder nicht. Aber erstmal voll tanken ⛽ ☕☕☕ Ich nehme dann den 🚆 die Jungs radeln weiter.
      Schön war's 👍Tolles sonniges 🌞 Wetter, der Wind hat aber ganz schön gepustet 🌬 Dank Lady💃⚡ kein Problem und flottes Tempo. Alles Easy. Bin glücklich, dass ich so auch flott mitfahren kann 🙃🙂 Die Jungs waren aber total anständig beim Tempo. Die hatten ja auch Gegenwind 🌬 😆 Schön, dass ihr dabei wart, bis zum nächsten Mal. Es hat viel Spass gemacht.Die Tour kann ich so wie sie ist zum Nachfahren empfehlen👍 Gute Strecken, kaum mal auf Straßen, viel Natur. Ab Havelberg aber fast keine Rastplätze.

      • 10. Oktober 2021

  5. Lausitzsonne, Jens Steckel und 18 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Heute mal wieder eine Tour mit Frau M aus B in die Gegend 🚵‍♀️+🚵‍♀️
      Wir starten Richtung Pausin, wo wir den Havellandradweg erreichen. Über Perwenitz und Paaren geht's über ruhige Wege zur B273. Hier bleibt nur der Radweg an der Straße bis Börnicke.
      Links gehts weiter über Tietzow Richtung Kuhhorst. Hier haben wir Kranich 🦩 Kontakt. Sie haben sich auf einem Feld niedergelassen, dass gut geschützt ist.
      Das erste Ziel ist erreicht, der Karolinenhof mit Ziegenkäserei. guter-ziegenkaese.de Ziegen 🐐 sind heute leider nicht vor Ort. In der Sonne genießen wir das schöne Essen und Käse 🧀 kommt auch ins Gepäck.
      Weiter geht´s zum nächsten Ziel, Schloss Ribbeck. Dafür müssen wir erst mal wieder einige Straßen hinter uns bringen. Eher weniger guter Belag, aber relativ wenig Verkehr. Die Sonne 🌞 lacht vom Himmel, so ist auch diese Strecke nett zu fahren. Bei Lobesfund geht's ein Stück auf der Stillen Pauline entlang bis Paulinenaue und über den Havellandradweg dann weiter nach Ribbeck. Der verläuft hier über die Straße nach Bienenfarm. Die Straße wird gerade neu gemacht und ich denke an einer Seite wird es wohl auch einen Radweg geben, vielleicht 🤔 Wäre ja schön.
      In Ribbeck kehren wir in der "Alten Schule" ein für Kaffee ☕ und .... na selbstverständlich Birnenkuchen 🍐🍰 Den dazu passenden Baum haben wir nicht gefunden. Der erste ursprüngliche Baum ist 1911 einem Sturm zum Opfer gefallen. In den 70er Jahren wurde zu DDR Zeiten ein neuer Baum gepflanzt. Der wollte wohl nicht genug Birnen tragen und so wurde im April 2000 erneut ein Baum gepflanzt....an einem geheimen Ort❓🤔 vonribbeck.de/der-birnbaum vonribbeck.de/der-birnbaum
      Wir schauen uns noch um und entdecken noch ein süßes Cafe "Altes Waschhaus" 🧺 Dies hat immer geöffnet, wenn die Wäsche draußen hängt. 🩳🩲👚
      In der Ziwschenzeit langweilt sich wohl meine Lady 💃⚡und baut ein Fahrrad-UM-fall. Dabei zerdeppert sie sich den Spiegel 🙄 Tja, wenn Kinder sich langweilen....
      Weiter nun für uns den Havellandradweg entlang nach Nauen. In Ermangelung eines Zuges, fahren wir weiter über die Hobbelstrecke nach Hause. Da kamen heute doch einige Kilometer zusammen. Tolles sonniges Wetter🌞 ein schöner Frühherbstlicher Tag 🍂🍃Wir hatten wieder eine schöne unterhaltsame Tour. Mit Frau M aus B entdecke ich die Umgegend direkt nochmal. Obwohl ich alle Wege irgendwie schon mal gefahren bin, ist es mit netter Begleitung nicht langweilig 🙂🙃 Frau M aus B entdeckt eine neue Fahrradwelt und mir machts Spass, ihr die zu zeigen. Das geht doch prima zusammen. Wir gehen wieder auf Entdeckungsreise.Der Spiegelschaden ist dank eines Zweitstückes, sozusagen ein Spiegel des Spiegels 😚 schnell behoben. So kann es morgen direkt in alter frische auf eine neue Tour gehen.

      • 9. Oktober 2021

  6. blackcharly war Fahrrad fahren.

    3. Oktober 2021

    Lausitzsonne, Sybille und 18 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Heute geht's weiter, ein Stück an der Neisse und viel an der Oder entlang. Bei Ratzdorf mündet die Neisse in die Oder. Die Mündung ist recht unspektakulär. Man kommt wegen der 🐗 Zäune auch nicht ran.Einen Zwischenstopp lege ich beim Kloster 🏰 Neuzelle ein. Das im 13. Jahrhundert gegründete Zisterzienser Kloster bestand bis 1817, bis es zwangsaufgelöst wurde. Nach 200 Jahren kehrten die Mönche zurück. Seit 2018 ist es wieder aktives Zisterzienser Kloster, das einzige in Brandenburg. Es gehört zu den wenigen noch vollständig erhaltenen Klosteranlagen Europas. Man nennt es auch das Barockwunder von Brandenburg 😯Da in der Kirche noch Gottesdienst ist, nutze ich die Zeit für die museale Besichtigung. Die katholische Pfarrkirche überrascht dann mit ganz besonderem Prunk, oder ist es doch eher Protz 🤔 Da kommt das in Flaschen abgefüllte Weihwasser doch gleichsam günstig daher....
      Die eigentlich spätgotische Anlage wurde nach dem 30jähigen Krieg nach böhmischen Vorbild in prachtvollem Barock umgestaltet. Ein katholisches „Musterkloster“ in protestantischen Umgebung
      klosterneuzelle.de
      Nachdem der kulturelle Teil erledigt ist, geht's wieder an die frische Luft. Ich ziehe die Rückenwind 🌬 Karte und rolle rasant den Deich entlang.Lost Places überrascht am Wegesrand. Man erzählt mir, das sei ein altes Heizkraftwerk, praktisch unzerstörbar. Die Schlote weisen große Einschusslöcher aus Kriegstagen auf. Das Teil ist so massiv gebaut, dass man es nicht mal sprengen kann. Da wurde seinerzeit noch wertig gebaut 👷‍♂️ Hier die etwas andere Geschichte.... de.m.wikipedia.org/wiki/Kraftwerk_VogelsangKleines Picknick ist heute auf dem Deich, denn Sitzgelegenheiten oder gar Rastplätze gibt es hier gar nicht 🙁
      In Brieskow-Finkenheerd komme ich weder an der Oder Fischerei-Schneider, noch an Sommer's Eiscafe 😊🍨 vorbei.
      Nun noch 10 km bis zum Ziel. Hinter Lossow, vor der rasanten Abfahrt überholt mich prompt eine junge Frau auf einen 🛴 E-Scooter 😳 Meine Anzeige zeigt 18,5 kmh im Bio-Modus. Wie schnell fahren die Dinger eigentlich 🤔 Ich hole sie nur ein, weil Sie unten an einer Kurve stehen bleibt. In Frankfurt Oder ist sie mir wieder dicht auf den Fersen. Meine Anzeige hat 20,5 kmh, immer noch im Bio-Modus. Also, auch wenn ich ohne ⚡💃 langsamer bin, bin ich doch moralisch der Gewinner - ich bewege mich nämlich ‼️So, das war nun Teil 2 meiner Sommer-Ende Tour. Das schöne Wochenende nochmal super genutzt👍 Die Temperatur ging so auf gut 24 Grad 🌤 rauf, den Wind 🌬hatte ich fast immer im Rücken.Über Deichwege an der Oder muss ich nicht viel sagen. Auf dem Abschnitt von Neuzelle bis Frankfurt fährt man allerdings meist unterhalb des Deiches. Um den Blick auf die Oder und die Wiesen zu bekommen, muss man immer mal wieder hoch. Der Ausflug zum Kloster 🏰 hat auch diese Tour wieder abwechslungsreich gemacht. Insgesamt kann ich beide Strecken zum Nachfahren empfehlen👍

      • 3. Oktober 2021

  7. blackcharly war Fahrrad fahren.

    2. Oktober 2021

    Sam ZEUS, Sybille und 16 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Spontan habe ich vor zwei Tagen mal rasch eine längere Tour zusammen gebastelt. Die Wetterprophezeiung steht für das erste Oktober Wochenende auf schön 🌤 Ich beginne in Cottbus und ende in Frankfurt an der Oder. Das rasselt der eine oder andere an einem Tag weg, ich nehme zwei dafür 🚵‍♀️In Cottbus angelangt besuche ich als erstes den Park Branitz.
      Quasi aus dem Nichts des Lausitzer Sandbodens ließ Fürst von Pückler-Muskau 1846 bis 1871 hier den 620 ha großen Landschaftspark nach englischem Vorbild errichten. Sein Grundbesitz in Muskau musste er dafür verkaufen.
      brandenburg-lese.de/index.php?article_id=246
      Natürlich ist im Parkallerheiligen Radfahren 🚲 verboten, aber die Schilder 🚳 sind schon arg klein 🙈 Um diese frühe Zeit ist auch kaum jemand unterwegs. Das Schloss 🏰 ist hinter einer Baubekleidung verhüllt.
      Nach der Stippvisite geht's nun der Spree 🏞 folgend richtung Peitzer Teiche.
      Durch Kreuze ✝️✝️✝️ am Wegesrand aufmerksam geworden, mache ich einen kleinen Step zum Tagebau Cottbus Nord, der 2015 geschlossen wurde. Die Kreuze stehen für die dem Tagebau gewichenen Ortschaften. Hier ist der Cottbuser Ostsee in Entstehung, der zu 80 % über die Spree geflutet wird und Mitte der 2020er Jahre voll sein solltourismus.peitz.de/de/region/bergbau. Links der Blick zum Kraftwerk Jänschwalde. Der Blick zum Kraftwerk verfolgt mich noch lange. Das Kraftwerk ist allgegenwärtig. Der Tagebau Jänschwalde ist noch aktiv und soll 2028 schließen.
      Hinter Peitz geht's über regionale Radrouten weiter. Die Straßen-Wege Qualität sinkt erstmal in mäßig, bessert sich aber wieder kurz vor Jänschwalde. Bei Drewitz finde ich für mein Picknick 🥖🍇🍌 das Beste an Sitzplatz, was nicht ganz so schattig ist. ⛅ An einigen bin ich schon vorbei gefahren. Weiter über eine ganz neue Fahrradstraße 😁
      Am Pastlingsee, im Naturschutzgebiet, werde ich auf ein Schild zur Wasserversorgung aufmerksam. Der See wird tatsächlich künstlich mit Wasser versorgt. Eine Folge der Grundwasserabsenkung für den Tagebau Jänschwalde saechsische.de/wasserverlust-in-seen-durch-tagebau-3938037.html
      Es geht weiter über ruhige Fahrrad- und kleine Straßen. Hinter Lübbinchen, an den Krayne Teichen vorbei, geht's über Kies und Plattenweg. Sonst wieder über ausgebaute Strecke bis zum Ziel nach Bresinchen.Also, wer mal zufällig nach Bresinchen möchte 🤗 der sollte einfach in Cottbus losfahren. Ich kann die Strecke zum Nachfahren empfehlen👍Ich war erstaunt, dass auch auf den regionalen Radrouten eine so hohe Ausbauquote der Radwege vorhanden ist. Die Strecke verläuft überwiegend über sehr verkehrsarme Straßen, Radwege, Fahrradstraßen. Selten kommt man auf eine größere Straße mit etwas mehr Verkehr und das nur kurzzeitig. Die angefahrenen Highlights machen die Tour interessant👍Das Landhotel macht einen guten Eindruck und hat gute Küche. Ich zahle über BC für das DZ 66 €. Ist Bett&Bike zertifiziert berghotel-guben.de

      • 2. Oktober 2021

  8. blackcharly war Fahrrad fahren.

    28. September 2021

    Sabine, Lausitzsonne und 16 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Am frühen Morgen tröpfelt 🌧 es unmotiviert vor sich hin, ich starte etwas später. Prompt fängt es gleich wieder an zu regnen🙄 Regen, nicht wirklich genug für die große Regenklamotte, aber genug, um doch nass zu werden. Ich starte trotzdem meine Tour Richtung Süden ⬇️ heute.
      Nach Zühlen verläuft ein guter SB Radweg. Die weiterführende Straße ist auch gut zu fahren, praktisch kein Verkehr. Hinter Braunsberg geht's dann etwas rauhbeinig auf der Straße weiter. Bei Kilometer 13 biegt man ab auf einen festen Waldweg. Diesen kann man gut geradeaus weiterfahren oder rechts runter zur Boltenmühle. Dann über Waldweg am Tornowsee entlang. Der Weg führt durch einen schönen Buchenwald 🌳🌳🌳 Hier und da mal ein paar Wurzeln und etwas sandige Stellen, aber insgesamt gut zu fahren. Um den Tornowsee verläuft ein 8 km langer Rundwanderweg.
      Weiter geht's nach Molchow. Man kann sich nun aussuchen, ob man rechts das Kopfsteinpflaster oder links den Kiesweg benutzt. Ich nehme spontan den Kiesweg 😁Später folgt ein asphaltierter Radweg.
      Hinter der neuen Molchow Brücke geht's dann über eine Fahrradstraße und ab Kangen über den sanierten Radweg nach Zippelsförde. Beim Fischer kommt 🐟 ins Gepäck. Von Zippelsförde fährt man dann den neuen Radweg bis nach Rheinsberg. Der wurde komplett neu und breit aufgelegt. Das macht den leblosen Stangen-Kiefernwald🌲🌲🌲 nicht besser, aber das Rad rollt wieder👍
      Zwischendrin das altbewährte prima Betonplattenstück.
      In Rheinsberg ist heute Mama Treff im Café Tucholsky🍰☕ Sie hat heute auf Bio Antrieb umgestellt und war mit 2 PS 🐎🐎 auf Kremserfahrt. Die Runde kann ich heute so empfehlen. Abwechslungsreich und gut zu fahren. Über Zühlen bin ich, weil der Radweg oberhalb der Landstraße über Linow derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Die Sonne 🌤 kam noch raus und machte den Tag erfreulich.

      • 28. September 2021

  9. blackcharly war Fahrrad fahren.

    27. September 2021

    Lausitzsonne, Sabine und 19 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Das Wetter sieht am heutigen Morgen besser aus 🌥 als in der Vorschau 🌦 angedroht. Also ab auf's Rad 🚴‍♀️
      Der Radweg an der Straße nach Zechlinerhütte ist in weiten Teilen in erbarmungswürdigem Zustand 😬 Der Radweg nach Kleinzerlang ist noch ganz ok, wird aber auch bereits von Wurzeln bedroht. Die weiterführende Straße ist top. Ich schaue mir hier das Schwesternhotel des 'Hafendorf Rheinsberg', das 'Marina Wolfsbruch' an. Das Hotel ist an sich sehr schön angelegt, scheint mir aber doch eher ein Familienhotel, mit Spielplatz und Miniclub, zu sein. Mein erster Eindruck gestern im Hafendorf....Ist ein bisserl wie auf Kreuzfahrt....Hier kehrt eher Ü50 ein 🙈
      Weiter über Canow, perfekt asphaltiert bis Diemitzer Schleuse. Die Straße verleitet zu straßeneinnehmender Fahrweise. Die Strecke ist Kurvenreich und schmal und es kommt dann doch das eine oder andere Auto. Also Zurückhaltung bitte ‼️
      Weiter nach Schwarz eine etwas rubbelige Straße, schlechter werdend, besser werdend, später Radweg. Ab Schwarz geht's einen festen Feldweg weiter. Belag - alles, was so da war. Später übergehend in teils sandigen Waldweg. Umfahrung über Eiszeitroute und Tour Brandenburg über Zempo möglich und eher meine Empfehlung. Angekommen auf der TB fährt man wieder recht entspannt, asphaltiert 🤗 durch den Wald nach Flecken Zechlin, was echt ein recht putziges Fleckchen ist 🏞 Bis Zechlinerhütte geht's dann Fahrradstraße, aspaltierte Waldstraße und gut fahrbarer Waldweg bis zum schadhaften Radweg an der Straße.
      Hier erwischt mich dann doch noch ein Regenschauer 🌦 Ich fahre noch bis Rheinsberg weiter und treffe meine, heute auch E-mobilisierte 👩‍🦼 Mama zu Kaffee ☕ +🍨
      Abgesehen von der sandigen Waldstrecke eine ganz nette Runde. Das Wetter war ganz passabel, schaukelte so um 16 bis 18 Grad

      • 27. September 2021

  10. blackcharly war Fahrrad fahren.

    26. September 2021

    00:49
    11,5 km
    14,1 km/h
    40 m
    30 m
    Sabine, Sybille und 21 anderen gefällt das.
    1. blackcharly

      Den Rest des schönen Nachmittags nutze ich noch für eine kleine Entdeckungsfahrt 🚴‍♀️
      Radfahren in der Stadt ist nicht von Freude geprägt. Desolate oder eher noch - gar keine Radwege. Hier und da sieht man, dass was gemacht wurde. Da ist aber viel Luft nach oben.
      Witzige Schilder haben sie hier....beginnend mit Öffnungszeiten, die nur eine Öffnungszeit ist, gut gemeinte Hinweise für Wildpinkler 🚹🚫🚾 ins Schleudern kommende 🚗 auf Wegen, die ein Auto gar nicht befahren kann....und abwegige Radwege ↘️
      Im Schloss 🏰 Park dürfen Fahrräder nicht mal mitgeführt werden....ich habe zumindest brav geschoben und bin von hinten rein, da kann man das schon mal übersehen 🤫 Dafür gab es aber schöne Bilder vom Schloss 🏰

      • 26. September 2021

  11. loading