Shop
5
417

Sebastian Kowalke
 

384

Follower

Über Sebastian Kowalke
Distanz

1 793 km

Zeit in Bewegung

352:25 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Sebastian Kowalke hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 10 Stunden

    02:15
    33,5 km
    14,9 km/h
    90 m
    90 m
  2. Sebastian Kowalke hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 10 Stunden

    02:15
    36,2 km
    16,1 km/h
    140 m
    140 m
  3. Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

    12. Oktober 2021

    00:49
    2,41 km
    3,0 km/h
    70 m
    0 m
    Paul gefällt das.
  4. Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

    12. Oktober 2021

    00:39
    2,00 km
    3,1 km/h
    20 m
    30 m
  5. Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

    9. Oktober 2021

    1. Sebastian Kowalke

      Anfahrt ab Waldstraße: 35 Minuten

      • 9. Oktober 2021

  6. Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

    9. Oktober 2021

    01:49
    5,91 km
    3,3 km/h
    20 m
    20 m
    1. Sebastian Kowalke

      Anfahrt ab Waldstraße: 23 Minuten

      • 9. Oktober 2021

  7. Sebastian Kowalke hat eine Gravel-Tour geplant.

    3. Oktober 2021

    01:45
    28,0 km
    16,0 km/h
    170 m
    170 m
  8. Sebastian Kowalke und GravelUnion waren Fahrrad fahren.

    2. Oktober 2021

    Sven G., da_max und 34 anderen gefällt das.
    1. Sebastian Kowalke

      Eine spaßige Graveltour, ohne überhaupt die Stadt zu verlassen? In Leipzig kein Problem. Gleich nach Feierabend Route geplant, rauf aufs Rad und rein in den Auwald. Praktisch, wenn der nur fünf Minuten entfernt ist.

      Erstmal geht's südwärts, keine Auwald-Tour ohne Cossi-Umrundung. Auf dem Weg zum Seeufer rumpeln die Reifen ordentlich über grobe Schotterpfade und matschige Waldwege (Schutzbleche wirken hier Wunder), am See angekommen wird man mit feinstem Asphalt verwöhnt.

      Dementsprechend schnell geht's einmal runter Richtung Süden und – auf wiederum polterigen Wegen – rüber zum Markkleeberger See. Der wird nur kurz gestriffen, bevor es über abgemähte Stoppelfelder bergan zur ehemaligen Mülldeponie Leinestraße geht. Mit 162 Metern einer der höchsten Punkte der Stadt, dank Renaturierung ein hübsch steiler Gravelanstieg bis zum „Gipfel”. Oben angekommen gibt es erstmal die geforderte Tasse Tee.

      Wieder aufgesessen geht's ähnlich rumpelig und ähnlich steil bergab – bevor es auf den Hauptweg des Landschaftsparks geht wollen noch zwei Dicke Findlinge umrundet werden. Auf mal schmalen Wegen und – abends leeren – Parkwegen geht's zurück zum Auwald und mit einem kleinen Abstecher über Straßen ans Ufer des Elsterflutbeckens. Im Wechsel geht's über Asphalt und groben Schotter in Richtung Norden in die Burgaue. Hier ist der Weg von allerfeinstem Matsch und tiefen Pfützen bedeckt – da helfen auch keine Schutzbleche mehr.

      Auf dem Rückweg geht's noch rauf auf die Deponie Jahnstraße und schnurgerade auf einem schotterigen Waldweg zurück nach Plagwitz.

      Fazit: Sechs Punkte auf der Bingo-Karte abgehakt, neue Ecken im Auwald entdeckt und bei schönem Herbstwetter drei Stunden auf dem Rad verbracht.

      • 8. Oktober 2021

  9. Sebastian Kowalke hat eine Fahrradtour geplant.

    15. September 2021

    01:10
    18,8 km
    16,2 km/h
    40 m
    40 m
  10. Sebastian Kowalke hat eine Wanderung geplant.

    8. September 2021

    02:06
    7,10 km
    3,4 km/h
    210 m
    210 m
  11. loading