Letzte Aktivitäten

  1. Werner und DiDo Schropa waren Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    Havelbiker, Werner und 39 anderen gefällt das.
    1. Werner

      Eine Etappe, die es in sich hatte.
      verschlammte Waldwege als Fahrradwege
      ausgeschildert, schieben.
      Dazu Gegenwind u. u..
      Sind aber gut angekommen
      und wieder hier im Lande.

      • vor 3 Tagen

  2. DiDo Schropa war Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    Joh, Maik und 22 anderen gefällt das.
    1. DiDo Schropa

      Auf die Schnelle ein kurzes Gesamtfazit der 9-Tage-Reise von Werner und Dido:
      - Werner hat die Unterkünfte erstklassig organisiert und uns mit "Studierendenfutter" für unterwegs versorgt; Dido wurde von ihm insofern "gepampert"
      - Gruppenhydraulik mal wieder vom Feinsten; Werner stets geduldig bei Didos Fotostopps
      - Wetter durchwachsen: außer an den beiden ersten beiden Tagen stets windig und regnerisch
      - dennoch konnte Plan (s. nächster Kommentar) mit Verzicht auf gerade mal 46 von 649 km umgesetzt werden; der eigentliche "PlanB" wurde nie gezogen!
      - Havel-Radweg ist einer der feinsten Flusswege in DEU: guter meist asph. Ausbau mit vollständiger HBR-Wegweisung, kleinteilige "Fluss-"Landschaft - eher ein System aus Altarmen, Kanälen, Seen und Bächen
      - landschaftlich vielfältig: von der Fluss-und Seen-Landschaft an Havel und Müritz bis zur leicht hügeligen Agrarsteppe mit nur wenig Windkraftanlagen zwischen Waren und Stralsund
      - touristische und Alltags- Radel-Infrastruktur in Meck-Pomm (außer Ostsee- und Oder-Weg) grausam: keine standardisierte HBR-Wegweisung, Matsch, Feldwege, Katzenkopf-Pflaster, enge Drängelgitter, steile Rampen, viele "Radfahrer absteigen" -Schilder
      - Einsam und kneipenfrei zwischen Burg und Brandenburg sowie zwischen Waren und Stralsund
      - teils rustikaler Charme in der Gastronomie: "Nein" - "Ham wa nich"
      Also ging erneut eine Große Reise zu Ende. Danke Werner!
      Fotos "wegen auf die Schnelle" mal ohne Beschreibung.

      • vor 3 Tagen

  3. Werner und DiDo Schropa waren Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    03:51
    68,4 km
    17,8 km/h
    880 m
    930 m
    1. Ruediger Scholz

      Tolle Gegend ...prima Tour....jetzt liegen alle Seen zu deinem Rad...

      • vor 5 Tagen

  4. DiDo Schropa war Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    Sachsen Onkel, Joh und 15 anderen gefällt das.
    1. DiDo Schropa

      MD-Stralsund #8-Waren-Demmin, 59 Fotos, stark bewölkt, ein Schauer, m. WSW-Wind, 15°
      Heute steht der Wechsel von der Müritz-Seenlandschaft Richtung Ostsee (Norden) in das hügelige Agrarland mit ein paar Öängen und weiter stark durchwachsener Wegqualität an. Ohne Trak wären wir an diesem Tag verloren. Wir berühren mehrere Schlösser, den großen Kummerower See. Auch heute fallen uns die nur wenigen WKA auf. Kurz vor Schluss noch eine Entdeckung: der Begleitweg zur Bundesstraße südlich Demmin verläuft großenteils auf der früheren Kleinbahntrasse.
      Demmin mit erhaltenem Stadttor und einem historischen Trauma: kurz vor und während der Eroberung durch die Rote Armee gab es neben Brandstiftungen, Vergewaltigungen etc. auch knapp 1000 Suizide in der Stadt, was von der DDR-offiziellen Geschichtsschreibung verschwiegen wurde.

      • vor 2 Tagen

  5. DiDo Schropa war Fahrrad fahren.

    vor 6 Tagen

    Günther, Manu und 8 anderen gefällt das.
    1. DiDo Schropa

      MD-Stralsund #7: Waren - BT - Neustrelitz, st. bewölkt, ein Schauer, m. Westwind, 78 Fotos
      Eigentlich ist heute eine Rundtpur um die Müritz-Seen geplant,die uns mit 104 km und viel Walachei jedoch bei dem regenerischenWetter zu riskant erscheint. Also ziehen wir die eigentlich für gestern geplante längere Version der Etappe aus der Schublade.
      Im Mittelpunkt der Bahntrassenweg achim-bartoschek.de/details/mv13.htm?w westlich Neubrandenburg. Mit immerhin 18 km einer der längeren - doch ach:
      - die Wegverbindung im Westen ist miserabel bzw. auf 400 m untergepflügt
      - der westliche Abshnitt bis Klein Lukow ist eine Spur im Gras
      - kurz vor Pnezlin eine Treppe
      - Ortsdurchfahrt Penzlin überbaut/rustikal
      - schlechte bis gar keine Wegweisung
      - in Wulkenzin ist abrupt Schluss.
      Obwohl der ausgebaute Abschnitt eine scöne autofreie Allee ist, bl,eibt das Ganze leider nur ein Torso.
      Eigentlich wollen wir weiter am Ufer des Tollensees fahren; doch durch die bisherigen Erfahrungen mit dem Meck-Pomm-"Wegenetz" sind wir vorsichtig geworden und fahren über Straße hügelig und aussichtsreich durch WKA-freie Agrarlandschaft mit kleinen Wäldern nach Neustrelitz, wo wir uns am Bf. etwas die Zeit vertreiben müssen; der RE5 zurück nur alle 2 Stunden. Wir sind um einige Illusionen ärmer, aber dafür leidlich trocken geblieben.

      • vor 2 Tagen

  6. DiDo Schropa war Fahrrad fahren.

    vor 7 Tagen

    Manu, Maik und 13 anderen gefällt das.
    1. DiDo Schropa

      MD-Stralsund #6 Neustrelitz - Waren, nach nächtlichem/morgendlichem Regengebiet stark bewölkt mit kleinen Schauern, m. SW-Wind, 14°, 57 Fotos
      Wegen eines Regengebiets fahren wir die heute ausgesuchte Kurzvariante. Dank Regenradar sitzen wir bis in den späten Vormittag den Dauerregen aus. Das ergibt nebenher auch die Zeit, ein paar Ansichten der "Kulturfabrik" zu fotografieren, wo wir gastieren - eine u.E. gelungene Umnutzung der früheren Kachelofenfabrik.
      Dann i.W. Richtung Nordwest kommen wir an zahlreichen idyllischen Seen meist mit Schilfgürtel und an vielen Wäldern vorbei - eine romantische und einsame Landschaft. Meist schwach bef. Straßen , machmal auch nach dem Regen leidlich befahrbare Schotterwege.
      Den Zielort Waren/Müritz an der Schnittstelle mehrerer Seen findet jedenfall Dido extrem überlaufen; die letzten Seeuferbereiche werden derzeit mit mehrgeschossigen FeWo zugebaut.

      • vor 2 Tagen

  7. Werner und DiDo Schropa waren Fahrrad fahren.

    vor 7 Tagen

    03:05
    49,8 km
    16,1 km/h
    840 m
    850 m
    Havelbiker, Kalle und 27 anderen gefällt das.
    1. Bettina

      Sehr schön! Da haben wir im Sommer Urlaub gemacht. In der Kachelofenfabrik haben wir sehr lecker gegessen! Bleibst du länger in der Gegend?

      • vor 6 Tagen

  8. DiDo Schropa war Fahrrad fahren.

    10. Oktober 2019

    Michael Willuweit, Jörg und 8 anderen gefällt das.
    1. DiDo Schropa

      MD-Stralsund #5: Zehdenrick-Neustrelitz, 94 Footos, w. bewölkt, m. Westwind, 12°
      Heute benutzen wir fast durchgängig den Havelradweg (bzw. Berlin-Kopenhagen), der wie schon im Gesamtfazit beschrieben zu Didos schönsten Radwegen in DEU gehört: feine Wegweisung und meist asphaltiert, flach, landschaftlich kleinteilig und abwechslungsreich mit Seen, kurzen schmalen Kanälen. Auffällig ist indes, das ab der Grenze Brandenburg/Meck-Pomm die Wegqualität und - weisung deutlich nachlässt.
      Ansonsten:
      - schöne kleine Altstadt Fürstenberg an Kanälen/See
      - mehrere Alleen
      - protzige Neubausiedlung mit Schottergärten in Wesenberg
      - der niedliche "HANS"-Express in Wesenberg
      - die umgenutzten Speichergebäude im Stadthafen Neustrelitz.
      Unterkunft in der "Kulturfabrik", siehe nächster Tag.

      • vor 2 Tagen

  9. Werner und DiDo Schropa waren Fahrrad fahren.

    10. Oktober 2019

    04:52
    84,3 km
    17,4 km/h
    1 390 m
    1 480 m
    1. Peter Springer

      Meinen Respekt klasse Leistung Werner tolle Touren 👍👏👋😃

      • 10. Oktober 2019

Über DiDo Schropa

Nach Schrottrobber-Vergangenheit "Foto-Flaneur" vor allem in NRW (incl. Zipfel Osnabrück) und BeNeLux,
Da Komoot die in den Fotos stets vorhandenen Metadaten nicht nutzt, um sie automatisch zu erzeugen, bisweilen etwas unschön als Text im Bild. Die Tour-Reports als Kommentar. Vgl. auch
christian-bruenig.de/intern/Revier-Guide.pdf
Wegen wiederholter Fragen hier kurz mein Verwaltungs-Workflow:
Touraufzeichnung seit 2008 mit Garmin Outdoor-Navi (habe ich immer noch gern wegen Bedienung mit Handschuhen), Fotos mit Digitalkamara. Mit Geosetter ( Windows) Fotos lokalisiert, mit Ortsnamen aus geonames.org und Standardeinträgen wie Copyright usw. versehen. Feinarbeit teilautomatisiert mit Titeln und Schlagwörten, der Nummer der TOPO-Karte etc. in Thumbsplus (und einigen Visual-Basic-Funktionen). Schließlich alle Metadaten in die Fotos geschrieben incl. Bewertung. Nur die mit >= 3 Sternen lade ich bei Komoot. Leider liest komoot bis auf die Koordinaten die Metadaten nicht aus und löscht sie sogar; und ich habe keine Lust auf stupide Kopierarbeiten für jedes Foto.
Bei dem Verfahren will ich einstweilen auch bleiben, Gründe:
Die Qualität der Originalfotos ist bedeutend besser als die komprimierte Komoot-Variante;
ich will sie offline behalten, denn ich will sie nicht verlieren, falls es komoot irgendwann nicht mehr gibt.
Ich bereinige die Tracks von Fehlmessungen; komoot kommt z.B. beim Höhenprofil i.d.R. zu stark überhöhten Werten.
Die Touren sind in MyTourbook und Basecamp archiviert incl. Foto-Waypoints, so dass ich jederzeit "weiße Flecken" (bislang unbekannte Wege/Areale) auf der Karte zwecks Tourplanung finden kann. In NRW benutze ich komoot bislang nicht zur Planung, weil bei aller Einfachheit manche "Geheimwege" nicht dargestellt sind.
Workflow im Detaill:
christian-bruenig.de/intern/Fotoverwaltung.ppt
Schließlich zeige ich die Tracks auch gern auf den digitalisierten historischen TOPO-Karten (TK25History): so sähe die Tour im Jahre xxx aus, das macht die Sache erst recht im Sinn einer Zeitreise spannend.
Siehe das Konzept der Liebhaber Ungeschminkter Revier-Zeitreisen (LURZ) unter
christian-bruenig.de/glow/LURZ.pdf
Mitglied der Genossenschaft der Liebhaber des Ungeschminkten Wallonien (GLOW), s. new.heimat.de/home/cbruenig/glow/index.htm
und fotocommunity: fotocommunity.de/user_photos/2488
Kontakt unter didoschropa[ätt-Kringel]gmail.com
Sobald eine größere Nähe von Komoot zu Google oder Facebook und Konsorten sichtbar wird, oder gar ein Verkauf an einen der Giganten im Raume stünde, bin ich hier wieder weg. Lieber bezahlen als verkauft werden!
Die Touren, bei denen der Spass am Fietsen im Vordergrund steht, heißen "Rennrad" ; die Enteckungs- und Erkundungstouren sind "Fahrrad". Reisen firmieren als "Mountainbike", fiktionale und Zeitreisen als "Laufen". Einfach, um etwas Struktur in die "gemachten" Touren zu bekommen.
Das Datum ist bei jeder Tour im Format TT.MM.JJJJ angegeben, so ergibt z.B. die Suche nach ".10.2017" Touren im Oktober 2017.
Außerdem sind in Klammer die Kurznahmen der Regionen angegeben:
A Österreich
Alpen Alpen
B Belgien
BL Bergisches Land
BW Baden-Württemberg
BY Bayern
CH Schweiz
CZ Tschechien
DG Deutschsprachige Gemeinschaft Belgien
D-Nord Hamburg-Schleswig-Holstein
D-Ost Ostdeutschland
DU Duisburg
Eifel Eifel/Ardennen
FL Flandern
FR Frankreich
Hs Hessen
I Italien
MS Münsterland
NI Niedersachsen
NL Niederlande
OS Osnabrück (-Land)
OWL Ostwestfalen-Lippe
Pl Polen
RG Ruhrgebiet
Rhön Rhön-Grabfeld
RhL Rheinland
RO Rumänien
RP Rheinland-Pfalz
RS Radschnellweg
SL Sauerland
SpOd Spessart-Odenwald
WL Wallonien
I.M. Jef Sprooten, Axel Brünig, Etienne Mayer.

www.christian-bruenig.de/

DiDo Schropas Touren Statistik

Distanz57 803 km
Zeit5995:52 Std