1
36

Corinne

Über Corinne

Wandern , bringt Freunde zusammen

Distanz

1 895 km

Zeit

433:51 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Corinne war bergwandern.

    25. Juli 2020

    03:11
    12,8 km
    4,0 km/h
    520 m
    500 m
    Corinne, Churchy und 18 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Wir sind schon sehr früh Richtung Seebener Klettersteig aufgebrochen.
      Es ist ein sehr anspruchsvoller Steig. Schon der Einstieg ist ein D/E und das zieht sich fast bis hoch durch.
      Ich denke hier sprechen die Bilder für sich.
      Es war bis jetzt mein schwerster Steig.

      • 25. Juli 2020

  2. Corinne war bergwandern.

    12. Juli 2020

    03:20
    12,9 km
    3,9 km/h
    1 070 m
    1 020 m
    HD Emil unterwegs, Angelika und 21 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Das frühe Einsteigen in den Klettersteig hat sich auf jeden Fall gelohnt.
      Zwar hätten wir anfangs nicht die beste Sicht, aber dafür den Steig komplett für uns alleine.
      Je weiter wie hoch kamen, umso öfters wurden wir mit herzlicher Sicht belohnt.
      Der Abstieg Richtung Lehnbachhaus ist ein einfacher Weg.
      An der Hütte lohnt sich eine Rast zur Stärkung. Die Gulaschsuppe kann man empfehlen.
      Rund um eine schöne Halbtagestour.

      • 12. Juli 2020

  3. Corinne war wandern.

    5. Juli 2020

    02:34
    15,2 km
    5,9 km/h
    20 m
    20 m
    Corinne, Monika Gulich und 16 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Mein Akku hat es nur noch fürs aufzeichnen geschafft, Bilder konnte ich nur zwei machen.

      • 6. Juli 2020

  4. Corinne war bergwandern.

    28. Juni 2020

    Corinne, Manfred und 30 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Wir sind vom Parkplatz Linderhof gestartet in Richtung Teufelstättkopf.
      Kurze Rast am August Schuster Haus gemacht.
      Und dann auf den Teufelstättkopf hoch. Eine kleine Kletterpassage ist dabei, aber einfach zu klettern. Ein Seil ist zur Hilfe angebracht. Der Aufstieg lohnt sich.
      Danach weiter zum Laubeneck. Der Weg führt über einen wunderschönen Gradweg.
      Leider hat sich das Wetter zugezogen, so dass ich am Hennenkopf den Aufstieg nicht mehr gewagt habe.
      Wir sind ganz knapp trocken wieder im Start/Ziel angekommen.

      • 28. Juni 2020

  5. Corinne war bergwandern.

    27. Juni 2020

    Zoran Sunjic, HD Emil unterwegs und 22 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      4 Gipfel Tour .
      Als erstes haben wir den Kuchelbergspitz ( 2020 Höhenmeter ) angesteuert.
      Den Anstieg empfand ich als sehr steil. Die Sonne hat ziemlich gebrannt 😅, aber der Ausblick am Ziel hat entschädigt.
      Danach ging es auf einem wunderschönen Gradweg zum Kuchelbergkopf (2026HM) und danach auf die Kreuzspitze (2185HM)
      Die Sicht war einfach traumhaft .
      Unser Abstieg hat uns noch übers Kreutzspitzle geführt und danach ging es wieder Richtung Parkplatz.

      • 28. Juni 2020

  6. Corinne war wandern.

    21. Juni 2020

    01:53
    8,37 km
    4,5 km/h
    70 m
    50 m
    Monika Gulich, Timber und 17 anderen gefällt das.
  7. Corinne war wandern.

    13. Juni 2020

    Corinne, BergpiXeline und 44 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Oberhalb der Jugendherberge ist ein ruhiger Parkplatz auf dem wir mit dem Wohnmobil übernachtet haben. In der früh wollten wir gleich die Burg Pottenstein besichtigen.
      Leider macht sie erst um 10 Uhr auf.
      Also sind wir weiter zur Teufelshöhle. Diese ist ab 9 Uhr geöffnet.
      Ohne Wartezeit könnten wir die super schöne Höhle besichtigen.
      Es hat sich gelohnt.
      Im Anschluss war es ein muss in die Forellenzüchterei zu gehen und lecker zu essen🔪
      Danach ging unser Abenteuer weiter andere Höhlen zu suchen und zu erkunden.
      Auf dem Rückweg ist die Himmelsleiter ein krönender Abschluss. 150 Stufen nach oben und alles von oben zu überblicken.

      • 13. Juni 2020

  8. Corinne war wandern.

    12. Juni 2020

    Corinne, Naturschweinchen und 52 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Gestartet in Richtung Binghöhle. Auf dem Weg dahin einen Abstecher zum Prinz Ruprecht Pavillon gemacht.
      Die Binghöhle öffnet erst um 10 Uhr.
      Zur Zeit vorher anrufen und Besichtigung reservieren.
      Lohnt sich auf jeden Fall.
      Hunde dürfen für 0,50 € auch mit und 1,00€ Aufpreis fürs fotografieren.
      Danach sind wir noch in einige Höhlen auf eigene Faust zum Erkunden gegangen. Stirnlampen sollte man auf jeden Fall mitnehmen.
      Es war ein Erlebnis. In einige Höhlen ist der Einstieg kniffelig, aber danach atemberaubend schön.
      Es war ein langer Tag, weil wir uns über all sehr lang aufgehalten haben.
      Es war mega schön.

      • 12. Juni 2020

  9. Corinne war wandern.

    11. Juni 2020

    Corinne, HD Emil unterwegs und 25 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Am ruhigen Parkplatz im Wohnmobil übernachtet und dann sofort morgens Richtung Labyrinth gestartet. Das Labyrinth von oben nach unten gewandert ( den roten Pfeilen) folgen. Unten angekommen den Eintritt noch nachgezahlt ( 4,50 €) .
      Wer dann etwas essen möchte, sollte etwas weiter nach unten laufen, in die Pizzeria Waldlust. Günstig und nettes Personal.
      Weiter ging's zum Aussichtsturm Kösseine und zurück zum Parkplatz über einen Kletterfels . Hier könnte man mit Kletterausrüstung klettern.

      • 11. Juni 2020

  10. Corinne war wandern.

    1. Juni 2020

    04:09
    21,2 km
    5,1 km/h
    170 m
    150 m
    Matthias Brandt, HD Emil unterwegs und 44 anderen gefällt das.
    1. Corinne

      Start vom kostenfreien Parkplatz, der auch nicht überfüllt war.
      Die Strecke ansich war stark begangen.
      Die Tour könnte man durchaus mit dem Radl abfahren.
      Auf dem Weg waren einige Rastplätze mit Feuerstellen.

      • 1. Juni 2020