Letzte Aktivitäten

  1. Witwe Bolte war wandern.

    25. April 2019

    Gerhard und Dietrich gefällt das.
    1. Witwe Bolte

      Wanderung über die südlichsten Haßberge, die nordwestlich von Baunach liegenden Bergkuppen.
      Start/Ziel ist der Bahnhof von Baunach, anbei auch ein großer Parkplatz.
      Erkenntnisse:
      # Zwischen der Viereckschanze und Reckenneußig ist ein Weg komplett unpassierbar, die Stelle muß umlaufen werden.
      # Vom Judenfriedhof hinauf zum Steinbruch auf dem Lußberg habe ich einen Singletrail genommen. Das war keine gute Idee, im oberen Bereich ging es nicht mehr weiter. Der Wald wird im Bereich der alten Steinbrüche scheinbar des längeren großflächig als "Urwald renaturiert"; man muß sich kniehoch durch liegengelassenes Altholz arbeiten.
      # Die Off-Grid Strecken haben sich alle als Wege oder Pfade herausgestellt. Einzig beim herablaufen von der Kleinen Kufe in Richtung SO muß man im oberen Bereich improvisieren.
      # Im Bereich der Viereckschanze und der Steinbrüche habe ich viel "herumgeschaut".
      # Etwa 2/3 der Strecke führt durch den Wald.
      # Sehr schön ist der Trail über den Stiefenberg mit dem Burgstall Stufenberg.
      Für Interessenten stelle ich wegen der zwei Wegeprobleme und des "herumschauens" auch eine geplante Wanderung verifiziert frei.

      • 12. Juni 2019

  2. Witwe Bolte hat eine Wanderung geplant.

    25. April 2019

  3. Witwe Bolte war wandern.

    18. April 2019

    03:55
    19,5 km
    5,0 km/h
    210 m
    190 m
    Gerhard, Wolfgang und 3 anderen gefällt das.
    1. Witwe Bolte

      Eine Wanderung mit Felsen, Höhlen, Burgen, Schlösser und viel Wald! Die "Transitstrecken" der Hochfläche zwischen Aufseß und Greifenstein verlaufen weitgehend ereignislos durch den Wald auf guten Wegen.Erkenntnisse:
      1. Zwischen Aufseß und Greifenstein stellte sich eine angedachte Teilstrecke als fast undurchdringliche Aufforstung heraus. Sie muß umlaufen werden.
      2. Der Off-grid Abstieg von deröstlichen Hochfläche zum Teufelsloch und der anschließende Wiederaufstieg haben sich als sehr schwierig herausgestellt. Dsa Gelände ist sehr steil und mit Felsklippen durchsetzt, Pfade waren nicht auszumachen. Schade, aber ich werde das Teufelsloch in der überarbeiteten Tour weglassen. Alternativ können Interessenten die Tour von Oberaufseß nach Unteraufseß auch über die Staatsstrasse laufen, dann kommt man direkt am Teufelsloch vorbei.
      Für Nachläufer stelle ich eine entsprechend verbesserte geplante Tour "Rundwanderung Aufseß-Greifenstein-Reckendorf (verifiziert)" frei.

      • 15. Mai 2019

  4. Witwe Bolte war wandern.

    11. April 2019

    Petra, Gerhard und Dietrich gefällt das.
    1. Witwe Bolte

      Schöne Wanderung mit einigen knackigen Specials.
      Erkenntnis:
      Der Pfad am Dreiländereck die Gemeindegrenze / Abbruchkante entlang Richtung Katzenstein wächst an einigen Stellen mit Weisdorn zu. Das war keine besonders gute Idee sich da durchzuschlagen. Ich ändere deshalb an dieser Stelle die geplante Tour und umgehe mit dem Pfad durch die alte Abschnittsbefestigung und die alte Hut.

      • 22. April 2019

  5. Witwe Bolte hat eine Wanderung geplant.

    11. April 2019

    Petra gefällt das.
  6. Witwe Bolte war wandern.

    1. April 2019

    Annette gefällt das.
    1. Witwe Bolte

      Durchaus eine etwas längere, anstrengende und abwechslungsreiche Tour über gute Wege und Single Trails, mit ein paar Höhenmetern.
      Ich schiebe ich wieder mal Frust, daß bei der Dokumentation des Tourenverlaufes die HL von Komoot nicht an der richtigen Stelle zwischen den Bildern eingeschoben und angeordnet werden.
      Bei der Erkundung der Burgställe/Abschnittsbefestigungen im Gelände habe ich diese abgelaufen. Dies bereinige und verkürze ich in der verifizierten geplanten Tour, die ich auch freistelle.
      Erkenntnisse:
      > Einen Blick in den Ringwall auf dem Schloßberg, ist empfehlenswert. Vom Wanderweg einfach und schnell zu erreichen.
      > Der Off-grid vom Waldwirtschaftsweg hinunter stellt sich als Waldwg heraus, nur ca. 100 m blockierter Hohlweg muß umlaufen werden.
      > Das HL "Fernmeldeturm auf dem Wachknock" komoot.de/highlight/240361 lässt sich von mir nicht einbinden obwohl ich daneben gestanden habe.
      > Aus Zeitgründen habe ich die Schleife um die Segelflieger Landebahn (knapp 2 km) abkürzen müssen. Ich empfehle diese Ortsfremden auf jeden Fall! und belasse diese in der verifizierten geplanten Tour, die ich auch freistelle. Siehe hierzu komoot.de/highlight/78404.
      > Von dem HL "Friesener Warte" bis hinunter zum Waldaustritt vor Wernsdorf ist es ein phantastischer, insgesamt 3 km langer Single Trail.
      > Kurz vor dem Ziel führte der Weg durch ein letztendlich undurchdringliches Schilfdickicht. Ich verlege die Tour auf einen // Fahrrad- Fußweg.
      Das war es. Siehe hierzu auch geplante Tour "Rundwanderung Geißfeld-Kälberberg-Friesener Warte-Wernsdorf (verifiziert)".

      • 1. Mai 2019

  7. Witwe Bolte war wandern.

    26. März 2019

    Robert Stein gefällt das.
    1. Witwe Bolte

      Abwechslungsreiche Wanderung mit langen Laufstrecken im Nürnberger Land.
      Der längere Off-Grid oberhalb von Oberkrummbach ist ein Feld- bzw. Hohlweg.

      • 20. April 2019

  8. Witwe Bolte hat eine Wanderung geplant.

    22. März 2019

  9. Witwe Bolte hat eine Wanderung geplant.

    22. März 2019

  10. Witwe Bolte hat eine Wanderung geplant.

    16. März 2019

Witwe Boltes Touren Statistik

Distanz911 km
Zeit187:01 Std