Shop
2
40

Ducky
 

Über Ducky

Ich bin hauptsächlich unterwegs in Berlin und Brandenburg.Ich fahre ganzjährig bei jedem Wetter. Egal ob die Sonne scheint (auch gerne bei 35°C), es regnet, aus allen Kübeln gießt, es schneit (bei -15°C) und die Straßen verreißt sind. Hauptsächlich aus dem Antrieb heraus mich bewegen zu müssen. Dies versuche ich so weit wie möglich in den Alltag zu verlegen und mit dem Alltag zu verknüpfen.Trotzdem ich Zeit meines Lebens in Berlin verbracht habe, finde ich immer noch endlegende Ecken, verborgene Orte und besondere Stellen die es gilt eindeckt zu werden. Komoot hilft mir diese für alle fest zu halten.Darüber hinaus lade ich als Tourleiter auch immer wieder gerne zu meinen Touren durch Berlin und die Mark Brandenburg ein. Radtouren unternehme ich gerne alleine, zu zweit oder mit bis zu 250.000 Teilnehmern.Oft bin ich auf der Critical-Mass-Berlin (siehe: komoot.de/collection/967686/-critical-mass-berlin) anzutreffen.Oder auch als Ordner bei der Sternfahrt des ADFC:
adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt.html

Distanz

16 171 km

Zeit in Bewegung

1025:07 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Ducky war Fahrrad fahren.

    31. Oktober 2021

    03:03
    60,4 km
    19,8 km/h
    390 m
    390 m
    Sabine, Hans Wurst - Das Original und 65 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Heute habe ich mich bei sonnigen 18°C aufgemacht, den Spreewald im Herbst zu erleben. Etwas, was mir bisher vergönnt war. Mit dieser kleinen Tour. Kann man den Spreewald erleben, wie man ihn von den Prospekten kennt. Großartige Lanndschaften und atemberaubende Flussläufe. Die herbstlichen Farben unterstrichen dies.Auf der Tour gab es genügend Gelegenheit sich mit den ortsüblichen Produkten einzudecken. Gleich zu Beginn der Tour machen wir in Lübbenau einen Abstecher zum Hafen, wo an dem heutigen Sonntag ein Markt mit regionalen Produkten und ein Eisladen mit 24 Eissorten zu finden ist. Das fängt ja gut an. :-). Die traditionellen Kähne, die Schiffer, die fast klischeehafte Lagunenlandschaft bringen mich gleich in die richtige Spreewaldstimmung. Vom Hafen geht es zurück Richtung Bahnhof und auf dem Radweg südwärts entlang der L49 über Boblitz nach Raddusch.KM 13,5: Ich erreiche die Dubko-Mühle, die heute ein Restaurant und Gasthaus ist. Die dortige Live-Musik zum „Frühschoppen“ bringt Country-Musik, die mich auf meinen Weg noch ein Stück begleitet.Kurz hinterm Ortsausgang schwenken ich links ein in die Fließlandschaft und fahre Richtung Burg.Dieser Ort fasziniert mich immer wieder. Drum herum gibt es grandiose Landschaften. Sonst nichts außer kleine Örtchen mit wenigen Häusern. Trotzdem der Ort Burg selbst nicht sehr groß ist, scheint es dort an nichts zu fehlen.KM 21: Laute Musik läßt mich nachsehen und plötzlich stehe ich vor einer Mini-Mini-Version des Oktoberfestes. ES dauert nicht lange und jemand bietet mir eine kostenlose Bratwurst an. Ok, es ist keine Thüringer Bratwurst. Allerdings bin ich auch im Spreewald und nicht in Thüringen.KM 22: Etwas abseits endecke ich auf der Karte ein Rastplatz im Grünen. Hier mache ich Rast und mache eine kleine Pause.KM 26: Hinter Burg mache ich einen kurzen Stopp am Bismark-Turm. Da ich hier schon einmal war, spare ich mir diesmal den Weg auf diesen und besteige ihn nicht. Ansonsten immer eine Empfehlung wert.KM 28,9: Ich folge ein Stück den Verlauf des Nordumfluters und fahre auf den Damm, welches mir grandiose Ausblicke beschwert.KM 31: Bei Byhleguhre endeccke ich ein ppar Halloween-Kürbisse, die mich daran erinnern, dass ja heute der 31.10. ist. KM 34: Ein Stück verläuft die Route via Singe Trail durch den Wald. Hier erinnern mich diverse Mücken daran, wo ich eigentlich bin. Was mich wundert, dass diese auch jetzt noch aktiv sind.Der Rest der Strecke verläuft durchs Grüne, welches mich immer wieder staunen lässt. Dem der Herbst fährt großartige Farben auf.Am Ende erlebe ich bei Lübbenau noch einen grandiosen Sonnenuntergang. Was will man mehr.

      • 31. Oktober 2021

  2. Uwe und Ducky waren Fahrrad fahren.

    24. Oktober 2021

    Tom Spandau, blackcharly und 148 anderen gefällt das.
    1. Uwe

      Leider hat Komoot 10 km Entfernung zuwenig gespeichert es sind 106 km gewesen!
      Zu sehen am Höhenprofil.
      Egal wir hatten unseren Spaß und Bewegung,bei besten Herbstwetter 😊🍁🍂

      • 24. Oktober 2021

  3. Ducky hat eine Fahrradtour geplant.

    15. Oktober 2021

    Spreemicha, weisweber und 3 anderen gefällt das.
  4. Ducky war Fahrrad fahren.

    10. Oktober 2021

    MTB Racoon, Günter und 42 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Heute ging es bereits zu nachtschlafender Zeit los. Um 07;31 (am Sonntag) stieg ich am Bahnhof Zoologischer Garten Richtung Wittenberge auf. Ziel sollte heute Bad Wilsnack sein.Diesmal mit von der Party: Uwe und blackcharly, die beide nach mir dazu stießen.In Bad Wilsnack angekommen, fuhren wir los. Anfangs hatte ich am Bike frische 5 °C. ES sollte dich herausstellen, dass die Temperaturen noch auf 15°C ansteigen. Und das immerhin bei überwiegend Sonne.So ging es zunächst auf guten Radwegen voran.
      KM 8,9: Weiter geht duch kleine Dörfer. Die Straßenbeschaffenheit ähnlich immer wieder eine Huckelpiarw, welches uns den Spaß an der Tour jedoch nicht vermiest. Geht es anfangs noch mitten duech den Wald, lichtet sich das Feld bald und es bietet sich ein grandioses Licht nach allen Seiten.
      KM 24: Wir erreichen den Ort Hvelberg und bestaunen die vielen Fachwerkhäusern
      . Ein klein wenig scheint die Zeit hier still zu stehen,. Wir nutzen die Gelegnheit, um die Seele einen Moment baumeln zu lassen, bevor wir weiter ziehen.
      KM 32: Ab hier hört der Weg auf und es geht weiter über Vliesen. Der Weg lässt sich jedoch noch erhahnen.KM 35: Die einfachsten Forstwege werden uns heute noch öfters begegnen. Und ich dachte, dass es so etwas gar nicht mehr gibt. Falsch gedacht. 😃Nachdem wir ordentlich durchgerüttelt wurden, machen wir auf einer Wiese ein kleines spontanes Picknickt. Jeder holt einfach raus, was er mit dabei hat. Die Aussicht ist grandios.KM 40: Uns begegnet eine große Herde Schafe. KM 70: Bad Wilsnack ist erreicht. Blackcharly verabschiedet sich und fährt mit dem Zug Richtung Heimat. Uwe und ich entscheiden uns spontan mit dem Bikes Richtung Berlin zu fahren.Hinter Spandau verabschieden auch wir uns voneinander, Uwe zieht Richtung Tegel weiter und ich in Richtung Innenstadt.Es war wohl die letzte große Tour in diesen Jahr. Denn die Tage werden kürzer.Warten wir ab, was das Wetter für uns noch bereit hält.Dank an blackcharly für die tolle Idee und Uwe für die großartige Begleitung.

      • 10. Oktober 2021

  5. Ducky war Fahrrad fahren.

    3. Oktober 2021

    01:10
    16,6 km
    14,2 km/h
    220 m
    190 m
    Thomas 🚴 🚶, Havelbiker und 53 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Abreisetag. Nachdem wir gegen 07:45 Uhr ausgiebig gefrühstückt hatten, verabschiedeten wir uns noch von der Pension und machten uns langsam auf. Es herrschte ein heftige Briese, die jedoch erstaunlich lau war. 21°C bei bewölktem Himmel. Dieser Tag stand ganz im Zeichen des Sightseeing. So fuhren wir in aller Ruhe viele der Sehenswürdigkeiten ab. Am Hauptbahnhof trennten sich unsere Wege. Gegen 09:50 Uhr fuhren Uwe und Gysbert wieder Richtung Berlin und ich besuchte meinen ehemaligen  lieben Kollegen Harald, der vor zwei Monate erst gänzlich nach Erfurt gezogen war. Nach einem freundlichen Hallo kamen wir auch schnell ins Gespräch. Da  sich auf meinem zweiten Shirt  (ich hatte nur zwei dabei) ein kleiner Fleck vom  Thüringer Bratwurst Essens nicht vermeiden ließ, wurde dieses unproblematisch gewaschen. Als wir meine Sightseeing-Tour fortsetzen, war dieses auch schon trocken. Was für ein Service.

      • 3. Oktober 2021

  6. Ducky war Fahrrad fahren.

    1. Oktober 2021

    01:12
    20,9 km
    17,5 km/h
    140 m
    170 m
    Volker Krämer, Carola und 54 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Das erste Oktoberwochenende steht vollständig im Zeichen der Hauptstadt Thüringen: Erfurt!  Vom Bahnhof Zoologischer Garten ging es heute sehr gemütlich via Regionalexpress 4:30 Stunden in Richtung Erfurt. Mit Dabei diesmal: Uwe und Gysbert.  Warum nicht den ICE?  Dort kann man doch auch Bikes mit nehmen. Ja, ganze 5 Stück pro Zug. Die Plätze  sind meist über Monate im Voraus ausgebucht. So entschlossen wir uns einen bequemen Anreisetag mit einzuplanen. Am Hauptbahnhof abgekommen, nahm uns ein ortkundiger Freund von Uwe in Empfang. Selbstverständlich musste als erstes eine echte Thüringer Bratwurst, aus eigener Herstellung.Danach ging es  bei KM 1,57 an den Heinrichsplatz 7. Ein unspektakulärer Ort, hätte mein Vater nicht genau an dieser Stelle die ersten 7 Jahre seiner Kindheit verbracht. Somit war dieser Stopp ein ganz persönliches Highlight für mich. Weiter ging es, entlang der ersten Sehenswürdigkeiten, in Richtung Campingplatz am See.

      • 1. Oktober 2021

  7. Ducky war Fahrrad fahren.

    26. September 2021

    04:37
    93,9 km
    20,4 km/h
    700 m
    710 m
    mbuna, Der 🐻liner und 111 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Was macht man an DEM Wahlsonntag? Paralel ist die Innenstadt weiträumig abgesperrt: Berlin Marathon. Und: Obendrauf kommen noch zahlreiche Demonstrationen und sonstige Veranstaltungen. Im Klartext: In der Innenstadt geht seit Tagen nix mehr.Daher: Nischt wie raus!Meine Kreuzchen habe diesmal via Briefwahl getätigt und konnte diesen Sonntag daher entspannt entgegensehen.So traf ich mich mit Uwe in Tegel und schwups waren wir im Grünen.Zunächst am Tegler See entlang und dann weiter durchs Grüne, nahe der Wasserlinie entlang.Am Kamnitzsee Richtung Sacrow dann so langsam wieder Richtung Wannsee.Hinter dem ICC trenten sich so langsam unsere Wege. Uwe fuhr weiter Richtung Tegel. Ich weiter Richtung Hardenbergplatz/Zoo.Bei 28,5°C am Bike war es ein großartiger Herbsttag, der sich heute wie ein Sommertag angefühlt hat.

      • 26. September 2021

  8. Ducky war Fahrrad fahren.

    19. September 2021

    02:16
    33,0 km
    14,6 km/h
    300 m
    280 m
    Thomas 🚴 🚶, Rosefahrer und 45 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Über 1000 Teilnehmer fuhren diesmal für das Motto: Klimakrise, nein Danke."Bei bewölkten trockenen 15,8°C ging es 33 KM durch die Stadt. Zahlreiche bekannte Gesichter konnte ich auch diesmal begrüßen und den einen oder anderen Plausch auf der Bösebrücke halten, wo wir diesmal eine Pause eingelegt hatten.Ich war, wie jedes Jahr, als Ordner an der Spitze hinter dem Führungsfahzeug dabei.Diesmal endete die Tour an der Kulturbrauerei, wo ds diesjährige Umweltfest stattfand.

      • 19. September 2021

  9. Ducky war Fahrrad fahren.

    5. September 2021

    02:44
    59,9 km
    22,0 km/h
    520 m
    520 m
    blackcharly, Havelbiker und 71 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Da die Bahn nach wie vor streikt, sollte es an diesem Sonntag wenigstens eine kleine Runde um Berlin werden. Wannsee und den Park Babelsberg habe ich diesmal bewusst ausgelassen, da man auf dieser Passage besonders auf Fungänger achten muss, welche meist sehr zahlreich sind. Auf diese Weise konnte ich die Geschwindigkeit meinem Trainingspuls optimal anpassen.Es war ein entspannter Tag bei 23°C und einem Sonne-Wolkenmix.

      • 5. September 2021

  10. Ducky hat eine Fahrradtour geplant.

    29. August 2021

    05:05
    84,6 km
    16,6 km/h
    450 m
    450 m
  11. loading