Letzte Aktivitäten

  1. Ducky war Fahrrad fahren.

    vor 6 Tagen

    David, Rostvogel und 75 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Diesmal nutzen wir bei sonnigen 21,5°C das Wetter für von Spandau raus ins Grüne. Diesmal wieder dabei Uwe.So nutzen wir das Wetter für einen Tagesausflug. Uwe kam aus Tegel. Wir trafen uns in Spandau.Auf meist erstklassigen Wegen rollte das Bike. Gesäumt von Rapsfelder und erste Mohnblumen waren hier und da auch schon zu sehen.In Brandenburg an der Havel haben wir noch einen SChlenker durch die Altstadt gemacht.Dank auch an Uwe. Ich fahre immer gerne mit Dir!Hier ist die Tour von Uwe zu sehen:komoot.de/tour/187368676

      • vor 6 Tagen

  2. Ducky war Fahrrad fahren.

    17. Mai 2020

    Rostvogel, SenSen und 92 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Die heutige Tour war eine Bummeltour.Bei 24°C in der Sonne und einer kühlen Brise traf ich mich mit blackcharly am Hauptbahnhof. Von dort ging es urban (weitgehend autofrei) und grün durch die Innenstadt.Am Flughafen Schönefeld, der weitgehend menschenleer war (außer ein paar Mitarbeiter). Die meisten Maschinen befanden sich auch am Boden (siehe Fotos).Weiter ging es. Ziel sollte nun der BER sein. Dieser wird bekanntlich nun im Oktober 2020 eröffnet. Deshalb wollte ich die Gelegenheit nutzen und ein letztes Mal den BER erleben, wie man ihn danach nie wieder erleben wird.Das eigentliche Flughafengelände ähnelt dabei einer Geisterstadt.
      Schier endlose Zufahrtsstraßen angelegt wie Autobahnen. Menschenleer. Und vor allem: Für den Radverkehr normalerweise gesperrt. Nur derzeit spielt dies noch keine Rolle
      Im Ganzen auf jeden Fall ein Ausflug wert. Wer schon immer einmal einen ganzen Flughafen für sich haben wollte, hier ist es möglich. NOCH!

      • 17. Mai 2020

  3. Ducky war Fahrrad fahren.

    9. Mai 2020

    06:58
    134 km
    19,2 km/h
    1 170 m
    1 200 m
    Les Guilvinistes, mbuna und 47 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Diesmal ging es, bei 28°C (am Bike gemessen) Von Wittenber nach Berlin. Bei strahlendem Sonnenschein.Über beste Radwege ging es entlang des Europa Radweg R1, der sich in den letzten Jahren gemausert hat. Bestand der Europaradweg R1 nach der Wende überwiegend aus Holperpisten, Schlalöchern und Wegen, die den Namen "Radweg" nicht verdienten., sieht es dagegen heute schon deutlich besser aus. Immer mehr Passagen sind bestens asphaltiert. Ständig arbeitet man daran die Wege weiter zu verbessern.Von der großartigen Lutherstadt Wittenberg, mit den vielen alten Fachwerkhäusern, großartigen Altstadt und der Lutherkirche, ging es zunächst über Wege mit festem Untergrund mitten durch die Natur. Deutlich zu sehen sind derzeit die kilometerlangen Rapsfelder, die in kräftigsten Gelb erblühen. Auf jeden Fall ein Hingucker.Nach ca. 40 Kilometer hatten wir unsern ersten Stopp auf Rabenstein. Unmittelbar vor der Burg hatte Uwe einen Platten. Und das mit einem neuen Schwalbe Marathon-plus, der bekanntermaßen undplattbar ist.Es halb nichts. Der Reifen musste geflickt werden. Die Verpflegung vor Ort war rudimentär (Bockwurst, Wiener mit Brötchen, Eis und Getränke), aber gut. Es hätte somit deutlich schlimmer kommen können. :-)Nach ungefähr einer Stunde setzen wir unsere Fahrt fort.Der nächste Stopp gab es bei der Burg Burg Rabenstein. Eine Burg mit einer (bis heute) gut erhaltenen Wehranlage.Und wenn wir schon einmal da sind, müssen wir natürlich gleich noch die Beelitzer Heilstätten besuchen. Diese hatte jedoch geschlossen. Stattdessen entdeckte Uwe (schräg gegenüber), dass die ehemalige Russische Kommandantur (aus Zeiten der Alliierten und des kalten Krieges) nunmehr geöffnet hatte. Wir nutzen die Gelegenheit für ein paar exklusiven Fotos von einem bisher geschlossenen Bereich der Beelitzer Heilstätten. Denn dieses Gelände gehörte ursprünglich auch dazu.Hinter dem Schwielowsee nahmen wir die Abkürzung über die Landstraße und nicht die malerische Uferpromenade, weil wir nach über 100 KM so langsam wieder nach Berlin wollten. Am ICC trennten sich dann unsere Wege, da ich wieder an den Tauenziehn musste und Uwe Richtung Tegel.Es war ein großartiger Tag.PS: Tippfehler sind beabsichtigt und diehnen der Belustigung des Lesers

      • 9. Mai 2020

  4. Ducky war Fahrrad fahren.

    3. Mai 2020

    03:23
    74,5 km
    22,1 km/h
    470 m
    480 m
    Heidrun W, weisweber und 46 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Diesmal ging es quer durch das wilde Auenland. Mit dabei diesmal Andreas
      Gemeinsam machten wir uns diesmal auf nach Brandenburg an der Havel und führen diesmal die Tour zurück Richtung Berlin. Entlang des Hafenradweges. Bei Ketzin nahmen wir die Fähre und fuhren weiter, entlang großartigen Landschaften und kleinen Dörfern.
      In Berlin an der Heerstraße trennten sich unsere Wege, da er weiter nach Spandau musste und ich wieder zurück zum Breitscheidplatz in der Innenstadt.Bei rund 18°C kam gelegentlich auch einmal die Sonne raus.

      • 3. Mai 2020

  5. Ducky war Fahrrad fahren.

    24. April 2020

    Rosefahrer, Marchocia und 60 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Heute ging es bei 23°C (gemessen am Bike und in der Sonne) Abseits der Wege.Ich gebe zu, dass es etwas merkwürdig klingt in Berlin von Gipfelerstürmung zu sprechen. Genaugenommen handelte es sich um eine kleine Feierabendrunde. Diesmal zusammen mit Huckybear, der mir sein neues Fully-MTB E-Bike von Riese und Müller präsentieren wollte. Und natürlich wollte er quer Feld ein fahren.So haben wir diese kleine Runde für ein Wiedersehen genutzt und sind den Teufelsberg und Drachenberg rauf.Eigentlich hatte ich heute den deutlichen Eindruck eines Sommertages. Kurze Hose und Hemd waren angesagt. Und das im April!.

      • 24. April 2020

  6. Ducky war Fahrrad fahren.

    18. April 2020

    PatrickW, mbuna und 128 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Bei 21°C in der Sonne traf ich mich heute mit
      Uwe an der Schlossbrücke zu einer seiner Touren durch das Umland.
      komoot.de/tour/172306094

      • 18. April 2020

  7. Ducky war Fahrrad fahren.

    12. April 2020

    04:10
    78,4 km
    18,9 km/h
    490 m
    510 m
    Lauri, Xbiker und 56 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Heute ging es ,bei 27°C am Bike, raus zum Müggelsee.Auch diesmal ging es, urban und weitgehend autofrei durch die Stadt. Meist durchs Grüne. Urban durch Berlin!Auf den Rückweg habe ich noch einen weiteren unwirklichen Ort besucht. Das Brandenburger Tor in der Abendsonne wirkt e heute schon fast verlassen. So sehe ich das Tor meist eher in der Nacht.

      • 12. April 2020

  8. Ducky war Fahrrad fahren.

    10. April 2020

    1. Ducky

      Bei ca. 18°C (am Bike gemessen) hatte ich heute ein spontanes Treffen mit Uwe:komoot.de/tour/169017944Dies war daher eine erste Schnupper Runde. Ob zwei unterschiedliche Typen miteinander klarkommen.So trafen wir uns am ICC und folgten der Wannsee-Wasserlinie. Dann weiter die Havel runter bis zum Schwielowsee.Auf dem Rückweg kamen wir spontan zum Brandenburger Landtag vorbei. Die Bilder zeigen, einmalige - ruhige Bilder, wie man sie selten erlebt. Es war ein schöner Nachmittag, bei wir die Kontaktbeschränkungen selbstverständlich eingehalten haben.

      • 10. April 2020

  9. Ducky war Fahrrad fahren.

    7. April 2020

    03:36
    66,8 km
    18,6 km/h
    430 m
    450 m
    Thomas | ADFC/PWV/DAV, Matthias😎 und 61 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Diese Tour zeigt, wie man auch mitten durch die Stadt entspannt und Grün, fernab des Straßenlärms fahren kann.Wie üblich startete auch diese Tour am Hardenplatz und führte über den Tiergarten durchs Grüne.Über den Park am Gleisdreieck ging es Kilometerlang über die Schöneberger Schleife immer entlang den Bahngleisen.

      • 7. April 2020

  10. Ducky war Fahrrad fahren.

    5. April 2020

    03:28
    65,4 km
    18,9 km/h
    490 m
    500 m
    David, weisweber und 45 anderen gefällt das.
    1. Ducky

      Bei 21°C (gemessen am Bike und in der Sonne) ging es heute durch das Tegler FließBei Hohen Neuendorf ging es dann langsam wieder Richtung Berlin hinein.Vor allem allerdings: Immer durchs Grüne mit so wenig Autoverkehr wie möglich. Die Bilder sollten es zeigen.Ein Abstecher zur r längsten Kirschblütenallee Berlins hat gezeigt, diese ist für dieses Jahr gelaufen. Im letzten Jahr zu Ostern (21.04.2019) konnte man die Kirschblüten noch in voller Pracht bewundern.
      Am Ende habe ich noch eine kleine Passage des Mauerwegs mitgenommen.
      Und vom Hauptbahnhof ging es dann, Grün, immer am Wasser entlang, durch den Tiergarten bis zum Zoologischen Garten wieder zurück, wo ich die Tour enden ließ.

      • 5. April 2020

Über Ducky

Ich bin hauptsächlich unterwegs in Berlin und Brandenburg.Ich fahre ganzjährig bei jedem Wetter. Egal ob die Sonne scheint (auch gerne bei 35°C), es regnet, aus allen Kübeln gießt, es schneit (bei -15°C) und die Straßen verreißt sind. Hauptsächlich aus dem Antrieb heraus mich bewegen zu müssen. Dies versuche ich so weit wie möglich in den Alltag zu verlegen und mit dem Alltag zu verknüpfen.Trotzdem ich Zeit meines Lebens in Berlin verbracht habe, finde ich immer noch endlegende Ecken, verborgene Orte und besondere Stellen die es gilt eindeckt zu werden. Komoot hilft mir diese für alle fest zu halten.Darüber hinaus lade ich als Tourleiter auch immer wieder gerne zu meinen Touren durch Berlin und die Mark Brandenburg ein. Radtouren unternehme ich gerne alleine, zu zweit oder mit bis zu 250.000 Teilnehmern.Oft bin ich auf der Critical-Mass-Berlin (siehe: critical-mass-berlin.de) anzutreffen.Oder auch als Ordner bei der Sternfahrt des ADFC:
adfc-berlin.de/aktiv-werden/bei-demonstrationen/sternfahrt.html

Duckys Touren Statistik

Distanz11 418 km
Zeit787:49 Std