Letzte Aktivitäten

  1. bex1328 war wandern.

    vor 6 Tagen

    02:42
    9,96 km
    3,7 km/h
    630 m
    630 m
    eisiger, Plo und 7 anderen gefällt das.
    1. bex1328

      Wir haben auch das schöne Wetter ausgenutzt. Der finale und steile Anstieg auf der Nordseite war etwas glatt. Daher ist im Winter eher der Anstieg von der Südseite (unsere Abstiegsroute) zu empfehlen. Hätte man eigentlich auch schon davor wissen können.
      Die Sonnenspitze in Kochel ist ein eher leichter Berg, aber die Aussicht ist super toll und kann mit den etwas höheren Nachbarn mithalten.

      • vor 6 Tagen

  2. bex1328 war wandern.

    6. Januar 2020

    Purzel, eisiger und 10 anderen gefällt das.
    1. bex1328

      Bei bestem Winterwanderwetter am Feiertag hatten überraschender Weise noch fünf bis zehn weitere Leute die Idee diese oder eine ähnliche Tour im Blomberg Gebiet zu machen. Machte aber nichts. War trotzdem sehr entspannt und abseits des Blomberg-Hauses verläuft es sich.
      Die Tour war mit einer 5 jährigen gut zu machen. Beim Abstieg muss man halt auf eisige Flächen achten, damit man nicht ausrutscht.
      Den Zwiesel konnten wir aus Zeit Gründen leider nur noch tangieren, sonst hätten wir im Dunkeln ins Tal absteigen müssen. Wir waren heute etwas spät dran 😉

      • 6. Januar 2020

  3. bex1328 war wandern.

    3. Januar 2020

    02:40
    12,7 km
    4,8 km/h
    160 m
    150 m
    1. bex1328

      Beliebte und sehr schöne Wanderung vor der Kulisse des Estergebierges. Auch geologisch interessant:
      de.wikipedia.org/wiki/Murnauer_Moos?wprov=sfla1

      • 4. Januar 2020

  4. bex1328 war laufen.

    22. Dezember 2019

    00:52
    7,85 km
    9,1 km/h
    150 m
    150 m
    1. bex1328

      Nach einer länger andauernden und schmerzhaften Bänder Zerrung im Fuß, gab es heute endlich wieder die erste kleinere Aktivität. Wenn auch etwas aus der Übung und etwas zaghaft. Zum Schluss hat es wieder ein wenig im Fuß gezogen, aber unterm Strich ist es gut gegangen.
      Der Winter mag ja noch nicht so recht ins Tal kommen. Somit schlummert alles in Spätherbstlicher Stimmung vor sich hin. Das Lainbachtal in Benediktbeuern ist jedoch immer einen Spaziergang wert.

      • 22. Dezember 2019

  5. bex1328 war wandern.

    23. November 2019

    eisiger, Kempi 👣🐾 und 8 anderen gefällt das.
    1. bex1328

      Schöne von Tal zu Tal Tour, die nicht zu hoch hinaus geht und somit trotz ersten Schnee noch gut ohne Winterausrüstung zu machen war und ohne im Batz oder Schnee zu versinken. Der Weg über die Neureuther Hütte scheint die beliebtere Variante zu sein. Zumindest sind da die meisten Mitwanderer abgebogen und der Weg Richtung Baumgartenschneid war schön ruhig. Die Highlights auf dieser Tour sind allesamt keine Geheimtipps und allen Tegernsee Fans durchaus bekannt. Dazu brauche ich nichts weiter zu schreiben. Beim Abstieg vom Baumgartenschneid in Richtung Riederstein gefällt mir am besten der einzigartige Blick ins Valepptal und auf den Schinder. Zum Abschluss einer solchen Tour darf natürlich -ohne Werbung machen zu wollen- der Abschluss im Stüberl nicht fehlen. 😊🍺
      In diesem Sinne freue ich mich schon auf die kommende Winterwandersaison.❄️

      • 23. November 2019

  6. bex1328 war laufen.

    10. November 2019

    1. bex1328

      Heute Vormittag wurde ein neuer 10er für den Feierabend ausprobiert. Da dieser durch teilweise unbeleuchtetes Gelände führt, ist diese Laufstrecke abends vor allem im Sommer gut oder eben unter Tags.
      Das Kapuziner Hölzl ist mir früher nie so bewusst aufgefallen obwohl ich schon sehr oft daran vorbei gefahren bin. Dieses Jahr hat es mich aber öfter dort hin verschlagen. So langsam entwickelt sich dieses kleine Waldstück zu meinen Lieblingsplätzen in der Stadt.

      • 10. November 2019

  7. bex1328 war wandern.

    9. November 2019

    1. bex1328

      Schöne Wanderung durch den Forstenrieder Park entlang der Römerstraße. Links von der Autobahn ist diese noch als solches ausgeschrieben. Östlich der A95 verläuft die Straße teils abgelegen. Sehr gut gefallen hat mir die Keltenschanze mit dem sehr gut erhaltenen Wall. Unterwegs sind wir sogar noch Wildschweinen begegnet, leider war ich mit der Kamera nicht schnell genug. Müsst ihr mir eben so glauben 😉

      • 9. November 2019

  8. bex1328 war wandern.

    2. November 2019

    03:27
    15,1 km
    4,4 km/h
    750 m
    730 m
    1. bex1328

      Samstags Spontantour da das Wetter doch nicht soo schlecht war.
      Bei der, zu der Jahreszeit früh einsetzenden Dunkelheit kann man keine großen Sprünge mehr machen, wenn man erst mittags los macht. Aber das Heimspiel auf den Zwiesel geht immer. Die Tour wird über 1000m richtig schön. Der Wald den man beim Auf- und Abstieg durchquert ist fast ausnahmslos bewirtschaftet. Man geht recht viel durch Traktor Spuren, deren Profile sich teils stark ins Erdreich eingearbeitet haben. Das ist auch letztendlich das ganze Jahr über so. Der weitaus bekanntere Aufstieg von der Waldherr Alm ist meines Erachtens auch der Schönere. Dafür kann man von Bichl bzw Bad Heilbrunn kommend noch den unbekannteren Angerlkopf mitnehmen, auf dem man - im Gegensatz zum von der Blomberg Bahn leicht zu erreichenden Zwiesel - seine Ruhe hat.

      • 3. November 2019

  9. bex1328 war wandern.

    31. Oktober 2019

    Gosia, eisiger und 11 anderen gefällt das.
    1. bex1328

      Irgendwann möchte ich den Altmühltal Panoramaweg komplett gehen. Aber heute gab es zumindest einen schönen, kurzen Abschnitt. Die Etappen zwischen Eichstätt und Treuchtlingen sind von München gut mit dem Zug zu erreichen und taugen daher auch gut als Tagestouren.
      Der Wanderweg ist hervorragend ausgeschildert. Verirren ist quasi unmöglich. Die Gegend um Eichstätt ist natürlich kein Geheimtipp, dennoch meines Erachtens relativ ruhig und entspannt. Leider war auf der Willibald Burg die Burgschänke geschlossen (Umbau), daher fiel das Feierabend Bier dort aus. Das macht aber gar nichts, dafür war der Tag im Altmühltal umso schöner und sonniger 😎

      • 31. Oktober 2019

  10. bex1328 war wandern.

    19. Oktober 2019

    eisiger, Gosia und 17 anderen gefällt das.
    1. bex1328

      Schon lange geplant, heute mal durchgezogen. Startend vom Lenggrieser Bahnhof über den Grasleitensteig zur Lenggrieser Hütte. Die Pause dort hat man sich dann erst mal verdient 😉.
      Vom Seekarkreuz ausgehend startet relativ bald die Gratwanderung über die Kampen. Für jemanden, der nicht das erste mal in den Bergen ist definitiv schafbar. Vom Ochsenkamp aus gibt es dann mehrere Möglichkeiten nach Bad Wiessee hinab zu steigen. Ich habe mich für eine relativ kurze Variante entschieden, die allerdings zum Schluss hin über eine recht steile Skipiste führt. Die Aussicht war zwar gut, das nächste Mal würde ich dennoch eine andere Route wählen. Dafür gab es zuvor am Fuß vom Fockenstein noch Getränke zur Selbstbedienung. Die 2,50 Euro schmeißt man einfach in einen Briefkasten. Nette Idee 👍 Davon habe ich gleich Gebrauch gemacht. Von Bad Wiessee aus ging es dann noch mit dem Schiff nach Tegernsee zur BOB. Spätestens jetzt hat man sich im Bräu wieder ein Bier verdient. 😊

      • 19. Oktober 2019

Über bex1328

Wandert alleine oder mit dem Sohn in den Bergen zwischen Schliersee und Plansee. Oder in den Tälern zwischen München und Kochel. Im Urlaub auch gerne wo anders. Läuft in und um München oder in der Heimat rund um Penzberg. Zeit- und Höhenmeter Rekorde sind nicht mein Ding. Dafür die Liebe zur Natur.

bex1328s Touren Statistik

Distanz932 km
Zeit220:36 Std