Shop

Ninaphiline

5

Follower

Über Ninaphiline
Distanz

58,5 km

Zeit in Bewegung

14:11 Std

Letzte Aktivitäten
  1. COUCHFLUCHT und 2 andere waren wandern.

    24. April 2021

    05:16
    20,5 km
    3,9 km/h
    600 m
    590 m
    BBCREW, Ulla 🌻 und 694 anderen gefällt das.
    1. COUCHFLUCHT

      Also Panorama kann die Elfringhauser Schweiz, soviel schonmal vorweg! Ich hätte die Runde auch die "Tour der Weitblicke" nennen können oder so. Und es geht für NRW-Verhältnisse munter bergauf und bergab, so dass feste Wanderschuhe hier wirklich Sinn machen. Es gibt nämlich auch ein paar sehr steile und durchaus etwas anspruchsvollere Passagen, wo man schon ein wenig trittsicher unterwegs sein sollte.Ja, es sind recht viele asphaltierte Wegabschnitte dabei, aber in diesem Falle hat es mich wirklich Null gestört, da die Umgebung und die Ausblicke eigentlich durchgehend einfach nur schön sind. 🤩Los gehts am Parkplatz des Nizzabades, und zwar direkt bergauf zum Hordtberg. Ich versuch jetzt mal nicht überall dazu zu schreiben, wie schön die Aussicht da ist, weil das im Prinzip ständig Tatsache bei dieser Wanderung ist. 😉 Mit Blick auf den Langenberger Sender kommen wir zu einer total süß gemachten Milchstation an einem Bauernhof, an dem es vor Kühen wimmelt. Frischer kann man seine Milch wohl kaum beziehen. 😊Man könnte sich wirklich fast im Allgäu wähnen, so idyllisch ist es bereits am Anfang der Tour.😍Durch das Deilbachtal laufen wir über hübsche Waldpfade und einen Abschnitt des Neanderlandsteiges an einem Hang entlang. Der Pfad ist hier richtig schön wurzelig und hat was von einem Bergwanderweg. Und dementsprechend gehts auch hier teilweise ganz schön steil auf und ab.Feldwege, Waldpfade und schmale Sträßchen wechseln sich munter ab, so dass es nie langweilig wird. Über das Felderbachtal nähern wir uns dann so langsam den Bergerhof. Es ist unglaublich, was hier mittlerweile für ein Massentourismus herrscht. Als wären hier zig Busladungen voller ausgebuchter Kaffeefahrten ausgespuckt worden. So viel Remmidemmi können wir nach all der Ruhe auf der bisherigen Tour überhaupt nicht verkraften. Aber na ja, für ne Waffel muss man halt etwas leiden. Und so reihen auch wir uns in die Schlange ein. Und ich sag Euch, das lohnt sich wirklich. Mhm, war die lecker! 😀Dann aber nix wie weg und auf meinen absoluten Lieblingspfad in der Elfringhauser Schweiz. Nicht weit vom Bergerhof laufen wir an den Windrädern vorbei und wandern auf den Juttermannsberg, wo der Rummel schon wieder weit weg ist. Der wurzelige und steinige Trail hier ist einfach toll (übrigens auch zum Mountainbiken!) und ein richtiger Kammweg mit fantastischen Aussichten. Dieser geht in einen mächtig steilen Trail über, bei dem man leicht ins Rutschen kommen kann. Auch dieser Weg hat schon was Alpines, na immerhin ist der Juttermannsberg auch stolze 273 Meter hoch 😃 Hab ich schon erwähnt, dass der Ausblick vom Dach der Elfringhauser Schweiz einfach fantastisch ist? 😉Na ja, jedenfalls kommt auf den Bildern leider nicht ansatzweise rüber, wie steil der Weg bergab führt.So langsam nähern wir uns nun wieder Velbert-Langenberg, und auch die Füße melden erste Ermüdungserscheinungen. Leider ist ein geplanter Wegabschnitt an einem Windrad (bei Unterstand) gesperrt und mit diversen Gefahrenschildern markiert. Na gut, also nochmal eine Extraschleife. 😄Aber obwohl wir nun einem Stück der Straße folgen müssen, entschädigen die Weitblicke mal wieder für alle Strapazen. Und so circa 1, 2, 3, 4, 5 schöne Aussichten später sind wir dann auch wieder zurück am Parkplatz vom Nizzabad.Ich glaub, ich plane direkt die nächste Tour in der Elfringhauser Schweiz.... :-)

      • 24. April 2021

  2. COUCHFLUCHT und Ninaphiline waren wandern.

    11. August 2019

    05:32
    24,3 km
    4,4 km/h
    750 m
    740 m
    christian, BergpiXeline und 35 anderen gefällt das.
    1. Naturliebhabär 🐻🚶🚴🏼‍♂️🏃

      Auch diese Runde sieht wieder sehr verlockend und nicht gerade unanstrengend aus 👍🏻

      • 11. August 2019

  3. COUCHFLUCHT und Ninaphiline waren wandern.

    1. Juni 2019

    03:24
    13,8 km
    4,1 km/h
    220 m
    220 m
    Philipp, David Caminhar und 9 anderen gefällt das.
    1. COUCHFLUCHT

      Eine leichte Tour, die auch für Anfänger super geeignet ist. Besonders idyllisch ist es vor allem rund um die Talsperre Diepental, wo mich die Landschaft oft an den Schwarzwald erinnert hat.
      Für meinen Geschmack könnte der Pfadanteil allerdings etwas höher sein.

      • 2. Juni 2019