Letzte AktivitÀten

  1. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    vor 5 Tagen

    03:15
    90,1 km
    27,7 km/h
    1 090 m
    1 140 m
    Vanessa Seifert, Alexander und 15 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      "Welch schöne Landschaft!"In der Tat, denn es geht vom Wanderparkplatz Traifelberg durch das Lautertal ĂŒber Apfelstetten quer durchs BiosphĂ€renreservat auf der MĂŒnsinger Alb.Ab MĂŒnsingen wird zunĂ€chst der ehemalige TruppenĂŒbungsplatz entlang seiner sĂŒdlichen und östlichen Grenze ĂŒber Böttingen, Magolsheim und Ennabeuren/Heroldstatt umrundet. Die militĂ€rische Vergangenheit ist in jeder Ortschaft auch fĂŒr Laien anhand der Bebauung unschwer zu erkennen.Ab der Feldstetter Schranke verlĂ€uft die Tour dann quer ĂŒber den TrÜbPl bis zum aufgelassenen Dorf Gruorn. Kurz nach Gruorn wird der TrÜbPl wieder verlassen.Über Trailfingen, Rietheim, Dottingen, GĂ€chingen und Ohnastetten geht es schön wellig (Anstiege und Abfahrten meist > 7% Steigung) und einem Schluss-Schlenker zwischen Kohlstetten und Holzelfingen zurĂŒck nach Traifelberg.

      • vor 5 Tagen

  2. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    5. Juli 2020

    02:40
    72,0 km
    27,1 km/h
    930 m
    940 m
    Alexander, Dosch und 11 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Sehr schöne, gut zu fahrende Tour, die zu 80-90% auf wenig befahrenen Nebenstraßen verlĂ€uft.Der Hinweg bis Zwiefalten ist sehr gemĂŒtlich, der RĂŒckweg wellig und daher konditionell anspruchsvoller.Man sollte sich in Zwiefalten also den Bauch nicht zu sehr vollschlagen... ;)

      • 5. Juli 2020

  3. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    1. Juli 2020

    03:33
    87,5 km
    24,7 km/h
    740 m
    740 m
    Danny, Dietmar Wagner und 14 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Schöne Tour, die gut „rollt“. Durch zwei, drei Rampen und die lange Abfahrt nach Bebenhausen wird‘s nicht zu langweilig.

      • 1. Juli 2020

  4. Steffen 📍RT war mountainbiken.

    3. Juni 2020

    03:56
    76,9 km
    19,5 km/h
    370 m
    340 m
    Benedikt Fischer, Nadl-Null89 und 26 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Ein MTB braucht man auf dieser durchweg Tourenrad- und Kinderwagen-kompatiblen Tour wahrlich nicht. Wir haben nur einfach nichts anderes... 😆Unfreiwilliger Umweg ĂŒber finest-bikes.de in Starnberg, weil der Kettenwechsler unkontrolliert Mist machte. Ergebnis der Untersuchung: Ein kaputtes Kettenglied. Spontane Reparatur, berechnet wurde nur die neue Kette. Danke, Jungs! đŸ‘đŸ»đŸ‘đŸ»đŸ‘đŸ»

      • 3. Juni 2020

  5. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    31. Mai 2020

    02:54
    74,8 km
    25,8 km/h
    1 210 m
    1 220 m
    Johannes, Vanessa Seifert und 11 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Schöne đŸšŽđŸŒ Tour, um Höhenmeter zu sammeln - Garmin gibt 1.430 an, Komoot 1.210. Auf jeden Fall kommt auf 75 km Strecke einiges zusammen. 😋 Leider gibt es dieses Mal kaum Fotos, ich hatte vergessen, das Smartphone zu laden. đŸ€“Ab Reutlingen geht‘s zunĂ€chst auf den Göllesberg đŸ„” und ĂŒber Stahleck nach Ohnastetten. Ab Ohnastetten mit GefĂ€lle 💹 weiter nach GĂ€chingen, dort stetig bergan ĂŒber die Neue Steige (Landstraße) đŸ„” und nach kurzem FlachstĂŒck per Schussabfahrt 💹 nach Dottingen. Hinter Dottingen am Kreisel links halten und ĂŒber zwei, drei Wellen durch Rietheim bis zur B465.Die nun folgende Abfahrt 💹 auf der B465 nach Seeburg ist vergleichsweise anspruchslos und erlaubt auch nicht so geĂŒbten Fahrern hohe Endgeschwindigkeiten. đŸ€© In Seeburg an der Ampel rechts und gleich wieder links („An der Kirche“) und mit Restschwung in den Anstieg nach Wittlingen. đŸ„”In Wittlingen nicht in den Ort abfahren, sondern nach dem Wohnmobilverkauf rechts halten und auf die Landstraße nach Hengen. (Alternative: Durch den Ort und die Wittlinger Steige nach Bad Urach abfahren). Hinter Hengen rechts auf die Landstraße und die lange Abfahrt nach Seeburg 💹 genießen. Wieder in Seeburg rechts auf die B465 bis Bad Urach.In Bad Urach hinter URACA an der Ampel links abbiegen und die Sirchinger Steige đŸ„” zurĂŒck auf die Alb. (Alternative: Honauer Steige). Über Sirchingen nach Upfingen und ĂŒber Bleichstetten zum Oberen Lindenhof. Von dort die Lindenhofsteige bergab 💹 und anschließend zurĂŒck nach Reutlingen.

      • 31. Mai 2020

  6. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    24. Mai 2020

    03:05
    78,1 km
    25,4 km/h
    880 m
    910 m
    Werner Dillenkofer, Heiko Wieland und 23 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Die Tour ist touristisch angelegt und verlĂ€uft sozusagen von einem Sightseeing-Highlight (siehe Fotodokumentation) zum nĂ€chsten. Unterwegs wird nebenbei die Konfessionsgrenze zwischen evangelisch (Großteil der Alb - ehemals wĂŒrttembergisch) und katholisch (Großteil des Urdonautals - ehemals vorderösterreichisch) mehrfach ĂŒberschritten - was sich durchaus am Charakter der Ortschaften erkennen lĂ€sst.Die StreckenfĂŒhrung ist sowohl landschaftlich als auch fahrerisch ausreichend abwechslungsreich und geht v.a. auf den letzten 30 Kilometern durchaus als Sport durch. Heute hat allein schon der permanente und in Böen bis 50 km/h starke Wind dafĂŒr gesorgt, dass es anstrengend genug war. Der Schnitt kommt nicht von ungefĂ€hr...Die Runde beginnt und endet in Römerstein-Donnstetten auf der MĂŒnsinger Alb (einer der höchsten mit dem Rennrad anfahrbaren Punkte) und verlĂ€uft dazwischen, also von Blaubeuren bis zum MĂŒhltal unterhalb Böttingen, im Tal der Urdonau. Der RĂŒckweg erfolgt ĂŒberwiegend ĂŒber den ehemaligen TrÜbPl MĂŒnsingen.Die die Tour "umklammernde" geologisch-hydrologische Besonderheit ist, dass die MĂŒnsinger Alb oberirdisch ĂŒber den Neckar in den Rhein entwĂ€ssert wird - unterirdisch fließt das im Karst versickernde Wasser jedoch Richtung Urdonautal ab und tritt z. B. als Blau, Urspring, Schelklinger Ach und Schmiech wieder an die OberflĂ€che.Auf diesem Wege wurde das Blauhöhlensystem, das grĂ¶ĂŸte Höhlensystem der SchwĂ€bischen Alb, in Jahrtausenden vom Wasser geformt. Im September 2013 betrug im Blauhöhlensystem die erforschte und vermessene GanglĂ€nge ĂŒber 12 Kilometer. Das System ist vermutlich zu einer Zeit entstanden, als das Blautal noch von der Donau durchflossen wurde. Seit der Verlagerung der Donau nach SĂŒden wird das Tal von Schmiech, Ach und Blau durchflossen.Kurz: Wer in Donnstetten seine Trinkflasche auf ein Feld entleert, kann sie im Blautopf mit dem gleichen Wasser wieder fĂŒllen. NatĂŒrlich nur theoretisch. ;o)Der Name der Tour ist aus dem 8. Madrigalbuch von Claudio Monteverdi entnommen und spielt auf die Quellnymphen (Nymphe = weiblicher Naturgeist, schön und im "heiratsfĂ€higen Alter") an, die dem Volksglauben nach nicht nur im Blautopf in Blaubeuren ("Die schöne Lau"), sondern in so ziemlich jeder Quelle zu Hause waren. Sie galten als – vorwiegend – wohltĂ€tige Geister und sind auf verschiedene Weise den Menschen hilfreich. Nymphen galten wie die Menschen als sterblich. Sie sollten allerdings wesentlich lĂ€nger leben – bis hin zu Fast-Unsterblichkeit und ewiger Jugend. Der Tod einer Nymphe wurde meist mit dem Ende dessen, was sie verkörperte – zum Beispiel eine Quelle oder einen Baum – gleichgesetzt.

      • 24. Mai 2020

  7. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    21. Mai 2020

    03:06
    82,5 km
    26,6 km/h
    870 m
    870 m
    Hendryk, Dosch und 20 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Von Reutlingen zunĂ€chst nach Pfullingen und auf den Übersberg. Dann Querung nach Göllesberg auf Gravel, von dort auf Asphalt weiter nach Stahleck. Weiter ĂŒber Ohnastetten und GĂ€chingen nach Gomadingen ins der Tal der Großen Lauter.Im Lautertal folgt die Strecke dem Fluß bis in die ehemals fĂŒrstenberg'schen Lande. In Bichishausen ĂŒber Steighöfe zurĂŒck auf die MĂŒnsinger Alb.Auf der Alb ĂŒber Ehestetten, Ödenwaldstetten, Meidelstetten und Engstingen nach Holzelfingen. Dann die Holzelfinger Steige hinab und durch Honau und Pfullingen zurĂŒck nach Reutlingen.Ein Himmelfahrtskommando war es trotz des Feiertags und des extrem guten Wetters zum GlĂŒck nicht. An den beliebten Ausflugszielen (Übersberg, Göllesberg, Stahleck usw.) und im Tal der Großen Lauter war zwar gut etwas los, das hatte aber keine negativen Auswirkungen auf den "Flow".Überraschend wenig nervige Motorradfahrer! Das darf den Rest des Jahres gern so bleiben... ;o)

      • 21. Mai 2020

  8. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    17. Mai 2020

    03:12
    81,0 km
    25,4 km/h
    1 280 m
    1 300 m
    Johannes, Matthias Salzer und 17 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Die Gutenberger Steige (B465 vom Lenniger Tal auf die Alb nach Römerstein-Donnstetten) fehlte noch in meiner Sammlung "Lenninger Tal" - erledigt! ;o)Wer die B465 umgehen möchte, hĂ€lt sich in Oberlenningen links Richtung Schopfloch statt Richtung Gutenberg und nimmt die Oberlenninger Steige. Am Wielandstein-Parkplatz dann rechts halten Richtung Schopfloch, in Schopfloch an der Kirche rechts und der Straße bis zum Gasthof Schlatterhöhe folgen.Statt der Abfahrt ĂŒber die Wittlinger Steige alternativ ĂŒber die Seeburger Steige: Dann nicht rechts nach Hengen abbiegen, sondern einfach geradeaus weiter. Hat kaum Einfluss auf Fahrstrecke oder Höhenmeter, allerdings dĂŒrfte die Abfahrt ĂŒber die Seeburger Steige schneller sein, da es weniger "bremspflichtige" Kurven gibt.Am Schluss der Strecke sollte man den Dettinger Kirschenweg nicht auf die leichte Schulter nehmen - er ist nicht so flach, wie man meinen mag...

      • 17. Mai 2020

  9. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    16. Mai 2020

    03:03
    77,9 km
    25,6 km/h
    1 070 m
    1 080 m
    Dosch, Siegfried und 11 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Die vergleichsweise urbane und eher flache Tour ist mit 8 Köstlichkeiten gewĂŒrzt, um sie etwas schmackhafter zu machen: 8 Rampen bzw. Abfahrten mit ausgesucht schlechtem Straßenbelag.Wohl bekommt‘s! ;o)

      • 16. Mai 2020

  10. Steffen 📍RT war Rennrad fahren.

    7. Mai 2020

    01:50
    49,3 km
    26,8 km/h
    890 m
    890 m
    Danny, Andi MTB und 7 anderen gefÀllt das.
    1. Steffen 📍RT

      Leider ist die zweite Variante der Hausrunde nicht ganz so ausgefallen, wie ich es ursprĂŒnglich geplant hatte: Die Stuhlsteige ist bis Ende Mai gesperrt.Eigentliche Idee: Nach der Roßbergsteige ĂŒber die Stuhlsteige wieder runter, die alte Zahnradbahnstrecke rauf, Honauer Steige wieder runter, Bergzeitfahrstrecke rauf, Gönniger Steige wieder runter.Beim nĂ€chsten Mal dann...Ansonsten bieten sich auch hier diverse Varianten an, z. B. kann man ab Lichtenstein auf den Göllesberg und von dort ĂŒber den Übersberg nach Pfullingen oder ĂŒber die Holzelfinger Steige wieder nach Lichtenstein zurĂŒck.

      • 7. Mai 2020

Über Steffen 📍RT

Auf đŸš”đŸ»â€â™‚ïž und đŸšŽđŸ» unterwegs - beides âšĄïž unterstĂŒtzt. Zu Hause in der Region Neckaralb, aber auch in SĂŒdtirol oder đŸ€ż unter Wasser anzutreffen.

Steffen 📍RTs Touren Statistik

Distanz2 889 km
Zeit149:50 Std