3
33

Bodenseebiker Thurgau
 

Über Bodenseebiker Thurgau

Hi ich bike und wandere sehr gerne und binde auf meinen Touren besondere Highlights mit ein, dokumentiere – filme – fotografiere die Touren. Zu sehen sind die Clips auf meinem YouTube Kanal: youtube.com/c/BodenseebikerThurgauIch lerne gerne neue Leute kennen und mag gemeinsame Touren. Falls du Lust hast, melde dich via indicis.ch@gmail.comMTB und Sportshirts von mir designed am Bodensee gibt es hier indicis.chfacebook.com/indicisch-106794097794389instagram.com/bodenseebikerthurgau

Distanz

14 181 km

Zeit in Bewegung

1032:30 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Bodenseebiker Thurgau war mountainbiken.

    vor einem Tag

    02:12
    36,5 km
    16,6 km/h
    860 m
    860 m
    Sonja, Manne Scheidecker und 97 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Sehr coole Tour mit hohen Spassfaktor und einigen Impressionen egal ob Panorama oder matschigen Trails oder die pure Natur und Energie in den Wäldern spüren.Heute stand das Element Wald im Vordergrund zum Ausgleich dem Fluss des Lebens des Wassers. Falls jemand das Thema interessiert kann gerne mal mit kommen. Feel free und einfach melden.Die Ruine Altburg hat etwas besonderes. Es ist die älteste Steinburg im Kanton Thurgau und überhaupt zählt diese zu den ältesten der Schweiz. Diverse Funde dort sind absolut spektakulär. Ja was wissen wir nicht alles über das Mittelalter und aus noch viel früheren Zeiten. (PS: weitere Informationen zu der Ruine findet ihr im Clip ganz unten verlinkt)Der Trail zur Ruine ist aktuell etwas versperrt aber man kommt schon dorthin.Ja die Planung 2021 schreitet voran und es gibt viele neue Touren und Ekksscchhöööönnnssssssss und neue Clips dazu einen indicis.ch Showroom und Bike- und Bootverleih.Happy Ride On 🤟🤟🤟Elmar

      • vor einem Tag

    1. Bodenseebiker Thurgau

      Tolles Wetter, tolle Farben, tolle Impressionen so kann man auch behaupten, es war eine tolle Tour um es ganz kurz zu fassen.Der explodierte Kessel befindet sich am Hafen von Berlingen. Kesselexplosion vor Berlingen am 20. Dezember 1869 sank der Glattdecker Rheinfall und der Kessel wurde erst 1995 geborgen.Weiter geht es zur Insel Werd.Allein die etwa 200m lange Holzbrücke zur Insel Werd entschleunigt sehr. Der Name Werd geht auf althochdeutsch werid beziehungsweise mittelhochdeutsch wert zurück, das «Insel, Flussinsel» bedeutete. Wer jetzt im Glauben ist, dass es sich bei den 3 kleinen Inseln bei Stein am Rhein um Flussinseln handelt, ist auf dem Holzweg. Als geographische Grenze zwischen Untersee bzw. Rheinsee und Hochrhein gilt die Rheinbrücke bei Stein am Rhein. Die Werdinseln liegen etwas oberhalb der Brücke und sind deshalb Bodenseeinseln und nicht Flussinseln.Wer einmal dort ist, sollte das Labyrinth begehen, es dauert ca. 15 Minuten und dient als Weg zur Einkehr. Für einige können 15 Minuten eine Ewigkeit sein, ich persönlich nutze die Kraft sowie das Element Wasser, welches um die Insel fliesst als Kraftort und Energietankstelle.Interessant ist die Symbolik des Labyrinths. Im christlichen Kontext lässt sich das Symbol des Labyrinthes als Weg zur Einkehr deuten, auf dem der Mensch sein Leben bedenken kann. Wer sich selbst, den Sinn des Lebens und Gott erfahren will, der muss auch bereit sein, diesen Weg mit all seinen Kehren und seiner ihm nicht bekannten Länge zu beschreiten. Derjenige, welcher es bis zur Mitte des Labyrinths schafft, muss dort seine Richtung ändern. Auf diese Weise stellt das Labyrinth ein Bild für die Grundhoffnung des Christentums dar: Derjenige, welcher bereit ist und nicht aufgibt, darf in seinem verschlungenen Leben umkehren, neu beginnen und schließlich auferstehen.Das Labyrinth als Symbol im Griechischen ist sehr einfach erklärt, es beschreibt den Weg in den Untergrund 😊Und was hat es nun mit dem Tod aus der Luft zu tun ?Bedauerlicherweise ist heute der 76. Jahrestag als irrtümlicherweise Stein am Rhein durch ein Amerikanisches Flugzeug bombardiert wurde. Der westliche Teil von Stein am Rhein wurde getroffen aber wie kam es dazu ?Ziel war an dem Tag Ebingen in Deutschland, welches etwa 65km Luftlinie gelegen ist. Heute ist bekannt, dass die B-17 Bomber über eine schlechte Technologie zur Kurs- und Ortsbestimmung hatten. Die Schweizer Bevölkerung konnte sich lange so schützen, indem gigantische Holzflosse von 18m x 18m am Hochrhein Ufer befestigt und diese mit einem Schweizer Kreuz bemalt wurden.In einem Rapport mit dem Piloten wurde festgehalten: Naiv bemerkte der Pilot die Holzflosse und fragte: What are they ? - Tatsächlich wussten viele amerikanische Piloten nicht, wie die Schweizerflagge aussieht. Tragisch – sehr tragisch. Übrigens gibt es bei dem Informationszentrum in Stein am Rhein einen unterirdischen Kommandoposten der nach dem Krieg praktisch so belassen wurde, wie er war, und ist heute ein kleines Museum, das auf Anfrage zugänglich ist.So, ich habe für heute fertig und wünsche allen einen schönen Montag Abend. Es ist noch herrlich draussen, bleibt fit und gesund und geniesst das tolle Wetter und die Zeit. In diesem Sinne – Happy Ride On 🤟🤟🤟Elmar

      • vor 3 Tagen

  2. Alex, BruGer und 143 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Eine Genusstour heute bei ganz tollen Wetter und endlich frühlingshaften Temperaturen mit Start von Ermatingen nach Konstanz und Kreuz und Quer durch Konstanz mit tollen Impressionen und etwas Street Art. Die alte Bleiche mit dem WasserturmGegründet wurde das Unternehmen am 16. April 1872 in Romanshorn im Schweizer Kanton Thurgau - die Zeltfabrik Landauer & Stromeyer. 1873 wurde das Unternehmen nach Konstanz in die Münzgasse verlegt, um auch auf dem deutschen Markt präsent zu sein. Zudem wurde an der Konstanzer Gasanstalt auf einem 4000 m² großen Gelände wasserdichte Stoffe produziert und gefärbt, Hauptabnehmer dieser Stoffe waren die Eisenbahnen und das Militär. 1878 stieg das Unternehmen in die Herstellung großer Zirkuszelte ein und eröffnete eine Weberei in Weiler im Allgäu.Das Wirtschaftswunder brachte dem Unternehmen gute Geschäfte und renommierte Projekte. Unter anderem waren die Mitarbeiter während der Olympischen Sommerspiele 1972 für die Textilbauten verantwortlich.Um so unerwarteter war 1973 die Konkursanmeldung. Das Verfahren dauerte über acht Jahre und war das bis dahin längste Verfahren in Deutschland. Die Produktion in Deutschland lief noch bis Ende 1984 weiter. Die endgültige Liquidierung kam 1986. So langsam aber sicher rollt wieder das Rad, heute war das Element Wasser im Vordergrund. Neue Biketouren stehen in der Pipeline, ich freue mich darauf.In diesem Sinne wünsche ich allen – einen schönen Samstag Abend. Happy Ride On 🤟🤟🤟
      Elmar

      • vor 5 Tagen

  3. Jörg, Gilbert Tschäppät und 115 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Start ab dem Bahnhof Mammern, es hat reichlich Parkplätze und quer über die Strasse zum Tobel und ab in die Natur. Der Weg schlängelt sich durch die Wälder immer weiter nach oben. Heute waren die meisten Flächen noch vereist, daher ist gutes Schuhwerk zu empfehlen. Immer wieder geniesst man ein tolles Panorama, welches bei schönem Wetter natürlich ganz anders wirkt, als heute.Man erreicht die Ruine Neuburg, es war die grösste Burgenanlage, erbaut im 13 Jahrhundert am Untersee. Die Ruine wurde restauriert und in dem Zuge wurde ein Brutkasten für Turmfalken am oberen Giebel angebracht. Heute konnte ich welche beobachten, wer also die gefiederten Freunde mag, kann diese dort beobachten und sich an dem Turmfalken Ruf erfreuen. Die Natur ist unser ständiger Begleiter und man kann sich an kleinen Dingen erfreuen. Weiter geht es durch Wälder und auf Trails zum Schloss Liebenfels. Mein mittlerer Freund hatte bereits meine Spur aufgenommen. Sobald ich mich irgendwo nur in der Nähe befinde, ist er da und bellt mich an. Diesmal schlich er sich von hinten an, ich habe plötzlich nur ein Atmen gehört. Also nicht erschrecken, der Hund ist wirklich überall und ist absolut friedlich. Zum Schloss Liebenfels habe ich so viel berichtet. Sage dazu nur das Turmzimmer und die Jungfrau.Weiter über Trails dann zur Hochwacht um den "normalerweisen" Gigantischen Ausblick zu geniessen. Für die Grillierer ist übrigens alles vorhanden.Der Abstieg war heute mühsam und sehr glatt, weil halt noch vieles sehr vereist ist. Mit dem Bike wäre es einfacher. 🤟Ich wünsche allen einen schönen Abend und Happy Ride On. 🤟🤟🤟Elmar

      • 15. Februar 2021

  4. Bodenseebiker Thurgau war wandern.

    14. Februar 2021

    Bergmädchen, Paul Mura und 112 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Tolle winterliche Rundwanderung mit einigen Impressionen - Rund um den Ägelsee.Von der so schönen Moorlandschaft war heute nichts zu sehen, weil alles zugefroren war aber herrlich ob Jung oder Alt tümmelten sich auf dem Ägelsee zum Hockey, Schlittschuhlaufen oder es wurden Bierbänke aufgebaut um die Sonne ohne Bise zu geniessen.Aber woher hat der Ägelsee seinen Namen und welche Sage gibt es ?Der Name des Ägelsees geht auf seinen ursprünglichen Inhalt zurück: Der einstige See von geringer Tiefe soll ein aussergewöhnlich grosses Vorkommen an Blutegeln beherbergt haben. Im Winter ist die Gegend bisweilen überflutet und findet so zurück in ihre Vergangenheit. Aus dieser erzählt die Sage von Soldaten, die einen ansässigen Bauern beraubt haben sollen. Dieser wies ihnen aus Rache den falschen Weg nach Littenheid, worauf sie alle kläglich im Moor umkamen.Ich habe einige schöne Trails entdeckt, die dann in Kürze mit dem MTB abgefahren werden.Geniesst den Sonntag Abend und bleibt fit und gesund. In diesem Sinne Happy Ride On 🤟🤟🤟Elmar

      • 14. Februar 2021

  5. Bodenseebiker Thurgau hat eine Wanderung geplant.

    14. Februar 2021

    02:05
    7,36 km
    3,5 km/h
    150 m
    150 m
    Brigitte, Michael mhasandy und 9 anderen gefällt das.
  6. Sash86, Bergmädchen und 126 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Energie pur Rundtour um den Rheinfall mit dem Element Wasser. Ich berichtete bereits das eine oder andere Mal darüber was Bovis Einheiten sind und das diese am Rheinfall für europäische Verhältnisse sehr Hohe Werte sind und damit die Rheinfälle als Kraftort auszeichnen. Ich bin immer wieder geflasht wenn ich den Kraftort aufsuche, die pure Energie spüre die sich so positiv auswirken und das bei doch eisigen Temperaturen. Worum geht es bei dem Element Wasser ?Wasser fließt, ist lebendig, immer in Bewegung. So steht das Element Wasser in seiner Symbolik für das sich immer in Bewegung befindende Leben. Weiterhin steht es für Klarheit und Reinheit, es ist die Quelle von Weisheit und Tugend. Daran erinnern Redewendungen wie „die Hände in Unschuld waschen“, „stille Wasser sind tief“ oder „seinen Namen reinwaschen“.Wenn Wasser fließt, wählt es den Weg des geringsten Widerstands – und doch durchdringt es alles und formt die Welt im Laufe der Zeit. Es ist immer in Bewegung und doch steht es gleichzeitig für Ruhe. Wasser ist stark und sanft zugleich, es sorgt für langsame, aber beständige Veränderung. Das Element Wasser und seine Symbolik sind ausgesprochen vielschichtig.Für diejenigen die es nicht kennen, verlinke ich am Ende des Textes noch mein YouTube Video zu dem Thema Kraft des Wasser am Rheinfall. Einfach Kopfhörer aufsetzen und die Augen dabei schliessen und die pure Energie empfangen.Ich wünsche allen einen schönen Samstag Abend und bleibt fit und gesund. Ich hoffe bald wieder von MTB Touren zu berichten.Happy Ride On 🤟🤟🤟
      Elmar

      • 13. Februar 2021

  7. Biggi, BruGer und 108 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Eisige 🥶🥶🥶 energetische Wandertour durch den geschichtsträchtigen Schaarenwald bei Alt Paradies mit dem ehemaligen Brückenkopf. Geschichtlich gibt es wohl alles was dieser Ort erlebt hat von der Jungsteinzeit, den Pfahlbauten, den Kelten und Römern bis hin zum Krieg um 1799 etc. Übrigens wer mal in der Nähe unterwegs ist, sollte sich den Generalstand oben im Wald anschauen. Der Waldweg führt direkt am Hochrhein entlang sofern es kein Hochwasser gibt und viele Hinweistafeln erzählen die Geschichte. Wahrlich ein toller Ort um die Elemente Wald und Wasser zu spüren und die Energie die ausgestrahlt wird. Über das unbewusste berichte ich bei einer anderen Tour. Ja und wer mal mitkommen möchte, meldet sich. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Abend und eine gute Zeit und bleibt gesund !Happy Ride On 🤟🤟🤟Elmar

      • 11. Februar 2021

  8. Bodenseebiker Thurgau war mountainbiken.

    8. Februar 2021

    Manfred Dilger, Anita und 126 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Gestartet bei leichten Sonnenschein und guter Hoffnung, die ja bekanntlich zuletzt stirbt, Regenrunde 1, dann Regenrunde 2 damit dies nicht genug ist lecker Hagel und auch das reichte nicht, obendrauf noch Schneeregen. Herrlich wenn das kalte Wasser aus den Schuhen läuft und der Dreck bis unter den Helm spritzt :-) Ja schön ist definitiv anders.Etwas zur Kapelle ein absoluter Ort der Ruhe und ehrlich wenn es gerade vom Himmel schifft auch ein guter Unterschlupf :-).Die St. Leonhardskapelle in Landschlacht, man nennt die Kapelle auch ´Perle der Gotik am Bodensee´ und man geniesst eine totale Ruhe.Auf der Südseite der Kapelle sieht man zwei Baueinflüsse Romanisch und Gotisch, die Fresken sind Gotisch und die Kapelle ist etwa 1000 Jahre alt und zählt zu einer der ältesten Kapellen im Bodenseeraum. Geniesst die Ruhe und lasst das alte Gemäuer auf euch wirken. Der heilige Leonhard setze sich u.a. für Gefangene ein und sprach sich für deren Freilassung aus. Die Legende besagt, es seien durch das Gebet des heiligen Leonhard oder auf seine Anrufung hin auf wundertätige Weise die Ketten zahlreicher Gefangener zersprungen.Ich begebe mich an meinem neuen Webauftritt und die Seite schreit bereits - Mach mich fertig :-)In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Abend und eine gute Zeit. Elmar

      • 8. Februar 2021

  9. Bodenseebiker Thurgau war wandern.

    7. Februar 2021

    Bumlebee🐝, Golden Lady und 115 anderen gefällt das.
    1. Bodenseebiker Thurgau

      Über das heutige Wetter brauche ich sicherlich nicht gross zu philosophieren aber der Bewegungsdrang war vorhanden und deshalb wurde es eine meditative Wanderung im Wald. Ich höre immer wieder von Stress, Erschöpfung und Unausgeglichenheit. Welches profane Mittel hilft und da bin ich echt beim Wort „Profan“ 😊 Entschleunigung ist das Mittel ! Durch Entschleunigung, durch meditatives Gehen in der Natur können wir zu tiefer Ruhe und innerem Gleichgewicht zurückfinden. Beim meditativen Wandern gehen wir grösstenteils langsam, achtsam und vor allen lauschend durch die Natur. Wir tauchen mit allen Sinnen in die Weite und Schönheit der Natur ein. Die Konzentration liegt mal auf der Atmung, mal auf dem Spüren des Waldbodens, mal auf dem Duft von Holz oder Blüten. Wir lassen uns durch die Stille inspirieren, und gönnen unserem Denkapparat die längst verdiente Ruhepause.Versucht es doch einfach mal. Ansonsten gibt es das Baumritual, worüber ich ja schon berichtet habe. Ich schätze den Seerücken sehr mit seinen so vielfältigen Möglichkeiten und magischen Orten mit viel Geschichte. Kommt mit auf eine Entdeckungsreise. In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Sonntag Abend und bis bald.Happy Ride On 🤟 🤟 🤟
      Elmar

      • 7. Februar 2021

  10. loading