29

Astmm69
 

105

Follower

Über Astmm69

Ich bin am liebsten abseits vom Autoverkehr unterwegs: Auf Radwegen und/oder im Wald. Meine Räder: Mein Lieblingsrad ist ein sehr leichtes Cyclocrossrad von Cannondale; in der Stadt zur Arbeit und zum Einkaufen nutze ich mein Stevens X8 (mit Starrgabel) und ab und zu leihe ich mir das Cube-MTB meines Sohnes.
Ich fahre jeden Tag ne Runde meist in der Nähe von Würzburg - oft einfach einen Umweg von der Arbeit in Würzburg nach Hause in Höchberg. Mit dem Wohnmobil erkunden wir gerne auch die Mittelgebirge der Umgebung oder auch mal ein paar Berge in Frankreich.

Distanz

12 176 km

Zeit in Bewegung

641:36 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    02:50
    54,2 km
    19,1 km/h
    640 m
    530 m
    Astmm69, Kette rechts und 17 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Wenn man net immer dieselben Runden drehen will, kommt man manchmal auf seltsame Gedanken: Schau mer doch mal, wie es zum Ständelberg naufgeht (zwischen Harrbach und Wiesenfeld). Also das Ganze nicht mit dem Cyclocrosser, sondern meinem Alltagsrad und Packtasche und ner Wettervorhersage, die sich später auch bewahrheitete🌧️🌧️🌧️. Wie dem auch sei - steil wars, aber man ist kurz und knackig oben auf der Platte. Werde ich mal bei☀️ mit dem Rennrad wiederholen. Ach ja, der Beginn der Tour übers Steinbachtal und am Main entlang (heute sehr einsam) ist nicht aufgezeichnet. Ich dachte ja, ich fahr net so weit und nur ne langweilige Standardrunde...

      • vor 2 Tagen

  2. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    02:02
    47,0 km
    23,0 km/h
    470 m
    450 m
    Astmm69, Dommi37 und 21 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Die ersten drei Bilder sind heute früh auf dem Weg zur Arbeit entstanden. Über dem Steinbachtal auf Höhe der Gärtnerei Hupp. Während Würzburg noch lange im Nebel lag, konnte man dort einen wunderschönen Sonnenaufgang mit aufziehendem Nebel (Blick Richtung Frankenwarte) bewundern. Das Stück habe ich nicht aufgezeichnet, auch nicht den Heimweg über Rottenbauer, Reichenberg und Kist. Sondern nur die Abendrunde mit herrlichem Weitblick und Sonnenuntergang, insgesamt waren es heute dann auf drei Etappen verteilt 80 km. Einmal hab ich mich verfranst, weil ich wissen wollte, ob ich da nicht doch "durchkomme". Daher die "Sackgasse".

      • vor 3 Tagen

  3. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    23. September 2020

    02:19
    49,4 km
    21,3 km/h
    380 m
    400 m
    Astmm69, Armin und 18 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Weil gerade Stadtradeln in Würzburg ist, fahre ich derzeit täglich 80 km und hab meine heutige, gemütliche Feierabendrunde aufgezeichnet.

      • 23. September 2020

  4. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    20. September 2020

    04:57
    93,3 km
    18,8 km/h
    1 030 m
    1 030 m
    Astmm69, LoKi 🚴 und 27 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Wir sind froh, dass wir unsere Jagst Kocher Erkundung an der Mündung in den Neckar begannen! Jeder Etappe war eine Steigerung! Der Kocher noch schöner, die Jagst noch naturbelassener. Heute haben wir den Eisvogel erst an der letzten Brücke entdeckt beim Fischen.
      Die Querradwege sind super beschildert und hier beschrieben: kocher-jagst.de/Kocher-Jagst-Radweg/Der-Radweg.html

      • 20. September 2020

  5. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    19. September 2020

    05:10
    98,0 km
    19,0 km/h
    860 m
    870 m
    Astmm69, LoKi 🚴 und 24 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Fortsetzung unserer Jagst-Kocher Radtour. Weil die Querverbindung Q2 so schön war, sind wir sie glatt nochmal andersrgefahren. Aber auch Q5 war toll! Wir sind allerdings etwas anders zur Jagst: über Jagstberg (am Ende sehr steil, schätze 20%, gut dass es bergab war). Die Rundtour hatte ca 75 km, dann sind wir noch zum Abendessen und zurück und die restlichen Kilometer waren "Besichtigungen". Tiere, die man an der Jagst sicher finden kann: EISVÖGEL (so schön), Störche, viele Reiher, Forellen...

      • 20. September 2020

  6. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    15. September 2020

    Astmm69, Thomas Sauerwein und 20 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Bei meiner letzten Tour von Kleinrinderfeld nach Gerchsheim trifft man im Wald auf eine geteerte Straße mit einem Holzhinweisschild "Schönfelder Straße". Daher heute die Tour über Schönfeld. Diese Graveltour ist zum Nachfahren geeignet (außer dass ich kurz vor Schönfeld den Abzweig verpasst habe)!

      • 15. September 2020

  7. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    13. September 2020

    Astmm69, Kette rechts und 16 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Keine Strecke zum Nachfahren, aber ich bastel daran! Diesmal höherer Gravelanteil, weniger Straße.

      • 14. September 2020

  8. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    11. September 2020

    04:22
    88,0 km
    20,1 km/h
    730 m
    710 m
    Astmm69, LoKi 🚴 und 21 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Der Plattenweg in Pflochsbach war heute unser Ziel, offiziell hat dieses geteerte Sträßchen 27% Steigung, mein Tacho gab 30% max Steigung an😳, ist aber auch nur eine kurze Straße.
      Bin heute mit meiner Tochter gefahren, die sonst nicht solche langen Strecken fährt und hab ihr schöne, kleine Sträßchen und Fahrradwege zeigen können. Tour mit sehr wenig Autoverkehr.

      • 11. September 2020

  9. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    8. September 2020

    Astmm69, Syltom und 31 anderen gefällt das.
    1. Astmm69

      Lieblingswege:
      - Gehägsweg
      - Hettstadt-Birkenfeld
      - Homburger Kallmuth Mainradweg
      - Homburg Anstieg Hallenknopf nach Dertingen
      - Aalbachtal
      770hm, kurze giftige Anstiege
      Superwetter, klare Sicht☀️

      • 8. September 2020

  10. Astmm69 war Fahrrad fahren.

    6. September 2020

    04:20
    74,1 km
    17,1 km/h
    820 m
    810 m
    1. Astmm69

      Die Tour haben wir von der Website:
      heilbronnerland.de/de/radfahren/radtouren/rundtouren/z3-spinnertour
      Sehr empfehlenswert!
      Der Hauptanstieg und die "höchsten" Wege sind geschottert im Wald. Ein Großteil der Tour geht aber durch wunderschönes Weinanbaugebiet. Das Ende der Tour war ein sehr schöner Streckenabschnitt am Neckar.
      Als Weinnmainfränkin fällt mir auf:
      😃so viel Rotwein🍇🍷
      🤔 hier gibt es riesige Weinfelder, aber auch noch kleine "Zeilen", die nur von Hand bearbeitet werden können.
      😳Die süßen 🍇 müssen mit Netzen, Raubvogelstimmen und Raubvogelimitationen gegen Räuber geschützt werden, davon lassen sich aber unverschämte Spaziergänger nicht abhalten.
      Die Z3-Beschilderung war nicht immer optimal, es empfiehlt sich komoot😉.

      • 6. September 2020

  11. loading