Letzte Aktivitäten

  1. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    28. Dezember 2019

    02:07
    12,8 km
    6,1 km/h
    160 m
    160 m
    JohannaHenning , Ebi0606 und Ulli 🌋 gefällt das.
    1. Amalie

      Der Wietkieckenberg ist mit fast 125 m der höchste Berg unserer Umgebung. Oben drauf baute man einen Feuerwachtturm. Dieser wurde 2012 durch einen 55 m hohen Antennenturm ersetzt und mit einer Aussichtsplattform ausgestattet.
      Ab und zu wandern wir dorthin, um uns die Umgebung von oben zu betrachten. Bei guter Sicht zeigt sich auch der Berliner Fernsehturm.

      • 28. Dezember 2019

  2. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    19. November 2019

    01:04
    6,11 km
    5,8 km/h
    300 m
    310 m
    Jörg, JohannaHenning und 8 anderen gefällt das.
    1. Amalie

      Für mich war das die schönste Tour. Wie hatten fast immer Blick auf den Atlantik. Die Passage mit den Seilen war eine Herausforderung, ließ sich aber gut bewältigen. Die Brücke sieht von Weitem sehr vage konstruiert aus. Doch sie ist stabil und war gut zu begehen. Auf dem Rückweg kamen wir geradewegs auf ein Restaurant, das wirklich leckeres Essen auf dem Grill zubereitete. Das führte für mich auch dazu diese Tour als eine der besten zu bewerten.

      • 19. November 2019

  3. Ebi0606 und Amalie waren wandern.

    19. November 2019

    JohannaHenning , Jörg und 5 anderen gefällt das.
    1. JohannaHenning

      Großartige Tour, schöne Fotos!

      • 19. November 2019

  4. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    18. November 2019

    01:34
    5,82 km
    3,7 km/h
    290 m
    270 m
    Ulli 🌋, Ebi0606 und Jule gefällt das.
  5. Ebi0606 und Amalie waren wandern.

    18. November 2019

    01:30
    5,83 km
    3,9 km/h
    290 m
    200 m
    JohannaHenning , Amalie und 3 anderen gefällt das.
  6. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    17. November 2019

    JohannaHenning , Jörg und 4 anderen gefällt das.
    1. Amalie

      Heute hatten wir wirklich tolles Wetter. Daher wollten wir unbedingt Baden gehen.
      Natürlich musste eine kleine Tour sein.
      Unser Auto parkten wir auf dem Parkplatz von Prainha. Von dort oben kann man die Bucht mit dem Naturstrand schon sehen.
      Doch erst mal gingen wir über die Straße und fanden gleich den Weg, der über Lava, Steine und Geröll zur Steilküste führte. Die Aussicht auf die tosende Brandung ist immer wieder spektakulär.
      Ich empfehle dann hinter dem Berg die Runde zu beenden und nicht wie wir an der Steilküste zugewandten Seite zu laufen. Ein Fehltritt und man purzeln unweigerlich hinunter. Daher kehrten wir auch um und fanden einen Weg auf der sicheren Seite.
      Als Badebucht ist Prainha sehr zu empfehlen. Es gibt feinen (dunklen) Sand. Am Wochenende wir sogar der Kiosk geöffnet.

      • 17. November 2019

  7. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    16. November 2019

    1. Amalie

      An einem Novembertag jagte der Sprühregen über Caniço. Da machten wir uns auf die Feenwelt von Fanal zu entdecken. Schon die Anfahrt hatte es in sich. In den Bergen jagten sich die Wolken. Nahe am Forsthaus Fanal stellten wir das Auto ab und schon verschluckte uns der Feenwald.
      Bäume streckten ihre Arme weit aus. Die Feen spazierten von Ast zu Ast ...
      Kein Ausblick nirgends.
      Die Berge zeigten sich erst bei der Rückfahrt Richtung Port Moniz.
      Dort bestaunten wir den kraftvollen Tanz der Wassergeister.

      • 16. November 2019

  8. Ebi0606 und Amalie waren wandern.

    16. November 2019

    00:51
    3,64 km
    4,3 km/h
    30 m
    80 m
    Amalie, JohannaHenning und 3 anderen gefällt das.
  9. Amalie und Ebi0606 waren wandern.

    15. November 2019

    02:33
    16,7 km
    6,5 km/h
    1 360 m
    1 350 m
    1. Amalie

      Eigentlich wollten wir die Tour von Julli nachlaufen. An der Küste war es noch abenteuerlich ... steile Klippen, tolle Aussichten.
      Dann folgten wir der Tour, bergauf und immer bergauf. Als ich dachte es geht nicht höher kam eine Biegung und es ging wieder steil bergauf ... irgendwann gaben wir auf.
      So suchten wir uns einen eigenen Weg nach unten.
      Wir kamen an vielen Gärten vorbei, verlassenen Grundstücken und sahen unglaublich viele Blumen und Pflanzen, die bei uns gehätschelt und gehätschelt werden.
      An der Strandpromenade schlossen wir unsere Tour mit einer leckeren Poncha ab.

      • 15. November 2019

Amalies Touren Statistik

Distanz2 775 km
Zeit268:09 Std