kandlkat

Über kandlkat
Distanz

320 km

Zeit in Bewegung

22:32 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    20. Februar 2021

    01:49
    29,0 km
    15,9 km/h
    500 m
    490 m
    Udo, Lausitzsonne und 58 anderen gefällt das.
    1. Marita

      SchneeglöckchenEin zartes Glöckchen
      im weißen Röckchen
      streckt trotz Eis und Schnee
      sein Köpfchen in die Höh'
      und läutet auf seine Weise, zaghaft, sacht und leise das Ende des Winters ein.
      Verkündet : Frühling wird sein!
      (Verfasser unbekannt)
      Lang ersehnt und mit allen Fasern genießend, steigen wir zur ersten Runde 2021 auf unsere vom Winterschlaf erweckten Räder. Auf dem wunderschönen, aber leider nur kurzen (ca 2,5km)alten Bahndamm Richtung Possendorf schauen wir auf vom Schnee befreite Wiesen und denken leicht erheiternd den Kopf schüttelnd, an die Schneeberge vergangenes Wochenende. Auch die ersten Kälbchen🐄 sind geboren und vom ersten Tag an mit auf der Weide. Von Possendorf Richtung Kreischa geht es weiter auf asphaltiertem Radweg, dies war heute bei den aufgetauten Wald-und Wiesenwegen auch sehr zu empfehlen. Auf Höhe Kleincarsdorf endet der Fahrradweg und wenn einem sein Leben lieb ist, folgt man der Straße nach Quoren und kommt so unbeschadet nach Kreischa.
      Kreischa ist ein kleiner Kurort mit nettem Park, in dessen Teich schon die ersten Erpel🦆 die Damen ihrer Wahl umschnatterten. Die folgenden km bis Kauscha sind die schönsten der Tour, denn es herrschte schönste Fernsicht z. B. in Babisnau bis in die sächsische Schweiz und nach Dresden. Dorthin führte dann auch unser Weg, bis sich unsere Runde in Bannewitz wieder schloss. Was für ein Jahresauftakt, ein großes Danke an den vorzeitigen Frühlingstag!

      • 20. Februar 2021

  2. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    7. November 2020

    kandlkat, Garfield und 29 anderen gefällt das.
    1. kandlkat

      Und am Schloss Röhrsdorf gibt es leckeren Aroniaglühwein. 🤗

      • 7. November 2020

  3. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    19. September 2020

    Garfield, Schranzl und 25 anderen gefällt das.
    1. Marita

      ...oder die Zeche nicht bezahlt?
      Das fragt man sich erheitert auf Burg Schreckenstein. Warum?
      Fotos schauen...
      Tag 3 unserer Reise auf dem Elberadweg führte uns von Usti bis Leitmeritz.
      Der Besuch der Burg🏰 Schreckenstein in Usti lohnt natürlich nicht nur wegen der interessanten Gestaltung der verbliebenen Burgmauern und Räume , sondern besonders wegen der grandiosen Aussicht.
      Die größte Überraschung war für uns jedoch, dass sich durch die Staustufe in Usti die Elbe "verwandelt". Bis rauf nach Leitmeritz gibt es fast keine Strömung mehr,sodass man eher das Gefühl hat, an einem See,statt an einem Fluss unterwegs zu sein.
      Der Elberadweg ist leider nicht mehr durchgehend wie in Deutschland asphaltiert, man vergisst das jedoch, denn man ist von der Veränderung der Elbe verzaubert und hingerissen.
      Deshalb sind wir auch den gleichen Weg, statt wie geplant quer durchs Land,nach Usti zurück.
      Leitmeritz selbst ist eine kleine Perle unseres Nachbarlandes. Besuch lohnt!
      Morgen bringt uns der Zug zurück in die Heimat, denn die Arbeit ruft. Wir werden jedoch hoffentlich in nicht allzu weiter Ferne unsere Reise auf dem Elberadweg fortsetzen...

      • 19. September 2020

  4. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    18. September 2020

    Schranzl, Wolfram Hubert und 23 anderen gefällt das.
    1. Marita

      Dort, wo die Elbe Labe heißt,gehört die Krone 👑nicht auf den Kopf,sondern ins Portemonaie.. und das Bier gibt's aus dem Nachtank-automaten😆
      Wer es nicht glaubt, schaut meine Fotos🍻
      na ja🤔...schön wäre es zumindest in der Welt der Männer, aber Märchen werden halt nur erzählt und leider nicht wahr. So müssen wohl alle weiter vom Schlaraffenland träumen,aber sollten doch unbedingt mal ins Nachbarländle reisen,die bezaubernde Landschaft, die netten Tschechen und ihre Küche kennen lernen. Der Weg lohnt.
      Zum Ende des Tages fährt uns eine Seilbahn aus dem 2.Stockwerk des Einkaufszentrums Forum (wo hat man denn schon mal so etwas erlebt? )hinauf zum Schlößchen Vėtrusė(im Sonmer bis 22Uhr).
      Dort zaubert die Abendsonne mit ihrem Licht ein schönes Bild von Usti und wer mag,setzt dem Tag die Krone 👑auf,😄in dem er sie ausgibt (womit wir wieder am Anfang wären) und läßt sich dort im Restaurant bei gehobener Küche zu normalen Preisen
      verdient verwöhnen.

      • 18. September 2020

  5. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    17. September 2020

    Matthias, Biene. und 27 anderen gefällt das.
    1. Marita

      bzw. einmal will ich auch mal Tourist auf dem Elberadweg sein..
      Deshalb das Ränzlein geschnürt und auf geht's mit lieben Freunden und heutigem Ziel Bad Schandau. Vorbei an Pillnitz, Heidenau und Pirna dürfen wir zwei, drei Schaufelraddampfer treffen, die uns ein bisschen von ihrer Gemütlichkeit übertragen..
      Wir begegnen der frechen 🐍 Schlange ,die doch wahrhaftig so gar nicht unsere Radfahrpersönlichkeit akzeptiert.. 🤔😆😖
      und dann kommen sie schon, die Highlights, die so viele Menschen und ja,auch uns, hierher reisen lassen . Majestätisch erheben sich die Felsformationen der sächsischen Schweiz und man muss sich zwingen, auf den Weg zu schauen. Viele Male gesehen, viele Male bestaunt und immer wieder erfürchtig berührt im Herzen. Stehen bleiben? Ja! Ja! So wunderschön...
      Viel zu schnell sind wir in Bad Schandau. Lassen hier den Tag ausklingen und freuen uns auf den nächsten,kommenden Tag 2 von 3 unserer Reise.

      • 17. September 2020

  6. Marita und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    15. Juni 2020

    coach, kandlkat und 7 anderen gefällt das.
    1. kandlkat

      Super Strecke auf dem Bahndamm von Freital-Potschappel bis Wilsdruff!

      • 15. Juni 2020

  7. Marita und 2 andere waren mountainbiken.

    9. Mai 2020

    Maik ⛰ 🏃‍♂️, kandlkat und 3 anderen gefällt das.
    1. kandlkat

      Super Tag mit Marita und Garfield. Dazu herrliches Wetter, tolle Aussichten und einen krönenden kulinarischen Abschluss.

      • 10. Mai 2020

  8. coach und kandlkat waren wandern.

    13. Oktober 2019

    02:03
    13,2 km
    6,5 km/h
    330 m
    310 m
    Florian gefällt das.