8

Dip in Trip
 

Über Dip in Trip

Bin mit dem E-MTB am liebsten auf Singletrails (S1/S2) unterwegs :). In meinen Collections sortiere ich alle lohnenswerten MTB- und SUP-Touren nach Regionen. Meist auch mit Bilder und einem Kommentar zum Verlauf der Tour :) Mehr von unseren Trips & Touren auf YouTube/Instagram - > Dip in Trip

Distanz

3 297 km

Zeit in Bewegung

218:52 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Dip in Trip und Gray Ghost haben eine Graveltour geplant.

    vor 2 Tagen

    04:11
    41,6 km
    10,0 km/h
    1 050 m
    1 050 m
    1. Dip in Trip

      Streckenlänge: 40,3 km
      Höhenmeter: 800
      Singletrailanteil: 12%
      Fahrtechnischer Anspruch: 3 von 6
      Konditioneller Anspruch: 3 von 6
      Hoch hinaus zu panoramareichen Aussichtspunkten. Faszinierende Felsformationen und schöne Abfahrten zeichnen diese Mountainbiketour aus.
      Gleich nach unserem Startpunkt geht es zur ersten anspruchsvollen Steigung, vorbei an der Ruine Falkenburg. Diese Felsenburg sollte man ausgiebig besichtigen: nicht nur die schöne Aussicht, sondern auch die sagenumwobene Burgruine selbst lohnt. Nach einer kurzen Trailabfahrt geht es stetig steigend, abwechslungsreich auf Trails und Waldwegen hinauf zum Hermersbergerhof. Auch hier sollte man einen Abstecher auf den nahegelegenen und bestens ausgeschilderten Luitpoldturm machen: die Aussicht von dort oben ist atemberaubend, man sagt, von dort sieht man mehr als 100 Gipfel!
      Danach geht es bergab nach Wilgartswiesen. Trails und schöne Waldwege wechseln sich ab. Nach einer kurzen Straßenfahrt geht es nach Spirkelbach direkt auf Waldwegen nach oben, um dann den Hermann Rinner Pfad nach unten zu nehmen. Die Spitzkehren dort sind durchaus anspruchsvoll: sichere Fahrtechnik ist gefragt. Unten angekommen folgt wieder eine Auffahrt. Nun queren wir die Ortschaften Lug und Schwanheim und fahren auf Forstwegen nochmals nach oben. Der folgende Trail zieht sich durchaus flowig am Hang entlang. Die Spitzkehren zu Beginn sind anspruchsvoll, da vielfach auch mit losem Boden zersetzt. Im unteren Teil ist die Abfahrt herrlich schön mit weiten Kurven und endet am Zeltplatz Stopper in Hauenstein. Nun Biken wir nochmals kupiert auf einem kurzen Trail und danach auf Asphaltstraße zurück zum Ausgangspunkt.

      • vor 2 Tagen

  2. Dip in Trip hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 2 Tagen

    03:19
    32,9 km
    9,9 km/h
    890 m
    890 m
    1. Dip in Trip

      Streckenlänge: 29,9 km
      Höhenmeter: 870
      Singletrailanteil: 13%
      Fahrtechnischer Anspruch: 3 von 6
      Konditioneller Anspruch: 3 von 6
      Mittelschwere Mountainbiketour im grenznahen Gebiet zu Frankreich. Angenehme, abwechslungsreiche Auffahrten, Trailabfahrten mit Teils auch engen Spitzkehren.Die Tour führt uns zwischen den Ortschaften Bundenthal, Rumbach, Nothweiler und Schönau grenznah zu Frankreich über schöne Waldwege und Trails. Bergab sind wir zum Teil auf anspruchsvolleren Singletrails mit engen Spitzkehren unterwegs. Immer wieder gibt es am Wegesrand schöne Felsen zu bewundern.Das erste Highlight der Tour ist der Naturflugplatz Bundenthal-Rumbach „Auf dem Söller“. Die waldfreie Fahrt vorbei am Flugplatz gibt einen schönen Blick auf die umliegenden Berge frei. Danach folgt eine längere Trailauffahrt auf der wir durch dichten Wald zum Kuhnenkopf biken. Die dort beginnende Trailabfahrt führt uns nach Nothweiler. In dem schönen Ort besteht die Möglichkeit eine Pause in einem urigen Restaurant einzulegen.Bei dem folgenden Anstieg fahren wir unterhalb der Wegelnburg. Anschließend geht es auf einem anspruchsvollen Serpentinentrail hinunter nach Schönau. Von dort führt die Tour ins Brauntal, um nach einer finalen Trailabfahrt zum Ausgangspunkt zurückzukehren.AUTORENTIPP
      Bundenthal
      Der 6 km-Rundkurs mit ca. 130 hm hat seinen Start-Ziel-Punkt am Sportplatz in Bundenthal und entspricht einer klassischen Cross-Country-Strecke.

      • vor 2 Tagen

  3. Dip in Trip und Gray Ghost haben eine Graveltour geplant.

    vor 2 Tagen

    04:24
    44,9 km
    10,2 km/h
    1 050 m
    1 050 m
    1. Dip in Trip

      Streckenlänge: 43,7 km
      Höhenmeter: 1.020
      Singletrailanteil: 17%
      Fahrtechnischer Anspruch: 4 von 6
      Konditioneller Anspruch: 3 von 6
      Trailtour, die jedes Mountainbikerherz höher schlagen lässt! Die Anstiege wechseln sich mit flowigen, aber auch einmal anspruchsvollen Trailabfahrten ab.
      Das Singletrailrevier Hauenstein – Dahn vereint in einer Tour. Vom Startpunkt geht es zunächst durch den schönen Ort Hauenstein, um dann bereits nach kurzer Einfahrtszeit vorbei am Hauensteiner Grillplatz, abwechselnd auf Trail und Forstweg über den Zimmerberg zu den Vier Buchen hoch zu fahren. Nach kurzem Forstweg startet unser erster unglaublich flowiger und langer Abfahrtstrail. Dieser Trail gehört zu den Highlights dieser Tour, er windet sich schön, zuerst etwas steiler abfallend, um dann sich am Hang endlos nach unten zu ziehen. Direkt am Pirminiusradweg angekommen nehmen wir diesen um darauffolgend einen langen, aber angenehm steigenden Anstieg Richtung Hinterweidenthal hoch zu fahren. Auch diese Mühe lohnt: danach geht es wieder, teilweise anspruchsvoll auf schönem schmalen Weg nach unten. Weiter geht es an den Naturseen „Rohrwoog“ vorbei. Idylisch zieht sich der Weg am Wasser entlang. Die folgende Überbrückungsstrecke, kupiert auf Forstwegen, endet unterhalb des Gersbergerkopfes. Hier liegt auch die imposante Felsformation „Römerfelsen“. Der kleine Umweg lohnt, lässt sich dieser doch gut besteigen und bietet eine herrliche Sicht. Nach diesem Abstecher geht es zielgerecht wieder auf eine Abfahrt. Der folgende Spitzkehrentrail gehört zu den anspruchsvollsten in der Umgebung, hier wollen eine Vielzahl von Serpentinen, zum Teil sehr steil und ausgesetzt, bewältigt werden. Nach diesem Adrenalintrail geht es an dem beschaulichen Ort Erfweiler vorbei zunächst auf Forststrasse dann auf einer asphaltierten Nebenstraße zum Bärenbrunnerhof. Hier ist eine Einkehr empfehlenswert. Die Bioprodukte des Bauernhofes sind weit über die Grenzen hinaus bekannt. Danach geht es wieder steil Bergauf, direkt vorbei an der beeindruckenden hohen Felsformation „Honigfels“. Unser letzter Anstieg führt uns direkt zu einer Abfahrt hinunter nach Schwanheim und von dort geht es zurück nach Hauenstein zum Bahnhof.

      • vor 2 Tagen

  4. Dip in Trip und Gray Ghost haben eine Graveltour geplant.

    vor 2 Tagen

    04:11
    37,6 km
    9,0 km/h
    1 200 m
    1 200 m
    1. Dip in Trip

      Streckenlänge: 30,8 km
      Höhenmeter: 1.020
      Singletrailanteil: 23%
      Fahrtechnischer Anspruch: 4 von 6
      Konditioneller Anspruch: 4 von 6
      Singletrails ohne Ende – Bergauf wie Bergab. Diese anstrengende, aber überaus lohnenswerte Mountainbiketour bietet auch noch herrliche Aussichten und skurrile Felsformationen.
      Zu Beginn fahren wir durch den kleinen südpfälzischen Ort Oberotterbach. Die Tour zieht sich langsam gemächlich durch Weinberge idyllisch in den nahegelegenen Wald. Dann geht es mit einem steilen, dennoch gut zu fahrenden Trail weiter bergauf. Abwechslungsreich führt die Tour uns am Waldrand mit Kontakt zu den Weinbergen nach Schweigen-Rechtenbach. Dort fahren wir zum südlichen Beginn der deutschen Weinstraße, dem deutschen Weintor. Nicht nur eine Rast, sondern auch ein herrlicher Blick über die Rheinebene können wir hier genießen. Danach geht es über eine Ortsdurchfahrt zurück in den Wald, wiederum steil bergauf auf einem Trail.
      Nach kurzer Unterbrechung, durch eine Wegekreuzung, dann kurz wieder auf Forstraße, biegen wir in den Grenzgänger Weg, am Oberen Abtskopf, ab. Dieser Trail zieht sich kupiert, im auf und ab, an alten Grenzsteinen direkt an der Grenze zu Frankreich, entlang. Danach geht es rasant auf breitem Weg und nochmals kleiner Schleife, oberhalb vom St. Germanshof, zur Landesstraße. Diese überqueren wir und folgen der Forstraße. Nach kurzer Abfahrt biken wir dann wieder nach oben. Lang zieht sich dieser Trail, immer gut fahrbar und doch sehr anstrengend. Eventuell zwingen uns die Spitzkehren am Ende doch aus dem Sattel, aber dann ist es geschafft. Wir durchqueren den sogenannten Mundartwald und kommen zum Steinernen Tisch. Diese skurrile Felsformation bietet nicht nur eine schöne Aussicht auf die umliegenden Wälder, auch lädt der Platz vor dem Felsen ein zu einer Rast.Nun geht es zuerst sehr technisch, dann immer wieder flowig auf einem Trail nach unten. Auf einer Forststraße biegen wir in einen schmalen Weg, der einige engere Kurven, bietet. Nach der nächsten Auffahrt treffen wir wiederum auf eine Wegespinne mit Schutzhütte und einem Weltkriegsdenkmal. Historische Berge und Wege, aber auch nachdenklich machende Tafeln zeugen von dem, was hier im 1. und 2. Weltkrieg geschah. Ein kurzer gebauter Trailabschnitt mit Kurven und kleinen Sprüngen bringt uns wieder in den Talgrund, wo wir über den Hasenberg und die Weinberge zurück nach Oberotterbach fahren.

      • vor 2 Tagen

  5. Dip in Trip hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 2 Tagen

    04:52
    52,5 km
    10,8 km/h
    990 m
    990 m
    1. Dip in Trip

      Streckenlänge: 52,4 km
      Höhenmeter: 920
      Singletrailanteil: 20%
      Fahrtechnischer Anspruch: 3 von 6
      Konditioneller Anspruch: 4 von 6
      Burgen und ganz viele herrliche Aussichten über den Pfälzerwald – diese Mountainbiketour besticht durch viele einzigartige Highlights!
      Direkt an der schön gelegenen Burg Nanstein geht es los, die Aussicht von der Burg und die Ruine selbst ist idealer Einstieg zu einer Mountainbiketour mit ganz vielen Highlights. Gleich nach der Burg nehmen wir eine kurze Abfahrt bevor wir abwechselnd Straße und breitere Waldwege befahren. Nun geht es auf einen langen, flüssig zu fahrenden Trail direkt am Heidenfelsen vorbei. Die nächste Auffahrt nehmen wir auf einer Nebenstraße bevor es wieder auf einem Singletrail zum Bärenlochweiher geht. Nun biken wir oberhalb von Kindsbach bergauf auf der alten Steigstraße, dann leicht bergab an der Felsenbank vorbei. Die Bank ist spektakulär im Fels integriert und bietet nicht nur eine schöne Ruhepause, sondern auch ein gutes Bildermotiv. Nun folgt ein schöner Bergabtrail Richtung Einsiedlerhof. Wir fahren über den großen und kleinen Berg zur Burgruine Perlenburg, nur ein kleiner Abstecher lohnt von unserer Route.
      Vorbei an der Mühlberger Hütte geht es zum Gelterswoog. Dieser idyllisch gelegene Badesee kann man, gerade im Sommer, mit einem Sprung ins kalte Nass zur kurzen Erfrischung, nutzen. Danach fahren wir durch den dichten Wald zum kleinen Ort Bann. Wir durchqueren den Ort und fahren zum großen Hausberg, den höchsten Punkt unserer Tour! Nach der rasanten Abfahrt geht es einen kurzen Trail zum Bärenloch.Nun biken wir über einen schönen längere Trailabfahrt, am Herrengärtchen vorbei, nach Landstuhl. Hier besteht die Möglichkeit die Tour zu kürzen und direkt zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Wer weiterhin diese Tour genießen möchte, fährt kurz dem Burgweg folgend abwechslungsreich über einige leichtere Trailabschnitte und Waldwege über das Forsthaus Geigerhof, am Hinkelstein vorbei, zum Bildschacherhof. Im freien Feld kann man die herrliche Aussicht genießen, bevor es über einen schönen Aussichtspunkt und einen herrlichen Abfahrtstrail vorbei an skurrilen Felsen zurück zu unserem Ausgangspunkt geht.

      • vor 2 Tagen

  6. Dip in Trip hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 3 Tagen

    03:32
    35,1 km
    10,0 km/h
    850 m
    850 m
  7. Dip in Trip hat eine Mountainbiketour geplant.

    vor 3 Tagen

    01:51
    19,4 km
    10,5 km/h
    490 m
    490 m
  8. Dip in Trip war draußen aktiv.

    vor 5 Tagen

    01:23
    6,21 km
    4,5 km/h
    20 m
    20 m
    Gecko 🦎, Lausitzsonne und 6 anderen gefällt das.
    1. Dip in Trip

      Der Altmühlzuleiter eignet sich hervorragend für eine SUP-Tour, da die Strömung sehr gering ist. Einstieg war an einem Steg bei einem Biergarten mit kleinem Sandstrand und Spielplatz. Wendepunkt unserer Tour war am Biergarten in "Gern". Mit dem Sandstrandabschnitt herrschte dort regelrechtes Strandfeeling :) Flussaufwärts hätte man noch weiter fahren können. Auf dem Fluss haben wir unterwegs sogar eine Ringelnatter gesehen.

      • vor 5 Tagen

  9. Dip in Trip war Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    00:44
    14,6 km
    20,1 km/h
    30 m
    40 m
    Ben, Lausitzsonne und 8 anderen gefällt das.
    1. Dip in Trip

      Sehr entspannte und kurze Erkundungstour um den Altmühlsee. Sandstrände und Biergärten laden zum verweilen an. Allerdings sehr touristisch. Der Radweg um den See ist komplett geteert und kann mit Inliner befahren werden.

      • vor 3 Tagen

  10. Dip in Trip war mountainbiken.

    vor 6 Tagen

    01:36
    27,2 km
    17,0 km/h
    870 m
    760 m
    Nette, Oliver Augst und 7 anderen gefällt das.
    1. Dip in Trip

      Ein spaßiger Nachmittag an den Heumödern Trails! Die 6 verschiedenen Trails bieten genug Abwechslung für einen Tag Fahrspaß in Treuchtlingen. Mit nur gut 100hm lässt sich der Anstieg für alle gut meistern. Auf den Tiefenmetern haben die Trailbauer wirklich das maximale rausgeholt. Insgesamt sind die Trails eher für Anfänger, aber es gibt auch ein paar schwierige Stellen (S2/S3) und Sprungmöglichkeiten. Es ist also für jeden was dabei. Mir hat der Rodelbahntrail und Siggis Trail am besten gefallen. Die rote Strecke des Eulenhof Trails ist auch zu empfehlen, da sie verhältnismäßig ziemlich lang ist.
      Hier ist die offizielle Website der Trails:
      heumoederntrails.de

      • vor 5 Tagen

  11. loading