Letzte Aktivitäten

  1. Scout Jens war Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    Matthias Brandt, Kauai und 68 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Vaihingen, die Enzschleife, Rosswag, Dürrmenz mit Burg, Grabungsstätte römischer Gutshof, Pforzheim, steile Abfahrt auf abenteuerlichem Weg, das Ranntal und dann auf bekannten Wegen (aber wieder Neues gesehen) nach Karlsruhe.
      Ich freue mich, dass ich es angegangen bin. Ein langer, erlebnisreicher Tag ist zu Ende. Und deshalb gibt es hier (erstmal) keinen Bericht. Gute Nacht. 😴

      • vor 4 Tagen

  2. Scout Jens und Ina waren wandern.

    vor 7 Tagen

    🌈 Michael 🌅, Ina und 52 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Die Anfahrt mit der S-Bahn war nicht ganz so schön, da es sehr voll war. Etliche Radler mussten sich etwas anderes überlegen - sie kamen nicht mehr rein.
      Die Runde war dann sehr schön. Mit sanfter Steigung am Reichenbach entlang mit Wald, Wiesen und gurgelndem Bach. Die Kunst hat uns meistens eher gestört. Das hatte ich nicht erwartet. Eine Entdeckung war das Pfadfinderhaus des Stammes Weltenbummler.
      Reichental ist ein schöner Ort mit netter Kirche, von der man einen guten Blick hat. Todesmutig sind wir dann weiter auf ein Teilstück zu, wo es laut Komoot keinen Weg gibt. Es gab Einen; und wie schön: Ein Pfad durch Wiesen mit tollem Ausblick und fast eben 😉Die Fatimakapelle hat mich dann sehr bewegt. Der Satz “Betet für den Weltfrieden” und die Geschichte ihrer Entstehung sind wunderbar. Beim Kirchenbesuch in Reichenbach hatte ich wie so oft gerade erst eine Kerze für den Weltfrieden entzündet... Der Jägerpfad war dann einfach toll. Auch hier herrschte größtenteils Friede. Die Ruhe im Wald wurde nur selten durch den Autolärm von der Straße im Tal gestört. Die Mountainbiker waren so unglaublich höflich und rücksichtsvoll, dass man nicht böse sein konnte.Abgerundet wurde die Tour durch schöne Ausblicke auf den Grafensprung und Schloss Eberstein. Und ganz zuletzt haben wir noch einen Tulpenbaum direkt neben dem Bahnsteig entdeckt.Die Heimreise ging dann auch. Die Bahn war eher leer.Für den Weltfrieden!

      • vor 7 Tagen

  3. MonacoTrail und 14 andere haben eine Wanderung geplant.

    18. Mai 2020

    Christian S., Scout Jens und 30 anderen gefällt das.
    1. MonacoTrail

      Liebe Stadtstreuner und Wanderenthusiasten in und um München! Die Berliner waren wieder einmal schneller, aber sei’s drum: Frank Meyer, komoot.de/user/42689717614 , und das komoot-Communitymanagment hatten eine brilliante Idee, wie man in diesen eingeschränkten Zeiten ein Zeichen setzen kann für Zusammenhalt und Unternehmungsgeist. In der Berliner komoot-Szene haben sich schon etliche Wandergruppen etabliert, die derzeit nicht mehr in der gewohnten Form unterwegs sein können. Deshalb entstand die Idee zu einer „virtuellen Wandergruppe“, die eine Staffeltour in Etappen absolviert. Wie das dort aktuell abläuft, könnt ihr hier anschauen: komoot.de/collection/935601/-virtuelle-komoot-staffelwanderung-grossraum-berlin-potsdam-mai-2020 .Mich fasziniert diese Idee auch jenseits des Gruppen-Gedankens, weil sie uns die Möglichkeit gibt, gemeinsam eine Linie oder ein Netz von Touren über unsere Stadt zu legen, wo jede*r, der/die dabei sein möchte, sein/ihr „München“ erwandern und den anderen zeigen kann. Am Ende haben wir zusammen ein hoffentlich sehr buntes Bild unserer Stadt „gestrickt“. - Frank Meyer und Saskia von komoot haben mich nun dazu angestiftet, euch dieses Vorhaben für München vorzuschlagen - es hat mich sofort elektrisiert und ich möchte euch einladen und ermuntern, daran teilzunehmen.+++ Folgender Plan:
      - Ich wandere am 24.05. die erste Etappe von A nach B.
      - Die nächste Person beginnt ihre Tour bei B und wandert nach C, die nächste von C nach D usw.
      - Für jeden Teilnehmer ist nur der Startpunkt (= Endpunkt des Vorgängers) fix, Verlauf und Schlusspunkt bestimmt man selbst und hat dazu alle Freiheiten - einen vorgegebenen Streckenplan gibt es nicht, die Tour entwickelt sich beim Gehen!
      - Ziel ist, im gegebenen Zeitraum eine möglichst lückenlose Tour zu realisieren, eine Weitwanderung durch die Stadt sozusagen.
      +++ Folgende Regeln:
      - Start- und Endpunkt müssen mit ÖPNV gut erreichbar sein, damit alle die gleichen Chancen haben.
      - Die Tourlänge ist beliebig, Minimum 3 km, aber bitte keine MegaMärsche, kein Kräftemessen, weniger ist in diesem Fall mehr. Wer wenig Zeit hat, kann auch eine kürzere Tour zum gemeinsamen Ergebnis beitragen.
      - Nur Streckenwanderungen, keine Rundtouren.
      - Die Tour muss nicht auf das Stadtgebiet beschränkt sein, auch das nähere Umland kann einbezogen werden, aber nicht zu weit raus, damit die gute Erreichbarkeit gegeben bleibt und die Anfahrt nicht zu lang wird.
      - Nach Erreichen des Endpunkts die Etappe schnellstmöglich bei komoot freischalten, damit die nachfolgende Person genug Zeit zum Planen der eigenen Etappe am nächsten Tag hat.
      ***Wichtig: mich als Teilnehmer markieren, damit die Tour in meinem Profil erscheint und ich sie in die Tourcollection einpflegen kann. Für Bildbearbeitung usw. ist später noch genug Zeit.***
      +++ Zur Organisation:
      Ich habe ein Doodle aufgesetzt unter: doodle.com/poll/ydrnku6u3gyuqb64
      Wenn ihr Interesse an dieser Aktion habt, tragt euch dort bitte ein. Ihr braucht nur eure komoot-Userkennung „xxxxx“ eingeben (komoot.de/user/xxxxx), damit ich euren Account eindeutig identifizieren und verlinken kann, weitere Daten brauche ich nicht. Sucht euch euren Wunschtag aus und sendet das Formular ab. Dabei gilt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst und hat die freie Auswahl. Bitte schnappt euch nur einen freien 'Slot', wenn ihr auch tatsächlich vorhabt, an dem Tag eure Etappe zu wandern. Ich beginne am 24.05. ihr könnt dann vom 25.05. bis zum 06.06. fortsetzen. Bei großer Nachfrage können wir die Aktion eventuell auch verlängern. Solltet ihr euren festgelegten Termin dennoch nicht wahrnehmen können, schickt mir eine Mail an mail@monacotrail.de, damit ich den Tag wieder für andere Interessenten freigeben kann.
      Die Reihenfolge der Teilnehmer gebe ich hier bekannt, so weit die Tour steht:
      24.05. MonacoTrail, komoot.de/user/monacotrail
      25.05. Alex, komoot.de/user/1007543637976
      26.05. kathrinsworld, komoot.de/user/583871343078
      27.05. Jackie_Catkin, komoot.de/user/692483061350
      28.05. HorstAP, komoot.de/user/727881249982
      29.05. Susi, komoot.de/user/623899528283
      30.05. Andrea, komoot.de/user/86573966670
      31.05. Gerhard Mauerberger, komoot.de/user/696191953357
      01.06. bex1328, komoot.de/user/605248692442
      02.06. offen
      03.06. Pia, komoot.de/user/511857037539
      04.06. Scout Jens, komoot.de/user/710845246278
      05.06. Chris124, komoot.de/user/121679597849
      06.06. NiTe, komoot.de/user/431536806047
      +++ Zur Dokumentation:
      Ich habe in meinem Profil eine öffentliche Collection angelegt, in der die Touren von euch fortlaufend dokumentiert werden: komoot.de/collection/941437/-komoot-community-staffelwanderung-muenchen-2020 - auf das wachsende „Spinnennetz“ freue ich mich schon!
      Jetzt bin ich gespannt auf euer Feedback und hoffe, dass sich zahlreiche Teilnehmer einfinden. Einigen von euch, denen ich folge und die in München wandernd unterwegs sind, schicke ich die Einladung direkt. Alle anderen, die hier mitlesen, sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen. Kommentare, Fragen, Anregungen sind wie immer willkommen! Und ansonsten: kurzes Signal, ob ihr dabei seid!

      • 18. Mai 2020

  4. Scout Jens und Ina waren wandern.

    16. Mai 2020

    Therdrev, Ka Ge und 37 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Das Spektakuläre waren die Ausblicke und der Wald. Stundenlang sind wir durch den Wald geschlendert und haben den Vögeln und dem Wind zugehört. Das war auch das, was wir uns für heute vorgenommen hatten.
      Zwei kurze Abschnitte auf Asphalt wurden in Kauf genommen. Einen Eichelhäher, Schwalben und ein Reh haben wir aus nächster Nähe gesehen, neben weiteren Tieren. Streuobstwiesen, Wald und wunderschönes Bergpanorama im ersten Teil.
      Hinter Selbach dann die Waldwiesen am Höllbach. Der Abschnitt hat mir fast am besten gefallen, weil ich das nicht so schön erwartet hatte. Am Mümmelmannweg entlang haben wir dann hunderte Engelsfiguren und ähnlichen Kitsch am Wegesrand gesehen. Bemerkenswert.
      Zwei schöne Kirchen konnten von innen besichtigt werden. Die kühle, sakrale Stille gefällt mir immer in Kirchen. Eine Kerze für den Weltfrieden wurde entflammt und gute Wünsche an die eine oder andere Person geschickt.
      An die derzeit herrschenden Zustände wurden wir nicht nur durch geschlossene Einkehrmöglichkeiten erinnert. In Ottenau ist man anscheinend der Meinung, dass Grundbedürfnisse momentan zurückstehen müssen.
      Ein toller Tag in der Natur ohne Spektakel. Ganz wunderbar!

      • 16. Mai 2020

  5. Manuel, iDrops und 50 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Als die Sonne durch die Ritzen des Rolladens ins Schlafzimmer spickelte, bin ich aufgestanden. Ausgeschlafen oder nicht. Ich wollte den Sonntag nutzen, bevor es einen (!) Tag regnet 😉
      Eine kleine Runde mit nicht so langer Anfahrt in der S-Bahn war schnell geplant: Bretten = Punkt A; Robert Gerwig Brunnen = Punkt B. Mit Inas Vesper und dem Buch über die Geschichte Eppingens im Gepäck ging es los. Je öfter ich in Bretten bin, desto näher kommt es mir übrigens vor. Früher lag es für mich in einer anderen Welt und eigentlich ist es nur ein Katzensprung.
      Gemütlich dahinradelnd konnte ich mich mit der Gegend ab Bretten vertrauter machen. Über Hügel mit Wiesen und Felder hatte ich mal wieder schöne Ausblicke. Das zirpen der Grillen im Gras weckte ein Gefühl von Sommer bei mir. Nur dass es noch angenehme Temperaturen hat.
      Sobald ich Kraft für Anstiege gebraucht hätte, bin ich abgestiegen, habe geschoben und weiter in die Gegend geschaut. Rad/Wandern 😉 zum genießen der herrlichen Gegend - egal ob Wald oder Wiese; Wolken oder Bäume.
      So habe ich wieder neue Sachen entdeckt: Weitere Wegkreuze des „Kreuz Wanderweg um Wöschbach“. Dort war auch die Kirche offen, was ich mir nicht entgehen lassen habe.
      Dann kam der Abschnitt an der Pfinz, den ich Sonntagsfahrt nenne: gemütlich in langsamen Tempo zusammen mit anderen Radlern und Spaziergängern. Ein großes Eis in Grötzingen hat diese Spazierfahrt abgerundet. Und als krönender Abschluss der Robert Gerwig Brunnen. Mit Wasser! 🤗
      Den restlichen Sonntag verbringe ich mit meiner Frau auf dem Balkon.
      Dem Leser dieser Zeilen wünsche ich auch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Bleibt gesund! 🙋‍♂️

      • 10. Mai 2020

  6. Scout Jens, Hajo und 41 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      # Gartenschau Eppingen #
      Das Gelände der Gartenschau Eppingen 2021 grenzt direkt an den Bahnhof an. Da die Altstadt etwas erhöht liegt, hat man eine wunderschöne Kulisse aus alten Fachwerkhäusern und dem Kirchturm.
      Das, was man bisher sehen kann, sieht sehr gut aus: Die Elsenz wird ein wenig naturnaher gestaltet. Eine Altstadtpromenade "Bachwegle" wird angelegt. "Historische Gärten", ein "Altstadtsee", ein "Steinplatz" und neue Parkflächen werden geschaffen.
      # Altstadt Eppingen #
      Sensationell! Ich konnte mich kaum entscheiden, was ich fotografieren und auch nur kurz anschauen sollte. Es ist unglaublich, welche Dichte von sehenswerten Denkmälern hier herrscht. Da werden weitere Besuche unausweichlich sein. Schließlich wollten wir ja wandern gehen.
      # Waldfühlpfad #
      Beim gehen auf dem Waldfühlpfad habe ich zum ersten Mal Buntspechte aus der Nähe gesehen.
      ...nach über vier Studen Bearbeitung habe ich einiges geschafft. Komoot scheint mit meiner Bilderflut nicht klar zu kommen... Ettliche Fotos habe ich in Highlights gepackt oder gelöscht.Selten habe ich so viele wunderbare Eindrücke zu verarbeiten gehabt. Zusätzlich musste ich mir bei dem freudlichen Buchhändler am Marktplatz noch ein Buch über die tausendjährige Geschichte Eppingens kaufen. Aber kein Problem mit dem lesen. Eine Fahrt nach Eppingen in der S-Bahn dauert eine Stunde :-)Für weitere Ausführungen bin ich nun um 1h30 zu müde. Sorry, aber schaut Euch die Bilder an und dann erklärt sich einiges. Eventuell schreibe ich auch noch einen Reisebericht. Die Tour wäre es wert. Und der Tag war wundervoll!
      Von 285 gemachten Fotos habe ich hier auf 99 reduziert...

      • 9. Mai 2020

  7. Scout Jens war wandern.

    7. Mai 2020

    Willigipfel, Marina und 31 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Einen Termin in der Innenstadt habe ich mit einem Spaziergang verbunden. Das herrliche Wetter hat geradezu danach geschrien. Also einen Zug später und entschleunigt durch München.
      Das Isartor mit dem umgekehrten Ziffernblatt auf der Stadtseite war das erste Ziel. Und noch nicht besichtigt aber irgenwie faszinierend: Reste der alten Stadtbefestigung mitten in einem Bürokomplex. Für mich ein absolutes Highlight.
      Salvatorplatz, Kurt-Eisner-Denkmal, Promenandenplatz. Das waren die nicht so bekannten Sehenswürdigkeiten an denen ich vorbeikam.
      Spannend fand ich das Brunnenbuberl und die Maxburg. An diesen beiden Sachen bin ich immer achtlos vorbeigegangen.
      Neben dem Justizpalast der Backsteinbau stellte sich als das bayer. Verfassungsgericht heraus. Neben anderen Institutionen, die hier ihren Sitz haben. Das Gebäude gefällt mir mit seiner norddeutschen, hanseatischen Auststrahlung. Ganz anders als der Justizpalast.
      Dokumentieren wollte ich noch den Fortschritt am Hauptbahnhof. Und es hat mich sehr gefreut, dass MonacoTrail das in seinem Kommentar zum Highlight schon getan hat.
      Abgerundet wurde meine Tour durch den oft gemachten Blick auf die wundervolle Kostruktion des Daches der Bahnhofshalle. Ein Wunderwerk der Ingenieurskunst. Warum? Schaut einfach mal mit wie wenig Säulen das Dach auskommt! Eine statische Meisterleistung.
      Fazit: In München kann man abseits der touristischen Highlights einiges entdecken. Viel Geschichte. Gebäude, die eigentlich nicht zusammen passen, fügen sich hier ein (Stadtmauer/Bürokomplex; Verfassungsgericht/Justitzpalast; etc.)Nervig war nur, dass ich die Tour nach dem hochladen nicht mehr auffinden konnte und mit der Rekonstruktion eine Menge Arbeit hatte. Naja, so konnte ich den gestrigen Spaziergang noch einmal Revue passieren lassen. Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, alle Fotos zu plazieren ;-)

      • 8. Mai 2020

  8. Scout Jens und Ina waren wandern.

    5. Mai 2020

    Dosch, Jutta und 42 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Aus besonderem Anlass gab es heute ein schönes Essen im Kurpark Reichenbach.
      Danach waren wir etwas träge 😁 aber wir sind ganz gemütlich weiter gebummelt und haben wieder einmal Wald und Wiesen genossen. Die Kirche Etzenrot ist mit Fotos der Gemeindemitglieder bestückt. Bald können/müssen diese wieder selber in die Kirche - so wie es aussieht. Später kam doch noch die Sonne raus und die Reste des Weines wurden bei der Ruine der Kapelle geschlürft.
      Eine ganz gemütliche Runde zu zweit und keine Feier mit 50 Gästen 😉

      • 5. Mai 2020

  9. Scout Jens und Ina waren wandern.

    3. Mai 2020

    Ina, Tom und 41 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Bis auf das letzte Stück in Berghausen kann ich diese Strecke empfehlen. Wir sind bis zum NFH Pfinztalblick der gelben Raute des Schwarzwaldvereins gefolgt und haben es nicht bereut. Einige von den gemachten Fotos sind hier zu sehen.Das besondere an diesem Weg ist die Natur. Ein junges Reh im Gras und einige Vogeleltern konnten wir beobachten. Alle Vogelhäuschen und Asthöhlen waren nach unserem Eindruck besetzt. So haben wir uns fast nur flüsternd unterhalten und sind nach einer kurzen Beobachtung mit gebotenem Abstand leise wieder weitergegangen. ☺️Viele Pflanzen haben wir mit der App Flora Incognita bestimmt. Das macht Spaß! Man kennt eine Pflanze und dann sieht man sie gefühlt überall.
      Die Ausblicke im südlichen Kraichgau sind wunderschön. Und heute gab es auch Wolken als Zugabe. 🤗
      Sonstige Höhepunkte: Die Wegkreuze, das Drehfunkfeuer, der Grenzweg und schöne Wiesenwege.
      Abseits der touristischen Highlights haben wir viele wertvolle Stunden in einer ganz bemerkenswerten Gegend verbracht.

      • 3. Mai 2020

  10. Scout Jens war Fahrrad fahren.

    2. Mai 2020

    01:54
    31,6 km
    16,6 km/h
    90 m
    90 m
    Dosch, Bri Gitte🐩🐕 und 41 anderen gefällt das.
    1. Scout Jens

      Fahnen von Firmen oder zu Werbezwecken waren nicht erlaubt. 😁

      • 2. Mai 2020

Über Scout Jens

Ich bin gerne draußen an der frischen Luft - am liebsten in der Natur fernab jeglicher Autostraßen oder sonstiger künstlicher Lärmquellen. Ab und zu begleitet mich meine Frau. Das sind die besten Momente! Stadtgeschichte und Stadtplanung begeistern mich, insbesondere die Entwicklung der jeweiligen Infrastruktur. Außerhalb der Städte versuche ich, alte Bahnlinien oder die Geschichte der jeweiligen Wege und Gegenden zu erkunden. Und natürlich Natur und Ruhe genießen!Das Urheberrecht © für alle von mir hier im Rahmen der Tourendokumentation oder zu Highlights geposteten Fotos und Texten behalte ich mir ausdrücklich vor, eine Verwendung außerhalb von Komoot.de bedarf meiner schriftlichen Zustimmung.Bei Komoot seit 28. September 2018

Scout Jens Touren Statistik

Distanz4 295 km
Zeit499:57 Std