14

RobertO

120

Follower

Über RobertO

Ich mag die Natur und unternehme Wandertouren im Kölner Umland. Die Touren plane ich entweder über komoot oder nehme auch an geführten Wanderungen des Kölner Eifelvereins teil (derzeit aufgrund Corona eingeschränkte Aktivitäten). Wandervorschläge oder sonstige Nachrichten könnte Ihr mir gerne per E-Mail zusenden:
roberto_wandert@web.de

Distanz

1 119 km

Zeit in Bewegung

188:52 Std

Letzte Aktivitäten
  1. RobertO war wandern.

    vor 7 Tagen

    02:45
    15,9 km
    5,8 km/h
    1 130 m
    1 140 m
    Bonnie24, Kathrin und 61 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Nach vielen Jahren war das mal wieder eine Wanderung im Siebengebirge, allerdings nach den heutigen Eindrücken, bestimmt nicht die Letzte. Die Vorlage zu dieser Tour hatte ich übrigens von daha übernommen, an dieser Stelle noch einmal vielen Dank fürs Teilen.
      Gestartet bin ich am Ziepchen, ein Brunnen der Drachenfelsquelle in Rhöndorf. Durch das Tretschbachtal geht es, teilweise über einen Pfad, nach oben zum Löwenberg mit seiner Ruine der Löwenburg. Leider war es heute Vormittag etwas diesig, ansonsten wird man mit einer super Aussicht belohnt (das ist aber klagen auf hohem Niveau). Vom Löwenberg geht es dann wieder abwärts Richtung Bad Honnef.
      Ein weiteres Highlight der Tour war für mich, der Besuch im Konrad Adenauer Haus und eine Führung durch den Garten unseres ersten deutschen Bundeskanzlers. In seiner Zeit als Kölner Oberbürgermeister (1917 - 1933) hat Adenauer zudem in meiner Heimatstadt viele Spuren und Erinnerungen hinterlassen, denen man auch im Alltag immer wieder begegnet.
      Der Eintritt in das Adenauer-Haus und seinen Garten ist übrigens kostenfrei. Für die Führung durch den Garten (sehr zu empfehlen) sollte man sich allerdings vorab anmelden.
      weitere Infos:
      adenauerhaus.de

      • vor 7 Tagen

  2. RobertO war wandern.

    21. September 2020

    Archi, Silvia und 60 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Im Keller eines Fachwerkhauses aus dem Jahr 1726 entspringt der Fluss Ahr! Die Brunnenstube ist von außen einsehbar. Von der Quelle aus durchfließt die Ahr Blankenheim durch einen gemauerten Kanal unterhalb der Burg Blankenheim und verläuft dann durch das romantische Ahrtal bevor sie schließlich nach 89 Kilometern bei Sinzig in den Rhein mündet.
      Unmittelbar an der Quelle startet auch diese Rundwanderung. Zunächst geht es durch die sehenswerte Altstadt, dann um einen Weiher herum über den Quellenpfad in die Natur. Die erste Hälfte der Tour verläuft durch einen dichten Wald, zunächst über einen gut ausgebauten Weg (teilweise asphaltiert), dann nach ca. 4,5 km über einen schönen, schmalen Wanderpfad. Später wird die Tour dann abwechslungsreicher, Wege mit tollen Fernsichten und grünen Wiesen wechseln sich mit verschiedenen Waldabschnitten ab. Neben der Natur ist natürlich die Stadt Blankenheim mit der Ahrquelle das Highlight dieser Wanderung.

      • 21. September 2020

  3. RobertO war wandern.

    17. September 2020

    Wander - Eule 🍀, L&T und 64 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Diese Wandertour kombiniert Natur und Wasser Rund um Kürten. Nachdem die Temperaturen in den letzten Tagen doch noch einmal hochgeklettert sind, bin ich heuten Morgen bei angenehm kühlen 13 Grad gestartet. Die Tour ist durchgängig mit dem A2 Symbol ausgeschildert und bietet neben schönen Waldabschnitten auch immer wieder tolle Aussichten in eine typisch Bergische Landschaft. Ein Teil der Strecke verläut entlang der Sülz, sowie auch entlang der Olpe, einem kleinen Zufluss der Bigge.
      Die Tour hatte ich ich vor einigen Wochen von Franz übernommen, vielen Dank noch einmal für die tolle Vorlage, hat mir sehr gut gefallen!!

      • 17. September 2020

  4. RobertO war wandern.

    14. September 2020

    Pina 🚴‍♀️, HP und 59 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      „Ich liebe die Oberahr eben um dieser Einsamkeit, Stille, Großartigkeit willlen; zumal im Frühling, wo sich hier vier Wochen später als im Rheinthal und eben deshalb um so mächtiger und rascher das gewaltigste Natur- und Waldleben entfaltet“. Diese Worte sind nicht von mir, sondern von Gottfried Kinkel, der 1846 den ersten Reiseführer über das Ahrtal schrieb. Bis auf die Tatsache, dass die Strecke entlang des Sahrbachs auch unter Motorradfahrern anscheinend beliebt ist, trifft die Beschreibung auch heute noch zu.
      Start der Tour ist in Kreuzberg an der Ahr. Von hier geht es nach einem kurzen Stück durch das Vischeltal über den Gottfried-Kinkel-Weg hinauf bis nach Kirchsahr. Von dort über den Sahrbachweg, zunächst nach Burgsahr und anschließend wieder zurück nach Kreuzberg. Der kleine Sahrbach ist ab Kirchsahr ständiger Begleiter, der Weg führt oberhalb und teilweise auch direkt neben dem Bach entlang. Das Wandergebiet Rund um das Sahrbachtal war übrigens eine Empfehlung von Wolfgang Schröder, an dieser Stelle nochmals vielen Dank für den Tipp !!

      • 14. September 2020

  5. RobertO war wandern.

    11. September 2020

    Birgit, Sandra und 66 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Zu der 8. Etappe auf dem Kölnpfad konnte ich quasi von zu Hause aus losgehen und hatte daher den Startpunkt etwas angepasst. Die Tour war für mich eine Mischung aus bekanntem Terrain, Wiederentdeckungen, Erinnerungen und der Begegnung mit einem Fußballidol aus meiner Jugendzeit. Insgesamt hat mit auch dieser Abschnitt auf dem Kölnpfad wieder gut gefallen.

      • 11. September 2020

  6. RobertO war wandern.

    3. September 2020

    Familywandern, JW und 74 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Das war heute meine 7. von insgesamt 11 Kölnpfad Etappen. Entgegen dem eigentlichen Streckenverlauf hatte ich die Richtung umgekehrt, d.h. ich bin in Köln-Klettenberg gestartet, mit dem Ziel mir am Rhein in der Bierbud "STEEP`s" ein Belohnungskölsch zu gönnen. Aufgrund des Regens ist dieses Vorhaben leider buchstäblich ins Wasser gefallen. Ansonsten war das eine weitere interessante und abwechslungsreiche Etappe. Obwohl quasi ein Heimspiel, gibt es doch immer wieder neue Entdeckungen.

      • 3. September 2020

  7. RobertO war wandern.

    1. September 2020

    Sigrid, Sven Beer und 71 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Angeregt durch die vielen tollen Touren hierauf komoot, hatte ich heute die Wupper als Ziel gewählt. Der Rundwanderweg "Wald-Wasser-Wolle" startet am Rathaus Radevormwald und verläuft anschließend zunächst durch einen schönen Waldabschnitt. Vorbei an der Wuppertalsperre - mit einigen tollen Aussichtspunkten - geht`s dann später weiter entlang der Wupper. Neben der beeindruckenden Natur bietet die Tour einen interessanten Einblick in Industriegeschichte vergangener Tage. So passiert der Wanderweg einen ehemaligen Bahnhof, den heutigen Museumsbahnhof Dahlhausen. Den eigenen Eisenbahnschluss verdankte Dahlhausen u.a. der Textilfabrik Hardt & Pocorny, die zu Glanzzeiten tausend Mitarbeiter beschäftigte, bis 1974 das Aus kam. Unter dem folgendem Link findet ihr weitere Infos zu der Tour:
      wanderwege-nrw.de/wandern-in-nrw/bergisches-land/wald-wasser-wolle-weg-bei-radevormwald.php

      • 1. September 2020

  8. RobertO war wandern.

    29. August 2020

    Gerd von Brühl, Werner und 53 anderen gefällt das.
    1. Alijda

      Super schöner Gegend!!!

      • 29. August 2020

  9. RobertO war wandern.

    27. August 2020

    Robin, Marianne L.👣 und 61 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Nach der letzten Kölnpfad Etappe im März, war das nun die 6. Teilstrecke meiner "Kölnumwanderung". Für alle dies vielleicht noch nicht kennen, die insgesamt 171 km lange Strecke verläuft über 11 Etappen Rund um Köln. Der Kölner Eifelverein (KEV) hat den KÖLNPFAD entwickelt und super markiert – und das auf ehrenamtlicher Basis.
      Die heutige Etappe war einfach Rheinfeeling pur. Da ich im Kölner Norden, ganz in der Nähe vom Rhein, aufgewachsen bin, hat dieser Fluss für mich bis heute eine ganz besondere Anziehungskraft.

      • 27. August 2020

  10. RobertO war wandern.

    25. August 2020

    Pia Mia, Silvia und 76 anderen gefällt das.
    1. RobertO

      Was haben eine Zauneidechse, ein Widder und ein Fisch gemeinsam? Diese und noch weitere Symbole stehen für verschiedene Rundwanderwege in der Wahner Heide. Das Bündnis Heideterrasse betreut ehrenamtlich 10 Wanderwege in der Wahner Heide und hat diese, nach meinem Empfinden, super ausgeschildert.
      Ich hatte es mir heute einfach gemacht und die Tour in weiten Teilen von Tilo übernommen (nochmals Danke Tilo!!)
      Die Rundwanderung verbindet die drei genannten Touren miteinander und führt über die Heide weiter bis in die Aggerauen. Insgesamt war das eine sehr abwechslungsreiche Tour und eine zauberhaft blühende Heidelandschaft 😉

      • 25. August 2020

  11. loading